Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Webinarfabrik |

Wie viel Aufwand ist es tatsächlich ein Webinar durchzuführen?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie viel Aufwand ist es tatsächlich ein Webinar durchzuführen?

 

Die Aufwände für die Planung und Durchführung von professionellen Webinaren werden leider oft unterschätzt. Wollen Sie optimale Resultate, steckt dahinter natürlich auch ein kompetentes Team und ein ganzes Stück Arbeit.

 

Der Aufwand, der in ein gut organisiertes und strukturiertes Webinar mitsamt der Promotionstrategie und der technischen Infrastruktur fließt, unterscheidet sich nämlich gar nicht so stark von dem einer Präsenzveranstaltung.

Zwar müssen Sie sich bei einem Webinar keine Gedanken über eine Eventlocation, die Anreise oder Verpflegung Ihrer Gäste machen, die Arbeit, also die thematische Vorbereitung, die in den eigentlichen Vortrag fließt, bleibt aber gleich. Und auch die Bewerbung der Veranstaltung ist mit dem selben Aufwand verbunden.

 

Doch wie sieht es mit den wahren Kosten des professionellen Studiowebinars aus?

Rechnen Sie mit ca. 2.500–3.500 € (exkl. der Kosten für die Vortragende)

Das hört sich im ersten Moment vielleicht nach einer Menge Geld an.

Aber – bedenken Sie was alles notwendig ist, um ein solches Webinar auch kompetent umsetzen zu können.


Angefangen von der Webinaradministration, also z.B. dem Aufsetzen des Anmeldeprozesses, der Verwaltung der Teilnehmeranmeldungen, Remindermails und Webinarauswertungen, zu Publikums-Liveabfragen, Livechatredaktion und Handoutmanagement bis hin zur Studiotechnik, Kameramann, Chatredaktion, Generalprobe, Postproduktion, Moderatorin und Visagistin.

 

Solche Onlineevents sind einfach mit viel Planung, Strategie und Zeitaufwand verbunden.

 

Ein Webinar durchzuführen bedeutet also eine gewisse Investition. Dabei ist aber zu beachten, dass Sie auch im Nachhinein noch davon profitieren können. Das Webinar bietet nämlich eine Vielzahl an Möglichkeiten für  eine umfangreiche Nachnutzung:

 

Zum einen haben Sie von jedem Studiowebinar eine perfekte Videoaufzeichnung, die Sie entweder auf YouTube einstellen oder beliebig oft als automatisiertes Webinar ausspielen können.

Zum anderen können Sie aus dem Transkript mit extrem wenig Aufwand E-Books, Grafiken und anderes Infomaterial erstellen.

So entsteht bei jedem Webinar – sozusagen als Abfallprodukt – eine großes Konvolut an SEO-Futter.

 

Sie sehen also ein Webinar ist nicht nur ein einmaliger Event für bis zu 1000 Teilnehmer sondern es handelt sich um eine längerfristige Investition in Ihr Contentmanagement!

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Muffat (Tel.: +43 (1) 280 02 45), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 3108 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Webinarfabrik

Umsetzung und Übertragung professioneller Live-Webinare inkl. Moderation und Teaser in bester HD-Qualität.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Webinarfabrik lesen:

Webinarfabrik | 04.09.2018

Die richtige Kleidung für Ihr Webinar

Die richtige Kleidung für Ihr Webinar spielt eine große Rolle. Egal ob Präsenzveranstaltung oder Online-Seminar, es ist immer wichtig, dass man sich während seines Vortrags in der eigenen Haut wohlfühlt. Aber vor der Kamera gibt es einige zusä...
Webinarfabrik | 31.07.2018

Viele Anmeldungen für Ihr Live-Webinar – aber nur wenige Teilnehmer: Was tun?

Viele Anmeldungen für Ihr Live-Webinar – aber nur wenige Teilnehmer Was tun?    Sie haben viel Zeit und Energie investiert um ein Webinar zu planen und zu bewerben. Und jetzt haben Sie 250 Anmeldungen – Super!   Doch können Sie damit rechne...
Webinarfabrik | 30.07.2018

Präsenzveranstaltung versus Live-Webinar – wo liegen die Unterschiede?

Präsenzveranstaltung versus Live-Webinar – wo liegen die Unterschiede?   Sie haben sich bestimmt schon einmal gefragt worin der große Unterschied zwischen Präsenzveranstaltung und Live-Webinaren liegt?   Vergleichen kann man die zwei Formate ...