Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cognetivity Neurosciences Ltd. |

Cognetivity Neurosciences wurde auserwählt, seine epochalen Forschungsdaten auf der Alzheimer’s Disease International Conference zu präsentieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cognetivity Neurosciences wurde auserwählt, seine epochalen Forschungsdaten auf der Alzheimers Disease International Conference zu präsentieren

Vancouver, British Columbia, 25. Juli 2018 - Cognetivity Neurosciences Ltd. (das Unternehmen oder Cognetivity) (CSE: CGN) (FWB:1UB) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eingeladen wurde, einen Vortrag im Rahmen der zwischen 26. und 29. Juli 2018 in Chicago, USA stattfindenden Alzheimers Disease International Conference zu halten. Cognetivity wurde von den Organisatoren der Konferenz als äußerst vielversprechendes Technologieunternehmen gepriesen und wird im Konferenzteil mit dem Titel Innovation Showcase vertreten sein.

Alzheimers Disease International ist die internationale Interessensvertretung der weltweiten Alzheimer-Verbände, die auch mit der Weltgesundheitsorganisation WHO kooperiert. Die am längsten bestehende internationale Konferenz zum Thema Demenz bietet ein einzigartiges Forum, das mehrere Fachdisziplinen umfasst und Menschen aus aller Welt mit Interesse an Demenz, einschließlich Forschungsinstitute, große Pharmaunternehmen und medizinische Versorgungseinrichtungen, miteinander verbindet.

In einem Vortrag mit dem Titel Integrated Cognitive Assessment (ICA): Employing Artificial Intelligence for Earliest Diagnosis of Dementia wird Cognetivitys Chief Medical Officer Dr. Chris Kalafatis Einblicke in den einzigartigen AI-Ansatz des Unternehmens geben und positive Ergebnisse präsentieren, mit denen die Wirksamkeit der unternehmenseigenen Integrated Cognitive Assessment-(ICA)-Plattform in der Früherkennung von kognitiven Störungen bei Patienten mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen (MCI) - einer wichtigen Vorstufe zu Alzheimer - unter Beweis gestellt wird.

Dr. Kalafatis' Vortrag umfasst folgende Punkte:

- Überblick über die enormen Probleme, die derzeit eine Früherkennung von Erkrankungen wie Morbus Alzheimer erschweren.
- Technische Aspekte der von Cognetivity entwickelten ICA-Plattform und Gründe, warum das Plattformkonzept signifikante Vorteile gegenüber anderen Testverfahren bietet
- Informationen über die Wirksamkeit der AI-Maschine der ICA-Plattform im Hinblick auf die Verbesserung der Sensitivität und ihre Lernfähigkeit bei Verwendung umfangreicherer Daten zur optimierten Diagnostik
- Datenmaterial zur Validierung der ICA-Plattform mit Hilfe von Testverfahren, die dem aktuellen Therapiestandard entsprechen

Cognetivity wird neben anderen namhaften Unternehmen wie IKEA, Roche (das größte Biotech-Unternehmen der Welt) und der Weltgesundheitsorganisation WHO auf der Konferenz vertreten sein.

Cognetivity-CEO Dr. Sina Habibi erklärt: Wir schätzen uns glücklich, dass unser medizinischer Leiter Chris Kalafatis eingeladen wurde, die von Cognetivity entwickelte ICA-Plattform auf der Alzheimers Disease International Conference zu präsentieren. Diese Konferenz ist eine der hochkarätigsten Veranstaltungen zum Thema Alzheimer-Forschung. Viele der prominentesten Personen und Organisationen, die sich der Bekämpfung dieser Erkrankung verschrieben haben, sind hier vertreten. Wir teilen unsere Technologien und unsere Vision mit einem fachkundigen Publikum zum Thema kognitive Störungen und die Reaktionen auf unsere einzigartige Technologie stimmen uns äußerst optimistisch. Die Bedeutung der Früherkennung von Erkrankungen wie Morbus Alzheimer zieht derzeit großes Interesse und Aufmerksamkeit auf sich und wir sind bestens positioniert, um in diesem Bereich einiges zu bewegen.

Die Früherkennung der Demenz, vor allem der Alzheimer-Demenz, ist ein bisher ungelöstes Problem in der Gesundheitsversorgung. Laut einem aktuellen Bericht der Alzheimers Association könnten sich die Einsparungen in der medizinischen Versorgung infolge der Frühdiagnose einer Demenz alleine in den Vereinigten Staaten auf bis zu 7,9 Billionen Dollar belaufen. Die Technologie der von Cognetivity entwickelten ICA-Plattform zielt auf die Erfassung einiger der frühesten Anzeichen von kognitiven Defiziten ab, wie sie bei der Demenz und auch bei anderen neurodegenerativen Erkrankungen auftreten.

Derzeit leiden rund 50 Millionen Menschen weltweit an einer Demenz und jährlich kommen 10 Millionen weitere Fälle dazu. Das bedeutet, dass alle drei Sekunden eine Neuerkrankung dokumentiert wird. Aktuell wird bei einem von zwei Betroffenen in einkommensstarken Ländern und in neun von zehn Fällen in einkommensschwachen Ländern nie eine formelle Diagnose gestellt.

ENDE

Über Cognetivity Neurosciences Ltd.

Cognetivity ist ein Technologieunternehmen, das eine kognitive Untersuchungsplattform für die Bewertungsmethode des Integrated Cognitive Assessment (ICA) für den Einsatz in der medizinischen Praxis und im kommerziellen Bereich entwickelt. Die von Cognetivity konzipierte ICA-Plattform basiert auf künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernmethoden, mit denen anhand einer Leistungsprüfung großer Hirnareale erste Anzeichen von Defiziten zur möglichen Früherkennung einer Demenz ermittelt werden sollen. Ziel von Cognetivity ist es, die ICA-Plattform anhand von geplanten klinischen Studien weiterzuentwickeln und in Nordamerika und Europa auf den Markt zu bringen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.cognetivity.com.

FÜR DAS BOARD:
Sina Habibi

Sina Habibi
Chief Executive Officer & Director

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
info@cognetivity.com

Ansprechpartner für Medien:
Josh Stanbury
E-Mail: josh@sjspr.co.uk

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, außer das Unternehmen ist gesetzlich dazu verpflichtet. Das Unternehmen ist aufgrund der Beschaffenheit solcher zukunftsgerichteten Informationen gezwungen, Annahmen zu tätigen, die sich möglicherweise nicht realisieren lassen. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Die Börse übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cognetivity Neurosciences Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 853 Wörter, 7250 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cognetivity Neurosciences Ltd. lesen:

Cognetivity Neurosciences Ltd. | 10.09.2018

Cognetivity Neurosciences leitet bedeutende klinische Validierungsstudie zu seiner KI-basierten Technologie für die Diagnose von Demenz ein

Cognetivity Neurosciences leitet bedeutende klinische Validierungsstudie zu seiner KI-basierten Technologie für die Diagnose von Demenz ein Vancouver, British Columbia, 10. September 2018 - Cognetivity Neurosciences Ltd. (das Unternehmen oder Cog...
Cognetivity Neurosciences Ltd. | 16.05.2018

Cognetivity Neurosciences wird für seinen innovativen Ansatz zur Früherkennung der Demenz mit dem renommierten AXA Health Tech & You Award ausgezeichnet

Cognetivity Neurosciences wird für seinen innovativen Ansatz zur Früherkennung der Demenz mit dem renommierten AXA Health Tech & You Award ausgezeichnet Vancouver, British Columbia, 16. Mai 2018 - Cognetivity Neurosciences Ltd. (das Unternehmen od...