PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

VascuLathe revolutioniert Stent-Herstellung


Von Aerotech GmbH

Fürth, 27. Juli 2018 – Mit VascuLathe stellt Aerotech eine innovative Schneidlösung für die anspruchsvolle Stent-Fertigung vor: Das voll integrierte Bewegungssystem kombiniert automatisierte Materialhandhabungsfunktionen mit direktangetriebenen Linear- und Drehbewegungen. Das integrierte Linear-Rotations-Design erhöhe laut Hersteller den Durchsatz um das Zwei- bis Fünffache im Vergleich zu herkömmlichen kugelumlaufspindelbasierten oder anderen Antriebsprinzipien und ermöglicht  Fertigungstoleranzen im Submikrometerbereich.

Thumb

„Der höhere Durchsatz des VascuLathe-Systems bedeutet, dass ein Medizintechnikhersteller im Vergleich zu herkömmlichen Produktionsmethoden weniger Maschinen für die  gleiche Anzahl von Stents benötigt“, weiß Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech GmbH, aus der Praxis. Der VascuLathe könne aber auch auf Grund seiner Flexibiltät eingesetzt werden, um einen erhöhten und variierenden Produktionsbedarf auf der vorhandenen Fertigungsfläche zu decken.

Automatisiertes Materialhandling

Das VascuLathe ist ein vollständiges Bewegungs- und Materialhandhabungs-Subsystem. Es umfasst eine automatisierte, pneumatisch aktivierte ER-Spannzangenbaugruppe sowie einen optionalen kombinierten Buchsen-/Rohrvorschubmechanismus, mit dem die sequenzielle, vollautomatisierte Herstellung verschiedener Stents aus einem Rohrmaterial von beliebiger Länge ermöglicht wird. Ferner ist eine Nassschneidkonfiguration für Anwendungen erhältlich, die je nach Material eine Kühlflüssigkeit während des Schneidprozess erfordern.

Erweiterte Steuerarchitektur

Die VascuLathe-Plattform ist mit einer leistungsstarken, dabei einfach und intuitiv bedienbaren Aerotech-Steuerung verfügbar. Anwender können ohne großen Programmieraufwand Stromstärke-, Geschwindigkeits- und Positions-Servo-Loops auf maximale Performance optimieren. Zusatzfunktionen wie bspw. „Multiblock-Look Ahead“ zur Generierung von Bahnen minimieren Geometriefehler bei kleinen Radien, indem die Schneidegeschwindigkeit „vorausschauend“ geregelt wird. Mit der Funktion „Position Synchronized Output“ (PSO) können Laserpulse positionssynchron gesteuert werden, um bei variabler Schneidegeschwindigkeit, eine optimale Laserleistungskopplung beizubehalten.

Aerotech - Innovationen im gesamten Life Sciences-Bereich

„Die neue Stent-Fertigungslösung ist die Fortführung unserer erfolgreichen High-Performance-Bewegungssysteme und Komponenten für medizintechnische und Life Sciences-Anwendungen“, resümiert der Aerotech-Geschäftsführer. Andere Beispiele aus dem dem Lösungsprogramm für die Medizintechnik sind neben dem Stent-Schneiden auch Herzschrittmacher- und Katheter-Laserschweißsysteme, die Fertigung von Intraokularlinsen (IOL) und Kontaktlinsen, DNA- und Blut-Sequenzierung, haptische Fräser und Bohrer, Röntgengeräte, Kernspintomografen und CAT-Scanner. „Wir bieten Medizintechnikherstellern mit unseren Bewegungssystemen und Komponenten einen Wettbewerbsvorteil im stark umkämpften Markt der Medizinproduktefertigung“, verdeutlich Norbert Ludwig. 
((Infobox))
Design Features des VascuLathe Stent-Schneidsystems im Überblick
* Linear-/Drehbewegungsplattform mit hoher Integration
* ER-Spannzangensystem für automatisierte Materialfixierung
* Optionale Greiferbaugruppe für Rohrvorschub
* Moderne Steuerarchitektur
* Einzel- oder Doppelspindelkonfiguration
* Optionales Nassschneidverfahren
* Optionale Hochgeschwindigkeits-Drehachse für bis zu 2000 U/m


((Bilder))

Bild1: Norbert Ludwig
BU: Norbert Ludwig, Geschäftsführer Aerotech GmbH, Fürth: „ Wir bieten Medizintechnikherstellern mit unseren Medizingerät-Laserschweißsystemen, Stent-Schneidesystemen und sonstigen Bewegungssystemen und -komponenten einen Wettbewerbsvorteil im stark umkämpften Markt der Medizinproduktefertigung.“
Downloadlink: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/PRX/Aerotech/Norbert_Ludwig_GF_Aerotech_GmbH.jpg

Bild2: VascuLathe
BU: VascuLathe: Innovatives Schneidsystem zur Stent-Herstellung mit hohem Durchsatz
Downloadlink: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/PRX/Aerotech/vasculathe_asr.jpg


Aerotech – Dedicated to the Science of Motion

Die Aerotech GmbH mit Sitz im fränkischen Fürth ist eine Tochtergesellschaft der weltweit agierenden Aerotech Inc. mit Firmensitz in Pittsburgh, USA. Das nach wie vor in der 2. Generation inhabergeführte Familienunternehmen wurde 1970 von Stephen J. Botos mit der Vision gegründet, die Wissenschaft der Bewegung im Bereich Motion Control voranzubringen.

Bis heute entwickelt Aerotech Motion Control-Systeme höchster Präzision, Positioniertische und die dazugehörigen Softwarelösungen und brilliert dabei durch seine hohe Innovationskraft gepaart mit wissenschaftlicher Präzision und praxisgerechter Umsetzung. Am deutschen Standort in Fürth werden die Systeme kundenspezifisch für den europäischen Markt konfiguriert und konfektioniert.

Die Motion Control-Produkte von Aerotech erfüllen die kritischen Anforderungen, die für die anspruchsvollen Anwendungsbereiche von heute erforderlich sind. Die innovativen und hochpräzisen Bewegungslösungen kommen überall dort zum Einsatz, wo ein hoher Durchsatz gefordert wird – in Industrie, Wissenschaft und Forschung. Von dem umfassenden Know-how profitieren Kunden weltweit. Die Aerotech-Lösungen haben ein extrem breites Anwendungsfeld u.a. in der Medizintechnik und Life Science-Anwendungen, bei der Halbleiter- und Flachbildschirmproduktion, in den Bereichen Photonik, Automotive, Datenspeicherung, Laserbearbeitung, Militär/Luft- und Raumfahrt, Elektronikherstellung, sowie beim Prüfen und Testen bis hin zur Montage. Aerotech beschäftigt derzeit weltweit ca. 400 Mitarbeiter. http://www.aerotechgmbh.de

Bei Abdruck Beleg erbeten!

Pressekontakt:

Aerotech GmbH
Uwe Fischer
Gustav-Weißkopf-Str. 18
90768 Fürth
T: +49 911 967937-18
E: ufischer@aerotech.com
www.aerotechgmbh.de

PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de
                   






Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Wiese (Tel.: 07117189903), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 616 Wörter, 6002 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!