Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend produkt |

Klick-Tipp: innovatives Newsletter-Tool mit Smart-Tags

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Klick Tipp stellt ein Newsletter-Tool dar, das als besonders innovative Lösung auf diesem Gebiet gilt. Der Anbieter hebt insbesondere seine neuartige Tagging-Funktion hervor.

Klick-Tipp stellt ein Newsletter-Tool dar, das als besonders innovative Lösung auf diesem Gebiet gilt. Der Anbieter hebt insbesondere seine neuartige Tagging-Funktion hervor. Diese ist von selbstlernenden Smart-Tags geprägt. Damit werden besonders präzise Versandlisten möglich, während bei anderen Anbietern oft unsaubere Listen anzutreffen sind. Die vielversprechende Eigendarstellung wirft die Frage auf, von welchen Funktionen und Vorteilen Sie bei Nutzung des Anbieters profitieren können.





Überblick und Besonderheiten von Klick-Tipp





Die hauptsächliche Besonderheit des Newsletter-Werkzeugs von Klick-Tipp besteht in einer zentralen Contact-Cloud mit besonderen Tagging-Funktionen. Diese ermöglichen es Ihnen, unterschiedliche Kundengruppen in einer zentralen Kontakte-Liste zu verwalten. Die weit verbreitete Unübersichtlichkeit in den E-Mail-Listen anderer Newsletter-Anbieter wird damit vermieden. Diese Form von Tagging funktioniert sowohl bei der Eintragung per Formular als auch bei einem manuellen Eintrag.



Das Tagging ermöglicht ebenso die gezielte Ansprache Ihrer Nutzer in den Mails. Sobald sich ein Interessent zu einem bestimmten Thema in ein Formular eingetragen hat, können Sie diesem präzise Informationen zu genau diesem Themengebiet zukommen lassen.



Um dem selbstlernenden Anspruch gerecht zu werden, verwendet Klicktipp so genannte Smart-Tags. Diese kommen automatisch zum Einsatz. Smart-Tagging dient beispielsweise der Kennzeichnung, ob ein bestimmter Nutzer eine bestimmte E-Mail geöffnet hat. Ebenso geben Smart-Tags Rückschluss darauf, ob der Kontakt die Inhalte einer Mail angeklickt hat.





Bedienung und Praxis





Das Hinzufügen eines neuen Kontakts erfolgt bei Klicktipp intuitiv, indem Sie im Navigationsmenü auf ContactCloud und anschließend Hinzufügen klicken. Anschließend können Sie E-Mail-Adresse hinterlegen. Tags können Sie entweder neu erstellen oder aus einer Liste bereits vorhandener Tags wählen. Neu eingegebene Tags lassen sich wiederverwenden.



Voll automatisch geht das Tagging bei der Eintragung via Formular vonstatten. Den gewünschten Tag können Sie beim Anlegen eines neuen Formulars angeben. Im Anschluss erfolgt die Vergabe an die eingetragene Mail-Adresse automatisch. Dies funktioniert auch in dem Fall, dass die entsprechende Adresse bereits in der ContactCloud existiert. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, stets nachzuvollziehen, welcher Nutzer sich in welches der Formulare eingetragen hat. Mail-Adressen finden Sie also auch über mehrere Tags. Mittels der Tags weisen Sie Ihren Kunden Attribute zu. Innerhalb der entsprechenden Liste können Sie diese markieren und passgenau anschreiben.



Die meisten Tarife von Klicktipp verfügen über eine Split-Testing-Funktion. Das A/B-Testing für Autoresponder sehen viele Anbieter der Konkurrenz nicht vor. Bei Klicktipp genügt es, eine Checkbox anzuklicken.





Die Preismodelle von Klick-Tipp im Überblick





Grundsätzlich bietet Ihnen Klick-Tipp die Möglichkeit, die Anwendung bereits für weniger als einen Euro pro Tag zu nutzen. Die Angebotspakete halten mehrere Optionen für unterschiedliche Ansprüche und Nutzungsgewohnheiten bereit.



Ein Wechsel zwischen den Angebotspaketen ist jederzeit möglich. Gleichfalls bietet Ihnen Klicktipp die Option einer jederzeitigen Kündigung. Eine Geld-zurück-Garantie über 30 Tage sorgt dafür, dass Sie das Angebot zunächst testen können.



Der für 27 Euro monatlich erhältliche Standard-Tarif verfügt bereits über die ContactCloud und ermöglicht die Verwaltung von 10.000 Kontakten. Der Premium-Tarif für 47 Euro pro Monat bietet zusätzlich eine API-Schnittstelle. Eine Mitgliedschaft im Splittest-Club sowie eine Facebook-Listbuilding-Option gibt es in der Deluxe-Version für 67 Euro pro Monat. Die Spitzen-Variante Enterprise ab 149 Euro pro Monat ermöglicht es Ihnen, bis zu 1.000.000 Nutzer zu verwalten. Für diesen Tarif werden zusätzliche Kosten für die Einrichtung in Höhe von 699 Euro fällig. Diese Kosten hängen mit den dort eingesetzten dedizierten Mail-Servern zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Niederl Martin (Tel.: +436649253809), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4477 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Trend produkt


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend produkt lesen:

Trend produkt | 07.08.2017

Evergreensystem 3.0 von Said Shiripour: mit Online-Marketing zum Erfolg?

Wenn Sie sich online über das Thema "Internetmarketing" informieren möchten, stoßen Sie früher oder später auf das Evergreensystem von Said Shiripour. Der gebürtige Iraner ist der Inbegriff für den schnellen wirtschaftlichen Aufstieg mit den M...