Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
De-Media GmbH |

Der ehemalige Regierungssprecher von Gerhard Schröder wirft Andrea Nahles "Anbiederung nach Rechts" vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Uwe-Karsten Heye zu SPD unter Nahles: Anbiederung bei CSU und AfD und schärfere Abgrenzung zu den Grünen .

Uwe-Karsten Heye schreibt heute im Blog der Republik: "Erneuerung der SPD als Anbiederung bei CSU und AfD scheint ihre Vorstellung zu sein. Gleichzeitig fordert sie die schärfere Abgrenzung zu den Grünen und stellt sich an die Seite derer, die weitere Verstromung der Braunkohle als Brückentechnologie im Kampf gegen den Klimawandels empfehlen. Da sie dafür von den Grünen keine Hilfe erwarten kann, ist es also nur konsequent, wenn sie auch künftig jede Rot-Grüne Wiedervorlage als Machtperspektive ablehnt. Offenbar glaubt sie tatsächlich, das könnte Wähler überzeugen, SPD zu wählen."



So ungefähr hat sich mancher den Einsatz der 60-Prozent-Vorsitzenden der SPD schon vorstellen können, als sie mit heiserer Stimme auf dem Sonderparteitag der SPD die Delegierten zum Abmarsch in die nächste Große Koalition brüllte. Da liegt die Partei nun fast regungslos, und halbtot, bei 18 Prozent in den Umfragen und begleitet schweigend eine CSU, die mit ihren sechs Prozent bundesweiter anteiliger bayerischer Wählermasse alles tut, um jede Glaubwürdigkeit zunichtezumachen, die als Erneuerung der SPD durchgehen könnte. Da wird alles weggeschmirgelt, was die SPD von dieser C-Partei unterscheidet. Das Schlimme ist, es geschieht offenkundig mit aktiver Beteiligung der Parteiführung unter der Fraktionsvorsitzenden Nahles.



Den ganzen Text finden Sie unter:





https://www.blog-der-republik.de/andrea-nahles-und-die-erneuerung-der-spd-anbiederung-nach-rechts/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Uwe Pöhls (Tel.: 0211-59897822), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1528 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: De-Media GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema