Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinera |

Infinera wächst für den nächsten Investitionszyklus in globale Netz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Kaufangebot für Coriant - strategische Akquisition verdoppelt den Umsatz, erweitert die Kundenbasis signifikant und bestätigt die vertikale Integrationsstrategie

Infinera, Spezialist für intelligente Transportnetze, hat die Absicht bekanntgegeben, Coriant, einen weltweit operierenden Anbieter offener Hyperscale-Netzwerklösungen zu übernehmen. Die Akquisition skaliert das Unternehmen vor dem Hintergrund des nächsten Investitionszyklus in globale Netze und schafft einen der weltweit größten Anbieter von optischen Netzwerklösungen. Das gemeinsame Produkportfolio versetzt Infinera in die Lage, von der 4G zu 5G Transformation, der Transition von Optical Network Transport (OTN) in Richtung Packet und von geschlossenen zu offenen Netzwerkarchitekturen zu profitieren. Das Geschäftsmodell der vertikalen Integration bietet die Möglichkeit der Wertschöpfung für Kunden und Investoren. Die gemeinsamen Netzwerklösungen versorgen die weltweit größten Netzwerkbetreiber. Ovum prognostiziert Ausgaben für optische Netzwerke in Höhe von 17,8 Milliarden USD im Jahr 2022.



"Die Akquisition von Coriant ist eine großartige Chance und stärkt unser Produktportfolio, um die weltweit führenden Netzbetreiber zu beliefern, beschleunigt die vertikale Integration und bestätigt unsere Verpflichtung im Hinblick auf ein langfristiges Geschäftsmodell", erklärt Tom Fallon, CEO von Infinera. "Die leistungsstarke Kombination bietet unserer gemeinsamen Kundenbasis bereits heute die Bereiststellung der innovativen Technologie, die für nächsten Investitionszyklus benötigt wird."



"Der Zusammenschluss mit Infinera beschleunigt unsere Vision der Transformation von Next-Generation-Networks mit branchenführenden Innovationen", ergänzt Pat DiPietro, CEO und Vice Chairman von Coriant. "Das gemeinsame Unternehmen profitiert von Coriants signifikanten Investitionen in Softwareautomatisierung und offenen Lösungen, die bereits erhebliche Akzeptanz und weitreichende Einsatz bei Kunden in aller Welt gewonnen haben."



Strategische und finanzielle Gründe



* Überzeugende strategische Logik: Die Wachstumsstrategie des vertikal integrierten Geschäftsmodells von Infinera liefert eine höhere Leistung bei geringeren Kosten für unsere Kunden und höhere Gewinne für unsere Aktionäre. Die Akquisition verdoppelt ungefähr den Umsatz von Infinera und erweitert die Kundenbasis dahingehend, neun der zehn größten weltweiten Netzbetreiber zu beliefern (davon fünf neue für Infinera) sowie die führenden sechs Internet-Content-Provider (davon drei neu für Infinera).



* Wirtschaftlich bestechend: Die Akquisition wird der Voraussicht nach im Jahr 2019 wirksam werden. Die Akkredition entsteht durch 100 Millionen USD identifizierten Kosteneinsparungen sowohl bei den verkauften Gütern als auch bei den Betriebskosten. Die gesamten Synergien bei den Kosteneinsparungen werden in Höhe von 250 Millionen USD bis 2021 erwartet. Die betrieblichen Synergien und die vertikale Integration in die Coriant Produktlinie erhöhen stufenweise die Gewinnmargen. Infinera erwirbt eine schuldenfreie Bilanz und erwartet eine Amortisation innerhalb der nächsten drei Jahre.



* Innovation zum Vorteil der Kunden: Coriant hat in den vergangenen fünf Jahren beinahe eine Milliarde USD in Forschung und Entwicklung investiert, um das Portfolio an die wachsende Nachfrage nach Software-Automation und offene, verteilte Plattformen zu adressieren. Infinera hat kürzlich das Produktspektrum basierend auf der Infinite Capacity Engine (ICE4) erweitert. Die Kombination der Stärken beider Unternehmen schafft ein leistungsstarkes neues Angebot, um den Übergang von 4G zu 5G, von OTN zu Packet und von geschlossenen zu offenen Netzarchitekturen zu unterstützen.



Transaktionsdetails



Unter den Bedingungen der maßgeblichen Übernahmevereinbarung, die den üblichen Anordnungen unterliegen, wird Infinera etwa 150 Millionen USD in bar bezahlen sowie geschätzte zusätzliche 25 Millionen USD in den zwei nachfolgenden Quartalen und 55 Millionen USD über mehrere Jahre. Infinera wird etwa 21 Millionen Aktien herausgeben, die in Kombination mit der Barzahlung ein Gesamtvolumen der Transaktion in Höhe von 430 Millionen USD ergeben. Im Vertrauen auf die Möglichkeiten der gemeinsamen Unternehmung hat der Hauptanteilseigner von Coriant, Oaktree Capital Management ("Oaktree") das Interesse bekundet, die Transaktion weitgehend durch Stock-Kompensation abzuwickeln. Nach der Transaktion wird Oaktree etwa 12 Prozent der kombinierten Unternehmen halten. Entsprechend der Regelungen der finalen Vereinbarung hat Oaktree zugestimmt, 50 Prozent der Aktien für sechs Monate nach der Transaktion zu halten sowie die verblebenden 50 Prozent für 12 Monate.



Um die Barzahlungen der Transaktion zu finanzieren und zukünftige Arbeitskapitalanforderungen zu unterstützen, plant Infinera eine Kreditfinanzierung. Morgan Stanley Senior Funding Inc. Hat einer Fremdfinanzierung für diese Transaktion unter Berücksichtigung der üblichen Konditionen zugestimmt.



Die Akquisition wird aller Voraussicht nach im dritten Quartal 2018 unter Berücksichtigung der üblichen Bedingungen abgeschlossen sein. Der Vorstand von Infinera hat der Transaktion einstimmig zugestimmt.



Morgan Stanley & Co. LLC haben als Finanzberater gewirkt und Wilson Sonsini Goodrich & Rosati P.C. haben Infinera bei der Transaktion rechtlich beraten. Moelis & Company waren die Finanzberater und Kirkland & Ellis die Rechstberater von Coriant.



Vorläufige Ergebnisse des zweiten Quartals 2018



Infinera wird die Ergebnisse und Kommentare des zweiten Quartals 2018 am 7. August 2018 bekanntgeben. Vorläufige Ergebnisse sind:



* Der Umsatz liegt geringfügig höher als das Mittel des zuvor veröffentlichten Zielkorridors



* GAAP Bruttomarge und Non-GAAP Bruttomarge werden voraussichtlich am oberen Ende des Zielkorridors liegen



* GAAP Betriebsausgaben sowie Non-GAAP Betriebsausgaben werden sich im Mittelbereich des Zielkorridors befinden



* Der GAAP Betriebsgewinn sowie der Non-GAAP Betriebsgewinn werden voraussichtlich die zuvor veröffentlichten Schätzungen übersteigen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ana Vue (Tel.: +1 (916) 595-8157), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 769 Wörter, 6192 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Infinera


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinera lesen:

Infinera | 30.10.2018

Telia Carrier und Infinera zeigen erste 600G-Übertragung in einem Produktionsnetzwerk

Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, und Telia Carrier, der weltweit führende Internet-Backbone, haben die erste Echtzeitübertragung von 600 Gigabit pro Sekunde (600G) Wellenlängen in einem Live-Produktionsnetzwerk mitgeteilt. Di...
Infinera | 02.10.2018

Infinera schließt Übernahme von Coriant ab

Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, gab den Abschluss der Übernahme von Coriant bekannt, einem privat geführten globalen Anbieter von offenen Netzwerklösungen für globale Netzbetreiber. Mit der Übernahme positioniert sich Infin...
Infinera | 19.06.2018

DE-CIX beschleunigt Internet-Exchange-Service mit Infinera Cloud Xpress 2

Infinera, Spezialist für intelligente Transportnetze, hat mitgeteilt, dass DE-CIX, der weltweit führende Internet-Exchange-Provider, den Infinera Cloud Xpress 2 installiert hat, um den rapide steigenden Bedarf in schnell wachsenden Märkten wie Fra...