Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
|

Erfahrungen mit bitcoin.de – wie sicher ist die Plattform?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Lisk, Ripple, Litecoin und Co. boomt. Immer mehr Menschen möchten ihr Geld auf diese Weise anlegen, mit Kryptowährungen bezahlen oder aber mit ihnen handeln. Plattformen für den Kauf gibt es einige, doch wie seriös sind diese Anbieter überhaupt? Die in Deutschland wohl größte Plattform für den Handel mit digitalen Währungen ist bitcoin.de – und somit ist die Frage erlaubt, was für Erfahrungen andere Nutzer mit bitcoin.de gemacht haben. Eine Übersicht darüber bietet zum Beispiel www.qomparo.de.



Lange Historie: bitcoin.de besteht seit 2011

 Schon seit dem Jahr 2011 hat man bei bitcoin.de die Möglichkeit, mit Bitcoins – und inzwischen auch anderen Kryptowährungen – zu handeln. Über ausreichend Erfahrung verfügt das hinter der Plattform stehende Team somit auf jeden Fall. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ist bitcoin.de eine der ältesten Handelsplattformen für Cryptos – zudem sind hier bereits mehr als 220.000 Kunden aktiv, kaufen und verkaufen ihre Krypto-Bestände.

 

 

Sicherheit durch Banken-Partnerschaft garantiert

 Ein klarer Vorteil für die Kunden bei bitcoin.de liegt darin, dass man von einem sicheren Handel profitieren kann. Denn schon seit 2013 arbeitet bitcoin.de mit der Fidor Bank zusammen, die seit dem Jahr 2003 als Direktbank aktiv ist. Vor allem Kunden der Fidor Bank können hierdurch besonders schnell mit Bitcoins und mehr handeln, da keine zusätzliche Verifizierung des Bankkontos notwendig ist. Aber auch alle anderen bitcoin.de Kunden profitieren von der Sicherheit einer Bank im Hintergrund des Cryptotradings.

 

 

Kaufen und verkaufen: Krypto-Handel ist bei bitcoin.de simpel möglich

 Mit nur wenigen Klicks kann man bei bitcoin.de am Handel mit Kryptowährungen teilnehmen und hat somit die Gelegenheit, Bitcoins und andere Währungen direkt zu kaufen – oder auch zu verkaufen. Eigene Kauforders lassen sich einfach platzieren und zudem hat man durch Charts immer auch die aktuellen Kursentwicklungen der Altcoins im Blick.

 

 Dabei ist die Nutzung der Webseite nicht kompliziert und auch für Einsteiger in die Materie einfach nachzuvollziehen. Der Handel mit virtuellen Währungen ist somit nicht nur erfahrenen Tradern vorbehalten, sondern auch für Anfänger ohne Probleme möglich.

 

 

News und mehr: bitcoin.de informiert seine Nutzer ausführlich

 Als Kunde kann man bei bitcoin.de allerdings nicht nur handeln oder sich über die aktuellen Kursentwicklungen informieren. Es ist ebenso möglich, aktuelle News rund um die Krypto-Szene abzurufen und sich umfassend über Neuheiten, aktuelle Entwicklungen und mehr zu informieren. Ein stets aktueller und gut gepflegter News Bereich steht dazu auf der Webseite zur Verfügung.

 

 Außerdem gibt es auch ein Forum, in dem man sich mit anderen Tradern, Interessenten und Co. austauschen kann.

 

 Wer lieber unterwegs mit Altcoins handeln möchte, hat mit bitcoin.de auch dazu die Möglichkeit: es gibt eine entsprechende mobile App, die für Android und für iOS von Apple zur Verfügung steht. Diese Anwendung kann kostenlos heruntergeladen werden und macht dann auch den mobilen Handel mit Bitcoins und anderen Währungen möglich.

 

 

Sicherheit und anfallende Gebühren: Transparenz bei bitcoin.de

 Die Sicherheit für die Nutzer und beim Handel mit Cryptos steht bei bicoin.de absolut im Vordergrund. Eine entsprechende 2-Faktor-Authentifizierung ist daher bei der Registrierung verfügbar und man muss als Nutzer ein sicheres Kennwort mit mindestens acht Zeichen festlegen. Hinzu kommt, dass ausschließlich verifizierte Nutzer alle Funktionen und den Handel bei und mit bitcoin.de in Anspruch nehmen können.

 

 Beim Kauf und Verkauf von Bitcoins und anderen Währungen fallen in vielen Fällen Gebühren an. Auch bei bitcoin.de ist dies der Fall – allerdings fallen diese bei dieser Plattform sehr moderat aus. Maximal ein Prozent an Gebühren werden je Transaktion fällig und diese Kosten teilen sich Verkäufer und Käufer der Coins in gleichem Umfang.

 

 

Welche Währungen kann man bei bitcoin.de handeln?

 Die Auswahl an handelbaren Altcoins ist bei bitcoin.de nicht nur auf den namensgebenden Bitcoin beschränkt. Auch Bitcoin Cash und Etherum kann man auf der Plattform handeln, sodass der Krypto-Handel hier relativ flexibel durchgeführt werden kann.

 

 Bitcoin Cash entstand aus dem Bitcoin, nachdem sich die Entwickler der Währung uneinig waren. Bitcoin Cash ist inzwischen ein Konkurrent zum Bitcoin, nachdem die Währung anfangs Schwierigkeiten hatte.

 

 Etherum lag lange Zeit auf Rang 2 hinter dem Bitcoin, musste dann aber Kursverluste hinnehmen. Inzwischen hat sich die Währung stabilisieren können und ist weiterhin eine Bitcoin Alternative.

 

 Andere Währungen wie Ripple, Lisk und auch Litecoin fehlen im bitcoin.de Angebot allerdings, sodass man für den Kauf dieser Währungen auf eine andere Plattform angewiesen ist. Dennoch eignet sich bitcoin.de durch das zur Verfügung stellen drei der wichtigsten Krypto-Währungen für einen zuverlässigen Handel und bietet eine entsprechende Vielfalt.

 

 

Bitcoin.de – Handel ist hier sicher und einfach möglich

 Ganz allgemein zeigt sich bitcoin.de sehr seriös, was nicht nur an der Zusammenarbeit mit der Fidor Bank liegt. Auch die notwendige Verifizierung der Nutzer spielt hierbei eine Rolle. Die niedrigen Gebühren für Käufer und Verkäufer von nur einem Prozent sind ein weiterer Aspekt, der eine entsprechende Relevanz hat.

 

 

Allerdings: Neuere Krypto-Währungen fehlen auf der Plattform, sodass man für den Handel mit anderen Cryptos auf eine andere Börse ausweichen müsste. Dennoch: bitcoin.de ist seriös und für den Handel mit Krypto-Währungen durchaus zu empfehlen.


Pressemitteilungstext: 754 Wörter, 5553 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von lesen:

| 15.10.2018

Effiziente Online-Geldanlage - so einfach wie nie

Wer heutzutage sein Geld lukrativ anlegen möchte, lässt es schon seit Längerem nicht mehr auf dem Bankkonto. Kein Wunder, wirft es dort doch bei Zinsen von annähernd null Prozent kaum etwas ab. Vielen Anlegern erscheinen Aktien als eine gute Alte...
| 10.10.2018

Online-Marketing-Kanäle für KMUs

Die eigene Webseite Der klassische Online-Marketing-Kanal ist immer noch einer der wichtigsten. Die Rede ist hier von der eigenen Website des Unternehmens. Sie birgt den Vorteil, dass sie vom Unternehmen völlig frei gestaltet werden kann, es g...
| 20.09.2018

Bitcoin-CFDs: Handel blüht trotz Regulierungen auf

So funktionieren Kryptp-CFDs Krypto-CFDs funktionieren grundsätzlich genau wie klassische Differenzkontrakte, mit der Eigenschaft, dass eine Kryptowährung den Basiswert darstellt. Dabei handelt es sich im aktuellen Fall um den Bitcoin: Die...