Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wüstenrot Immobilien |

Leben und Wohnen in Köln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Immobilienexperte Sascha Maurer mit einem aktuellen Marktüberblick

Wie nahezu überall in der Bundesrepublik steigen die Preise für Wohnimmobilien seit Jahren stetig an. Doch besonders ist dieser Trend in den Ballungszentren zu erkennen, wo immer mehr junge Menschen nach einer bezahlbaren Wohnung suchen. Die Nachfrage ist hoch und die Neubauprojekte hinken trotz Steigerungsraten hinter dem Bedarf insbesondere in Großstädten wie Köln hinterher. Was dies für Wohnungs- und Häusersuchende bedeutet, erklärt Immobilienmakler und Sachverständiger Sascha Maurer von Wüstenrot Immobilien mit einem aktuellen Marktbericht.



"In Köln erleben wir seit sieben Jahren einen deutlichen Aufwärtstrend der Immobilienpreise. Knappes Bauland, eine gestiegene Bevölkerungsmobilität sowie hohe Neuvermietungsquoten sorgen für das hohe Preisniveau. Zudem sorgen viele Single-Haushalte sowie ein hoher Anteil an Eigennutzern von Immobilien für eine Verknappung des Wohnungsangebots", erklärt Sascha Maurer die aktuelle Marktlage. Als bedeutender Medienstandort und größte Stadt NRWs hat die Domstadt in jüngster Vergangenheit einen regelrechten Boom erlebt - dies hatte zur Folge, dass ebenfalls einst weniger belebte Stadtteile wie Frechen, Hürth oder Brühl einen deutlichen Anstieg ihrer Immobilienpreise verzeichnen konnten.", so Sascha Maurer weiter.



Aufgrund der aktuellen hohen Nachfrage in beliebten Lagen wie Köln-Sülz weichen Wohnungssuchende immer häufiger auf die sogenannten Speckgürtel und Nachbarstädte wie Bergisch Gladbach oder Niederkassel aus, um von den nach wie vor moderaten Immobilienpreisen zu profitieren. "Für ein bezahlbares Haus im Grünen oder eine komfortable Wohnung nehmen viele Immobilienkäufer und Mieter inzwischen einen weiteren Weg zum Arbeitsplatz in Kauf und setzen ihre Priorität auf mehr Lebensqualität", berichtet der Marktexperte. "Doch gute Angebote gibt es nach wie vor", schließt Sascha Maurer und rät Immobiliensuchenden, sich einen erfahrenen Partner zu suchen, der den lokalen Markt kennt und auf die individuellen Ziele der Suchenden eingeht. Für Immobilienverkäufer ist es dagegen wichtig, den Wert der eigenen Immobilie zu kennen und das eigene Haus zum bestmöglichen Preis zu verkaufen. Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Immobilienmakler Hürth, Makler Hürth sind auf https://www.wi-maurer.de/ erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sascha Maurer (Tel.: 02233 / 6192110), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2519 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Wüstenrot Immobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wüstenrot Immobilien lesen:

Wüstenrot Immobilien | 11.10.2018

Hausverkauf: Auf den Marketingmix kommt es an

Ist die Entscheidung zum Hausverkauf gefallen, denken viele Eigentümer zunächst über einen privaten Verkauf in Eigenregie nach. Doch den Erfahrungen von Immobilienexperte Sascha Maurer zufolge kann ein Verzicht auf die Unterstützung durch einen M...