Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Keysight Technologies Deutschland GmbH |

Keysight Signal Studio for IoT unterstützt LaRoa-Technologie von Semtech

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Keysight N7610C Signal Studio for IoT unterstützt als erstes Entwicklungstool nun auch die drahtlose Hochfrequenztechnologie (LoRa-Technologie) sowie die LoRa-Geräte von Semtech.

Dadurch können Anwender die Designvalidierung und Verifikation von Internet of Things (IoT)-Anwendungen beschleunigen.



Die Semtech Corporation ist ein führender Anbieter von Analog- und Mixed-Signal-Halbleitern für High-End Consumer-, Enterprise-Computing-, Kommunikations- und Industriegeräte. Die LoRa Technologie ist eine drahtlose Lösung, die entwickelt wurde, um Sensoren und Aktoren für Machine-to-Machine (M2M) und IoT-Anwendungen die Datenübertragung mit niedriger Datenrate über große Entfernungen zu ermöglichen. Sie wird derzeit in Autos, Straßenleuchten, Fertigungsanlagen, Haushaltsgeräten, tragbaren Geräten und anderen IoT-Geräten eingesetzt.



Das Keysights Signal Studio for IoT ermöglicht in Verbindung mit Keysight Vector Signalgeneratoren die Erzeugung von Wellenformen mit verschiedenen Konfigurationen, die mit der LoRa-Technologie kompatibel sind. Diese können zur Prüfung von Empfängern und Komponenten in Forschung und Entwicklung sowie in der Fertigung dienen.



"Keysight bietet eine umfassende Palette zuverlässiger Signalgenerierungs-, Analyse- und Kommunikationstechnologien", sagt Vivek Mohan, Director of IoT bei Semtechs Wireless and Sensing Products Group. "Durch die Unterstützung der LoRa-Technologie von Semtech ermöglicht Keysight seinen Kunden die Entwicklung nachhaltiger und innovativer IoT-Lösungen."



Die breite Palette an Lösungen von Keysight, einschließlich der Signalerzeugung für die Empfängerprüfung und der Signalanalyse für die Senderprüfung, erfüllt alle Anforderungen der LoRa-Technologie. Das N7610C Signal Studio for IoT bietet die Flexibilität, LoRa-Wellenformen mit einer Vielzahl von Konfigurationen zu erzeugen. Diese werden durch Parameter gesteuert, die einfach über eine intuitive Benutzeroberfläche eingestellt werden können.



"Mit dem Signal Studio for IoT von Keysight können Entwickler die Implementierung der LoRa-Technologie beschleunigen. LaRoa ist eine der wichtigsten Low-Power-Weitbereichs-Netzwerktechnologien, die Keysight nutzt, um branchenspezifische IoT-Anforderungen zu erfüllen", sagt Kailash Narayananan, Vice President des Bereichs Wireless Test bei Keysight Technologies.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Michaela Marchesani (Tel.: +49 7031 464-1955), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2270 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Keysight Technologies Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Keysight Technologies Deutschland GmbH lesen:

Keysight Technologies Deutschland GmbH | 08.10.2018

Keysight demonstriert neueste Testlösungen für 400GE im Rechenzentrum

So hat das Unternehmen an der ersten Multivendor-Demonstration der Ethernet Alliance zur Interoperabilität im 400GE-Ökosystem teilgenommen. In diesem Umfeld zeigte Keysight, wie ein 400GE-Switch über optische OSFP-Transceiver alle 8 Ports seines A...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 27.09.2018

Keysight mit Testlösung für die Serienfertigung von 5G-Basisstationen

Die S9100A ist eine kompakte und skalierbare Testlösung für die Serienfertigung von 5G-Basisstationen. Die neue Lösung ermöglicht es Herstellern von Netzwerkgeräten (NEMs) Volumentests von 5G New Radio (NR)-Infrastrukturgeräten zu rationalisier...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 26.09.2018

Keysight ermöglicht präzise Tests von Radarlösungen für autonome Fahrzeuge und Assistenzsysteme

Sie ermöglicht es radarbasierten Fahrerassistenzsystemen, das Risiko von Kollisionen proaktiv zu erkennen und zu minimieren. Während fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonome Fahrzeuge immer beliebter werden, werfen sie auch Bede...