Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Ad maiorem Gerardi Mercatoris gloriam - Abhandlung über die Mercator-Karte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Friedrich Wilhelm Krücken weist in "Ad maiorem Gerardi Mercatoris gloriam" nach, dass Mercator keineswegs einen Mythos zum Ausgangspunkt des Entwurfs seiner Karte von 1569 genommen hat.

Im Jahr 1546 schrieb Gerhard Mercator einen Brief an den Bischof von Arras - später einflussreicher Kardinal bei Philipp II. - und stellte darin fest, dass die herkömmliche Seekarte des 16. Jahrhunderts, die "carta de marear", die Konformitätsbedingungen einer äquivalenten Abbildung der Erdkugel auf die plane Zeichenebene verletzt. In seinen jahrzehntelangen Bemühungen, die Mängel der Seekarte zu beheben, entdeckte er, dass sich als ihr "hauptsächlicher" Fehler ihre abstandstreue Struktur, d. i. ihre Marinus-Struktur, herausstellt. In der vorliegenden Abhandlung wird auf logische Weise nachgewiesen, dass Mercator zu Recht von einem Faktum ausgegangen ist und keineswegs einen Mythos zum Ausgangspunkt des Entwurfs seiner Karte von 1569 genommen hat.



Die Leser lernen in "Ad maiorem Gerardi Mercatoris gloriam" von Friedrich Wilhelm Krücken u.a., dass kartometrische Experimente an Seekarten des 16. Jahrhunderts nachweisen, dass die Marinus-Struktur - real oder virtuell in den Karten vorkommend - keinesfalls als "Mythos der Plattkarte" abgetan werden kann. Die Abhandlung beweist, dass Mercator keiner Chimäre aufgesessen ist und liefert interessierten Lesern alle notwendigen Informationen, damit diese zum gleichen Schluss kommen können.



"Ad maiorem Gerardi Mercatoris gloriam" von Friedrich Wilhelm Krücken ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-5349-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: +49 (0)40 / 28 48 425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 2313 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 06.11.2018

Marrenya - ein abenteuerlicher Fantasy-Roman entführt in die Anderswelt

Das kleine Volk erfährt, dass sich die Menschen der Liebe ihrer Herzen nähern. Daher müssen sie eine Lösung finden, um die Tore zu deren Welt erneut zu öffnen. Diese wurden (nicht grundlos) vor Jahrhunderten geschlossen. Das Problem: Nur ein lie...
tredition GmbH | 30.10.2018

Das Traumtal - ein abenteuerliches Tierbuch für junge Leser

Der Romanheld Leon aus "Das Traumtal" befindet sich von einem auf den anderen Tag in einem unbekannten Land und hat nur einen einzigen Hinweis, wie er wieder nach Hause gelangen kann: einen Wegweiser mit einem gezeichneten Haus. Leon erkennt das Haus...
tredition GmbH | 30.10.2018

Kates Abenteuer in Alaska - neuer Teil der spannenden Abenteuerreihe entführt wieder auf's Kreuzfahrtschiff

Kate und ihre Freunde nehmen an einer Kreuzfahrtreise von Vancouver durch die weltbekannte Inside Passage teil. Ein toller Urlaub war angedacht, bis mysteriöse Dinge an Bord vor sich gehen. Der mysteriöse Chefkoch kommt mit niemandem zurecht und da...