Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
White Gold Corp. |

White Gold trifft auf hochgradige Ergebnisse nahe der Oberfläche von bis zu 29,1 g/t Gold auf JP Ross; Bohrungen auf neu definierten Zielen im Gange

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


White Gold trifft auf hochgradige Ergebnisse nahe der Oberfläche von bis zu 29,1 g/t Gold auf JP Ross; Bohrungen auf neu definierten Zielen im Gange

White Gold Corp. (TSX.V: WGO, OTC - Nasdaq Intl: WHGOF, FRA: 29W) (das Unternehmen) berichtet, dass eine oberflächennahe hochgradige Goldvererzung auf dem Vertigo Trend in der Liegenschaft JP Ross innerhalb eines ähnlichen geologischen Milieus angetroffen wurde, wie auf der in der Nähe liegenden Lagerstätte Golden Saddle. Die Lagerstätte Golden Saddle befindet sich auf der Liegenschaft White Gold des Unternehmens. Die Vererzung wurde mittels der innovativen GT Probe identifiziert, die anstelle herkömmlicher Schürfgräben eingesetzt wird. Die Probenergebnisse unterstützen die Modellierung, die vom Unternehmen basierend auf Bodenproben, Lidar- und IP-Wiederstandsmessungen entwickelt wird. Diese Messungen identifizierten mindestens 3 Zonen mit potenzieller Vererzung. Rotary-Air-Blast (RAB)-Drilling (Luftspülbohrungen) haben mit der Überprüfung der neu entdeckten Goldziele begonnen. Die Pressemitteilung begleitende Abbildungen finden Sie unter: http://whitegoldcorp.ca/investors/exploration-highlights/.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse:

- Probennahmen mittels GT Probe führten zu Ergebnissen von Spuren bis zu 29,1 g/t Au einschließlich Proben mit 6,5 g/t Au, 3,4 g/t Au und 3,3 g/t Au innerhalb von 2m unter der Oberfläche auf bisher nicht überprüften Strukturen.

- 11 Proben lieferten Gehalte von über 1 g/t Au, wobei sich anomale Proben in mehreren Treffergruppen vorkommen, bis zu 45m breit und drei Zonen mit Vererzung definieren, die eine definierte Streichlänge von 100m bis 300m besitzen.

- Gesteinsproben aus dem Vertigo Trend stammen aus felsischem Gneis und besitzen stark erhöhte Gehalte von Ag-Pb-Bi (+/-As-Te). Sie kommen entlang eines tektonischen Trends mit W-NW-Streichen vor, der über eine Streichlänge von 6km verfolgt wurde und sich innerhalb eines ähnlichen geologischen Milieus befindet wie die Lagerstätte Golden Saddle des Unternehmens 30km südlich.

- Nachfolgebohrungen sind im Gange, wobei sich die ersten Bohrungen auf die Bestätigung der Kontinuität der Vererzung in der Tiefe und im Streichen konzentrieren.

- Die Ergebnisse bauen auf den historischen Arbeiten1 auf, die in diesem Gebiet durchgeführt wurden einschließlich Ergebnisse aus Schürfgräben von 4,28 g/t Au über 5m innerhalb eines breiteren Probenspektrums von bis zu 1,05 g/t Au über 45m und einer historischen Bohrung mit 17,9 g/t Au über 1m.

Die Ergebnisse von Vertigo sind sehr aufregend. Sie bestätigen eine oberflächennahe hochgradige Goldvererzung, die stellenweise mit unserem Modell im Einklang steht, sowie das Vorkommen mehrerer paralleler vererzter Zonen auf der Liegenschaft JP Rpss. Wir haben unverzüglich ein Bohrgerät auf das Ziel gestellt, um zu bestätigen, dass sich die Vererzung zur Tiefe fortsetzt und wir freuen uns darauf, diese Bohranalysen zu erhalten, sagte Jodie Gibson, VP Exploration des Unternehmens. Diese neuen hochgradigen Goldziele, die auf Vertigo identifiziert wurden, sind das Ergebnis unserer systematischen Explorationsmethode, die das effiziente Sammeln kostengünstiger Explorationsdaten hervorhebt. Dies beginnt mit der regionalen Bodenprobenentnahme gefolgt von der GT Probe und IP-Widerstandsmessungen und schließlich Bohrungen.


Ergebnisse der GT Probe
Die GT Probe ist ein raupenmobiles Gerät, das dazu konzipiert wurde, ein verrohrtes Loch durch das Bodenprofil bis zur Obergrenze des Grundgebirges zu treiben. Die Proben wurden aus den letzten 30cm des Lochs entnommen und auf Gold und andere Pfadfinderelemente analysiert. Die Tiefe eines jeden Lochs bis zum Grundgebirge betrug bis zu 2m. Die Löcher wurden in Abständen von 5m auf Linien angelegt, die so ausgelegt waren, dass sie die definierten Bodenanomalien kreuzen. Die GT Probe wird als ein kostengünstiger Zwischenschritt zwischen Bodenprobenentnahme und Bohrungen eingesetzt. Sie liefert ähnliche Daten wie herkömmliche Schürfgräben aber mit minimalen Umweltfolgen.

Insgesamt wurden vier GT Probe-Linien über dem Vertigo Trend angelegt, die Ergebnisse von Spuren bis zu 29,1 g/t Au lieferten. Alle Linien lieferten Zonen mit anomalen Ergebnissen (>0,1 g/t Au), wobei 11 Proben Gehalte von >1 g/t Au (bis zu 29,1 g/t Au) hatten. Die anomalen Proben kamen in mehreren Treffergruppen vor, die bis zu 45m breit waren und und definieren drei Zonen mit Vererzung, die in W-NW-Richtung über das Ziel Vertigo streichen und definierte Streichlängen von 100m bis 300m besitzen. Eine vierte GT Probe-Linie, ungefähr 390m nordwestlich der definierten Zonen, lieferte eine weitere 45m breite Zone mit anomaler Vererzung, wobei einzelnen in Abständen von 5m entnommene Proben Gehalte zwischen 0,9 und 3,25 g/t Au besitzen und eine vierte Vererzungszone in diesem Gebiet repräsentieren könnten.

Die wichtigsten Ergebnisse der GT Probe-Tests auf dem Ziel Vertigo sind unten aufgeführt:


Probenlinie Au (g/t)
JPR18GTP-011 1.145
JPR18GTP-011 1.052
JPR18GTP-011 1.795
JPR18GTP-011 29.14
JPR18GTP-011* 1.769
JPR18GTP-011* 3.351
JPR18GTP-012* 2.152
JPR18GTP-012* 1.123
JPR18GTP-012* 0.346
JPR18GTP-012* 6.47
JPR18GTP-013* 3.253
JPR18GTP-013* 2.131
JPR18GTP-013* 0.826
*repräsentiert aufeinanderfolgende Proben in Abständen von 5m.

Die GT Probe wurde zur Überprüfung weitere Bodenanomalien im Gebiet Vertigo erneut vor Ort gebracht, um die Streichlänge der bekannten Zonen zu erweitern und weitere Vererzungstrends zu bewerten.

Geologie des Vertigo Trends
Die auf Vertigo beobachtete Vererzung ist mit stark erhöhten Gehalten von AG-Pb-Bi (+/-As-Te) vergesellschaftet und umfasst nach NW-W orientierte, steil einfallende Zonen mit starker Alteration, Brekzienbildung, Quarzgangbildung und oxidierter Sulfidvererzung innerhalb einer felsischen Gneis-Einheit. Frühere Arbeiten in diesem Gebiet bevorzugten ein Modell, das eine Nord-Süd streichende Vererzung interpretierte. Jedoch neue Daten, die im Jahr 2018 von White Gold gesammelt wurden und GT Probe, Lidar- und IP-Widerstandsmessungen einschließen haben mindestens 3 Zonen identifiziert, die eine W-NW-Streichen besitzen anstatt des bisher interpretierten Nord-Süd-Trends. Vertigo liegt an einem tektonischen W-NW-Trend, der über eine Streichlänge von 6km verfolgt wurde, und befindet sich innerhalb eines ähnlichen geologischen Milieus wie die Lagerstätte Golden Saddle des Unternehmens 30km südlich.

Die Liegenschaft JP Ross
Die Liegenschaft JP Ross umfasst 2.251 Quarz-Claims mit einer Fläche von 46.000 Hektar an Explorationsflächen, die zurzeit mindestens 14 bekannte anomale Trends beherbergen einschließlich Vertigo und zahlreicher Seifengold führender Bäche. Die Liegenschaft befindet sich 30km nördlich der Flaggschiff-Liegenschaft des Unternehmens, White Gold, die eine Mineralressource von 960.970 Unzen (Kategorie angezeigt) bei einem Gehalt von 2,43 g/t Gold und 262.220 Unzen (Kategorie geschlussfolgert) bei einem Gehalt von 1,70 g/t Gold besitzt. In der Vergangenheit von Underworld Resources und Kinross Gold auf der Liegenschaft durchgeführte Explorationsarbeiten umfassen geochemische Erkundungen, Schurfgräben, luftgestützte magnetische und radiometrische Erkundungen sowie über 65 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 8.592m. Zurzeit sind 14 Zielgebiete bekannt und große Teile der Liegenschaft sind unerkundet. Die im Jahr 2018 als vorrangig identifizierten Schlüsselgebiete schließen die Trends Vertigo, Rebecca und Sabotage ein. Die historischen Arbeiten1 auf dem Ziel Vertigo Ergebnisse aus Schürfgräben von 4,28 g/t Au über 5m innerhalb eines breiteren Probenspektrums von bis zu 1,05 g/t Au über 45m und einer historischen Bohrung mit 17,9 g/t Au über 1m.

(1) Berichtet in Yukon Assessment Report #096205

Über White Gold Corp.
Das Unternehmen besitzt ein Portfolio von 10.606 Quarz-Claims auf 30 Liegenschaften mit einer Fläche von 390.000 Hektar, was ungefähr 40% des White Gold District im Yukon entspricht. Die Flaggschiff-Liegenschaft des Unternehmens besitzt eine Mineralressource von 960.970 Unzen (Kategorie angezeigt) bei einem Gehalt von 2,43 g/t Gold und 262.220 Unzen (Kategorie geschlussfolgert) bei einem Gehalt von 1,70 g/t Gold. Dies wurde im technischen Bericht mit dem Titel Independent Technical Report for the White Gold Project, Dawson Range, Yukon, Canada, datiert den 5. März 2018, aufgeführt und der Bericht wurde unter dem Profil des Unternehmens bei SEDAR eingereicht. Es ist ebenfalls bekannt, dass sich die Vererzung auf Golden Saddle und Arc über die Grenzen der aktuellen Ressourcenschätzung hinaus erstreckt. Die geologischen Modelle für dieses Gebiet umfassen konzeptionell eine Schätzung von 7 bis 10 Millionen Unzen bei einem Gehalt von 1 bis 1,5 g/t Gold. Regionale Explorationsarbeiten haben ebenfalls mehrere andere aussichtsreiche Ziele auf den Claim-Paketen des Unternehmens generiert, die an beachtliche Goldentdeckungen grenzen einschließlich des Projekts Coffee im Besitz der Goldcorp Inc. (veröffentlichte erkundete und angezeigte Goldressource von 4,1 Mio. Unzen) und des Projekts Casino der Western Copper and Gold (veröffentlichte nachgewiesene und vermutete Vorräte von 8,9 Mio. Unzen Gold und 4,5 Mrd. Pfund Kupfer). Das Unternehmen hat einen umfangreichen Explorationsplan zur weiteren Erkundung seiner Liegenschaften umrissen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.whitegoldcorp.ca.

QA/QC
Die analytischen Arbeiten für das Programm 2018 wurden von Bureau Veritas Commodities Canada Ltd., ein international anerkannter Anbieter analytischer Dienstleistungen, in ihrem Labor in Vancouver, British Columbia, durchgeführt. Die Probenvorbereitung wurde in ihrer Einrichtung in Whitehorse, Yukon, durchgeführt. Alle Proben der GT Probe, RAB-, RC- und Kernbohrungen wurden mittels Verfahren PRP70-250 (zerkleinern, aufteilen und pulverisieren von 250 Gramm auf 200 Mesh) aufbereitet und analysiert mittels Verfahren FA430 (Brandprobe einer 30-Gramm-Einwaage mit anschließender AAS-Analyse) und AQ200 (lösen von 0,5 Gramm in Königswasser mit anschließender ICP-MS-Analyse). Proben mit einem Goldgehalt von über 10 g/t Au wurden erneut analysiert mittels FA530 (Brandprobe einer 30-Gramm-Einwaage mit gravimetrischer Untersuchung). Die Verwendung von Metallsieben kann ebenfalls bei grobkörniger Goldvererzung zum Einsatz kommen (FS600).

Die Arbeiten wurden unter Verwendung standardmäßiger Branchenpraktiken durchgeführt einschließlich eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (QA/QC, Quality Assurance/Quality Control), das die regelmäßige Zugabe zertifizierter Standards und Leerproben in den Probenstrom vorsieht. Eine qualifizierte Person hat keine signifikanten QA/QC-Probleme während der Überprüfung der Daten festgestellt.

Qualifizierte Person
Jodie Gibson, P.Geo. und Vice President der Exploration des Unternehmens ist gemäß NI 43-101 eine qualifizierte Person und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Vorausschauende Informationen
Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der gültigen kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen außer Aussagen von historischer Art sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Projektionen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage die Diskussionen hinsichtlich der Vorhersagen, Erwartungen, Ansichten, Pläne, Projektionen, Zielsetzungen, Annahmen, zukünftiger Ereignisse oder Leistungen (die oft aber nicht immer Worte verwenden wie z. B. erwarten, oder nicht erwarten, wird erwartet, vorhersehen oder nicht vorhersehen, planen, vorgeschlagen, budgetieren, geplant, vorhersagen, schätzen, glauben oder beabsichtigen oder Variationen solcher Worte und Phrasen oder Angaben bestimmter Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse können oder könnten, würden, dürften oder werden unternommen um aufzutreten oder um erreicht zu werden) sind keine Aussagen historischer Art und könnten zukunftsgerichtete Aussagen sein. In dieser Pressemitteilung beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen unter anderem auf: die erwarteten Vorteile für das Unternehmen und seine Aktionäre hinsichtlich der Zielsetzungen, der Ziele und Explorationsaktivitäten des Unternehmens, die durchgeführt und deren Durchführung auf den Liegenschaften White Gold geplant ist; zukünftiges Wachstumspotenzial des Unternehmens einschließlich, ob irgendeine Mineralressource gemäß NI 43-101 auf irgendeiner Liegenschaft des Unternehmens abgegrenzt wird; Explorationsergebnisse; und zukünftige Explorationspläne.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf angemessenen Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt solcher Aussagen. Tatsächliche zukünftige Ergebnisse könnten sich wesentlich unterscheiden, da zukunftsgerichtete Aussagen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren einschließen, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich unterscheiden von irgendwelchen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder angedeutet werden. Solche Faktoren umfassen unter anderem: die erwarteten Vorteile für das Unternehmen hinsichtlich der Exploration, die auf den Liegenschaften White Gold durchgeführt wird und deren Durchführung vorgeschlagen wird; die vorläufige Art der metallurgischen Testergebnisse; Unsicherheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten einer zukünftigen Finanzierung, einschließlich der Finanzierung irgendwelcher Explorationsprogramme auf den Liegenschaften White Gold und auf den anderen Liegenschaften des Unternehmens; Risiken einer Geschäftsintegration; Fluktuationen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; Fluktuationen an den Wertpapiermärkten; Fluktuationen der Spot- und Terminpreise von Gold, Silber, Buntmetallen oder bestimmter anderer Rohstoffe; Fluktuationen an den Währungsmärkten (wie z. B. des Wechselkurses kanadischen Dollar zum US-Dollar); Veränderungen in der nationalen und lokalen Regierung, Gesetzgebung, Steuerwesen, Kontrollen, Verordnungen und politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und gefahren in Verbindung mit der Mineralexploration, Entwicklung und Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnlicher oder unerwarteter Formationsdruck, Stolleneinbrüche und Überflutungen); die Unfähigkeit den entsprechenden Versicherungsschutz zur Abdeckung der Risiken und Gefahren zu erhalten; die Präsenz von Gesetzen und Vorschriften, die Beschränkungen des Bergbaus erlassen könnten; Mitarbeiterbeziehungen; Beziehungen zu und Forderungen von lokalen Gemeinden und der indigenen Bevölkerung; Verfügbarkeit von Kostenerhöhungen in Verbindung mit Bergbau-Input und Arbeitskräften; die spekulative Art der Mineralexploration und Entwicklung (einschließlich der Risiken beim erhalt der notwendigen Lizenzen, Genehmigungen und Zustimmungen der Regierungsbehörden); die Unwahrscheinlichkeit, dass erkundete Liegenschaften letztendlich zu produzierenden Minen entwickelt werden; geologische Faktoren; tatsächliche Ergebnisse der aktuellen oder zukünftigen Exploration; Veränderungen der Projektparameter, da Pläne fortlaufend bewertet werden; die Ergebnisse der Bodenproben sind vorläufiger Art und sind kein schlüssiger Beweis der Möglichkeit einer Lagerstätte; Rechtsanspruch auf Liegenschaften; und jene Faktoren beschrieben unter Risiken und Unsicherheiten in der neuesten Fassung der eingereichten Managements Discussion and Analysis. Obwohl zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung darauf basieren, von dem die Unternehmensleitung glaubt oder zu diesem Zeitpunkt glaubte, dass dies vernünftige Annahmen sind, so kann das Unternehmen den Aktionären nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen vereinbar sein werden, da es andere Faktoren geben könnte, die dazu führen könnten, dass Ergebnisse nicht ausfallen wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt. Folglich sollten sich die Leser nicht überübermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass zukunftsgerichtete Informationen oder die materiellen Faktoren oder Annahmen, die zur Entwicklung dieser zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als korrekt herausstellen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen für eine freiwillige Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen außer es ist gesetzlich vorgeschrieben.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgan (Regulation Services Provider im Sinne der Richtlinien der TSX Venture Exchange) haften für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oderzusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Kontaktinformation:
David DOnofrio
Chief Executive Officer
White Gold Corp.
(416) 643-3880
ddonofrio@whitegoldcorp.ca

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, White Gold Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2181 Wörter, 17907 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von White Gold Corp. lesen:

White Gold Corp. | 16.10.2018

White Gold Corp. durchschneidet erfolgreich 3,76 g/t Gold mit 66,2 m Golden Saddle Lagerstätte und entdeckt neue mineralisierte Zone "GS West", die 750 m im Trend von Golden Saddle entfernt liegt

White Gold Corp. durchschneidet erfolgreich 3,76 g/t Gold mit 66,2 m Golden Saddle Lagerstätte und entdeckt neue mineralisierte Zone "GS West", die 750 m im Trend von Golden Saddle entfernt liegt White Gold Corp. (TSX.V: WGO, OTC - Nasdaq Intl: WHG...
White Gold Corp. | 02.10.2018

White Gold bohrt 23,44 g/t Gold und 145 g/t Silber über 24,38 m von der Oberfläche, die in der Mineralisierung bei der Vertigo-Entdeckung endet, einschließlich 59,3 g/t Gold und 388 g/t Silber über 3,05 m und trifft auch auf zusätzliche hochgradige Schürf

White Gold bohrt 23,44 g/t Gold und 145 g/t Silber über 24,38 m von der Oberfläche, die in der Mineralisierung bei der Vertigo-Entdeckung endet, einschließlich 59,3 g/t Gold und 388 g/t Silber über 3,05 m und trifft auch auf zusätzliche hochgrad...
White Gold Corp. | 01.10.2018

White Gold steckt zusätzliche Claims um die jüngsten hochgradigen Goldfunde auf Vertigo-Ziel auf JP Ross und entlang des mineralisierten Trends ab

White Gold steckt zusätzliche Claims um die jüngsten hochgradigen Goldfunde auf Vertigo-Ziel auf JP Ross und entlang des mineralisierten Trends ab White Gold Corp. (TSX.V.) WGO, OTC - Nasdaq Intl: WHGOF, FRA: 29W) (das "Unternehmen" - http://www.c...