Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Robert Eckert Schulen AG |

Stipendium FORTALENTS: Bewerber-Run auf Talenteschmiede des Regensburger Mittelstands

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Überwältigende Resonanz für ein Regensburger „Leuchtturmprojekt“: Fast 50 junge Nachwuchstalente interessieren sich für einen der bis zu neun Plätze bei dem in der Region einzigartigen Stipendium drei führender Regensburger Unternehmen, das im Herbst zum zweiten Mal startet.



Regensburg — Es ist ein Ergebnis, das weit über den Erwartungen der Initiatoren liegt: 33 junge Frauen und 13 junge Männer haben ihren Hut für einen der bis zu neun Plätze beim Regensburger Mittelstands-Stipendium „FORTALENTS“ in den Ring geworfen. Das teilten die Initiatoren jetzt nach Abschluss der Bewerbungsphase mit. Das Förderprogramm für Führungskräfte von morgen ist in der Region einzigartig: Ein Jahr lang unterstützen die Eckert Schulen, die EUROASSEKURANZ Versicherungsmakler AG und die Götz-Gruppe Studierende der Universität Regensburg auf ihrem Kurs Richtung Karriere. „Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr freuen wir uns sehr über diese erneut großartige Resonanz“, sagt Alexander Eckert von Waldenfels, Vorstandsvorsitzender der Eckert Schulen.

 

Die Idee hinter FORTALENTS ist so simpel wie genial: In Zeiten, in denen viele mittlere und große Familienunternehmen in Regensburg und Ostbayern immer schwieriger Nachwuchs finden, hoben drei erfolgreiche Mittelständler aus der Region ihre eigene Talenteschmiede aus der Taufe. „Die hohen Bewerberzahlen zeigen uns, dass Regensburger Arbeitgeber sehr wohl mithalten können mit Betrieben in den großen Metropolen“, betont Helmuth Newin, Vorstandsvorsitzender der EUROASSEKURANZ Versicherungsmakler AG.

 

Zwei von drei Bewerbern sind weiblich

Besonders freute die Initiatoren die hohe Qualität der Bewerbungen und die große Breite der Fachrichtungen. Das Spektrum reicht von Betriebs- und Volkswirtschaft und Jura bis hin zu Kriminologie, von Human- und Zahnmedizin über Psychologie bis hin zu Biochemie, Mathematik und Pharmazie. Wie bereits im Premierenjahrgang sind auch in diesem Jahr zwei von drei Bewerbern weiblich. Besonders gut kam bei den künftigen Stipendiaten der Netzwerkgedanke der Initiative an: „Die Chance, drei Unternehmen kennenzulernen, war für sehr viele ein überzeugendes Argument“, sagt Andrea Radlbeck, die bei den Eckert Schulen das Projekt koordiniert. Die Möglichkeit, langfristig einen interessanten Arbeitsplatz mit Perspektive in der Region finden zu können, habe viele zu einer Bewerbung ermuntert. Die begeisterten Stipendiaten des Premierenjahrgangs seien zudem „exzellente Botschafter“ bei den Kommilitonen gewesen.

 

Bewerberauswahl bis Ende Juli abgeschlossen

Bis Ende Juli werden Vertreter der beteiligten Unternehmen nun die voraussichtlich neun Stipendiaten auswählen. Auch dabei gehen die Eckert Schulen, die Götz-Gruppe und die Euroassekuranz AG neue Wege. Die Interessenten, die die Juroren am meisten überzeugen, laden die Stifter des Stipendiums zu einem persönlichen Gespräch ein, nachdem zuvor ein umfassenden Persönlichkeitstest online abgelegt wurde. „Dieser umfassende, mehrstufige Auswahlprozess ist uns sehr wichtig, weil wir die Studenten richtig kennenlernen und in die Unternehmen integrieren wollen“, so Alexander Götz, Vorstandsvorsitzender der Götz-Management-Holding AG.

 

Im Oktober starten die Stipendiaten

Die Stipendiaten erhalten dann ab Oktober 2018 eine monatliche, einkommensunabhängige, finanzielle Förderung von 400 Euro und direkten Zugang zu einem professionellen Netzwerk. Ein persönlicher Ansprechpartner wird die jungen Talente in jedem der drei Unternehmen während der Förderphase begleiten. In den Semesterferien erhalten die Studierenden bei speziell aufgelegten Kurzpraktika Einblicke in die einzelnen Unternehmen. 

 

Vorreiter für eine neue Stipendienkultur in der Region Regensburg

In ihrer Initiative sehen die drei Stifter ein Leuchtturmprojekt für eine neue Stipendienkultur des Regensburger und auch des bayerischen Mittelstandes. Die Götz-Gruppe beschäftigt im Bereich infrastrukturelles, kaufmännisches und technisches Gebäudemanagement heute rund 16.000 Mitarbeiter. Die Eckert Schulen sind der größte private Bildungsanbieter Bayerns mit rund 1.800 Mitarbeitern, mehr als 45 Standorten in ganz Deutschland und rund 7.500 Kursteilnehmern jährlich. Die EUROASSEKURANZ Versicherungsmakler AG — Member of Hyperion Insurance Group — ist spezialisiert auf Risiko- und Schadenmanagement. Die Hyperion Insurance Group ist weltweit aufgestellt und beschäftigt in 38 Ländern rund 3.800 Mitarbeiter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Radlbeck (Tel.: 09402 502-480), verantwortlich.


Keywords: eckert schulen, stipendium, fortalents, talentenschmiede, leuchtturmprojekt

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4429 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Dr. Robert Eckert Schulen AG

Die Eckert Schulen mit Sitz in Regenstauf bei Regensburg zählen zu den führenden privaten Unternehmen für berufliche Bildung, Weiterbildung und Rehabilitation in Deutschland. In der über 70-jährigen Firmengeschichte haben knapp 100.000 Menschen einen erfolgreichen Abschluss und damit bessere berufliche Perspektiven erreicht. Derzeit werden rund 7.500 Schüler und Studenten in Voll- bzw. Teilzeitprogrammen sowie in Fernlehre ausgebildet. Bildung vor Ort bieten die Eckert Schulen am Campus in Regenstauf und in ganz Deutschland an.

Die Eckert Schulen tragen dazu bei, dass möglichst viele eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung erhalten. Das Bildungskonzept „Eckert 360 Grad“ stimmt die unterschiedlichen Lebenskonzepte mit den angestrebten Berufswünschen lückenlos und maßgeschneidert aufeinander ab. Die flexible Kursgestaltung, eine praxisnahe Ausbildung und ein herausragendes technisches Know-how sorgen für eine Erfolgsquote von bis zu 100% und öffnen Türen zu attraktiven Arbeitgebern.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Robert Eckert Schulen AG lesen:

Dr. Robert Eckert Schulen AG | 27.08.2018

ECKERT SCHULEN VERABSCHIEDEN 457 ABSOLVENTEN: PARTNER-UNTERNEHMEN VOM KNOW-HOW ÜBERZEUGT

Regenstauf. „Die Herausforderungen steigen“, sagt Markus Johannes Zimmermann. Der Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie weiß: „Das Internet of things revolutioniert nahezu alle Branchen und Berufsfelder.“ Es gilt, mit der fortschreitend...
Dr. Robert Eckert Schulen AG | 14.08.2018

ECKERT SCHULEN: BESTE STEUERFACHANGESTELLTE IN DEGGENDORF UND PASSAU

Deggendorf. Der Fachkräftemangel macht auch vom dem Steuerfach nicht halt, weiß Dr. Hartmut Schwab. 400 Steuerfachangestellte fehlen heuer in ganz Niederbayern laut IHK-Fachkräftemonitor. 2019 soll diese Lücke sogar auf 500 steigen. In Anbetrach...
Dr. Robert Eckert Schulen AG | 30.07.2018

PLÄDOYER FÜR MEHR WEITERBILDUNG BEI BAYERNS GASTGEBERN: „DENN WIR WERDEN IN NAHER ZUKUNFT NICHT VON ROBOTERN BEDIENT WERDEN“

Regenstauf. Es gibt kaum einen Gastronomen oder Hotelier in Bayern, der derzeit nicht in das Klagelied einstimmt: Fachkräfte für das Gastgewerbe sind Mangelware. Allein rund 2.000 Ausbildungsstellen in den Branche sind im Freistaat derzeit nicht b...