Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sibanye Gold Limited |

Sibanye Gold Limited: Betriebs- und Finanzergebnis - Für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Betriebs- und Finanzergebnis
Für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate

JOHANNESBURG, 23. August 2018: Sibanye Gold Limited, firmierend als Sibanye-Stillwater (Sibanye-Stillwater oder die Gruppe) (JSE: SGL und NYSE: SBGL), freut sich, die operativen Ergebnisse und den verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 zu veröffentlichen.

WESENTLICHE MERKMALE FÜR DIE SECHS MONATE BIS 30. JUNI 2018 IM VERGLEICH ZU DEN SECHS MONATEN BIS 30. JUNI 2017

- Das bereinigte EBITDA2 des Konzerns stieg um 26% auf R3,9 Milliarden (316 Millionen USD).
- Weitere operative Verbesserung durch die SA PGM-Aktivitäten mit einem um 2% niedrigeren AISC von R10.106/4Eoz (US$821/4Eoz) und einem Anstieg des bereinigten EBITDA um 115% auf R1.001 Mio.
- Eine weitere solide Leistung aus dem US-PGM-Geschäft mit einer 2E-PGM-Produktion von 293.959 oz und einer AISC von 653/2 oz und dem Blitz-Projekt bleibt vor dem Zeitplan
- Auf vergleichbarer Basis (ohne die Cooke-Aktivitäten) ging die Produktion der SA-Goldgeschäfte um 7% auf 18.616 kg (598.500 oz) zurück, wobei AISC um 7% auf R520.488/kg (1.315 US$/oz) stieg, was hauptsächlich auf geringere Mengen zurückzuführen ist.
- Gute Betriebserholung durch Beatrix und Kloof nach sicherheitsbedingten Störungen, wobei nur Driefontein sich nicht vollständig erholt.
- Das Deleveraging wurde im Juli 2018 durch eine Stromfinanzierung in Höhe von 500 Millionen US-Dollar beschleunigt, was zu einer Reduzierung des pro forma ND:adjusted EBITDA auf etwa 1,85x führte.
- Die Akquisition von Lonmin verläuft nach wie vor planmäßig mit der Genehmigung von SARB und der britischen Wettbewerbsbehörde.


US-Dollar SA-Rand
Sechs Monate Sechs Monate
bis bis

Jun Dez Jun SCHLÜSSELSTATISTIK Jun Dez Jun
2017 2017 2018 2018 2017 2017

REGION SÜDLICHES
AFRIKA
(SA)

PGM-Operationen
590, 603, 569,Unze 4E PGM1 Herstellung kg 17,7 18,7 18,3
712 636 166 03 75 73

910 975 1,05US$/4Durchschnittlicher R/4Eo 12,9 13,0 12,0
1 Eoz Korbpreis z 41 66 06

35.2 84.6 81.3Mio. Bereinigtes EBITDA2 Rm 1,00 1,12 465.
US$ 1.1 8.4 6

8 16 15 % Bereinigte % 15 16 8
EBITDA-Marge2

785 778 821 US$/4All-in nachhaltige R/4Eo 10,1 10,4 10,3
Eoz Kosten3 z 06 32 64

Goldoperationen
688, 714, 598,Unze Produziertes Gold kg 18,6 22,2 21,4
604 260 517 16 16 18

1,23 1,27 1,31US$/oDurchschnittlicher R/kg 519, 549, 523,
3 4 4 z Goldpreis 994 064 303

170. 228. 81.8Mio. Bereinigtes EBITDA2 Rm 1,00 3,05 2,25
8 0 US$ 7.1 2.5 6.0

20 25 10 % Bereinigte % 10 25 20
EBITDA-Marge2

1,14 1,11 1,31US$/oAll-in nachhaltige R/kg 520, 480, 485,
3 4 5 z Kosten3 488 010 441

VEREINIGTE STAATEN
(USA)
REGION

PGM-Operationen4
93,7 282, 293,Unze 2E PGM1 Herstellung kg 9,14 8,79 2,91
25 631 959 3 1 5

126, 390, 360,Unze PGM-Rec kg 11,2 12,1 3,93
445 703 246 ycling4 05 52 3

850 947 996 US$/2Durchschnittlicher R/2Eo 12,2 12,6 11,2
Eoz Korbpreis z 60 99 42

27.9 133. 153.Mio. Bereinigtes EBITDA2 Rm 1,88 1,77 368.
1 3 US$ 7.4 4.5 1

19 25 25 % Bereinigte % 25 25 19
EBITDA-Marge2

622 660 653 US$/2All-in nachhaltige R/2Eo 8,04 8,89 8,13
Eoz Kosten3 z 5 9 4

GRUPPE
(363 30.6 6.4 Mio. Unverwässertes Rm 76.7 366. (4,8
.8) US$ Ergebnis 3 03.7)

(165 148. 8.2 Mio. Gesamtergebnis Rm 101. 1,95 (2,1
.2) 4 US$ 0 7.9 81.8)

233. 445. 316.Mio. Bereinigtes EBITDA Rm 3,89 5,95 3,08
9 7 4 US$ 5.6 5.4 9.7

13.2 13.4 12.3R/US$Durchschnittskurs
1 1 1
1 Die Platinum Group Metals (PGM) Produktion in der SA-Region ist hauptsächlich Platin, Palladium, Rhodium und Gold, genannt 4E (3PGM+Au), und in der US-Region ist hauptsächlich Platin und Palladium, genannt 2E (2PGM).
2 Der Konzern weist das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach der in den Kreditvereinbarungen enthaltenen Formel zur Einhaltung der Debt Covenant-Formel aus. Für eine Überleitung des Ergebnisses vor Lizenzgebühren und Steuern auf das bereinigte EBITDA siehe Anmerkung 9.2 des verkürzten Konzernzwischenabschlusses. Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
3 Für die Definition der All-in-Sustainment-Kosten siehe "Wesentliche Merkmale und Kostenbenchmarks für die per 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate".
4 Die unterirdische Produktion der US-PGM-Betriebe wird auf metrische Tonnen und Kilogramm umgestellt, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Neben der unterirdischen Produktion der US-PGM-Betriebe werden auch Recyclingmaterial, das nicht in der 2E-PGM-Produktion enthalten ist, sowie der durchschnittliche Korbpreis und die Gesamtkostenstatistik behandelt. PGM-Recycling steht für Palladium, Platin und Rhodiumunzen, die dem Ofen zugeführt werden. Da die US-Aktivitäten erst im Mai 2017 erworben wurden, beträgt der Zeitraum bis zum 30. Juni 2017 nur zwei Monate.


Bestandsdaten für die per 30. JSE Limited - (SGL)
Juni 2018 abgeschlossenen
sechs
Monate

Anzahl der ausgegebenen Preisspanne je R7.45
Aktien Stammaktie bis
R16.64

- zum 30. Juni 2018 2,265,Durchschnittliches 12,608,
879,337 Tagesvolumen 577

- gewichteter 2,261,NYSE - (SBGL); ein ADR
Durchschnitt 752,549 entspricht vier
Stammaktien

Streubesitz 80% Preisspanne pro ADR 2,25
bis
5,27
US-Dol
lar

Bloomberg/Reuter SGLS/SGDurchschnittliches 3,921,0
LJ.J. Tagesvolumen 62


Sibanye-Stillwater Betriebs- und Finanzergebnisse | Sechs Monate bis 30. Juni 2018 1
ERKLÄRUNG VON NEAL FRONEMAN, CHIEF EXECUTIVE OFFICER VON SIBANYE -STILLWATER

Der Zeitraum von sechs Monaten bis zum 30. Juni 2018 (H1 2018) war für alle Stakeholder von Sibanye-Stillwater eine große Herausforderung. Die Flut von Todesfällen in unseren SA-Betrieben war für alle in Sibanye-Stillwater eine traumatische und emotionale Prüfung. Sicherheit ist ein Kernbestandteil unserer CARES (Commitment, Accountability, Respect, Enabling Environment, Safe Production) Werte und unsere Werte leiten jede getroffene Entscheidung, jeden Tag. Wir beschäftigen weltweit über 66.000 Mitarbeiter und unser Erfolg wird von unseren Mitarbeitern ermöglicht und getrieben. Nichts ist uns allen bei Sibanye-Stillwater wichtiger als eine sichere Produktion. Daher haben die jüngsten Ereignisse Anlass zu großer Besorgnis gegeben, und wir führen einen umfassenden Plan zur Beseitigung von Sicherheitsproblemen ein, um die grundlegenden, sicheren Arbeitsabläufe in unseren Betrieben wiederherzustellen.

Die mit diesen tragischen Ereignissen verbundenen erheblichen Betriebsunterbrechungen wurden durch die schwierigen Rahmenbedingungen des Berichtszeitraums noch verstärkt. Die akute Aufwertung des Randes zu Beginn des Jahres, verbunden mit volatilen Dollarpreisen für Edelmetalle, die im weiteren Verlauf der Periode durch die globale Entwicklung unter Druck gerieten, drückten die SA-Margen stark.

In Anbetracht des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds im ersten Halbjahr 2018 und der erheblichen Betriebsunterbrechungen bei unseren SA-Goldgeschäften sind die insgesamt soliden Betriebs- und Finanzergebnisse der Gruppe erfreulich und bestätigen die Gründe für die geografische und Rohstoffdiversifizierung sowie die Fähigkeit der Sibanye-Stillwater, Akquisitionen in verschiedenen Regionen und Sektoren erfolgreich durchzuführen und zu integrieren.

Beatrix und Kloof erzielten trotz der erheblichen Störungen im Goldgeschäft der SA solide Ergebnisse. Die Produktion beider Betriebe war geringfügig niedriger als in der Vergleichsperiode 2017, und der Anstieg der All-in-Sustainment-Kosten (AISC) lag unter der Inflation (südafrikanischer VPI). Nur der Betrieb in Driefontein konnte sich aufgrund seismischer Schäden an der Fußwandinfrastruktur, die den Zugang zur Westseite der Mine Masakhane ermöglicht, nicht erholen. Die Rehabilitationsbemühungen sind im Gange, aber der Zugang zu diesem Gebiet wird bis zum ersten Quartal 2019 eingeschränkt, woraufhin die normale Produktion von Driefontein wieder aufgenommen werden soll.

Die Geschäftsbereiche SA und US PGM entwickelten sich im ersten Halbjahr 2018 weiterhin positiv und erreichten ihre Produktionsziele und erzielten solide finanzielle Ergebnisse in einem verbesserten Preisumfeld. Die PGM-Aktivitäten in beiden Regionen lieferten in diesem Zeitraum einen positiven Cashflow, der den Rückgang der SA-Goldaktivitäten weitgehend kompensierte und die seit 2015 von der Gruppe vorgenommene Rohstoff- und geografische Diversifizierung bestätigte.

Die folgenden Grafiken spiegeln die Diversifikationsvorteile wider, wobei das bereinigte EBITDA der Gruppe im Quartal 2018 höher als in den Vergleichsperioden 2017 ausfiel und das bereinigte EBITDA der USA und der SA PGM-Aktivitäten kontinuierlich zunahm. Damit wurde der Rückgang des bereinigten EBITDA aus dem Goldgeschäft der SA ausgeglichen.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44381/23082018_DE_Sibanye-Stillwater H1 2018_Results booklet_for SENS conversionDE.001.png
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44381/23082018_DE_Sibanye-Stillwater H1 2018_Results booklet_for SENS conversionDE.002.png


Aufgrund der stabilen Produktionsaussichten und der anhaltenden Aufwertung des rand PGM Basket-Preises während des Jahres dürfte der Beitrag der SA PGM-Aktivitäten zum bereinigten EBITDA der Gruppe im zweiten Halbjahr 2018 weiter steigen. Bei den PGM-Aktivitäten in den USA dürfte der anhaltende Hochlauf zur Vollproduktion bei Blitz weiterhin zu höheren Umsätzen und niedrigeren Stückkosten führen.

Unser Vertrauen in die positiven fundamentalen Aussichten für Palladium und Platin bleibt trotz des jüngsten abrupten Rückgangs der Spotpreise intakt. Der Rückgang scheint durch den kurzfristigen spekulativen Handel und die unsicheren wirtschaftlichen Auswirkungen der jüngsten Feindseligkeiten im Welthandel getrieben zu sein. Die weitere Restrukturierung, die kürzlich von unseren SA PGM-Branchenkollegen angekündigt wurde, steht im Einklang mit unserer grundsätzlichen Auffassung von drohenden Defiziten.

Die Aussichten für das Goldgeschäft von SA bleiben ähnlich positiv, obwohl die Produktion auf der Westseite des Schachtes Masakhane von Driefontein während des laufenden Sanierungsprojekts eingeschränkt ist. Auch die Stückkosten werden in diesem Zeitraum vorübergehend erhöht. Ab dem ersten Quartal 2019 sollte sich das Produktionsniveau wieder normalisieren und die Stückkosten entsprechend sinken.

Trotz der Notwendigkeit, die im ersten Halbjahr 2018 aufgetretenen Sicherheits- und sonstigen betrieblichen Probleme anzugehen, haben wir uns weiterhin auf die Umsetzung unserer Strategie konzentriert. Als entscheidendes Element unseres beschleunigten Deleveraging wurden 500 Millionen US-Dollar durch eine gut strukturierte und preisgünstige Streaming-Transaktion aufgebracht. Zum Ende des ersten Halbjahres 2018 lag unser Verhältnis von ND zu bereinigtem EBITDA bei 2,55x, nachdem es zum Ende des Geschäftsjahres 2017 noch bei 2,56x gelegen hatte. Die durch den Strom eingeworbenen 500 Millionen US-Dollar ermöglichen eine etwa 0,7-fache Reduzierung des bereinigten Konzern-EBITDA zum Ende des ersten Halbjahres 2018, wodurch der Verschuldungsgrad des Konzerns auf Pro-forma-Basis auf etwa das 1,85fache reduziert wird. Dies liegt deutlich unter dem 3,5-fachen der bestehenden und zukünftigen 2,5-fachen Covenant-Verhältnisse. Der Strom wurde vom Markt allgemein gut aufgenommen, gefolgt von einem starken Rückgang der offenen Short-Positionen. Weitere Maßnahmen zur weiteren Beschleunigung des Deleveraging werden weiterhin geprüft.

Positive Fortschritte wurden beim Abschluss der geplanten Lonmin-Transaktion erzielt, wobei sowohl die South African Reserve Bank als auch die Competition and Markets Authority (CMA) im Vereinigten Königreich ihre Zustimmung erteilt haben. Das Genehmigungsverfahren mit den südafrikanischen Wettbewerbsbehörden geht weiter. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung weiterer aufschiebender Bedingungen und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 abgeschlossen.

Fortschritte wurden auch bei der Wertsteigerung von Nicht-Kernaktiva erzielt. Die DRDGOLD-Transaktion, bei der ausgewählte Goldoberflächenwerte und -reserven für einen Anteil von 38% an der Gesellschaft an DRDGOLD verkauft wurden, wurde Ende Juli 2018 abgeschlossen. Mit Regulus Resources Inc. wurde eine Earn-in-Transaktion für das Kupfer-Gold-Projekt Altar in Argentinien abgeschlossen, bei der Sibanye-Stillwater von einer Vorauszahlung in Höhe von 15 Mio. US-Dollar profitieren wird, während das Potenzial des Altar-Projekts weiterhin erheblich genutzt wird. Weitere Einzelheiten zu diesen Transaktionen finden Sie im Abschnitt"Unternehmenstätigkeit" weiter unten.

Wir haben es geschafft, uns durch eine sehr herausfordernde Zeit zu navigieren, und ich bin zuversichtlich, dass wir uns in einer stärkeren Position als am Anfang befinden. Die Gruppe wurde neu ausgerichtet und gestärkt, und ich bin zuversichtlich, dass wir gut positioniert sind, um allen unseren Stakeholdern in Zukunft einen signifikanten Mehrwert zu bieten.

SICHERHEIT

Im ersten Halbjahr 2018 erlitt der Konzern eine Reihe von tragischen Sicherheitsvorfällen. Das zweite Quartal 2018 war geprägt von zwei Sicherheitskatastrophen, bei denen 12 unserer Kollegen in unseren Bergwerken Driefontein und Kloof ums Leben kamen. Ein seismisches Ereignis am 3. Mai 2018 am Schacht Masakhane in Driefontein führte zu schweren Schäden an den Arbeiten, wobei sieben unserer Mitarbeiter tödlich verletzt und sechs weitere gerettet wurden. Am 11. Juni 2018 starben fünf Mitarbeiter, als ein Schichtleiter die Mitarbeiter in einen vorübergehend gesperrten Bereich führte. Schwere Ereignisse dieser Art, die in der Geschichte von Sibanye-Stillwater beispiellos sind und mehrere Todesopfer gefordert haben, stellen eine wesentliche Abweichung von unserer Sicherheitsleistung dar. Die Untersuchung dieser Ereignisse durch das DMR geht weiter.

Sibanye-Stillwater Management und Vorstand, drücken ihr aufrichtiges Beileid an die Familie und die Kollegen der Mitarbeiter aus, die in dieser Zeit umgekommen sind. In Q1: Solly Ngobeni, Chicco Dube, Matela Mating, Zanempi Mncwazi, Otshepeng Ramosito und Ntokozo Ntame und in Q2: Mlungisi Vukuthi, Luke Bongumusa Mngomezulu, Baptista Paulino Cuambe, X-Mas Madikizela, Mbulelo Albert Sonqowa, Thabo Abram Ntsekhe, Nkosiphendule Dudlela, Luis Ernesto LumbeGazala, Thokozani Tembe, Lingani Innocent Mngadi, Lakhi Msada, Mthokozisi Msutu, Cedrick Nkuna, Kholekile Phelile und Bhekithemba Thembinkosi Ndabeni.

Positiv zu vermerken ist, dass Beatrix nun seit mehr als 15 Monaten tödlich verunglückt ist und dass es im zweiten Quartal keine tödlichen Zwischenfälle bei den SA PGM-Operationen gab.

Wir unternehmen weiterhin strukturierte und klar definierte Schritte, um unsere SA-Goldgeschäfte wieder auf die branchenführende Sicherheitsleistung zurückzuführen. Bei unserer Präsentation der Jahresergebnisse 2017 im Februar dieses Jahres habe ich erklärt, dass wir, um das erreichte Sicherheitsplateau zu durchbrechen, die Dinge anders angehen müssen, indem wir die Einstellung und das sichere Verhalten beeinflussen, und dass ein Gesundheits- und Sicherheitspakt zwischen allen Beteiligten notwendig ist, wenn wir NULLHARM am Arbeitsplatz erreichen wollen. ZERO HARM beinhaltet ein Umdenken und die Verpflichtung, Brücken der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bergbau zu bauen. Es ist unser einziger Fokus, die Minensicherheit zu verbessern und das wertebasierte Verhalten zu verbessern, das diesen Erfolg ermöglicht.

Wir haben am 25. Mai 2018 einen Multi-Stakeholder-Sicherheitsgipfel einberufen, an dem alle Gewerkschaften und die DMR sowie die Geschäftsleitung von Sibanye-Stillwater gut teilnahmen. Alle Beteiligten haben sich verpflichtet, zusammenzuarbeiten, um die Arbeitsplätze sicherer zu machen, Arbeitsplätze zu schützen und in allen Fragen der Gesundheit, Sicherheit und des Wohlergehens der Arbeitnehmer zusammenzuarbeiten. Gemeinsam wurde eine Sicherheitsverpflichtung entwickelt, in der der Umfang und der Geist festgelegt sind, in dem sich die Beteiligten darauf verständigen, weiter auf das Erreichen von NULLHARM hinzuarbeiten, was eine wesentliche gemeinsame Entschlossenheit zur gemeinsamen Bewältigung der Sicherheitsprobleme untermauert. Dies ist ein bedeutender Erfolg und das erste Mal, dass ich weiß, dass sich alle Beteiligten in der Branche zu einer solchen Übereinkunft verpflichtet haben.

Die Sicherheitsgipfel sind im Gange, und gemeinsame Umsetzungsteams werden die Fortschritte bei der Umsetzung der vorrangigen Bereiche, die von den Beteiligten auf den Gipfeltreffen gemeinsam festgelegt wurden, überwachen und darüber berichten.

In Anbetracht der wesentlichen Verhaltenskomponente, die bei den meisten tödlichen Vorfällen eine Rolle spielt, werden die Organisationskultur und die Führung überprüft, um sicherzustellen, dass die Sicherheit bei Entscheidungen auf allen Ebenen an erster Stelle steht. Es wurde die Notwendigkeit erkannt, unsere CARES-Werte als den Kontext, in dem wir alle unsere Entscheidungen als Eckpfeiler des Kulturwandels treffen, neu zu verankern. Ein intensives Programm zur Förderung der verantwortungsvollen Anwendung der Bestimmungen des § 23 des Minenschutzgesetzes, das den Mitarbeitern das Recht einräumt, sich aus unsicheren Verhältnissen zurückzuziehen, bestätigt unser Engagement für einen sicheren Betrieb auf höchster Ebene.

In der US-Region sind die Operationen seit Oktober 2011 tödlich verlaufen. Die Gesamtverletzungshäufigkeitsrate für H1 2018 stieg auf 18,2 im Vergleich zu einer Rate von 12,7 pro Million Stunden im Jahr 2017, während die Rate der schweren Verletzungen von 5,9 pro Million Stunden im Vergleich zu H1 2018 bis 2017 ebenfalls auf 8,8 stieg. Obwohl kein gemeinsames Thema mit dem Anstieg der Verletzungsraten festgelegt werden konnte, geht das US-Regionsmanagement weiterhin vorrangig auf diesen enttäuschenden Anstieg ein.

Dr. Kobus de Jager, ein anerkannter Experte für Bergwerkssicherheit, wurde zum Group Head of Safe Operations ernannt. Kobus verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Minensicherheit mit akademischen und praktischen Referenzen in Führung und Verhaltenssicherheit. Seine Hauptaufgabe wird es sein, die Sicherheitsmanagementsysteme und -prozesse des Unternehmens vollständig zu überprüfen.

FINANZIELLER ÜBERBLICK

Der Konzernumsatz lag im ersten Halbjahr 2018 mit 23.910 Mio. R (1.942 Mio. US$) um 24% über dem Vergleichszeitraum 2017. Die Einbeziehung der im Mai 2017 erworbenen US-PGM-Produktion und der höheren PGM-Basketpreise kompensierten den Rückgang der Einnahmen aus den SA-Goldgeschäften um 1.596 Mio. R1 (67 Mio. USD). Der Umsatz der SA-Goldgeschäfte wurde durch den Rückgang der Goldproduktion um 13% beeinträchtigt, der hauptsächlich auf die Schließung der Cooke-Geschäfte im zweiten Halbjahr 2017 und die Auswirkungen von Betriebsunterbrechungen bei den Driefontein-Geschäften zurückzuführen ist, verbunden mit einem Rückgang des durchschnittlichen rand-Goldpreises um 1% auf R519.994/kg (1.314 US$/oz).

Das bereinigte EBITDA der Gruppe für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate von R3.896 Millionen (316 Millionen USD) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 26%, was sich positiv auf die Leverage-Maßnahmen der Gruppe auswirkte.

Vor allem aufgrund der erfolgreichen Refinanzierung des Überbrückungskredits verringerte sich das Finanzergebnis im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 52 Mio. R (3 Mio. US$) auf 193 Mio. R1 (97 Mio. US$).

Ein Gewinn von R710 Millionen (58 Millionen US$) aus Finanzinstrumenten gegenüber einem Verlust von 261 Millionen R (20 Millionen US$) in der vorangegangenen Vergleichsperiode war hauptsächlich auf den Rückgang des Marktwerts der 450 Millionen US$ Wandelanleihe im ersten Halbjahr 2018 zurückzuführen.

Das Finanzergebnis des ersten Halbjahres 2017 wurde wesentlich durch Transaktions- und Finanzierungskosten im Zusammenhang mit der Akquisition von Stillwater sowie durch höhere Restrukturierungskosten und Wertminderungen im Zusammenhang mit den frühzeitigen und entschlossenen Maßnahmen der Gruppe zur Bewältigung der Verluste im Goldgeschäft von SA beeinflusst (was zur Einstellung des Bergbaus im Untertagebetrieb Cooke und zu gemeinsam vereinbarten Interventionen in der Mine Beatrix West führte). Diese Kosten wurden durch einen Aufwand in Höhe von R1.077 Millionen (82 Millionen USD) für die betriebliche Gesundheitsfürsorge ergänzt, der in Erwartung einer möglichen Beilegung von Sammelklagen und damit zusammenhängenden Kosten erfasst wurde, was zu kombinierten nicht zugrunde liegenden Kosten von R4.423 Millionen (335 Millionen USD) führte. Nach der Wiederaufnahme der normalen Geschäftstätigkeit lagen die Kosten (zusammen) im ersten Halbjahr 2018 mit 357 Mio. R (29 Mio. US$) unter denen des ersten Halbjahres 2017.

Die Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2018 einen Reingewinn von 78 Millionen R (7 Millionen USD), verglichen mit einem Verlust von 803 Millionen R4 (364 Millionen USD) in der Vergleichsperiode 2017.

Der normalisierte Verlust (zurechenbarer Gewinn bereinigt um nicht zahlungswirksame Gewinne und Verluste, einmalige Posten und Anteile am Ergebnis der nach der Equity-Methode bewerteten Unternehmen) für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate in Höhe von R521 Millionen (42 Millionen USD) lag deutlich unter dem normalisierten Verlust von R1.002 Millionen (76 Millionen USD) für das erste Halbjahr des Vorjahres.

BETRIEBSANALYSE

SA-REGION

SA PGM-Operationen

Die SA PGM-Aktivitäten lieferten ein weiteres robustes Betriebsergebnis für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018, wobei die zurechenbare 4E PGM-Produktion mit 569.166 oz geringfügig niedriger ausfiel als in der Vergleichsperiode 2017, jedoch am oberen Ende der Prognose für 2018 auf Jahresbasis. Trotz geringerer Produktion sank AISC weiter auf R10.106/4Eoz (US$821/4Eoz), nominal 4% weniger als im Vergleichszeitraum 2017. Darin spiegelt sich eine deutliche Senkung der realen Stückkosten wider, obwohl diese Operationen die im Jahresverlauf gestiegenen Lohn- und Stromkosten überkompensieren. Dieses ausgezeichnete Ergebnis spiegelt die greifbaren und nachhaltigen Vorteile wider, die sich aus der Integration dieser Aktivitäten in die Sibanye-Stillwater-Gruppe ergeben.

Insbesondere Kroondal übertraf mit einer 4E-PGM-Produktion von 120.461oz den Vergleichszeitraum 2017 um 5% und AISC von R10.187/4Eoz um 1%.

Der durchschnittliche PGM-Basketpreis für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 lag mit R12.941/4Eoz um 8% höher als im Vergleichszeitraum 2017 und mit US$1.051/4Eoz um 16% höher. Dieser Anstieg ist in erster Linie auf deutlich höhere Palladium- und Rhodiumpreise (die etwa 30% bzw. 8% des 4E-PGM-Korbs ausmachen) zurückzuführen, die die Auswirkungen des starken Randes im ersten Quartal ausglichen.

Der finanzielle Beitrag der Nebenprodukte Metalle ist beträchtlich, wobei insbesondere Chrom zum Umsatz und zur Verringerung des AISC beiträgt. Nebenproduktgutschriften reduzierten die AISC aus dem SA PGM-Geschäft im ersten Halbjahr 2018 um R1.040 Millionen (84,4 Millionen USD).
Die Beiträge von Mimosa waren ebenfalls konstant und trugen weitere 136 Millionen R (11 Millionen USD) zum Konzernergebnis bei.

Die deutliche operative Trendwende bei den SA PGM-Aktivitäten und die damit verbundene Ausrichtung auf höhere PGM-Basketpreise zeigt sich deutlich in den deutlich verbesserten Finanzergebnissen der Berichtsperiode. Das bereinigte EBITDA hat sich von 466 Millionen R (35 Millionen USD) im ersten Halbjahr 2017 auf 1.001 Millionen R1 (81 Millionen USD) im ersten Halbjahr 2018 mehr als verdoppelt, wobei der Beitrag der SA PGM-Aktivitäten zum bereinigten EBITDA der Gruppe von 15% im ersten Halbjahr 2017 auf 26% im ersten Halbjahr 2018 stieg.

Dies ist eine bemerkenswerte Umkehrung der Geschicke dieser SA PGM-Aktivitäten, die über viele Jahre hinweg erhebliche Verluste verursachte und die Gründe für die Konsolidierung der Branche verstärkt.

SA Goldgeschäft

Die Goldproduktion der SA-Goldgeschäfte lag 13% unter dem Vorjahreswert und ging von 21.418 kg (688.600 oz) im ersten Halbjahr 2017 auf 18.616 kg (598.500 oz) im ersten Halbjahr 2018 zurück, wobei die AISC um 7% auf R520.488/kg (1.315 oz) stieg. Auf vergleichbarer Basis ging die Produktion nach Normalisierung der Schließung des Cooke-Untertagebetriebs im zweiten Halbjahr 2017, die 1.308 kg (42.000 oz) der Produktionsdifferenz ausmachte, um 7 % oder 1.494 kg (48.033 oz) zurück. Dieser Produktionsrückstand resultierte im Wesentlichen aus einer Reihe von Betriebsunterbrechungen während des Berichtszeitraums, darunter der Stromausfall bei Beatrix im Februar 2018 aufgrund schwerer Sturmschäden an Eskom-Stromleitungen, die die Mine versorgen, die tragischen tödlichen Zwischenfälle bei den Goldoperationen von West Wits und seismische Schäden an der Infrastruktur, die den Zugang zu Teilen des Schachtes Driefontein Masakhane ermöglichen. Kloof und Beatrix schnitten trotz dieser Störungen gut ab, nur Driefontein konnte die Produktionsausfälle nicht ausgleichen.

Der durchschnittliche Rand-Goldpreis sank um 1% auf R519.994/kg für das erste Halbjahr 2018, obwohl der durchschnittliche Dollar-Goldpreis um 7% auf US$ 1.314/oz anstieg, was auf eine deutliche Aufwertung des Rand im ersten Quartal 2018 zurückzuführen ist und einen durchschnittlichen Wechselkurs von R12,31/US$ für das erste Halbjahr 2018 gegenüber R13,21/US$ für das erste Halbjahr 2017 ergab. Infolge dieser Faktoren sank der Umsatz der SA-Goldgeschäfte gegenüber dem Vorjahr um R1.596 Mio. (67 Mio. USD) auf R9.680 Mio. (786 Mio. USD). Die Herstellungskosten vor Abschreibungen und Wertminderungen sanken absolut gesehen um etwa 6% auf R8.373 Millionen (680 Millionen USD), was zu einem Rückgang des bereinigten EBITDA um R1.249 Millionen (89 Millionen USD) auf R1.007 Millionen (82 Millionen USD) führte, wobei der Beitrag des Geschäftsbereichs SA Gold zum bereinigten EBITDA der Gruppe von 73% im ersten Halbjahr 2017 auf 26% zurückging.

Die unterirdische Produktion von Kloof war mit 6.775 kg (217.800 oz) nur geringfügig niedriger als in der Vergleichsperiode 2017, mit einem Rückgang des unterirdischen Durchsatzes um 11 %, der durch eine höhere Ausbeute aufgrund einer Verbesserung des Minenruffaktors um 8 % weitgehend ausgeglichen wurde. Der Oberflächendurchsatz stieg um 59% auf 2.699.000 Tonnen, was auf eine Erhöhung der Mautbehandlung von Kloof-Oberflächenquellen in den Werken Driefontein und Ezulwini zurückzuführen ist, jedoch mit einer geringeren Ausbeute von 0,42 g/t, wodurch das aus Oberflächenquellen gewonnene Gold um 43% auf 1.130 kg (36.300 oz) stieg. Der AISC stieg um 5% auf R464.301/kg (US$1.173/oz), was der südafrikanischen Verbraucherpreisinflation entspricht; ein lobenswertes Ergebnis.

Beatrix erholte sich gut von dem Stromausfall im Februar 2018, mit einer unterirdischen Goldproduktion von 4.275 kg (137.500 oz) 2% weniger als im Vergleichszeitraum 2017. Ein Anstieg der untertägigen Erträge um 9 % konnte den Rückgang des untertägigen Durchsatzes um 10 % weitgehend ausgleichen, der im Wesentlichen auf die Stromunterbrechung zurückzuführen ist. Die Goldproduktion aus Oberflächenquellen sank um 27% auf 105kg (3.400oz), was aufgrund der Erschöpfung der Oberflächenreserven bei Beatrix West erwartet wurde. Der Anstieg der AISC um 2% gegenüber dem Vorjahr auf R511.712/kg (US$1.293/oz) war niedriger als die südafrikanische Verbraucherpreisinflation und stellt eine solide Leistung dar, wenn man bedenkt, dass über der Inflation liegende Lohn- und Stromkostensteigerungen im Laufe des Jahres absorbiert werden mussten.

Driefontein konnte sich von den Betriebsunterbrechungen im ersten Halbjahr 2018 aufgrund der Einstellung der Bergbautätigkeit auf der Westseite des Schachtes Masakhane ab dem 3. Mai 2018 nicht mehr erholen, da die seismische Beschädigung der Fußwallinfrastruktur den Zugang zu diesem Gebiet ermöglichte. Die unterirdische Produktion aus Driefontein lag mit 5.349 kg (172.000 oz) für das erste Halbjahr 2018 um 20% unter der des Vergleichszeitraums 2017. Die Produktion aus Oberflächenquellen in Driefontein ging ebenfalls um 52 % auf 441 kg (14.200 oz) zurück, da die verfügbaren Oberflächenreserven erschöpft waren, was zu einem deutlichen Anstieg der AISC auf R603.092/kg (1.524 US$/oz) führte.

Die Sanierung der betroffenen Fußwandinfrastruktur am Schacht Masakhane hat begonnen, mit einer Rampe auf ein normales Produktionsniveau von ca. 250 kg (8.038 oz) pro Monat, das bis April 2019 erreicht werden soll, wobei die Kosten wieder auf ein normales Niveau zurückgeführt werden sollen.

US-REGION

US PGM-Betriebe

Die PGM-Aktivitäten in den USA lieferten ein weiteres solides Betriebsergebnis mit einer geförderten 2E-PGM-Produktion von 293.959oz bei einem AISC von 653 US$/2Eoz, was der Jahresprognose für 2018 entspricht. Diese Leistung ist im Vergleich zur 2E-PGM-Produktion von 282.631oz bei einem AISC von 660/2Eoz für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2017 (H2 2017) günstig und spiegelt die anfängliche Produktion aus dem Blitz-Projekt (Blitz) wider. Blitz hat im ersten Halbjahr 2018 rund 20.200 2Eoz produziert, wobei für das zweite Halbjahr 2018 eine weitere Steigerung der Produktionsrate erwartet wird. Der Anstieg von Blitz auf die volle 2E-PGM-Produktion von ca. 300.000 oz bis Ende 2021 wird die Einnahmen aus dem US-PGM-Geschäft voraussichtlich weiter erhöhen und die AISC um ca. 100 US$/2 oz auf ca. 550 US$/2 oz senken.

Der Columbus Metallurgical Complex verarbeitete 308.253 oz bergmännisches 2E PGM und 360.246 oz recyceltes 3E PGM, geringfügig niedriger als für H1 2017. Unser Recyclingbetrieb betrug im Durchschnitt 23,8 Tonnen Futtermittel pro Tag im ersten Halbjahr 2018 gegenüber 23,9 Tonnen pro Tag im zweiten Halbjahr 2017. Nach einem Mattauslauf am zweiten Elektroofen (EF2) im Februar 2018 wurde beschlossen, den Ofen nicht zu reparieren, sondern den geplanten Umbau und die Erweiterung des EF2 für den zukünftigen Blitz-Durchsatz voranzutreiben. Der Neustart von EF2 wird für das vierte Quartal 2018 erwartet. Der Auslauf bei EF2 führte zu einer kurzfristigen Sperrung des abgebauten und recycelten Materials. Dieses verschlossene Metall wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2018 freigesetzt.

Die Metallpreise blieben während des größten Teils des ersten Halbjahres 2018 erhöht, und der durchschnittliche Preis für den 2E-PGM-Korb lag bei 996/2Eoz, 5% höher als der durchschnittliche Korbpreis von 947/2Eoz für das zweite Halbjahr 2017. Die PGM-Aktivitäten in den USA trugen im ersten Halbjahr 2018 153 Millionen USD (R1.887 Millionen) zum bereinigten EBITDA des Konzerns bei, wobei die Recycling-Aktivitäten 10 Millionen USD (123 Millionen R) ausmachten.

Die Investitionen in der Region USA beliefen sich im ersten Halbjahr 2018 auf 99 Millionen US-Dollar, einschließlich des Projektkapitals von Blitz. Die Investitionen für diesen Zeitraum beinhalten 5 Millionen US-Dollar für die Exploration am Altar in Argentinien und am Marathon in Kanada.

UNTERNEHMERISCHES HANDELN

Die Transaktion DRDGOLD

Wie am 1. August 2018 angekündigt, wurden alle aufschiebenden Bedingungen der DRDGOLD-Transaktion erfüllt und die Transaktion wurde am 31. Juli 2018 umgesetzt. Sibanye-Stillwater hat ausgewählte Goldverarbeitungs- und Oberflächenrückstandslager (TSFs), die Bestandteil des West Rand Tailings Retreatment Projects (WRTRP) waren, an DRDGOLD für die Ausgabe von 265.000.000 neuen DRDGOLD-Stammaktien, entsprechend 38,05% des ausgegebenen Aktienkapitals von DRDGOLD, im Wert von 95,7 Millionen R8* verkauft.

Darüber hinaus kann Sibanye-Stillwater innerhalb von 24 Monaten nach Durchführung der Transaktion eine Option zur Erhöhung ihres Anteils an DRDGOLD auf bis zu 50,1% ausüben, indem zusätzliche Aktien gezeichnet werden, die mit einem Abschlag von 10% auf den gewichteten durchschnittlichen Handelspreis einer DRDGOLD-Aktie von 30 Tagen am Tag vor dem Tag der Ausübung der Option ausgegeben werden.

Die Transaktion erschließt unmittelbaren Wert aus nicht ausgelasteten Oberflächeninfrastrukturen und TSFs, während die zukünftige Entwicklung dieses langlebigen Oberflächensanierungsprojekts und das zukünftige Wachstum von DRDGOLD erhalten bleiben.

Sibanye-Gold wird DRDGOLD künftig in seinen operativen und finanziellen Ergebnissen konsolidieren, was sich positiv auf die Produktions- und Finanzkennzahlen sowie die Goldreserven und -ressourcen auswirken dürfte. Weitere Informationen zur Transaktion finden Sie unter https://www.sibanyestillwater.com/investors/transactions/drdgold.

Der Schlusskurs der DRDGOLD-Aktie von R3,38 zum 31. Juli 2018 multipliziert mit den 265 Millionen an Sibanye-Stillwater ausgegebenen Aktien.

Altar

Am 29. Juni 2018 gab Sibanye-Stillwater den Abschluss einer Vereinbarung mit Regulus Resources Inc. bekannt. (Regulus) und eine neu gegründete Tochtergesellschaft von Regulus, Aldebaran Resources Inc. (Aldebaran), um eine strategische Partnerschaft zur Wertsteigerung des Altar-Kupfer-Gold-Projekts in Argentinien zu schaffen.

Die Gegenleistung an Sibanye-Stillwater für die Option von Aldebaran, bis zu 80% der Anteile am Altarprojekt zu erwerben, umfasst:
- Eine Vorauszahlung von 15 Mio. US$ an Sibanye-Stillwater nach Abschluss des Abkommens
- 19,9 % der Aktien von Aldebaran, vorbehaltlich der Abgrenzung, wenn die Anfangsfinanzierung 30 Mio. USD (bis zu einem Höchstbetrag von 40 Mio. USD) übersteigt.
- Eine Zusage von Aldebaran, die nächsten 30 Millionen US-Dollar für das Altarprojekt über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren zu tragen, als erste Einnahme einer 60%igen Beteiligung am Altarprojekt (Initial Earn-in).
- Aldebaran kann sich auch dafür entscheiden, eine zusätzliche 20%-Beteiligung am Altarprojekt zu erwerben, indem er über einen Zeitraum von drei Jahren nach dem Initial Earn-in zusätzliche 25 Millionen US-Dollar ausgibt.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Sibanye-Stillwater von einem Vorab-Erlös (15 Mio. USD) profitiert, wobei eine direkte Beteiligung an dem Projekt von entweder 40% oder 20% (falls Aldebaran seinen zusätzlichen Gewinn aus der Option ausübt) sowie ein indirektes Engagement durch seine 19,9%ige Beteiligung an Aldebaran beibehalten wird. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal 2018 abgeschlossen.

Die geplante Übernahme von Lonmin

Die vorgeschlagene vollständige Übernahme von Lonmin Plc liegt weiterhin im Zeitplan. Die Genehmigung der South African Reserve Bank für die geplante Transaktion wurde im Mai erteilt, wobei die britische Wettbewerbsbehörde CMA (Competition and Markets Authority), die für die Untersuchung jedes Zusammenschlusses zuständig ist, der den Wettbewerb einschränken könnte, die geplante Übernahme im Juni 2018 vorbehaltlos genehmigte. Die Zusammenarbeit mit den südafrikanischen Wettbewerbsbehörden wird fortgesetzt. Bis zur Erfüllung der verbleibenden aufschiebenden Bedingungen bleiben wir der Transaktion voll verpflichtet und glauben, dass die Gründe für die Transaktion für alle Beteiligten überzeugend bleiben. Weitere Informationen zur Transaktion finden Sie unter https://www.sibanyestillwater.com/investors/transactions/Lonmin.

Stromfinanzierung

Am 25. Juli 2018 gab Sibanye-Stillwater den Abschluss eines Gold- und Palladiumstromabkommens mit Wheaton Precious Metals International Ltd (Wheaton International) bekannt, in dessen Rahmen Sibanye-Stillwater von Wheaton International 500 Millionen US-Dollar im Austausch für einen vereinbarten Prozentsatz der geplanten Gold- und Palladiumproduktion aus seinen PGM-Aktivitäten in den USA (bestehend aus East Boulder und Stillwater) erhalten hat.

Die sich aus der Transaktion ergebenden 500 Millionen US-Dollar sind im Vergleich zu den auf den internationalen Kapitalmärkten vorhandenen Konzernschulden und alternativen Finanzierungsmöglichkeiten wettbewerbsfähig und reduzieren den Verschuldungsgrad von Sibanye-Stillwater sofort, wodurch das bereinigte EBITDA auf Pro-forma-Basis um etwa das 0,7-fache gesenkt wird. Damit wird eine Konzern-Leverage-Ratio erreicht, die deutlich unter dem aktuellen und zukünftigen Covenant-Niveau der Kreditvereinbarungen liegt und zu einer Reduzierung der Konzernfinanzierungskosten führt. Weitere Informationen zum Stream finden Sie unter: https://www.sibanyestillwater.com/investors/events/streaming-transaction

Angebliche Sammelklage

Gegen Sibanye Gold Limited (Sibanye-Stillwater), Neal Froneman und Charl Keyter wurden vor dem United States District Court for the Eastern District of New York zwei Sammelklagen wegen angeblicher Verletzungen der US-Wertpapiergesetze eingereicht. Die erste Klage, Fall Nr. 18-cv-03721, wurde am 27. Juni 2018 von Kevin Brandel einzeln und im Namen aller anderen Personen eingereicht, die zwischen dem 7. April 2017 und dem 26. Juni 2018 Wertpapiere der Sibanye erworben haben (die "Klassenperiode"). Die zweite Klage, Fall Nr. 18-cv-03902, wurde am 6. Juli 2018 von Lester Heuschen, Jr., auch einzeln und im Namen der Mitglieder der Klassenperiode (zusammen die "Sammelklagen") eingereicht. Die Sammelklagen behaupten, dass bestimmte Aussagen von Sibanye-Stillwater in ihren Jahresberichten, die bei der US Securities and Exchange Commission eingereicht wurden, falsch und/oder irreführend waren. Insbesondere behaupten die Class Actions, dass Sibanye falsche und/oder irreführende Aussagen über ihre Sicherheitspraktiken und Aufzeichnungen gemacht und damit gegen die US-Wertpapiergesetze verstoßen hat. Die Sammelklagen streben eine unbestimmte Schadenshöhe an.

Da sich die Fälle in einem frühen Stadium befinden, ist es nicht möglich, die Erfolgswahrscheinlichkeit in der Sache zu bestimmen oder eine mögliche Haftung aus den Sammelklagen zu quantifizieren oder die Dauer des Rechtsstreits abzuschätzen. Sibanye-Stillwater beabsichtigt, die Fälle energisch zu verteidigen.

AUSBLICK

Die Herausforderungen im Bereich Betrieb/Sicherheit im ersten Halbjahr 2018 standen im Vordergrund und werden proaktiv angegangen. Ich bin zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit mit wichtigen Interessengruppen einen wesentlichen Einfluss auf die Sicherheit in unseren Bergwerken haben wird. Die Wiederherstellung und anschließende Verbesserung der Sicherheitsleistung in unseren Betrieben weltweit bleibt eine Priorität.

Trotz des schwierigen Umfelds und der potenziell lähmenden operativen Herausforderungen bleiben die Aussichten für den weiteren Jahresverlauf positiv, wobei insbesondere der schwächere Rand für eine deutliche Ertragssteigerung in der SA-Region sorgt.

Die 4E-PGM-Produktion aus den SA-PGM-Betrieben dürfte am oberen Ende der Guidance zwischen 1,1 Mio. und 1,15 Mio. liegen, die AISC am unteren Ende der Guidance zwischen R10.750/4Eoz und R11.250/4Eoz (US$825/4Eoz und US$860/4Eoz). Das Investitionsvolumen wird auf R1.200 Mio. (92 Mio. US$) geschätzt.

Die Guidance für die SA-Goldaktivitäten für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr wurde im Juli 2018 auf 36.500 kg bis 37.500 kg (1,17 Mio. und 1,21 Mio. USD) revidiert, wobei die AISC-Prognose zwischen R515.000/kg und R530.000/kg (1.227 USD/oz und 1.263 USD/oz) und Investitionen von R3.000 Mio. (230 Mio. USD) liegt.

2E PGM-Produktionsprognose für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr wird bei 580.000oz bis 610.000oz mit AISC zwischen 640/2Eoz und 680/2Eoz beibehalten. Die Investitionen werden voraussichtlich bis zu 222 Mio US$ betragen.

NEAL FRONTMANN

VORSTANDSVORSITZENDER

FINANZIELLER UND OPERATIVER ÜBERBLICK ÜBER DIE SIBANYE-STILLWATER-GRUPPE
FÜR DIE PER 30. JUNI 2018 ABGESCHLOSSENEN SECHS MONATE (H1 2018) IM VERGLEICH ZU DEN PER 30. JUNI 2017 ABGESCHLOSSENEN SECHS MONATEN (H1 2017)

UMSATZERLÖSE

DER UMSATZ STIEG UM 24% AUF 23.910 MIO. R (1.942 MIO. US$) VON 19.219 MIO. R (1.455 MIO. US$). DARIN ENTHALTEN SIND R7.441 MILLIONEN (605 MILLIONEN USD) AUS DEM PGM-GESCHÄFT IN DEN USA. DER UMSATZANSTIEG BEI DEN PGM-AKTIVITÄTEN IN DEN USA IST AUF DIE EINBEZIEHUNG DER GESAMTEN SECHS MONATE IM ERSTEN HALBJAHR 2018 IM VERGLEICH ZU R1.946 MILLIONEN (147 MILLIONEN USD) FÜR ZWEI MONATE IM ERSTEN HALBJAHR 2017 ZURÜCKZUFÜHREN. DER UMSATZ DER SA PGM-AKTIVITÄTEN STIEG UM 13% AUF R6.789 MIO. (552 MIO. USD) AUFGRUND VON CHROM- UND NEBENPRODUKTVERKÄUFEN VON R1.040 MIO. UND EINEM UM 8% HÖHEREN DURCHSCHNITTLICHEN 4E-KORBPREIS, TEILWEISE AUSGEGLICHEN DURCH EINEN RÜCKGANG DER 4E PGM-PRODUKTION. DER UMSATZ DER SA-GOLDGESCHÄFTE SANK UM 14% AUF R9.680 MILLIONEN (786 MILLIONEN USD), WAS AUF EINEN UM 1% NIEDRIGEREN DURCHSCHNITTLICHEN GOLDPREIS UND EINEN RÜCKGANG DER GOLDPRODUKTION UM 13% GEGENÜBER DEM VORJAHR ZURÜCKZUFÜHREN IST.

KOSTEN DER UMGESETZTEN LEISTUNG VOR ABSCHREIBUNGEN

DIE UMSATZKOSTEN VOR ABSCHREIBUNGEN STIEGEN UM 23% AUF 19.642 MIO. R (1.596 MIO. US$). DER ANSTIEG IST IM WESENTLICHEN AUF DIE EINBEZIEHUNG DER PGM-AKTIVITÄTEN IN DEN USA ZURÜCKZUFÜHREN, DIE UMSATZKOSTEN VOR ABSCHREIBUNGEN VON R5.554 MILLIONEN (451 MILLIONEN USD) FÜR DAS GESAMTE ERSTE HALBJAHR 2018 IM VERGLEICH ZU R1.572 MILLIONEN (119 MILLIONEN USD) FÜR ZWEI MONATE IM ERSTEN HALBJAHR 2017 HATTEN. DIE KOSTEN DER VERKAUFTEN PRODUKTE, VOR ABSCHREIBUNGEN UND AMORTISATIONEN BEI SA PGM, STIEGEN UM 4% AUF R5.716 MILLIONEN (464 MILLIONEN USD), WAS AUF DIE ÜBER DER INFLATIONSRATE LIEGENDEN LOHNERHÖHUNGEN ZURÜCKZUFÜHREN IST, DIE TEILWEISE DURCH REALISIERTE SYNERGIEN AUSGEGLICHEN WURDEN. DIE KOSTEN DER VERKAUFTEN PRODUKTE VOR AMORTISATION UND ABSCHREIBUNGEN BEI DEN SA-GOLDGESCHÄFTEN SANKEN UM 6% AUF R8.373 MILLIONEN (680 MILLIONEN USD) AUFGRUND DER EINSTELLUNG DES UNTERTAGEGESCHÄFTS BEI COOKE, TEILWEISE AUSGEGLICHEN DURCH ÜBER DER INFLATION LIEGENDE LOHNERHÖHUNGEN UND ANDERE KOSTEN IM ZUSAMMENHANG MIT VERSCHIEDENEN BETRIEBSUNTERBRECHUNGEN WÄHREND DES BERICHTSZEITRAUMS.

ABSCHREIBUNGEN UND WERTBERICHTIGUNGEN

DIE ABSCHREIBUNGEN STIEGEN UM 24% AUF 3.095 MIO 3 (251 MIO USD). DARIN ENTHALTEN SIND R1.025 MILLIONEN (83 MILLIONEN USD) AUS DEM PGM-GESCHÄFT IN DEN USA FÜR DAS GESAMTE HALBJAHR 2018 IM VERGLEICH ZU R313 MILLIONEN (24 MILLIONEN USD) FÜR ZWEI MONATE IM ERSTEN HALBJAHR 2017. DIE ABSCHREIBUNGEN IM BEREICH SA PGM STIEGEN UM 53% AUF R501 MILLIONEN (41 MILLIONEN USD), DA DIE NUTZUNGSDAUER DER EINZELNEN VERMÖGENSWERTE NEU BEWERTET WURDE. DAS GOLDGESCHÄFT DER SA GING UM 16% AUF R1.569 MILLIONEN (128 MILLIONEN USD) ZURÜCK, WAS HAUPTSÄCHLICH AUF DIE EINSTELLUNG DES UNTERTAGEGESCHÄFTS UND DIE WERTMINDERUNG BEI COOKE ZURÜCKZUFÜHREN IST.

FINANZAUFWAND

DER FINANZAUFWAND VERRINGERTE SICH UM 4% AUF 1.384 MIO. R1 (112 MIO. US$) VON 1.440 MIO. R1 (109 MIO. US$). IM FINANZAUFWAND DES ERSTEN HALBJAHRES 2018 WAREN ZINSEN IN HÖHE VON R749 MIO. (H1 2017: R1.101 MIO.) UND DIE AUFLÖSUNG DER WANDELANLEIHE IN HÖHE VON R233 MIO. (US$450 MIO.) ENTHALTEN.05 BOND AND BURNSTONE DEBT (H1 2017: 70 MIO. R), 90 MIO. R (H1 2017: 179 MIO. R), 51 MIO. R (H1 2017: 74 MIO. R) UND 62 MIO. R (H1 2017: 15 MIO. R).

DIE ZINSEN SANKEN UM 189 MIO. R AUFGRUND DER ERFOLGREICHEN REFINANZIERUNG DER STILLWATER BRIDGE FACILITY DURCH DAS 1 MRD. US$ BEZUGSRECHTSANGEBOT, DIE 1,05 MRD. US$ ANLEIHE UND DIE 450 MIO. US$ WANDELANLEIHE. DIE DURCHSCHNITTLICH AUSSTEHENDE BRUTTOVERSCHULDUNG VON SIBANYE-STILLWATER, OHNE DIE BURNSTONE DEBT UND EINSCHLIEßLICH DES DERIVATIVEN FINANZINSTRUMENTS, BETRUG IM ERSTEN HALBJAHR 2018 RUND 26.215 MIO. R GEGENÜBER RUND 17.898 MIO. R IM ERSTEN HALBJAHR 2017. FÜR WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN DARLEHEN VON SIBANYE-STILLWATER SIEHE ANMERKUNG 9 DER JAHRESRECHNUNG.

GEWINN AUS FINANZINSTRUMENTEN

DER NETTOGEWINN AUS FINANZINSTRUMENTEN VON R710 MILLIONEN (58 MILLIONEN USD) FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2018 STEHT EINEM VERLUST VON 261 MILLIONEN R (20 MILLIONEN USD) FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2017 GEGENÜBER. DIESER NETTOGEWINN BEINHALTETE EINEN FAIR-VALUE-GEWINN AUS DEM DERIVATIVEN FINANZINSTRUMENT DER WANDELANLEIHE IN HÖHE VON 450 MIO. USD (66 MIO. USD), DER HAUPTSÄCHLICH AUF DEN HANDEL MIT WANDELANLEIHEN ZURÜCKZUFÜHREN IST, DER DEUTLICH UNTER DEM NENNWERT LAG, WAS AUF DIE VERSCHLECHTERUNG DES AKTIENKURSES ZURÜCKZUFÜHREN IST, SOWIE NICHT REALISIERTE NETTOVERLUSTE AUS DEN TERMINKONTRAKTEN FÜR RAND-GOLD IN HÖHE VON 91 MIO. USD (7 MIO. USD).

NETTO SONSTIGE KOSTEN, EINSCHLIEßLICH PFLEGE UND WARTUNG

DIE SONSTIGEN NETTOKOSTEN FÜR H1 2018 IN HÖHE VON 372 MILLIONEN R (30 MILLIONEN USD) (H1 2017): R198 MILLIONEN (15 MILLIONEN USD)) ENTHIELTEN ZUSÄTZLICHE PFLEGE- UND WARTUNGSKOSTEN FÜR DIE COOKE-AKTIVITÄTEN IN HÖHE VON 273 MILLIONEN USD (22 MILLIONEN USD) (1. HALBJAHR 2017): R114 MILLIONEN (9 MILLIONEN US$)).

EINMALEFFEKTE

WERTMINDERUNGEN

Im ersten Halbjahr 2018 wurden die aktivierten Altar- und Marathon-Explorationskosten wertberichtigt, da die Buchwerte der Vermögenswerte die erzielbaren Beträge übersteigen. Im Vergleichszeitraum (H1 2017) führten die anhaltenden Verluste und Ergebnisse des Abschnitts 189 des Labour Relations Act 66 von 1995 bei der Mine Cooke Operations und Beatrix West zu einer Wertminderung der Bergbauaktiva um R2.792 Millionen (Cooke 1, 2 und 3: R2.187 Millionen (167 Millionen USD) und Beatrix West: R604 Millionen (47 Millionen USD)) zum 30. Juni 2017.

AUFWENDUNGEN FÜR DIE BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÜRSORGE

Aufgrund der seit dem 31. März 2017 von der Occupational Lung Disease Working Group (die Arbeitsgruppe) erzielten Fortschritte in einer Vielzahl von Fragen war das Management in der Lage, den potenziellen Anteil der Gruppe an einer möglichen Beilegung der Sammelklagen und der damit verbundenen Kosten in einem akzeptablen Rahmen zuverlässig abzuschätzen, und stellte für diese Verpflichtung R1.077 Millionen (82 Millionen USD) vor Steuern bereit.

Am 3. Mai 2018 stimmte die Arbeitsgruppe (die African Rainbow Minerals, Anglo American SA, AngloGold Ashanti, Gold Fields, Harmony und Sibanye-Stillwater vertritt) einem Vergleich mit den Klägern in Höhe von rund 5 Milliarden Euro zu. Die geschätzten Kosten wurden zum 30. Juni 2018 überprüft und mit einem risikolosen Zinssatz diskontiert, so dass eine Schätzungsänderung in Höhe von R10,2 Mio. erfolgswirksam erfasst wurde.

TRANSAKTIONSKOSTEN

Die Transaktionskosten von 193 Millionen R (16 Millionen US$) für das erste Halbjahr 2018 beinhalteten hauptsächlich Beratungs- und Rechtskosten in Höhe von 83 Millionen R8 (7 Millionen US$) im Zusammenhang mit der Lonmin-Transaktion und Rechtskosten in Höhe von 92 Millionen R (7 Millionen US$) im Zusammenhang mit dem Anspruch der abweichenden Aktionäre der Stillwater Mining Company. Transaktionskosten von 402 Millionen R (30 Millionen US$) im ersten Halbjahr 2017 im Zusammenhang mit der Stillwater-Transaktion.

BERGBAU UND EINKOMMENSTEUER

Die laufenden Steuern stiegen von 39 Mio. R (3 Mio. US$) auf 154 Mio. R (13 Mio. US$) aufgrund des Anstiegs der steuerpflichtigen Bergbauerträge im Berichtszeitraum. Das latente Steuerguthaben verringerte sich von 453 Mio. R (34 Mio. US$) auf 70 Mio. R (6 Mio. US$). Die signifikante latente Steuergutschrift für das erste Halbjahr 2017 ist auf die Auswirkungen der Wertminderung von Beatrix und den betrieblichen Gesundheitsaufwand zurückzuführen.

Der effektive Steuersatz von 52% für das erste Halbjahr 2018 war höher als der gesetzliche Steuersatz für südafrikanische Unternehmen von 28%, was hauptsächlich auf einen Anstieg der latenten Steueransprüche zurückzuführen ist, die nicht im Rahmen des Cooke-Geschäfts und des Burnstone-Projekts erfasst wurden. Der effektive Steuersatz von 8% für das erste Halbjahr 2017 war niedriger als der gesetzliche Körperschaftsteuersatz von 28%, was hauptsächlich auf den Steuereffekt von nicht abzugsfähigen Finanzierungsaufwendungen und Transaktionskosten (im Zusammenhang mit der Stillwater-Akquisition) und eine Erhöhung der latenten Steueransprüche, die nicht bei Cooke erfasst wurden, zurückzuführen ist. Für weitere Informationen zur Bergbau- und Einkommenssteuer von Sibanye-Stillwater siehe Anmerkung 4 der Jahresrechnung.

CASH-FLOW-ANALYSE

Sibanye-Stillwater definiert den Free Cashflow als Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit vor Dividendenzahlung abzüglich der Zugänge zum Sachanlagevermögen.

Einem freien Mittelabfluss von R732 Millionen (59 Millionen USD) stehen für das erste Halbjahr 2017 31 Millionen USD (63 Millionen USD) gegenüber. Die Positionen, die zum Rückgang im ersten Halbjahr 2018 beigetragen haben, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.


Angaben in Mio. - SA rand
H1 H1
201 201
8 7

Zunahme/(Abnahme) des Geldflusses aus Geschäftstätigkeit1 1,71(3,2
5 17)

Abnahme der aktienbasierten Vergütungen mit Barausgleich2 424 1,05
9

(Abnahme)/Zunahme der Investitionen in das Working (2,01,07
Capital3 75) 7

Abnahme/(Zunahme) der gezahlten Zinsen 263 (930
)

Abnahme der Lizenz- und Steuerzahlungen 319 378
Erhöhung der Investitionen (d.h. Investitionen in (582(723
Sachanlagen ) )
)4
Andere 36 (11)
Abnahme/(Zunahme) des freien Mittelabflusses 100 (2,3
67)
1 Der Anstieg des operativen Cashflows im ersten Halbjahr 2018 ist im Wesentlichen auf die Einbeziehung der PGM-Aktivitäten in den USA für das gesamte Halbjahr 2018 im Vergleich zu zwei Monaten im ersten Halbjahr 2017 zurückzuführen. Der Rückgang des operativen Cashflows im ersten Halbjahr 2017 ist hauptsächlich auf den Rückgang des durchschnittlich realisierten Goldpreises auf R523.303/kg im ersten Halbjahr 2017 von R603.427/kg im ersten Halbjahr 2016 zurückzuführen.
2 Etwa 70% der aktienbasierten Vergütungsinstrumente mit Barausgleich, die im Laufe des Jahres 2016 unverfallbar werden, was zu einem Rückgang der aktienbasierten Vergütungen mit Barausgleich ab dem ersten Halbjahr 2017 und der ausstehenden Instrumente mit Barausgleich ab dem ersten Halbjahr 2017 führt.
3 Die Investitionen in das Working Capital im ersten Halbjahr 2018 (in Höhe von 88 Mio. R4) waren im Wesentlichen auf die kurzfristige Bindung von abgebauten und recycelten Materialien in Arbeit und einen Anstieg der gesamten Bestände an unfertigen Erzeugnissen bei den PGM-Aktivitäten in den USA sowie einen Anstieg der Forderungen aus Goldverkäufen zurückzuführen. Die Auflösung aus dem Working Capital im ersten Halbjahr 2017 (in Höhe von 1.586 Mio. R1) ist auf einen Rückgang der Forderungen aus Goldverkäufen und Vorauszahlungen sowie auf eine Erhöhung der Rückstellungen zurückzuführen.
4 Der Anstieg der Investitionen im ersten Halbjahr 2018 ist im Wesentlichen auf die Einbeziehung der Investitionen in die PGM-Operationen in den USA in Höhe von 99 Mio US$ (R1.218 Mio) für das gesamte erste Halbjahr 2018 gegenüber 25 Mio US$ (R330 Mio) für zwei Monate im ersten Halbjahr 2017 zurückzuführen, die teilweise durch aufgeschobene Investitionen im Bereich SA Gold und PGM ausgeglichen wurden. Der Anstieg der Investitionen im ersten Halbjahr 2017 ist im Wesentlichen auf die Einbeziehung der SRPM-Investitionen (in Höhe von 436 Millionen Euro (33 Millionen US-Dollar)) und der PGM-Investitionen in den USA für zwei Monate (im Vergleich zu Rnil (Null US-Dollar) im ersten Halbjahr 2016) zurückzuführen.

Die liquiden Mittel zum 30. Juni 2018, nachdem die Nettokreditaufnahme von R601 Millionen (49 Millionen USD) von R2.062 Millionen (167 Millionen USD) zum 31. Dezember 2017 geringfügig auf R2.100 Millionen (153 Millionen USD) gestiegen war.

MINERALISCHE RESSOURCEN UND MINERALRESERVEN

Bei den Mineralressourcen und Mineralreserven ergaben sich keine Änderungen gegenüber der bisherigen Berichterstattung des Konzerns zum 31. Dezember 2017.

CHANGE IN FIRMENSEKRETÄRIN

Cain Farrel ist mit Wirkung zum 31. Mai 2018 in den Ruhestand getreten. Lerato Matlosa wurde am 1. Juni 2018 zum Unternehmenssekretär ernannt. Lerato hat einen Bachelor of Law (LLB) der National University of Lesotho und ist Anwalt des High Court of Lesotho. Sie ist diplomierte Chartered Secretary am South African Institute of Corporate Secretaries und hat außerdem ein Zertifikat in Prospecting and Mining Law am University of Witwatersrand Mandela Institute erworben. Leratos Mitgliedschaften umfassen die Chartered Secretaries of South Africa, das Institute of Directors South Africa und ein Mitglied der Canadian Society of Corporate Secretaries. Zuvor war sie Sekretärin der Atlatsa Resources Corporation, einer an der Toronto Stock Exchange und JSE notierten Gesellschaft.

WESENTLICHE MERKMALE UND KOSTENBENCHMARKS FÜR DIE SECHS MONATE BIS 30. JUNI 2018, 31. DEZEMBER 2017 UND 30. JUNI 2017
SA und US PGM Betriebe

GRUPSA REGION US-RE
PE GION

GesaGesamt SA PGMKrooMimoPlatRustenburGesam
mt ndalse Meig t US
SA le PGMS
und tillw
US ater
PGM

Zurechenb GesaUnteOberZureZureOberUnteOberUnter
ar mt rgrufläcchenchenfläcrgrufläcgrund
nd he bar bar he nd he 1

Produktio
n

Tonnen 000't Jun 13, 12, 5,9 6,4 1,8 698 3,7 3,4 2,7 650
gefräst/ 201084 434 45 89 35 48 12 41
behandelt 8

Dez 13, 12, 6,2 6,6 1,9 704 3,8 3,5 2,7 635
201492 857 57 00 66 57 87 43
7

Jun 13, 13, 6,0 7,3 1,8 681 4,1 3,5 3,1 220
201559 339 05 34 12 93 12 41
7

Pflanzkopg/t Jun 2.6 2.0 3.2 0.8 2.4 3.5 0.6 3.6 1.2 15.3
fqualität 2016 0 5 4 8 6 0 1 1 5
8

Dez 2.7 2.1 3.2 0.9 2.4 3.5 0.6 3.6 1.4 15.1
2011 0 8 8 5 8 3 9 7 3
7

Jun 2.2 2.0 3.3 1.0 2.4 3.5 0.6 3.7 1.5 14.7
2017 7 1 5 0 8 6 2 7 4
7

Pflanzenr% Jun 77. 71. 83. 28. 82. 77. 10. 85. 38. 91.3
ückgewinn 20126 77 77 44 35 95 66 28 76 5
ung 8

Dez 75. 69. 83. 24. 81. 78. 13. 85. 30. 90.8
20132 49 78 27 88 12 48 47 77 2
7

Jun 69. 66. 83. 24. 81. 77. 9.9 84. 32. 92.0
20107 66 09 23 93 60 9 51 24 0
7

Ertrag g/t Jun 2.0 1.4 2.7 0.2 2.0 2.7 0.0 3.0 0.4 14.0
2015 2 2 3 4 7 6 8 7 7
8

Dez 2.0 1.4 2.7 0.2 2.0 2.8 0.0 3.1 0.4 13.8
2014 6 5 4 0 0 9 5 5 4
7

Jun 1.5 1.3 2.7 0.2 1.9 2.7 0.0 3.1 0.5 13.2
2017 8 5 5 7 8 7 5 1 4
7

PGM-Produ4Eoz - Jun 863 569 520 48, 120 62, 7,7 337 41, 293,
ktion2 2Eoz 201,125,166,268899 ,461270 18 ,537181 959
8

Dez 886 603 553 50, 126 63, 10, 363 39, 282,
201,267,636,133503 ,606274 545 ,253958 631
7

Jun 684 590 530 59, 114 60, 8,8 355 51, 93,7
201,437,712,769943 ,619879 98 ,271045 25
7

PGM 4Eoz - Jun 840 569 520 48, 120 62, 7,7 337 41, 271,
verkauft 2Eoz 201,512,166,268899 ,461270 18 ,537181 346
8

Dez 883 603 553 50, 126 63, 10, 363 39, 280,
201,738,636,133503 ,606274 545 ,253958 102
7

Jun 665 590 530 59, 114 60, 8,8 355 51, 75,1
201,877,712,769943 ,619879 98 ,271045 65
7

Preis
und
Kosten3

DurchschnR/4Eoz Jun 12, 12, 12, 12, 13, 12, 13, 12, 12, 12,2
ittlicher - 201691 941 965 715 217 733 048 875 652 60
PGM-Korb R/2Eoz8
-Preis4

Dez 12, 13, 13, 13, 13, 13, 13, 13, 13, 12,6
201940 066 063 095 114 107 195 045 068 99
7

Jun 11, 12, 12, 11, 12, 12, 12, 12, 11, 11,2
201883 006 037 685 030 015 068 039 618 42
7

US$/4EoJun 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 996
z - 20131 51 53 33 74 34 60 46 28
US$/2E8
oz

Dez 965 975 974 977 978 978 984 973 975 947
201
7

Jun 980 910 912 885 911 910 914 912 880 850
201
7

BetriebskR/t Jun 731 487 1,0 69 684 837 17 1,1 141 2,71
osten5 201 03 75 6
8

Dez 640 502 1,0 74 626 838 18 1,2 153 3,28
201 10 21 7
7

Jun 469 434 952 58 643 897 14 1,1 116 2,49
201 11 1
7

US$/t Jun 59 40 82 6 56 68 1 95 11 221
201
8

Dez 48 37 75 6 47 63 1 91 11 245
201
7

Jun 36 33 72 4 49 68 1 84 9 190
201
7

R/4Eoz Jun 9,3 11, 11, 9,2 10, 9,3 8,2 11, 9,4 6,01
- 20144 277 497 21 424 77 53 879 02 0
R/2Eoz8

Dez 9,9 11, 11, 9,7 9,7 9,3 6,6 12, 10, 7,38
20148 289 453 04 18 18 76 057 504 3
7

Jun 9,6 10, 10, 7,0 10, 10, 6,6 10, 7,1 5,84
20186 365 786 65 169 035 87 985 31 7
7

US$/4EoJun 759 916 934 749 847 762 671 965 764 488
z - 201
US$/2E8
oz

Dez 742 842 855 724 725 695 498 899 784 551
201
7

Jun 734 785 817 535 770 760 506 832 540 443
201
7

Bereinigt% Jun 15 15 36 24 15 25
e 201
EBITDA-M 8
arge6

Dez 16 20 32 41 14 25
201
7

Jun 8 9 29 8 7 19
201
7

All-in R/4Eoz Jun 9,3 10, 10, 8,0 8,3 10,116 8,04
nachhalt - 20149 106 187 60 18 5
ige R/2Eoz8
Kosten7

Dez 9,9 10, 10, 9,2 6,6 10,650 8,89
20105 432 057 23 19 9
7

Jun 10, 10, 10, 8,6 6,7 10,458 8,13
201029 364 307 43 99 4
7

US$/4EoJun 760 821 828 655 676 822 653
z - 201
US$/2E8
oz

Dez 739 778 750 688 494 794 660
201
7

Jun 760 785 781 655 515 792 622
201
7

PauschalkR/4Eoz Jun 10, 10, 10, 8,0 12, 10,118 10,3
osten7 - 201226 173 187 60 646 16
R/2Eoz8

Dez 10, 10, 10, 9,2 6,8 10,650 11,4
201787 436 057 23 37 58
7

Jun 10, 10, 10, 8,6 6,7 10,458 10,0
201312 364 307 43 99 14
7

US$/4EoJun 831 826 828 655 1,0 822 838
z - 201 27
US$/2E8
oz

Dez 805 779 750 688 510 794 855
201
7

Jun 781 785 781 655 515 792 765
201
7

Investiti
onen in
Sachanla
gen

GesamtkapRm Jun 1,6 404 49. 65. 38. 316.1 1,21
ital 20122.2.2 9 7 2 8.0
8

Aufwand8 Dez 1,8 514 111 117 7.9 395.4 1,32
20139.0.9 .6 .9 4.1
7

Jun 849 520 78. 104 5.4 435.7 329.
201.7 .0 9 .6 7
7

Mio. Jun 131 32. 4.1 5.3 3.1 25.7 98.9
US$ 201.7 8
8

Dez 137 38. 8.3 8.8 0.6 29.4 99.2
201.5 3
7

Jun 64. 39. 6.0 7.9 0.4 33.0 25.0
2014 4
7
Der Durchschnittskurs für die sechs Monate bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 betrug R12,31/US$, R13,41/US$ bzw. R13,21/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
1 Die Ergebnisse der PGM-Aktivitäten in den USA für die per 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate beziehen sich auf zwei Monate seit der Übernahme. Die unterirdische Produktion der US-PGM-Betriebe wird auf metrische Tonnen und Kilogramm umgestellt, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion der US-amerikanischen PGM-Aktivitäten behandelt das Unternehmen Recyclingmaterial, das nicht in den dargestellten Statistiken enthalten ist, mit Ausnahme der bereinigten EBITDA-Marge, die in der nachstehenden Tabelle für das PGM-Recycling aufgeführt ist.
2 Produktion pro Produkt - siehe Preisaufteilung in der Tabelle unten.
3 Die Benchmarks für die Stückkosten der Gruppe und der gesamten SA PGM-Aktivitäten schließen das Finanzergebnis von Mimosa aus, das nach der Equity-Methode bilanziert und von den Umsatzerlösen und Kosten der verkauften Produkte ausgeschlossen wird.
4 Der durchschnittliche PGM-Korbpreis ist der PGM-Umsatz pro 4E/2E-Unze vor dem Kauf einer Konzentratanpassung.
5 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten, die durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode gefrästen/behandelten Tonnen und die Betriebskosten pro Unze (und Kilogramm) durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode produzierten PGM berechnet werden. Die US-PGM-Operateure
6 Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
7 In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. Die Pauschalkosten pro Unze (und Kilogramm) und Pauschalkosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die Pauschalkosten und Pauschalkosten in einer Periode durch die in der gleichen Periode produzierten 4E/2E-PGM geteilt werden. Zur Überleitung der Umsatzkosten vor Abschreibungen auf die All-in-Kosten siehe "All-in-Kosten für die per 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate".
Die US-Region All-in-Cost, ohne die Projektausgaben des Unternehmens (für die Projekte Altar und Marathon), betrug in den sechs Monaten bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 822/2Eoz, 845/2Eoz bzw. 765/2Eoz.
8 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte in der Region USA beliefen sich in den sechs Monaten bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 auf 58,1 Millionen R (4,8 Millionen USD), 30,4 Millionen R (2,3 Millionen USD) bzw. 9,4 Millionen R (0,7 Millionen USD), die sich auf die Projekte Altar und Marathon bezogen.


Bergbau - Prill-Split ohne Recyclingbetrieb
GRUPPE SA REGION US-REGION
Jun 2018Jun 2018Dez 2017Jun 2017Jun 2018Dez 2017Jun
20171

4Eoz% 4Eoz% 4Eoz% 4Eoz% 2Eoz% 2Eoz% 2Eoz%
Platin 39746% 33158% 34958% 34558% 65,22% 63,23% 21,23%
,351 ,399 ,906 ,050 952 978 260

Pallad 40447% 17631% 18831% 18331% 22878% 21877% 72,77%
ium ,611 ,603 ,784 ,433 ,008 ,653 465

Rhodiu 44,5% 44,8% 51,8% 49,8%
m 252 252 137 028

Gold 16,2% 16,3% 13,2% 13,2%
912 912 809 201

PGM-Pr 863100% 569100% 603100% 590100% 293100% 282100% 93,100%
odukti,126 ,166 ,636 ,712 ,959 ,631 725
on

Ruthen 75, 75, 79, 77,
ium 429 429 079 132

Iridiu 17, 17, 18, 17,
m 218 218 086 916

Gesamt 955 661 700 685 293 282 93,
,773 ,813 ,801 ,760 ,959 ,631 725



Recyclingbetrieb
US-REGION
EinheJun 2018Dez 2017
it

DurchschniTonne 23.8 23.9
ttlich
zugeführt
er
Katalysat
or/Tag

Summe der Tonne 4,308 4,392
verarbeit
eten

Gerollt Tonne 672 637
Gekauft Tonne 3,636 3,754
PGM 3Eoz 360,246 390,703
gespeist

PGM 3Eoz 303,326 283,431
verkauft

PGM wird 3Eoz 68,256 79,888
zurückges
chickt

SA Goldgeschäft


SA REGION
Gesamt SA GoldDriefonteKloof Beatrix Cooke
in

GesaUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOber
mt rgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläc
nd he nd he nd he nd he nd he

Produkti
on

Tonnen 000Jun 9,0 3,1 5,9 950 1,2 957 2,6 1,2 284 5 1,7
gefräst't 20155 44 11 03 99 32 25
/behande 8
lt

Dez 9,1 3,7 5,4 1,0 2,0 1,1 1,8 1,3 304 201 1,1
20165 44 21 70 63 01 75 72 79
7

Jun 9,8 3,8 6,0 1,0 1,8 1,0 1,6 1,3 474 323 2,0
20165 31 34 67 42 76 99 65 19
7

Ertrag g/tJun 2.0 5.2 0.3 5.6 0.3 7.0 0.4 3.4 0.3 1.2 0.3
2016 2 7 3 7 8 2 7 7 0 1
8

Dez 2.4 5.3 0.3 6.1 0.4 7.2 0.4 3.2 0.2 5.1 0.3
2012 7 9 5 0 6 4 8 9 2 3
7

Jun 2.1 5.0 0.3 6.2 0.5 6.3 0.4 3.1 0.3 4.0 0.1
2017 1 7 6 0 5 6 9 0 5 9
7

Produziekg Jun 18, 16, 2,2 5,3 441 6,7 1,1 4,2 105 6 535
rtes 201616 405 11 49 75 30 75
Gold 8

Dez 22, 20, 2,1 6,5 815 7,9 816 4,5 88 1,0 390
201216 107 09 85 90 02 30
7

Jun 21, 19, 2,2 6,6 927 6,8 790 4,3 144 1,3 379
201418 178 40 77 36 57 08
7

UnzJun 598 527 71, 171 14, 217 36, 137 3,3 193 17,
e 201,517,432085 ,974178 ,821330 ,44476 201
8

Dez 714 646 67, 211 26, 256 26, 144 2,8 33, 12,
201,260,454806 ,712203 ,884235 ,74329 115 539
7

Jun 688 616 72, 214 29, 219 25, 140 4,6 42, 12,
201,604,586018 ,670804 ,782399 ,08130 053 185
7

Gold kg Jun 18, 16, 2,2 5,3 441 6,7 1,1 4,2 105 6 535
verkauf 201616 405 11 49 75 30 75
t 8

Dez 22, 20, 2,1 6,5 815 7,9 816 4,5 88 1,0 390
201216 107 09 85 90 02 30
7

Jun 21, 19, 2,2 6,7 927 6,8 790 4,3 144 1,3 390
201547 296 51 61 70 57 08
7

UnzJun 598 527 71, 171 14, 217 36, 137 3,3 193 17,
e 201,517,432085 ,974178 ,821330 ,44476 201
8

Dez 714 646 67, 211 26, 256 26, 144 2,8 33, 12,
201,260,454806 ,712203 ,884235 ,74329 115 539
7

Jun 692 620 72, 217 29, 220 25, 140 4,6 42, 12,
201,752,380372 ,371804 ,875399 ,08130 053 539
7

Preis
und
Kosten

ErhaltenR/kJun 519 521,123 521,392 526,370 539,556
er g 201,994
Goldpre 8
is

Dez 549 548,068 549,023 549,237 554,366
201,064
7

Jun 523 523,062 523,538 523,150 523,734
201,303
7

US$Jun 1,3 1,317 1,317 1,330 1,363
/oz 20114
8

Dez 1,2 1,272 1,274 1,274 1,286
20174
7

Jun 1,2 1,232 1,234 1,232 1,234
20133
7

BetriebsR/tJun 925 2,3 177 2,8 204 2,7 190 1,5 107 740 151
kosten1 201 30 76 73 71
8

Dez 977 2,1 173 2,5 173 2,3 184 1,4 78 3,5 177
201 42 61 61 39 15
7

Jun 900 2,0 150 2,5 194 2,3 181 1,3 162 2,7 82
201 81 50 22 76 09
7

US$Jun 75 189 14 234 17 225 15 128 9 60 12
/t 201
8

Dez 73 160 13 191 13 176 14 107 6 262 13
201
7

Jun 68 158 11 193 15 176 14 104 12 205 6
201
7

R/kJun 449 446 473 510 555 391 452 452 290 616 486
g 201,758,522,768,806,782,720,832,702,476,667,355
8

Dez 403 398 443 416 439 325 423 438 270 686 534
201,151,901,670,173,018,369,407,450,455,019,872
7

Jun 414 415 404 407 384 365 389 431 531 669 436
201,595,758,643,548,898,550,494,076,944,037,148
7

US$Jun 1,1 1,1 1,1 1,2 1,4 990 1,1 1,1 734 1,5 1,2
/oz 20136 28 97 91 04 44 44 58 29
8

Dez 935 926 1,0 965 1,0 755 982 1,0 627 1,5 1,2
201 29 18 17 91 41
7

Jun 977 979 953 960 907 861 917 1,0 1,2 1,5 1,0
201 15 53 76 27
7

Bereinig% Jun 10 1 23 14 (84)
te 201
EBITDA- 8
Marge2

Dez 25 23 39 20 (32)
201
7

Jun 20 22 29 17 (31)
201
7

All-in R/kJun 520 603,092 464,301 511,712 524,954
nachhalg 201,488
tige 8
Kosten3

Dez 480 502,257 420,089 501,438 666,972
201,010
7

Jun 485 474,168 442,650 504,110 678,857
201,441
7

US$Jun 1,3 1,524 1,173 1,293 1,326
/oz 20115
8

Dez 1,1 1,165 975 1,163 1,548
20114
7

Jun 1,1 1,117 1,043 1,187 1,600
20143
7

PauschalR/kJun 539 603,143 473,498 511,781 524,954
kosten3 g 201,337
8

Dez 498 504,122 429,866 501,939 666,972
201,474
7

Jun 504 478,148 450,614 504,155 685,689
201,845
7

US$Jun 1,3 1,524 1,196 1,293 1,326
/oz 20163
8

Dez 1,1 1,170 997 1,165 1,548
20157
7

Jun 1,1 1,126 1,062 1,188 1,616
20189
7

Investit
ionen
in
Sachanl
agen

GesamtinRm Jun 1,4 503.5 546.0 237.8 -
vestitio 20130.3
nen4 8

Dez 1,7 621.2 693.6 265.4 -
20176.0
7

Jun 1,6 534.3 539.9 280.2 73.9
20134.1
7

MioJun 116 40.9 44.4 19.3 -
. 201.2
US8
$

Dez 132 46.4 51.9 19.7 -
201.7
7

Jun 123 40.4 40.8 21.2 5.6
201.6
7
Der Durchschnittskurs für die sechs Monate bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 betrug R12,31/US$, R13,41/US$ bzw. R13,21/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
1 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten, die durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode gefrästen/behandelten Tonnen und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold berechnet werden.
2 Die bereinigte EBITDA-Marge errechnet sich aus der Division des bereinigten EBITDA durch den Umsatz.
3 In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. Die Gesamtkosten pro Kilogramm (und Unze) und die Gesamtkosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Gesamtkosten für die Erhaltung und die Gesamtkosten in einer Periode durch die gesamte Goldproduktion in derselben Periode geteilt werden. Zur Überleitung der Umsatzkosten vor Abschreibungen auf die All-in-Kosten siehe "All-in-Kosten für die per 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate".
4 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte beliefen sich in den sechs Monaten bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 auf 143,0 Millionen R (11,7 Millionen USD), 95,8 Millionen R1 (14,7 Millionen USD) bzw. 205,8 Millionen R (15,6 Millionen USD), wobei der Großteil davon auf das Burnstone-Projekt entfiel.
5

VERKÜRZTER KONZERNZWISCHENABSCHLUSS

Verkürzte konsolidierte Erfolgsrechnung

Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

US-Dollar SA-Rand
Sechs Monate Sechs Monate
bis bis

ÜberUngeÜber AnmeÜberUngeÜber
arbeprüfarbe rkunarbeprüfarbe
itettDezitet gen itettDezitet
Jun Jun Jun Jun
201 201
2017 201 2017 201
7 8 8 7

1,4 1,9 1,9Umsatzerlöse 23, 26, 19,
54.994.542.3 910.692.219.
0 4 2

(1, (1, (1,Kosten der umgesetzten Leistung (19 (20 (15
210.530.595. vor ,642,496,986
2) 8) 6) Abschreibungen .4) .0) .7)

244 463 346 4,2 6,1 3,2
.7 .7 .7 67.696.432.5

(18 (23 (25Abschreibungen und (3, (3, (2,
9.0)9.2)1.4) Wertberichtigungen 094.203.496.
7) 0) 7)

14. 16. 15.Zinserträge 191 220 194
7 5 5 .3 .7 .8

(10 (11 (11Finanzaufwand 2 (1, (1, (1,
9.0)4.3)2.4) 384.532.439.
2) 2) 6)

(8. (8. (10Aktienbasierte Vergütungen (13 (11 (11
8) 6) .9) 4.7)5.7)6.2)

(19 (63 57.Gewinn/(Verlust) aus 3 710 (85 (26
.8) .9) 7 Finanzinstrumenten .2 3.1)1.3)

25. (3. 17.Gewinn/(Verlust) aus 210 (42 334
3 3) 1 Fremdwährungsdifferenzen .1 .2) .6

7.4 14. 16.Ergebnisanteile an at-equity 7 198 193 98.
5 1 bewerteten Beteiligungen nach .5 .5 1
Steuern

(15 (32 (30Sonstige Kosten, netto (37 (43 (19
.0) .5) .2) 2.0)4.6)8.1)

(9. (9. (22- Pflege und Wartung (27 (12 (12
1) 6) .6) 8.3)8.7)0.5)

(4. (14 - - Änderung der Schätzung der - (19 (55
2) .5) Umweltsanierungsverpflichtung 3.6).3)
und des Forderungs- und
Rückforderungsrechts

(1. (8. (7.- Andere (93 (11 (22
7) 4) 6) .7) 2.3).3)

2.3 0.8 2.6Gewinn aus dem Abgang von 31. 10. 30.
Sachanlagen 8 2 5

(21 (11 (4.Wertminderungen (59 (1, (2,
1.7)9.7)8) .6) 615.796.
0) 0)

(81 (1. (0.Aufwendungen für die betriebliche 10 (10 (29 (1,
.5) 7) 8) Gesundheitsfürsorge .2) .7) 077.
2)

(11 (43 (7.Restrukturierungskosten (94 (58 (14
.2) .6) 7) .4) 1.8)8.0)

(30 (11 (15Transaktionskosten (19 (15 (40
.4) .1) .7) 3.0)0.5)1.6)

(38 (14 21.Gewinn/(Verlust) vor 266 (1, (5,
2.0)2.4)8 Lizenzgebühren und .7 937.044.
Steuern 0) 2)

(13 (16 (8.Tantiemen (10 (22 (17
.1) .8) 4) 3.7)5.6)2.9)

(39 (15 13.Ergebnis vor Steuern 163 (2, (5,
5.1)9.2)4 .0 162.217.
6) 1)

31. 190 (6.Bergbau und Einkommensteuer 4 (84 2,5 414
4 .0 9) .7) 32.2.4

(2. (35 (12- Laufende Steuern (15 (46 (38
9) .0) .5) 4.2)5.3).9)

34. 225 5.6- Latente Steuern 69. 2,9 453
3 .0 5 97.5.3


(36 30. 6.5(Verlust)/Gewinn der Periode 78. 369 (4,
3.7)8 3 .6 802.
7)

(Verlust)/Gewinn der Periode
zurechenbar
auf:

(36 30. 6.4- Besitzer von Sibanye-Stillwasser 76. 366 (4,
3.8)6 7 .3 803.
7)

0.1 0.2 0.1- Nicht beherrschende Anteile 1.6 3.3 1.0
Ergebnis je Stammaktie (Cent)
(23 1 - Unverwässertes Ergebnis je Aktie 5.1 3 16 (29
) 8)

(23 1 - Verwässertes Ergebnis je Aktie 5.2 3 16 (29
) 8)

1,6 2,2 2,2Gewichtete durchschnittliche 5.1 2,2 2,2 1,6
14,155,361,7 Anzahl der Aktien (in Tsd. 61,755,314,1
51 16 53 53 16 51
Stück)
1,6 2,2 2,2Verwässerter gewichteter 5.2 2,2 2,2 1,6
14,155,386,6 Durchschnitt der Anzahl der 86,655,314,1
51 16 98 Aktien 98 16 51
(Tsd.')

Gesamtergebnis je Stammaktie
(Cent)

(9) 10 - Gesamtergebnis je Aktie 5.3 4 87 (13
5)

(9) 10 - Verwässertes Gesamtergebnis je 5.4 4 87 (13
Aktie 5)

13.213.4 12.Durchschnittlicher R/US$ Kurs
1 1 31



Verkürzte Konzern-Gesamtergebnisrechnung

Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

US-Dollar SA-Rand
Sechs Monate Sechs Monate
bis bis

ÜberUngeÜber ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe arbeprüfarbe
itettDezitet itettDezitet
Jun Jun Jun Jun
201 201
2017 201 2017 201
7 8 8 7

(36 30. 6.5(Verlust)/Gewinn der Periode 78. 369 (4,
3.7)8 3 .6 802.
7)

Sonstiges Ergebnis
56. 62. (10Sonstiges Ergebnis nach Steuern 1,3 (51 (10
6 0 0.2) 09.69.7)7.5)

- - - Währungsumrechnungsdifferenzen 1,3 (51 (11
09.29.1)3.3)

0.4 - - Marktbewertung1 0.4 (0. 5.8
6)

56. 62. (10Währungsumrechnungsdifferenzen1,2 - - -
2 0 0.2)


(30 92. (93Gesamtergebnis 1,3 (15 (4,
7.1)8 .7) 87.90.1)910.
2)

Gesamtergebnis, zurechenbar auf:
(30 92. (93- Besitzer von Sibanye-Stillwasser 1,3 (15 (4,
7.2)6 .8) 86.33.4)911.
2)

0.1 0.2 0.1- Nicht beherrschende Anteile 1.6 3.3 1.0
13.13.412.3Durchschnittlicher R/US$ Kurs
21 1 1
1 Diese Gewinne und Verluste werden niemals in die Gewinn- und Verlustrechnung umgegliedert.
2 Die Währungsumrechnungsdifferenzen ergeben sich aus der komfortablen Umrechnung des SA-Randes in US-Dollar.


Verkürzte konsolidierte Erfolgsrechnung

Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

US-Dollar SA-Rand
ÜberGeprÜber AnmeÜberGeprÜber
arbeüftDarbe rkunarbeüftDarbe
itetez itet gen itetez itet
Jun Jun Jun Jun
201 201
2017 201 2017 201
7 8 8 7

5,1 5,1 4,8Langfristige Vermögenswerte 66, 64, 67,
46.583.675.1 933.067.216.
4 3 4

4,1 4,1 3,8Sachanlagevermögen 53, 51, 54,
63.662.275.1 204.444.378.
7 6 2

521 517 510Geschäfts- oder Firmenwert 7,0 6,3 6,8
.3 .5 .7 12.296.009.9

165 181 195At-equity bewertete Beteiligungen 7 2,6 2,2 2,1
.7 .6 .5 83.744.164.0

246 282 259Fonds für 3,5 3,4 3,2
.9 .6 .5 Umweltsanierungsverpflichtungen 62.492.425.0

34. 23. 21.Sonstige Forderungen 290 284 455
9 0 2 .6 .0 .1

14. 16. 13.Aktive latente Steuern 179 206 184
1 7 1 .8 .2 .2


1,1 971 1,0Kurzfristige Vermögenswerte 14, 12, 15,
73.7.2 30.7 150.004.327.
6 5 9

226 285 308Vorräte 4,2 3,5 2,9
.8 .3 .5 35.226.562.0

395 501 459Forderungen aus Lieferungen und 6,3 6,1 5,1
.4 .4 .9 Leistungen und sonstige 14.897.664.5
Forderungen

24. 2.8 2.6Sonstige Forderungen 35. 35. 313
0 2 2 .2

28. 14. 14.Steuerforderungen 195 182 365
0 8 3 .8 .8 .0

- - 92.Zur Veräußerung gehaltene 8 1,2 - -
5 langfristige 70.0
Vermögenswerte

499 166 152Zahlungsmittel und 2,0 2,0 6,5
.5 .9 .9 Zahlungsmitteläquivalente 99.662.423.2


6,3 6,1 5,9Total Aktiven 81, 76, 82,
20.254.805.8 084.071.544.
0 8 3


1,8 1,9 1,8Total Eigenkapital 25, 23, 24,
42.641.658.2 512.998.064.
8 2 5


3,3 3,5 3,4Langfristiges Fremdkapital 47, 43, 43,
39.430.390.4 921.635.614.
7 8 8

1,7 1,9 2,0Finanzschulden 9 28, 23, 22,
33.341.165.4 358.992.636.
0 0 7

- 88. 22.Derivatives Finanzinstrument 9 311 1,0 -
5 7 .1 93.5

346 378 356Verpflichtung zur Umweltsanierung 4,8 4,6 4,5
.8 .5 .8 98.778.729.0

1.3 0.9 0.8Gesundheitsfürsorgeverpflichtung 11. 11. 16.
nach der 1 3 4
Pensionierung

75. 93. 77.Arbeitsmedizinische Verpflichtung 10 1,0 1,1 987
6 2 5 63.552.5.9

22. 34. 31.Aktienbasierte 425 422 291
3 2 0 Vergütungsverpflichtungen .0 .2 .8

249 304 291Sonstige Verbindlichkeiten 11 3,9 3,7 3,2
.0 .2 .0 95.760.452.0

911 689 645Passive latente Steuern 8,8 8,5 11,
.1 .7 .2 58.625.2901.
0


1,1 682 557Kurzfristige Verbindlichkeiten 7,6 8,4 14,
38.2.9 .2 49.537.8865.
0

579 134 24.Finanzschulden 9 334 1,6 7,5
.8 .1 3 .3 57.571.8

6.8 0.1 11.Arbeitsmedizinische Verpflichtung 10 150 0.8 89.
0 .6 3

0.7 1.0 2.3Aktienbasierte 31. 12. 8.9
Vergütungsverpflichtungen 0 3

547 541 497Verbindlichkeiten aus Lieferungen 6,8 6,6 7,1
.7 .5 .8 und Leistungen und sonstige 34.490.453.1
Verbindlichkeiten

- 3.4 3.1Sonstige Verbindlichkeiten 11 41. 41. -
9 9

3.2 2.8 18.Steuern und Lizenzgebühren 257 34. 41.
7 .3 9 9


6,3 6,1 5,9Summe Passiva 81, 76, 82,
20.254.805.8 084.071.544.
0 8 3

13. 12. 13.Schlusskurs R/US$
06 36 73




Verkürzte Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung

Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

US-Dollar SA-Rand
AkkumNicht- Nicht-Akkum
ulato ulato
ren ren

AngeAndegedämbeaufsGes GesbeaufsgedämAndeAnge
gebere pft ichtigamt amtichtigpft re gebe
n end end n


großRückEinbuBelangBil BilBelangEinbuRückgroß
artilageße e lig lige ße lagearti
g n kei kei n g
t t

2,3 375 (1,5 1.3 1,Stand 31. 16 17.7 (8,2 2,9 21,
88.6.3 62.2) 203 Dezember 2016 ,46 62.0)78.8734.
.0 (geprüft) 9.1 6

- 56. (363 0.1 (3Gesamtergebnis (4 1.0 (4,8 (10 -
6 .8) 07. der ,91 03.7)7.5)
1) Periode 0.2
)

- - (363 0.1 (3Periodenfehlbetra (4 1.0 (4,8 - -
.8) 63.g ,80 03.7)
7) 2.7
)

- 56. - 56Sonstiges (1 - - (10 -
6 .6 Ergebnis nach 07. 7.5)
Steuern 5)

- - (42. - (4Gezahlte (5 (2.0) (558 - -
4) 2.4 Dividenden 60. .2)
) 2)

- 7.8 - - 7.Aktienbasierte 10 - - 103 -
8 Vergütungen 3.3 .3

981 - - - 98Bezugsrechtsemiss 12 - - - 12,
.3 1.3ion ,96 962.
2.5 5

3,3 439 (1,9 1.4 1,Stand per 30. 24 16.7 (13, 2,9 34,
69.9.7 68.4) 842 Juni 2017 ,06 623.974.6697.
.6 (Überarbeitet) 4.5 ) 1

- 62. 30.6 0.2 92Gesamtergebnis (1 3.3 366. (51 -
0 .8 der 50. 3 9.7)
Periode 1)

- - 30.6 0.2 30Ergebnis der 36 3.3 366. - -
.8 Periode 9.6 3

- 62. - 62Sonstiges (5 - - (51 -
0 .0 Ergebnis nach 19. 9.7)
Steuern 7)

- - - - - Gezahlte (0 (0.2) - - -
Dividenden .2)

- 8.5 - - 8.Aktienbasierte 11 - - 114 -
5 Vergütungen 4.1 .1

(2. - - - (2Bezugsrechtsemiss (3 - - - (30
3) .3)ion 0.1 .1)
(Transaktionskos)
ten)

3,3 510 (1,9 1.6 1,Stand 31. 23 19.8 (13, 2,5 34,
67.6.2 37.8) 941 Dezember 2017 ,99 257.669.0667.
.6 (geprüft) 8.2 ) 0

- (10 6.4 0.1 (9Gesamtergebnis 1, 1.6 76.7 1,3 -
0.2) 3.7 der 387 09.6
) Periode .9

- - 6.4 0.1 6.Periodenfehlbetra 78 1.6 76.7 - -
5 g .3

- (10 - - (1Sonstiges 1, - - 1,3 -
0.2) 00. Ergebnis nach 309 09.6
2) Steuern .6

- - - - - Gezahlte (0 (0.6) - - -
Dividenden .6)

- 10. - - 10Aktienbasierte 12 - - 127 -
3 .3 Vergütungen 7.3 .3

3,3 420 (1,9 1.7 1,Stand per 30. 25 20.8 (13, 4,0 34,
67.6.3 31.4) 858 Juni 2018 ,51 180.905.9667.
.2 (Überarbeitet) 2.8 ) 0



Verkürzte Konzern-Kapitalflussrechnung s

Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

US-Dollar SA-Rand
Sechs Monate bis Sechs Monate bis
ÜberarUngepÜberar AnmerÜberarUngepÜberar
beitetrüftDbeitet kungebeitetrüftDbeitet
Jun ez Jun n Jun ez Jun

2017 2017 2018 2018 2017 2017
Cashflow aus laufender
Geschäftstätigkeit

144.5 388. 294.4Mittelzufluss aus 3,623 5,18 1,909
3 laufender .9 2.4 .1
Geschäftstätigkeit

(32.6 - (0.6)Aktienbasierte (7.5) (2.4 (431.
) Vergütungen mit ) 2)
Barausgleich

120.1 (159 (39.7Veränderung des (488. (2,1 1,586
.3) ) Nettoumlaufvermögens 4) 08.7).4

232.0 229. 254.1 3,128 3,07 3,064
0 .0 1.3 .3

3.9 5.0 7.1 Erhaltene Zinsen 87.6 66.9 51.8
(83.3 (71. (68.0Gezahlte Zinsen (837. (953 (1,10
) 0) ) 5) .7) 0.2)

(14.8 (14. (5.9)Bezahlte Lizenzgebühren (73.1 (192 (195.
) 3) ) .1) 3)

(12.7 (25. 2.4 Erhaltene/(gezahlte) 29.4 (344 (167.
) 8) Steuererstattungen .2) 7)

(42.4 - - Gezahlte Dividenden (0.6) (0.2 (560.
) ) 2)

82.7 122. 189.6Cashflow aus laufender 2,333 1,64 1,092
9 Geschäftstätigkeit .8 8.0 .7


Cashflow aus der
Investitionstätigkeit

(188. (270 (249.Investitionen in (3,06 (3,6 (2,48
0) .1) 1) Sachanlagen 5.9) 14.8)4.0)

2.5 2.9 3.3 Einzahlungen aus 40.4 38.3 33.0
Abgängen von
Sachanlagen

(0.2) (8.4 (0.1)Beiträge zu Fonds und (1.7) (111 (2.6)
) Zahlungen von .9)
Umweltsanierungsverpfli
chtungen

(0.5) (0.5 (0.2)Ausleihungen an at (2.3) (6.4 (7.1)
) equity bewertete )
Unternehmen

(2,09 - - Anteile an - - (27,3
7.0) Tochterunternehmen 86.4)

137.2 - - Beim Erwerb von - - 1,792
Tochterunternehmen .2
erworbene
Zahlungsmittel

272.9 - - Einzahlungen aus dem - - 3,605
Verkauf von .3
Beteiligungen

(1,87 (276 (246.Mittelabfluss aus (3,02 (3,6 (24,4
3.1) .1) 1) Investitionstätigkeit 9.5) 94.8)49.6)


Cashflow aus der
Finanzierungstätigkeit

4,141 1,08 650.1Aufgenommene Darlehen 9 8,002 14,8 54,71
.6 7.1 .8 82.8 1.0

(2,92 (1,2 (601.Rückzahlung von Darlehen9 (7,40 (17, (38,6
6.4) 59.9)3) 1.9) 061.258.3)
)

981.3 (2.3 - Nettoerlös aus - (30. 12,96
) Kapitalerhöhung 1) 2.5

2,196 (175 48.8 Cashflow aus 600.9 (2,2 29,01
.5 .1) Finanzierungstätigkeit 08.5)5.2


406.1 (328 (7.7)Netto(abnahme)/-zunahme (94.8 (4,2 5,658
.3) der Zahlungsmittel und ) 55.3).3
Zahlungsmitteläquivalen
te

22.7 (4.3 (6.3)Einfluss von 132.0 (205 (103.
) Wechselkursschwankungen .5) 0)
auf den
Finanzmittelbestand

70.7 499. 166.9Zahlungsmittel und 2,062 6,52 967.9
5 Zahlungsmitteläquivalen .4 3.2
te am Anfang der
Periode

499.5 166. 152.9Zahlungsmittel und 2,099 2,06 6,523
9 Zahlungsmitteläquivalen .6 2.4 .2
te am Ende der
Periode

13.21 13.4 12.31Durchschnittlicher
1 R/US$
Kurs

13.06 12.3 13.73Schlusskurs R/US$
6



Anhang zum verkürzten Konzernzwischenabschluss s

1. Grundlagen der Rechnungslegung und Erstellung

Der verkürzte konsolidierte Zwischenabschluss wurde in Übereinstimmung mit IAS 34 Interim Financial Reporting, dem South African Institute of Chartered Accountants Financial Reporting Guides, wie vom Accounting Practices Committee herausgegeben, und Financial Pronouncements, wie vom Financial Reporting Standards Council herausgegeben, sowie den Anforderungen des Companies Act of South Africa erstellt. Die bei der Erstellung dieses Zwischenabschlusses angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden entsprechen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und sind mit Ausnahme der Anwendung von IFRS 15 Erträge aus Verträgen mit Kunden (IFRS 15) und IFRS 9 Finanzinstrumente (IFRS 9) konsistent. Diese beiden Standards hatten keine wesentlichen Auswirkungen auf die Bewertungs- und Bilanzierungsgrundsätze des Konzerns:

- Im Sinne von IFRS 15 erfolgt der Übergang der Beherrschung zum gleichen Zeitpunkt wie der Übergang von Chancen und Risiken.
- Gemäß IFRS 9 wird die in der Konzern-Gesamtergebnisrechnung erfasste Marktbewertung weiterhin in der Konzern-Gesamtergebnisrechnung ausgewiesen, jedoch nicht in die Gewinn- und Verlustrechnung umgegliedert.

Die verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Aufstellung des sonstigen Gesamtergebnisses und der Zahlungsströme für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2017 wurden vom Abschlussprüfer der Gesellschaft nicht geprüft und durch Abzug des geprüften verkürzten Konzernabschlusses zum 30. Juni 2017 vom geprüften Gesamtkonzernabschluss zum 31. Dezember 2017 erstellt.

Die Umrechnung der Primärrechnungen in US-Dollar basiert auf dem Durchschnittskurs der Periode für die verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und die Aufstellung der im Eigenkapital erfassten Erträge und Aufwendungen sowie auf dem Stichtagskurs der Bilanz. Umrechnungsdifferenzen aus der Umrechnung werden in der Gesamtergebnisrechnung berücksichtigt. Diese Informationen werden nur als ergänzende Informationen zur Verfügung gestellt.

Der verkürzte Konzernabschluss zum 30. Juni 2018 wurde von Sibanye-Stillwater's Group Financial Reporting Team unter der Leitung von Alicia Brink erstellt. Dieser Prozess wurde vom Chief Financial Officer der Gruppe, Charl Keyter, überwacht und vom Verwaltungsrat von Sibanye-Stillwater genehmigt.

2. Finanzaufwand

Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

AnmeÜberUngeÜber
rkunarbeprüfarbe
gen itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Zinsbelastung auf:
Finanzschulden - Zinsen (74 (99 (1,
9.2)0.6)101.
3)

- 600 Mio US$ revolvierende Kreditfazilität (4. - -
(RCF) 9)

- 1,05 Mrd. US$ Anleihe (42 (47 (7.
7.7)0.6)5)

- R6,0 Mrd. RCF, R4,5 Mrd. Fazilitäten und (28 (28 (29
sonstige Kredite 0.6)0.6)9.5)
(Randfazilitäten)

- 350 Millionen US$ RCF (36 (45 (39
.0) .4) .2)

- Stillwater-Brückenanlage - (19 (75
4.0)5.1)

Finanzschulden - Auflösung der fortgeführten 9 (23 (18 (70
Anschaffungskosten 3.2)1.8).0)

- 450 Millionen US$ Wandelanleihe (14 (80 -
1.2).5)

- 1,05 Mrd. US$ Anleihe (27 (29 (0.
.5) .3) 4)

- Burnstone-Schulden (64 (72 (69
.5) .0) .6)

Verpflichtung zur Umweltsanierung (18 (17 (17
9.5)7.8)9.3)

Arbeitsmedizinische Verpflichtung 10 (50 (46 -
.6) .4)

Zahlungsaufschub (10 (74 (74
0.2).1) .1)

Abweichende Aktionäre (42 (48 (14
.9) .8) .1)

Andere (18 (12 (0.
.6) .7) 8)

Total Finanzaufwand (1, (1, (1,
384.532.439.
2) 2) 6)
3. Gewinn/(Verlust) aus Finanzinstrumenten


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

AnmeÜberUngeÜber
rkunarbeprüfarbe
gen itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Marktwertgewinn/(-verlust) aus der Absicherung 31. (25 (33
von 6 .1) 7.0)
Fremdwährungen

Beizulegender Zeitwert (Verlust)/Gewinn aus (91 17. -
rand-Gold-Terminkontrakten1 .2) 4

Fair-Value-Verlust auf angloamerikanischen - (46 -
Platin-Finanzanlagen 7.5)

Gewinn aus dem revidierten Cashflow der 9 - 74. 107
Burnstone-Finanzierung 7 .0

Marktwertgewinn aus derivativen 9 810 115 -
Finanzinstrumenten (450 Mio US$ .1 .9
Wandelanleihe)

Marktwertanpassung von aktienbasierten (21 (17 -
Vergütungsverpflichtungen .6) 1.3)

Verlust aus dem revidierten Cashflow der - (46 -
aufgeschobenen Zahlung (Akquisition Rustenburg 9.1)
Operations)

Andere (18 71. (31
.7) 9 .3)

Total Gewinne/(Verluste) aus Finanzinstrumenten 710 (85 (26
.2 3.1)1.3)
1 Ende 2017 und im Laufe des Jahres 2018 begann Sibanye-Stillwater ein Absicherungsprogramm für Sibanye Gold Limited und Rand Uran Proprietary Limited durch den Abschluss von Rohstoffsicherungskontrakten. Die Kontrakte bestehen aus Gold Zero Cost Collars, die einen minimalen (Floor) und maximalen (Cap) Goldverkaufspreis festlegen. Zum 30. Juni 2018 betrugen die Netto-Forward-Verkaufskontrakte für Gold 30,7 Mio. R1 und die realisierten Gewinne 56,2 Mio. R. Da kein Hedge Accounting angewendet wird, werden die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste als Gewinne oder Verluste aus Finanzinstrumenten in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.
2
4. Bergbau und Einkommensteuer

Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe
itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Steuern auf das Ergebnis vor Steuern zum (45 605 1,4
maximalen südafrikanischen gesetzlichen .6) .5 60.8
Körperschaftsteuersatz

Nicht abzugsfähiger Finanzaufwand - 36. (20
4 2.2)

Nicht abzugsfähige Wertminderungen (0. (1, (1.
5) 053.3)
6)

Nicht abzugsfähige Transaktionskosten - (35 (11
.1) 9.5)

Steuervorteile für Vorjahre 98. - -
0

Sonstige steuerfreie Erträge und nicht 19. 106 (11
abzugsfähige Aufwendungen, 7 .9 9.3)
netto

Änderung des geschätzten latenten Steuersatzes - 2,5 -
71.1

(Zunahme)/Abnahme der nicht angesetzten aktiven (15 301 (60
latenten 6.3).0 4.1)
Steuern

Bergbau und Einkommensteuer (84 2,5 414
.7) 32.2.4
5. Ergebnis je Aktie

5.1 -Unverwässertes Ergebnis je Aktie

Sechs Monate
bis

ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe
itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Ausgegebene Stammaktien (Tsd.') 2,2 2,1 2,1
65,468,725,8
78 21 44

Bonuselement der Kapitalerhöhung (Tsd.') 402 86, 129
749 ,272

Anpassung für die Gewichtung der ausgegebenen (4, (15 (64
Stammaktien 127)4) 0,96
(Tsd.') 5)

Angepasste gewichtete durchschnittliche Anzahl 2,2 2,2 1,6
der Aktien 61,755,314,1
(000) 53 16 51

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwater 76. 366 (4,
zurechenbarer Gewinn/(Verlust) (SA rand 7 .3 803.
Mio.) 7)

Unverwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) (Cent) 3 16 (29
8)

5,2- Verwässertes Ergebnis je Aktie

Sechs Monate
bis

ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe
itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der Aktien
Angepasste gewichtete durchschnittliche Anzahl 2,2 2,2 1,6
der Aktien 61,755,314,1
(000) 53 16 51

Potenzielle Stammaktien (Tsd.') 24, - -
945

Verwässerter gewichteter Durchschnitt der 2,2 2,2 1,6
Anzahl der Aktien 86,655,314,1
(Tsd.') 98 16 51

Verwässertes unverwässertes EPS (Cent) 3 16 (29
8)

5,3- Gesamtergebnis je Aktie

Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe
itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwater 76. 366 (4,
zurechenbarer 7 .3 803.
Gewinn/(Verlust) 7)

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (31 (10 (30
.8) .2) .5)

Wertminderungen 59. 1,6 2,7
6 15.096.0

Besteuerungseffekt der Bewertungseffekte (3. (13 (14
5) .2) 3.6)

Gesamtergebnis 101 1,9 (2,
.0 57.9181.
8)

Überschrift EPS (Cent) 4 87 (13
5)

5,4Verwässertes- Gesamtergebnis je Aktie

Sechs Monate bis
ÜberarUngepÜberar
beitetrüftDbeitet
Jun ez Jun

2018 2017 2017
Verwässerte Überschrift EPS (Cents) 4 87 (135)
6. Dividenden

Dividendenpolitik

Die Dividendenpolitik von Sibanye-Stillwater sieht vor, mindestens 25% bis 35% des normalisierten Gewinns an die Aktionäre auszuschütten und die Dividende unter Berücksichtigung künftiger Erfordernisse zu erhöhen. Das Management berücksichtigt daher die normalisierten Gewinne bei der Bestimmung des an die Aktionäre auszuschüttenden Wertes. Das Management ist der Ansicht, dass die normalisierten Gewinne den Anlegern nützliche Informationen darüber liefern, inwieweit die Ertragslage die Erträge der Aktionäre beeinflussen kann. Das normalisierte Ergebnis ist definiert als das den Eigentümern von Sibanye-Stillwater zurechenbare Ergebnis ohne Gewinne und Verluste aus Finanzinstrumenten und Währungsdifferenzen, Wertminderungen, Gewinne aus dem Verkauf von Sachanlagen, Aufwendungen für die betriebliche Gesundheitsfürsorge, Restrukturierungskosten, Transaktionskosten, aktienbasierte Vergütung aus der BEE-Transaktion, Gewinn aus dem Erwerb, sonstige Kosten der Geschäftsentwicklung, Anteil am Ergebnis der at Equity bewerteten Beteiligungen, nach Steuern und Änderungen des geschätzten latenten Steuersatzes.

Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

ÜberUngeÜber
arbeprüfarbe
itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Den Eigentümern von Sibanye-Stillwater 76. 366 (4,
zurechenbarer 7 .3 803.
Gewinn/(Verlust) 7)

Bereinigt um:
(Gewinn)/Verlust aus Finanzinstrumenten (71 853 261
0.2).1 .3

(Gewinn)/Verlust aus Währungsdifferenzen (21 42. (33
0.1)2 4.6)

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (31 (10 (30
.8) .2) .5)

Wertminderungen 59. 1,6 2,7
6 15.096.0

Restrukturierungskosten 94. 581 148
4 .8 .0

Aufwendungen für die betriebliche 10. 29. 1,0
Gesundheitsfürsorge 2 7 77.2

Transaktionskosten 193 150 401
.0 .5 .6

Andere 13. 17. 35.
3 3 4

Steuereffekt der oben angepassten Positionen 182 (35 (45
.2 8.9)4.5)

Änderung des geschätzten latenten - (2, -
Steuersatzes 571.
1)

Ergebnisanteile an at-equity bewerteten (19 (19 (98
Beteiligungen nach 8.5)3.5).1)
Steuern

Normalisiertes Ergebnis1 (52 522 (1,
1.2).2 001.
9)
1 Das normalisierte Ergebnis ist eine Pro-forma-Kennzahl und keine Kennzahl für die Performance nach IFRS, kann nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar sein und sollte nicht isoliert oder als Alternative zum Ergebnis vor Steuern, Jahresüberschuss, Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit oder einer anderen nach IFRS dargestellten Kennzahl für die finanzielle Performance betrachtet werden.

7. At-equity bewertete Beteiligungen


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

ÜberGeprÜber
arbeüftDarbe
itetez itet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Stand am Anfang der Periode 2,2 2,1 2,1
44.164.057.4

Ergebnisanteile an at-equity bewerteten 198 193 98.
Beteiligungen nach .5 .5 1
Steuern

- Mimose 135 89. 85.
.7 9 1

- Rand Raffinerie Proprietary Limited 66. 107 16.
5 .6 9

- Andere (3. (4. (3.
7) 0) 9)

Nettoausleihungen an at equity bewertete 0.6 2.4 4.1
Unternehmen

Fremdwährungsumrechnung 240 (11 (95
.5 5.8).6)

Stand am Ende der Periode 2,6 2,2 2,1
83.744.164.0

Die nach der Equity-Methode bilanzierten
Beteiligungen bestehen
aus:

- Mimose1 2,3 2,0 2,0
89.212.938.8

- Rand Raffinerie 264 198 90.
.9 .4 9

- Sonstige at-equity bewertete Beteiligungen 29. 32. 34.
6 8 3

At-equity bewertete Beteiligungen 2,6 2,2 2,1
83.744.164.0
1 Sibanye-Stillwater ist zu 50% an der Mimosa Investments Limited (Mimosa) beteiligt, die die Mimosa-Mine besitzt und betreibt.
2
8. Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte

Am 29. Juni 2018 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit Regulus Resources Inc. getroffen hat. (Regulus) und eine neu gegründete Tochtergesellschaft von Regulus, Aldebaran Resources Inc. (Aldebaran), eine strategische Partnerschaft, um den Wert des Altar-Kupfer-Gold-Projekts in der Provinz San Juan, Argentinien (Altar-Projekt), das derzeit als Teil der US-Region stattfindet, zu erschließen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Stillwater Canada LLC, eine indirekte, hundertprozentige Tochtergesellschaft von Sibanye-Stillwater (Stillwater Canada), mit Aldebaran eine Options- und Joint-Venture-Vereinbarung abschließen, wobei Aldebaran die Option haben wird, einen Anteil von maximal 80% an einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Stillwater Canada, Peregrine Metals Ltd., die das Altar-Projekt besitzt, zu erwerben.

Die Gegenleistung für Aldebaran, bis zu 80% der Anteile am Altarprojekt zu erwerben, beinhaltet:

- eine Vorauszahlung von 15 Millionen US-Dollar an Sibanye-Stillwater bei Abschluss des Abkommens;
- 19,9 % der Aktien von Aldebaran, vorbehaltlich der Abgrenzung, wenn die anfängliche Finanzierung 30 Mio. USD (bis zu einem Höchstbetrag von 40 Mio. USD) übersteigt; und
- eine Zusage von Aldebaran, die nächsten 30 Millionen US-Dollar für das Altarprojekt über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren (einschließlich der zwischen Februar und Mai dieses Jahres durchgeführten Bohrungen im Jahr 2018) als erste Beteiligung von 60 % am Altarprojekt (Initial Earn-in) zu tragen.
Gemäß der Vereinbarung kann Aldebaran auch eine zusätzliche 20%-Beteiligung am Altarprojekt erwerben, indem er über einen Zeitraum von drei Jahren nach dem Initial Earn-in zusätzliche 25 Millionen US-Dollar ausgibt.
Die Vereinbarung unterliegt den üblichen Bedingungen für eine solche Transaktion und wird voraussichtlich bis Ende 2018 abgeschlossen sein.


Angaben in Mio. - SA rand
ÜberGeprÜber
arbeüft arbe
itet itet
Jun Dez Jun
201
2017 201
8 7

Sachanlagevermögen 1,2 - -
70.0

Zur Veräußerung gehaltene langfristige 1,2 - -
Vermögenswerte 70.0
9. Finanzschulden


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

AnmeÜberUngeÜber
rkunarbeprüfarbe
gen itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

Stand am Anfang der Periode 25, 30, 8,9
649.208.73.8
5 5

Bei Erwerb einer Tochtergesellschaft erworbene - - 5,9
Finanzschulden 37.6

Aufgenommene Darlehen 8,0 13, 54,
02.8586.711.
2 0

- 600 Mio. US$ RCF 9.1 1,9 - -
13.4

- R6,0 Mrd. RCF 360 - 800
.0 .0

- 350 Millionen US$ RCF 580 538 492
.0 .5 .9

- Sonstige Ausleihungen 5,1 8,4 6,3
49.413.208.3

- 450 Millionen US$ Wandelanleihe - 4,6 -
34.5

- 1,05 Mrd. US$ Anleihe - - 13,
109.
5

- Stillwater-Brückenanlage - - 34,
000.
3

Rückzahlung von Darlehen (7, (17 (38
401.,061,658
9) .2) .3)

- 600 Mio. US$ RCF (28 - -
5.2)

- R6,0 Mrd. RCF - (36 -
3.6)

- 350 Millionen US$ RCF (1, (1, -
779.198.
6) 2)

- Sonstige Ausleihungen (5, (7, (7,
337.934.057.
1) 5) 8)

- Stillwater-Brückenanlage - (7, (25
564.,739
9) .1)

- Stillwater Wandelschuldverschreibungen - - (5,
861.
4)

Auflösung von zu fortgeführten 2 233 181 70.
Anschaffungskosten bilanzierten .2 .8 0
Darlehen

Aufgelaufene Zinsen 427 478 -
.7 .1

Aufgelaufene Zinsen (51 (43 -
6.0)1.5)

Gewinn aus dem revidierten Cashflow der 3 - (74 (10
Burnstone-Finanzierung .7) 7.0)

Verluste/(Gewinne) aus Fremdwährungsdifferenzen 2,2 (1, (71
und 97.0237.8.6)
Währungsumrechnung 7)

Stand am Ende der Periode 28, 25, 30,
692.649.208.
3 5 5

Die Finanzschulden bestehen aus:


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate
bis

AnmeÜberUngeÜber
rkunarbeprüfarbe
g itettDezitet
Jun Jun
201
2017 201
8 7

600 Mio. US$ RCF 9.1 1,7 - -
57.5

R6,0 Mrd. RCF 5,8 5,5 5,9
96.436.400.0

350 Millionen US$ RCF - 1,1 1,8
37.128.4

450 Millionen US$ Wandelanleihe 4,9 4,3 -
39.757.1

1,05 Mrd. US$ Anleihe 14, 12, 13,
022.597.274.
2 7 6

Burnstone-Schulden 1,7 1,5 1,6
80.037.533.7

Sonstige Ausleihungen 296 483 5.2
.5 .7

- Sonstige Ausleihungen 291 478 -
.0 .7

- Franco Nevada Haftung 1.9 1.7 1.8
- Stillwater Wandelschuldverschreibungen 3.6 3.3 3.4
Stillwater-Brückenanlage - - 7,5
66.6

Finanzschulden 28, 25, 30,
692.649.208.
3 5 5

Kurzfristiger Anteil der Finanzschulden (33 (1, (7,
4.3)657.571.
5) 8)

Langfristige Finanzverbindlichkeiten 28, 23, 22,
358.992.636.
0 0 7

Derivatives Finanzinstrument (450 Mio US$ Wandelanleihe)


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate bis
AnmeÜberarUngepÜberar
rkunbeitetrüftDbeitet
g Jun ez Jun

2018 2017 2017
Stand am Anfang der Periode 1,093 - -
.5

Gewinn aus Finanzinstrumenten 3 (810. (115 -
1) .9)

Verluste/(Gewinne) aus 27.7 (87. -
Fremdwährungsdifferenzen 2)

Bilanzierte derivative Finanzinstrumente - 1,29 -
6.6

Stand am Ende der Periode 311.1 1,09 -
3.5
9.1 600 Mio US$ revolvierende Kreditfazilität

Am 21. Mai 2018 hat Sibanye-Stillwater die 350 Mio. US$ RCF durch die Inanspruchnahme der 600 Mio. US$ RCF storniert und refinanziert. Zweck der Fazilität war die Refinanzierung der 350 Mio US$ RCF, die Finanzierung der laufenden Investitionen und des Betriebskapitals.

Konditionen der 600 Mio. US$ RCF
Einrichtung:---600 Millionen US-Dollar
Zinssatz:--LIBOR
Zinsmarge:--1,85%, wenn die Nettoverschuldung zum bereinigten EBITDA gleich oder kleiner als 2,50x ist.
---2,00%, wenn die Nettoverschuldung zum bereinigten EBITDA größer als 2,50x ist.
Nutzungsentgelte:-Liegen die gesamten ausstehenden Darlehen im Rahmen der RCF im Rahmen des unten angegebenen Prozentsatzes des Gesamtdarlehens, so zahlt Sibanye-Stillwater eine Nutzungsgebühr in Höhe des Prozentsatzes pro Jahr, der gegenüber diesem Prozentsatz angegeben ist.
-in % der Gesamtkredite---------Nutzungsgebühr
-Weniger als oder gleich 33%.-------- 0.15%
---Größer als 33% und kleiner oder gleich 66%.------ 0.30%
---Größer als 66--------- 0.50%
Laufzeit der Fazilität:--Drei Jahre
Kreditnehmer:-Sibanye Gold Limited, Stillwater Mining Company (Stillwater), Kroondal Operations Proprietary Limited (Kroondal Operations) und Sibanye Rustenburg Platinum Mines Proprietary Limited (SRPM).
Sicherheit und/oder Garanten:-Die Anlage ist unbesichert und wird von Sibanye Gold Limited, Stillwater, Kroondal Operations und SRPM garantiert.
-

9.2- Kapitalbewirtschaftung

Fälligkeit der Schulden
Nachfolgend sind die vertraglich fälligen, undiskontierten Zahlungsströme aus den Fälligkeiten der Finanzverbindlichkeiten ohne Berücksichtigung von Zinszahlungen aufgeführt:

Angaben in Mio. - SA rand
GesaInneZwisFünf
mt rhalchen Jah
b einre
einem und
es und spä
Jah vieter
res r
Jah
ren

30. Juni 2018
600 Mio. US$ RCF 1,7 - 1,7 -
57.5 57.5

R6,0 Mrd. RCF 5,8 - 5,8 -
96.4 96.4

450 Millionen US$ Wandelanleihe 6,1 - - 6,1
78.5 78.5

1,05 Mrd. US$ Anleihe 14, - 6,8 7,5
416. 65.051.5
5

Burnstone-Schulden 2,3 - 403 1,9
35.5 .8 31.7

Sonstige Ausleihungen 296 296 - -
.5 .5

Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA

Angaben in Mio. - SA rand
ÜberarUngepÜberar
beitetrüftDbeitet
Jun ez Jun

2018 2017 2017
Finanzschulden1 27,22 25,2 28,57
3.4 05.5 4.8

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente2 2,066 2,02 6,481
.7 9.8 .8

Nettoverschuldung3 25,15 23,1 22,09
6.7 75.7 3.0

Bereinigtes EBITDA4 (12 Monate) 9,851 9,04 8,052
.0 5.1 .4

Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA 2.6 2.6 2.7
(Verhältnis
)5
1-Kredite sind nur solche Kredite, die auf Sibanye-Stillwater zurückgreifen. Die Finanzschulden schließen daher die Burnstone-Finanzschulden aus und beinhalten das derivative Finanzinstrument.
-2Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente ohne Burnstone.
3 Die- Nettoverschuldung stellt die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten abzüglich der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente dar. Finanzschulden sind nur solche, die auf Sibanye-Stillwater zurückgreifen und somit die Burnstone-Schulden ausschließen und das derivative Finanzinstrument beinhalten. Nettoverschuldung ohne Burnstone.
4Die- Berechnung des bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) basiert auf den in den Kreditvereinbarungen enthaltenen Definitionen zur Einhaltung der Debt Covenant-Formel. Das bereinigte EBITDA ist möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das bereinigte EBITDA ist kein Maß für die Performance nach IFRS und sollte als Ergänzung und nicht als Ersatz für andere Kennzahlen zur finanziellen Performance und Liquidität- betrachtet werden.
5 Das- Verhältnis Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA ist definiert als Nettoverschuldung am Ende einer Berichtsperiode dividiert durch das EBITDA der 12 Monate, die am selben Stichtag enden.


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate bis
AnmerÜberarUngepÜberar
kungebeitetrüftDbeitet
n Jun ez Jun

2018 2017 2017
Gewinn/(Verlust) vor Lizenzgebühren und 266.7 (1,9 (5,04
Steuern 37.0)4.2)

Bereinigt um:
Abschreibungen und Wertberichtigungen 3,094 3,20 2,496
.7 3.0 .7

Zinserträge (191. (220 (194.
3) .7) 8)

Finanzaufwand 2 1,384 1,53 1,439
.2 2.2 .6

Aktienbasierte Vergütungen 134.7 115. 116.2
7

(Gewinn)/Verlust aus Finanzinstrumenten 3 (710. 853. 261.3
2) 1

(Gewinn)/Verlust aus Währungsdifferenzen (210. 42.2 (334.
1) 6)

Ergebnisanteile an at-equity bewerteten 7 (198. (193 (98.1
Beteiligungen nach 5) .5) )
Steuern

Änderung der Schätzung der - 193. 55.3
Umweltsanierungsverpflichtung und des 6
Forderungs- und
Rückforderungsrechts

Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagen (31.8 (10. (30.5
) 2) )

Wertminderungen 59.6 1,61 2,796
5.0 .0

Aufwendungen für die betriebliche 10 10.2 29.7 1,077
Gesundheitsfürsorge .2

Restrukturierungskosten 94.4 581. 148.0
8

Transaktionskosten 193.0 150. 401.6
5

Bereinigtes EBITDA 3,895 5,95 3,089
.6 5.4 .7
10. Arbeitsmedizinische Verpflichtung

Am 3. Mai 2018 stimmte die Arbeitsgruppe für Lungenerkrankungen (die Arbeitsgruppe), einschließlich der Gruppe, einem Sammelklagevergleich mit den Klägern in Höhe von rund 5 Milliarden Euro zu. Die geschätzten Kosten wurden per 30. Juni 2018 überprüft und mit einem risikolosen Zinssatz diskontiert. Infolgedessen wurde eine Schätzungsänderung in Höhe von R10,2 Mio. erfolgswirksam erfasst. Der endgültige Ausgang dieser Angelegenheiten bleibt ungewiss, da es möglicherweise nicht möglich ist, die erforderliche gerichtliche Genehmigung für einen möglichen Vergleich einzuholen. Die Rückstellung kann daher in Abhängigkeit vom Fortgang der Diskussionen in der Arbeitsgruppe, dem Engagement der Stakeholder und den laufenden Gerichtsverfahren in Zukunft angepasst werden.


Angaben in Mio. - SA rand Sechs Monate bis
AnmeÜberarUngepÜberar
rkunbeitetrüftDbeitet
g Jun ez Jun

2018 2017 2017
Stand am Anfang der Periode 1,153 1,07 -
.3 7.2

Zinsbelastung 2 50.6 46.4 -
Erfolgswirksame Erfassung 10.2 29.7 1,077
.2

Stand am Ende der Periode 1,214 1,15 1,077
.1 3.3 .2

Kurzfristiger Teil der (150. (0.8 (89.3
arbeitsmedizinischen 6) ) )
Verpflichtung

Langfristiger Teil der 1,063 1,15 987.9
arbeitsmedizinischen .5 2.5
Verpflichtung
11. Sonstige Verbindlichkeiten

Angaben in Mio. - SA rand
ÜberarGeprÜberar
beitetüftDbeitet
Jun ez Jun

2018 201 2017
7

Abweichende Aktionäre1 1,450 1,3 1,378
.6 49.7.8

Zahlungsaufschub (Akquisition Rustenburg) 2,294 2,1 1,651
.8 94.7.5

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 292.2 257 221.7
.9

Sonstige Verbindlichkeiten 4,037 3,8 3,252
.6 02.3.0

Kurzfristiger Anteil der sonstigen (41.9 (41 -
Verbindlichkeiten ) .9)

Langfristige sonstige Verbindlichkeiten 3,995 3,7 3,252
.7 60.4.0
1-Nach Abschluss der Stillwater-Transaktion am 4. Mai 2017 wurden beim Chancery Court for the State of Delaware drei Anträge auf Bewertung von Aktien eingereicht. Die erste Klage mit dem Titel Blue Mountain Credit Alternatives Master Fund L.P. et al. vs. Stillwater Mining Company, Case No. 2017-0385-JTL, wurde am 19. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 4.219.523 Stammaktien von Stillwater eingereicht. Die zweite Klage, Brigade Leveraged Capital Structures Fund Ltd. et al. vs. Stillwater Mining Company, Case No. 2017-0389-JTL, wurde am 22. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 1.200.000 Stammaktien von Stillwater eingereicht. Die dritte Klage mit der Überschrift Hillary Shane Revocable Trust, et al. vs. Stillwater Mining Company, Case No. 2017-0400-JTL, wurde am 26. Mai 2017 im Namen der Inhaber von angeblich 384.000 Stammaktien von Stillwater (die Shane Petitioners) eingereicht. Am 29. August 2017 wurden die drei Klagen in einer einzigen Klage mit der Überschrift In re Appraisal of Stillwater Mining Company, Case No. 2017-0385-JTL, zusammengefasst.
-Am 28. März 2018 schloss Stillwater Mining Company eine Vergleichsvereinbarung mit den Shane Petitioners ab, die eine Vergleichszahlung in Höhe von 18 US$ pro Aktie zuzüglich Zinsen in Höhe von 1,75% pro Jahr für eine Gesamtzahlung von 7,0 Millionen US$ vorsieht. Die Shane Petitioners reichten am 11. Juni 2018 einen Antrag auf freiwillige Ablehnung ihrer Petition ein, der noch aussteht.
Zu diesem Zeitpunkt beträgt die Gesamtzahl der zu beurteilenden Stillwater-Stammaktien rund 5.419.523. Mit der Bewertungsklage soll der beizulegende Zeitwert der Stammaktien von Stillwater gemäß § 262 des General Corporation Law des Staates Delaware ermittelt werden. Die Antragsteller beantragen ein Urteil, das ihnen unter anderem den fairen Wert ihrer Stillwater-Aktien plus Zinsen zuspricht. Der aktuelle Fallplanungsauftrag sieht einen viertägigen Versuch vor, der am 10. Dezember 2018 beginnt. Die Faktenermittlung ist abgeschlossen, und die Parteien befinden sich derzeit in der Expertensuche. Die Ermittlung des beizulegenden Zeitwerts der Aktien ist derzeit nicht bekannt. Dementsprechend haben wir den Verschmelzungspreis von 18,00 US$ pro Aktie für die Schätzung unserer Haftung in Bezug auf die Aktien, für die eine Schätzung verlangt wurde, herangezogen.

12. Fair Value von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten und Risikomanagement

12,1 Bewertung zum beizulegenden Zeitwert

Der beizulegende Zeitwert von Finanzinstrumenten wird auf Basis der am 30. Juni 2018 geltenden Marktpreise, Volatilitäten und Zinssätze geschätzt. Die folgende Tabelle zeigt die wesentlichen zum beizulegenden Zeitwert bewerteten Finanzinstrumente des Konzerns nach Stufen innerhalb der Fair-Value-Hierarchie:

Angaben in Mio. - SA rand
ÜberarbeiGeprüftDeÜberarbei
tetJun z tetJun

2018 2017 2017
EbenEbenEbenEbenEbenEben
e e e e e e
1 2 1 2 1 2

Zum beizulegenden Zeitwert bewertete
finanzielle
Vermögenswerte

- Fonds für 3,1 374 3,1 374 2,7 489
Umweltsanierungsverpflichtungen 87.6.8 17.6.8 35.1.9

- Forderungen aus Lieferungen und 4,6 - 4,5 - 3,8 -
Leistungen - 88.4 12.4 96.7
PGM-Umsätze

- Rand-Gold-Terminkontrakte - 4.1 - - - -
Zum beizulegenden Zeitwert bewertete
finanzielle
Verbindlichkeiten

- Derivative Finanzinstrumente1 - 311 - 1,0 - -
.1 93.5

- Rand-Gold-Terminkontrakte - 134 - - - -
.8
1-Das derivative Finanzinstrument wird zum beizulegenden Zeitwert bilanziert und mit Hilfe von Optionspreismethoden bewertet, die auf beobachtbaren, quotierten Daten basieren.
12.2 Risikomanagementaktivitäten

Liquiditätsrisiko: Working Capital und Unternehmensfortführung

In den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2018 erzielte der Konzern einen Gewinn von 78,3 Mio. R (30. Juni 2017: Verlust von 4.802,7 Mio. R). Zum 30. Juni 2018 überstiegen die kurzfristigen Vermögenswerte des Konzerns die kurzfristigen Schulden um R6.501,1 Mio. (31. Dezember 2017: R3.566,7 Mio.) und die Bilanzsumme des Konzerns die gesamten Schulden um R25.512,8 Mio. (31. Dezember 2017: R23.998,2 Mio.). In den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von R2.322,8 Mio. (30. Juni 2017: R1.092,7 Mio.).

Da Gold und PGMs in US-Dollar verkauft werden und die Mehrheit der Goldaktivitäten der Gruppe sowie ein erheblicher Teil der Kosten der PGM-Aktivitäten der Gruppe auf Rand lauten, kann die Ertrags- und Finanzlage der Gruppe beeinträchtigt werden, wenn sich der Wert des Randes gegenüber dem US-Dollar wesentlich ändert. Aufgrund der Natur des Tiefbaus können Arbeitsunfälle und Bergbauunfälle zu Betriebsunterbrechungen wie Betriebsunterbrechungen führen, die zu erhöhten Produktionskosten sowie zu finanziellen und regulatorischen Verpflichtungen führen können. Darüber hinaus wurden und werden die Aktivitäten und Gewinne von Sibanye-Stillwater durch Arbeitsunruhen und Gewerkschaftsaktivitäten beeinträchtigt. Diese Faktoren können sich auf die vom Konzern erwirtschafteten oder verbrauchten liquiden Mittel auswirken.

Am 6. April 2018 refinanzierte und erhöhte Sibanye-Stillwater die am 23. August 2018 fällig werdenden 350 Mio US$ RCF auf 600 Mio US$ zu verbesserten Konditionen, um die Liquidität des erweiterten Konzerns zu erhöhen. Die wesentlichen Konditionen der 600 Mio US$ RCF mit einem Konsortium internationaler Banken, angeführt von der Bank of America Merrill Lynch International Limited und der HSBC Bank Plc, sind in Anmerkung 9.1 dargestellt. Weitere Begriffe sind

- eine Option für Sibanye-Stillwater, die Anlagengröße um weitere 150 Mio. USD auf 750 Mio. USD durch die Einbeziehung weiterer Kreditgeber zu erhöhen; und
- Die Kreditgeber haben die Möglichkeit, die Laufzeit der 3-Jahres-Fazilität auf Anfrage von Sibanye-Stillwater um zwei weitere ein Jahr zu verlängern.

Am 16. Juli 2018 schloss Sibanye-Stillwater mit Wheaton Precious Metals International Inc. einen Streaming-Vertrag über 500 Millionen US-Dollar ab. Diese Mittel sind am 25. Juli 2018 eingegangen und werden zur Tilgung eines Teils der lang- und kurzfristigen Kreditlinien des Konzerns in einer noch festzulegenden Weise verwendet. Die wesentlichen Bedingungen der Streaming-Transaktion sind in Anmerkung 14 dargestellt.

Zum 30. Juni 2018 verfügte der Konzern über liquide Mittel in Höhe von R2.099,6 Mio. und hat ungenutzte Kreditlinien in Höhe von R7.491 Mio. zugesagt. Die Pro-Forma-Barmittel, sofern der Konzern die Mittel im Sinne der Streaming-Vereinbarung am 30. Juni 2018 erhalten hat, betragen R8.964,6 Millionen. Obwohl diese überschüssige Liquidität reduziert wird, sobald die strömenden Transaktionsmittel zur Begleichung eines Teils der lang- und kurzfristigen Kreditfazilitäten der Gruppe eingesetzt werden, wird die Gruppe bis zum Abschluss der Lonmin-Akquisition über dem normalen Liquiditätsniveau bleiben.
Der Verschuldungsgrad von Sibanye-Stillwater (oder Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA) zum 30. Juni 2018 beträgt 2,6. Die pro forma Leverage Ratio, wenn der Konzern die Mittel im Sinne der Streaming-Vereinbarung am 30. Juni 2018 erhalten hat, beträgt 1,9. Die RCFs erlauben ein Leverage Ratio von 3,5:1 bis zum 31. Dezember 2018 und danach 2,5:1, berechnet auf Quartalsbasis. Im Einklang mit seiner langfristigen Strategie plant Sibanye-Stillwater, den Verschuldungsgrad im Laufe der Zeit auf das angestrebte Verhältnis von nicht mehr als 1,0:1 zu reduzieren.

Die Verwaltungsratsmitglieder sind der Ansicht, dass die aus der Geschäftstätigkeit erwirtschafteten liquiden Mittel, der Kassenbestand, die zugesagten ungenutzten Kreditlinien sowie die zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten die Gruppe in die Lage versetzen werden, ihre Verpflichtungen bei Fälligkeit weiterhin zu erfüllen. Der verkürzte Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2018 wurde daher unter der Prämisse der Unternehmensfortführung aufgestellt.

13. Eventualverbindlichkeiten

Angebliche Sammelklagen

Gegen Sibanye Gold Limited (Sibanye), Neal Froneman und Charl Keyter wurden vor dem United States District Court for the Eastern District of New York zwei Sammelklagen wegen angeblicher Verstöße gegen das US-Wertpapierrecht eingereicht. Die erste Klage, Fall Nr. 18-cv-03721, wurde am 27. Juni 2018 von Kevin Brandel, einzeln und im Namen aller anderen Personen eingereicht, die zwischen dem 7. April 2017 und dem 26. Juni 2018 Wertpapiere der Sibanye gekauft haben (die Klassenperiode). Die zweite Klage, Rechtssache Nr. 18-cv-03902, wurde am 6. Juli 2018 von Lester Heuschen, Jr., ebenfalls einzeln und im Namen der Mitglieder des Klassenzeitraums (zusammen die Sammelklagen) eingereicht. In den Sammelklagen wird behauptet, dass bestimmte Aussagen von Sibanye in ihren bei der US Securities and Exchange Commission eingereichten Jahresberichten falsch und/oder irreführend waren. Insbesondere behaupten die Class Actions, dass Sibanye falsche und/oder irreführende Aussagen über ihre Sicherheitspraktiken und Aufzeichnungen gemacht und damit gegen die US-Wertpapiergesetze verstoßen hat. Die Sammelklagen streben eine unspezifische Schadenshöhe an.

Da sich die Fälle in einem frühen Stadium befinden, ist es nicht möglich, die Erfolgsaussichten oder eine mögliche Haftung aus den Sammelklagen zu bestimmen und die Dauer des Rechtsstreits abzuschätzen. Sibanye beabsichtigt, die Fälle energisch zu verteidigen.

14. Ereignisse nach der Berichtsperiode

Nach dem 30. Juni 2018 sind keine weiteren Ereignisse eingetreten, die einen wesentlichen Einfluss auf das Finanzergebnis des Konzerns haben könnten.
DRDGOLD-Akquisition

Am 22. November 2017 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass sie mit DRDGOLD Limited (DRDGOLD) verschiedene Vereinbarungen getroffen hat, wonach Sibanye-Stillwater ausgewählte Oberflächen-Goldverarbeitungsanlagen und Rückstandslager (TSF) gegen rund 265 Millionen neu ausgegebene DRDGOLD-Aktien (die DRDGOLD-Transaktion) oder 38% des ausgegebenen Aktienkapitals von DRDGOLD tauschen wird. Darüber hinaus hat Sibanye-Stillwater im Rahmen der DRDGOLD-Transaktion die Möglichkeit, eine ausreichende Anzahl von DRDGOLD-Stammaktien zu zeichnen, um eine Beteiligung von 50,1% an DRDGOLD mit einem Abschlag von 10% auf den gewichteten durchschnittlichen Handelspreis von 30 Tagen zu erreichen.
Sibanye-Stillwater hat von den südafrikanischen Wettbewerbsbehörden die Genehmigung für die DRDGOLD-Transaktion gemäß dem Wettbewerbsgesetz erhalten. Die DRDGOLD-Transaktion wurde am 31. Juli 2018 abgeschlossen. Sibanye-Stillwater erhielt die Kontrolle (38%) über DRDGOLD und wird ab diesem Zeitpunkt konsolidiert.

Eine Aktualisierung der erforderlichen Angaben zu Unternehmenszusammenschlüssen wird im vorläufigen Bericht von Sibanye-Stillwater für das am 31. Dezember 2018 endende Halbjahr und Jahr veröffentlicht.

Buchwert der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von DRDGOLD zum 31. Dezember 2017

Die folgende Tabelle fasst den Buchwert der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von DRDGOLD zum 31. Dezember 2017 zusammen und dient nur zu Informationszwecken. Die Vermögenswerte und Schulden sind dem ungeprüften Zwischenabschluss zum 31. Dezember 2017 entnommen.


Angaben in Mio. - SA rand

Sachanlagevermögen 1,5
02.0

Fonds für Umweltsanierungsverpflichtungen 235
.6

Sonstige langfristige Vermögenswerte 16.
3

Vorräte 242
.7

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige 88.
Forderungen 4

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 294
.6

Verpflichtung zur Umweltsanierung (54
6.5)

Passive latente Steuern (15
4.2)

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten (41
.9)

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige (27
Verbindlichkeiten 5.8)

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten (16
.8)

Summe der erworbenen identifizierbaren Nettovermögenswerte 1,3
44.4

Anschaffungsnebenkosten

Der Konzern hat akquisitionsbedingte Kosten in Höhe von R2,7 Mio. für Beratungs- und Rechtsberatungskosten verursacht. Diese Kosten werden als Transaktionskosten in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.

Lonmin-Transaktion


Am 14. Dezember 2017 gab Sibanye-Stillwater bekannt, dass sie sich mit Lonmin Plc (Lonmin) über die Bedingungen eines empfohlenen Angebots zum Erwerb des gesamten ausgegebenen und auszugebenden Stammkapitals von Lonmin (die Lonmin-Akquisition) geeinigt hat. Es wird vorgeschlagen, den Erwerb von Lonmin durch ein Arrangement zwischen Lonmin und den Lonmin-Aktionären gemäß Teil 26 des britischen Companies Act durchzuführen. Gemäß den Bedingungen der Lonmin-Akquisition hat jeder Lonmin-Aktionär Anspruch darauf: 0,967 neue Sibanye-Stillwater-Aktien für jede Lonmin-Aktie.

Am 15. Mai 2018 erhielt Sibanye-Stillwater die Genehmigung der South African Reserve Bank für die geplante Übernahme von Lonmin und am 28. Juni 2018 wurde die geplante Lonmin-Transaktion von der britischen Wettbewerbs- und Marktbehörde vorbehaltlos genehmigt. Die Lonmin-Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung aufschiebender Bedingungen und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 abgeschlossen.

Streaming-Transaktion

Sibanye-Stillwater hat durch eine Streaming-Vereinbarung mit Wheaton Precious Metals International Ltd (Wheaton International), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Wheaton Precious Metals Corp. Im Gegenzug hat sich Sibanye-Stillwater verpflichtet, einen Prozentsatz von Gold und Palladium aus seinen PGM-Aktivitäten in den USA (bestehend aus den Bergwerken East Boulder und Stillwater) zu liefern (Streaming Transaction). Die Streaming-Transaktion tritt am 1. Juli 2018 in Kraft.

Wheaton International hat Sibanye-Stillwater bei Abschluss der Transaktion eine Vorauszahlung in Höhe von 500 Millionen US-Dollar geleistet.

Zusätzlich zum Vorschussbetrag zahlt Wheaton International Sibanye-Stillwater 18% der Spotpreise für Palladium und Gold für jede im Rahmen des Streaming-Vertrags gelieferte Unze, bis der Vorschussbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde. Danach erhält Sibanye-Stillwater 22% des Palladium- und Goldpreises für jede gelieferte Unze Palladium und Gold. Sibanye-Stillwater hat sich verpflichtet, an Wheaton International zu liefern:

- 100% der Goldproduktion aus den US-PGM-Betrieben während der Laufzeit der US-PGM-Betriebe
- Jährliche Palladiumproduktion aus dem US-PGM-Geschäft entspricht:
- 4,5% der Produktion, bis (i) ein kumulativer Betrag von 375koz geliefert wurde und (ii) der Anteil des Vorschusses, der auf Palladiumlieferungen zurückzuführen ist (d.h. 253 Millionen US$), durch solche Lieferungen auf Null reduziert wurde;
- danach das Äquivalent von 2,25% der Produktion, bis später (i) weitere 175koz geliefert wurden (oder kumulativ 550koz geliefert wurden), und (ii) der Vorschussbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde; und
- Danach und während der gesamten Betriebsdauer 1,0 % der Palladiumproduktion.

15. Bericht über die prüferische Durchsicht des Abschlussprüfers

Der vorliegende verkürzte Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2018 wurde einer prüferischen Durchsicht durch den Abschlussprüfer der Gesellschaft, KPMG Inc. unterzogen.

Der Bericht des Abschlussprüfers enthält nicht notwendigerweise alle Informationen, die in diesen Finanzergebnissen enthalten sind. Die Aktionäre werden daher darauf hingewiesen, dass sie zur Erlangung eines vollständigen Verständnisses der Art des Prüfungsauftrags eine Kopie des Prüfungsberichts zusammen mit den dazugehörigen Finanzinformationen vom Sitz der Gesellschaft erhalten sollten.
Segmentberichterstattung
Angaben in Mio.

Für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate
(Überarbeitet)

GRUSA REGION US-
PPE REG
ION

SA-Rand GesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlaMimRusCorSti
amtamtamte-Fof trike -poamtondtinoseten-pollw
SA SAont x rat SAal Mei burratass
Re Goein e PG le g e er
giold M
n

Umsatzerl 23 16 9, 3, 4, 2, 29 (5 6, 1, 84 91 5, (9 7,
öse ,91,466800171213051.96.2788499.5 6.720516.441
0.08.9.2 .4 .6 .5 ) .7 .1 .1 7) .1

Untergrun 18 14 8, 2, 3, 2, 3. (5 6, 1, - 91 4, (9 3,
d ,28,755217875342519 6.2232499 6.773316.531
5.03.5.1 .7 .5 .2 ) .4 .1 .3 7) .5

Oberfläch 1, 1, 1, 22 58 54 28 - 55 - 84 - 47 - -
e 7157151599.77.1.3 8.0 6.3 .5 1.8
.4 .4 .1

Recycling 3, - - - - - - - - - - - - - 3,
909 909
.6 .6

Kosten (1 (1 (8 (2 (3 (1 (2 - (5 (1 (6 (5 (4 58 (5
der 9,64,0,37,97,16,9663. ,71,253.783.,393.9,55
umgesetz42.88.2.77.45.65.89) 6.15.7) 9) 6.7 3.6
ten 4) 8) ) ) ) ) ) ) ) )
Leistung
vor
Abschrei
bungen

Untergrun (1 (1 (7 (2 (2 (1 (3 - (5 (1 - (5 (4 58 (1
d 4,32,5,32,73,65,93.7) ,26,25 83.,003.9,76
57.90.5.22.33.95.3 5.25.7 9) 9.5 6.7
1) 4) ) ) ) ) ) ) ) )

Oberfläch (1 (1 (1 (2 (5 (3 (2 - (4 - (6 - (3 - -
e ,49,49,0445.11.0.560. 50. 3.7 87.
8.48.47.51) 7) ) 2) 9) ) 2)
) ) )

Recycling (3 - - - - - - - - - - - - - (3
,78 ,78
6.9 6.9
) )

Sonstige (3 (3 (3 (2 (2 (1 (2 27 (7 (2 (0 (6 (4 6. (0
zahlungs72.71.00.3.90.10.074..6 1.51.0.5).7)9.74 .1)
wirksame 0) 9) 4) ) ) ) 0) ) ) )
Aufwendu
ngen

Bereinigt 3, 2, 1, 16 93 32 (2 (2 1, 22 20 32 75 (3 1,
es 895008007.1 5.99.746.8.60012.4.3 6.18.726.887
EBITDA .6 .2 .1 0) ) .1 4) .4

Abschreib (3 (2 (1 (5 (6 (3 (3 (1 (5 (1 (1 (9 (3 88 (1
ungen ,09,06,5686.59.04..0)4.101.80..3)0.518..6 ,02
und 4.79.98.58) 8) 8) ) 4) 2) ) 0) 4.8
Wertberi) ) ) )
chtigunge
n

Zinserträ 19 15 11 45 32 13 16 10 36 27 1. 0. 7. 0. 37
ge 1.34.07.4.5 .1 .5 .2 .1 .6 .1 3 1 5 6 .3

Finanzauf (1 (5 (3 (1 (1 (7 (3 (3 (2 (6 - (4 (1 4. (7
wand ,3898.87.17.23.0.67.18.611.3.0 .8)48.8 86.
4.22) 2) 8) 1) ) ) ) 0) ) 0) 0)
)

Aktienbas (1 (1 (1 (0 - - - (1 - - - - - - (1
ierte 34.18.18..2) 17. 6.6
Vergütun7) 1) 1) 9) )
gen

Netto 1, 1, 96 (3 (3 (1 (3 1, 86 27 - (1 (5 11 70
Sonstige1180482.56.45.66.95.8087.3 .7 .7)5.86.1.0
s .8 .8 ) ) ) ) .2 )

Nicht (3 (1 (1 1. 11 3. (3 (1 (2 0. - - (2 0. (1
zugrunde25.47.27.9 .9 6 3.711.0.52 1.36 77.
liegende 4) 9) 4) ) 1) ) ) 5)
Position
en

Tantiemen (1 (1 (8 (1 (4 (1 (1 0. (2 (2 - (2 (1 28 -
03.03.2.85.18.47.9.5)1 0.9.4) 8.98.5.9
7) 7) ) ) ) ) ) ) )

Laufende (1 (1 (1 63 25 3. 0. (2 (2 - - (5 (2 53 0.
Besteuer54.54.26..9 .9 9 8 21.7.8 3.57.5.2 2
ung 2) 4) 6) 1) ) ) )

Latente 69 26 10 18 21 17 - (1 (7 (2 (5 (1 (5 11 43
Steuern .5 .3 3.86.6.7 .6 22.7.50.4.1)1.12.5.6 .2
1) ) ) ) )

Ergebnis 78 45 (2 (4 16 (4 (3 44 26 11 15 13 12 (2 33
der .3 .1 19.42.0.61.940.3.94.9.4 .2 5.74.62.0.2
Periode 8) 3) ) 1) )

Zurechenb
ar
zu:

Besitzer 76 43 (2 (4 16 (4 (3 44 26 11 13 13 12 (2 33
von .7 .5 20.42.0.61.940.3.63.6.4 .9 5.74.62.0.2
Sibanye- 1) 3) ) 1) )
Stillwass
er

Nicht 1. 1. 0. - - - - 0. 1. - 1. - - - -
beherrsc6 6 3 3 3 3
hende
Anteile

Nachhalti (4 (3 (1 (8 (7 (2 - (0 (1 (4 (4 (6 (8 65 (1
ge 38.27.84.4.15.44.2 .7)43.9.9.8)5.78.8.7 10.
Investit6) 9) 4) ) ) ) 5) ) ) ) 7)
ionen

Entwicklu (1 (1 (1 (4 (3 (2 - - (2 - - - (2 - (4
ng der ,69,25,0319.97.13. 26. 26. 39.
Erzreser6.67.00.31) 9) 3) 7) 7) 6)
ven ) ) )

Wachstums (9 (2 (2 (0 (7 (0 - (1 (3 - (3 - (0 - (6
projekte 17.49.15..3)2.7.3) 42.4.0 3.4 .6) 67.
3) 6) 6) ) 3) ) ) 7)

Gesamtinv (3 (1 (1 (5 (5 (2 - (1 (4 (4 (3 (6 (3 65 (1
estitione,05,83,4303.46.37. 43.04.9.98.25.716..7 ,21
n 2.54.50.35) 0) 8) 0) 2) ) ) ) 1) 8.0
) ) ) )


Für die per 30. Juni 2018 abgeschlossenen sechs Monate
(Überarbeitet)

GRUSA REGION US-
PPE REG
ION

US-DollarGesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlaMimRusCorSti
1 amtamtamte-Fof trike -poamtondtinoseten-pollw
SA SAont x rat al Mei burratass
Re Goein e SA le g e er
giold PGM
n

Umsatzerl 1, 1, 78 24 33 18 23 (4 55 12 6. 74 42 (7 60
öse 9423376.35.24.87.3.7 .7)1.51.89 .5 2.84.54.5
.3 .8 )

Untergrun 1, 1, 69 22 28 18 0. (4 50 12 - 74 38 (7 28
d 4851982.16.57.12.93 .7)6.31.8 .5 4.54.56.9
.3 .4 )

Oberfläch 13 13 94 18 47 4. 23 - 45 - 6. - 38 - -
e 9.49.4.2 .7 .7 4 .4 .2 9 .3


Recycling 31 - - - - - - - - - - - - - 31
7.6 7.6

Kosten (1 (1 (6 (2 (2 (1 (2 - (4 (1 (5 (4 (3 47 (4
der ,59,1480.41.57.59.1.4 64.02..2)7.457..4 51.
umgesetz5.64.51) 8) 2) 7) ) 4) 0) ) 2) 1)
ten ) )
Leistung
vor
Abschrei
bungen

Untergrun (1 (1 (5 (2 (2 (1 (0 - (4 (1 - (4 (3 47 (1
d ,16,0295.21.15.57..3) 27.02. 7.425..4 43.
6.22.70) 9) 6) 2) 7) 0) ) 7) 5)
) )

Oberfläch (1 (1 (8 (1 (4 (2 (2 - (3 - (5 - (3 - -
e 21.21.5.19.91.6.5)1.1 6.7 .2) 1.5
8) 8) ) ) ) ) ) )

Recycling (3 - - - - - - - - - - - - - (3
07. 07.
6) 6)

Sonstige (3 (3 (2 (2 (1 (0 (2 2. (5 (1 (0 (0 (4 0. (0
zahlungs0.30.24.4.1).6).8)2.34 .8).7).1).6).0)6 .1)
wirksame ) ) ) )
Aufwendu
ngen

Bereinigt 31 16 81 1. 76 26 (2 (2 81 18 1. 26 61 (2 15
es 6.43.1.8 3 .0 .8 0.0.3).3 .1 6 .5 .6 6.53.3
EBITDA ) )

Abschreib (2 (1 (1 (4 (5 (2 (0 (1 (4 (1 (0 (7 (2 7. (8
ungen 51.68.27.7.73.64.8.2).2)0.74.6.1).4)5.82 3.2
und 4) 2) 5) ) ) ) ) ) ) )
Wertberi
chtigunge
n

Zinserträ 15 12 9. 3. 2. 1. 1. 0. 2. 2. 0. - 0. - 3.
ge .5 .5 6 7 6 1 3 9 9 2 1 6 0

Finanzauf (1 (4 (3 (9 (1 (5 (3 (3 (1 (5 - (0 (1 0. (6
wand 12.8.51.4.6)0.0.7).0).1)7.1.1) .4)2.04 3.9
4) ) ) ) ) ) )

Aktienbas (1 (9 (9 - - - - (9 - - - - - - (1
ierte 0.9.6).6) .6) .3)
Vergütun)
gen

Netto 91 85 78 (3 (2 (1 (2 88 7. 2. - (0 (4 9. 5.
Sonstige.0 .3 .2 .0).9).4).9).4 1 3 .1).5)4 7
s

Nicht (2 (1 (1 0. 1. 0. (2 (9 (1 - - - (1 - (1
zugrunde6.42.00.32 0 3 .7).1).7) .7) 4.4
liegende ) ) ) )
Position
en

Tantiemen (8 (8 (6 (1 (3 (1 (0 - (1 (0 - (2 (1 2. -
.4).4).7).2).9).5).1) .7).2) .3).5)3

Laufende (1 (1 (1 5. 2. 0. 0. (1 (2 - - (4 (2 4. -
Besteuer2.52.50.32 1 3 1 8.0.2) .3).2)3
ung ) ) ) )

Latente 5. 2. 8. 15 1. 1. - (9 (6 (1 (0 (0 (4 0. 3.
Steuern 6 1 5 .2 8 4 .9).4).7).4).9).3)9 5

Ergebnis 6. 3. (1 (3 13 (3 (2 36 21 1. 1. 11 10 (2 2.
der 5 8 7.75.9.1 .5)7.5.1 .5 0 2 .1 .2 .0)7
Periode ) ) )

Zurechenb - - - -
ar
zu:

Besitzer 6. 3. (1 (3 13 (3 (2 36 21 1. 1. 11 10 (2 2.
von 4 7 7.75.9.1 .5)7.5.1 .4 0 1 .1 .2 .0)7
Sibanye- ) ) )
Stillwass
er

Nicht 0. 0. - - - - - - 0. - 0. - - - -
beherrsc1 1 1 1
hende
Anteile

Nachhalti (3 (2 (1 (6 (6 (2 - (0 (1 (4 (0 (5 (7 5. (9
ge 5.76.75.0.8).1).0) .1)1.7.1).4).3).2)3 .0)
Investit) ) ) )
ionen

Entwicklu (1 (1 (8 (3 (3 (1 - - (1 - - - (1 - (3
ng der 37.02.3.84.12.47.3 8.4 8.4 5.7
Erzreser9) 2) ) ) ) ) ) ) )
ven

Wachstums (7 (2 (1 - (5 - - (1 (2 - (2 - - - (5
projekte 4.40.27.5 .9) 1.6.7) .7) 4.2
) ) ) ) )

Gesamtinv (2 (1 (1 (4 (4 (1 - (1 (3 (4 (3 (5 (2 5. (9
estitione48.49.16.0.94.49.3 1.72.8.1).1).3)5.63 8.9
n 0) 1) 3) ) ) ) ) ) ) )
1-Der durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2018 betrug R12,31/US$.



Angaben in Millionen Euro

Für die per 31. Dezember 2017 abgeschlossenen sechs
Monate
(ungeprüft)

GRUSA REGION US-R
PPE EGIO
N

SA-Rand GesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRustCorStil
amtamtamte-Fof trike -poamtondinMeoseenbu-polwas
SA SAont x rat SAal ile rg ratser
Re Goein e PG e
giold M
n

Umsatzer 26 19 12 4, 4, 2, 78 (0 7, 1, 110 88 5,6 (8 7,2
löse ,69,47,190558345217.1.7)279557.0 1.811.881.15.2
2.47.27.9.6 .8 .1 .3 .5 8)

Untergru 21 17 11 3, 4, 2, 57 (0 6, 1, - 88 5,1 (8 3,7
nd ,46,72,046103884731.4.7)685557 1.827.681.36.9
4.98.02.9.7 .2 .3 .1 .5 8)

Oberfläc 1, 1, 1, 44 44 47 21 - 59 - 110 - 484 - -
he 7497491554.96.6.8 5.7 4.2 .0 .2
.2 .2 .0

Recyclin 3, - - - - - - - - - - - - - 3,4
g 478 78.3
.3

Kosten (2 (1 (8 (3 (2 (1 (9 - (6 (1 (70 (5 (4, 58 (5,
der 0,45,0,95,09,94,9915. ,10,23.3) 89.799.9.6439.
umgeset96.56.6.58.45.27.72) 0.20.3 6) 6) 3)
zten 0) 7) ) ) ) ) ) )
Leistun
g vor
Abschre
ibungen

Untergru (1 (1 (8 (2 (2 (1 (7 - (5 (1 - (5 (4, 58 (2,
nd 5,73,6,02,74,59,9706. ,61,23 89.379.9.6086.
17.30.0.70.69.73.95) 0.20.3 6) 9) 8)
7) 9) ) ) ) ) ) )

Oberfläc (1 (1 (9 (3 (3 (2 (2 - (4 - (70 - (41 - -
he ,42,4235.57.45.3.808. 90. .3) 9.7)
5.85.88) 8) 5) ) 7) 0)
) )

Recyclin (3 - - - - - - - - - - - - - (3,
g ,35 352.
2.5 5)
)

Sonstige (2 (2 (1 (1 (2 (7 (1 (1 (5 (1 4.9 (7 (36 6. (1.
zahlung41.39.88.5.11.5.9)25.8.50.79.1 .2).2) 9 4)
swirksam0) 6) 9) ) ) 9) ) ) )
e
Aufwend
ungen

Bereinig 5, 4, 3, 94 1, 51 (2 (1 1, 30 44. 28 776 (2 1,7
tes 9551800522.18685.554.9.21288.16 5.0.0 85.74.5
EBITDA .4 .9 .5 .1 0) ) .4 3)

Abschrei (3 (2 (1 (5 (7 (3 (1 (1 (4 (1 (1. (1 (28 92 (1,
bungen ,20,08,6594.28.01.4.61.833.24.2) 13.6.1).0 118.
und 3.04.61.05) 4) 7) ) ) 6) 4) 9) 4)
Wertber) ) )
ichtigun
gen

Zinsertr 22 18 96 42 42 4. (7 14 87 33 0.7 0. 51. 0. 36.
äge 0.74.0.9 .4 .9 8 .5).3 .1 .7 1 8 8 7

Finanzau (1 (2 (7 (1 (1 (6 (3 25 (1 (5 - (4 (12 4. (1,
fwand ,5350.3.506.21.1.57.33.077.1.2 .8)6.2)9 281.
2.28) ) 6) 1) ) ) 3) ) 4)
)

Aktienba (1 (1 (1 (0 - - - (1 - - - - - - (3.
sierte 15.12.12..3) 12. 2)
Vergütu7) 5) 5) 2)
ngen

Netto (1 (1 53 7. 0. (1 (1 20 (1 (1 5.4 (1 (92 (3 (25
Sonstig,13,11.8 6 3 1.749.6.9,1695. 3.19.4)1.8.7)
es 6.40.7 ) 3) 4.56) ) )
) ) )

Nicht (2 (2 (2 (7 (4 (6 (1 (5 (6 (1 - - (62 (4 (66
zugrund,36,30,230.87.08.5,4678.7.1.0) .1) .0).6)
eliegend6.80.23.1) ) ) 7.99) )
e ) ) ) )
Positio
nen

Tantieme (2 (2 (1 (3 (1 (2 (9 - (4 (3 - (2 (38 26 -
n 25.25.84.1.119.4.4.2) 1.1.1) 6.3.0) .3
6) 6) 5) ) 8) ) ) )

Laufende (4 (3 (3 (9 (2 (1 - (4 (1 - (8. (4 (10 43 (12
Besteue65.41.22..4)60.1.1 1.09.0 8) 3.2.0) .0 3.9)
rung 3) 4) 4) 9) ) ) ) )

Latente 2, 95 90 (5 24 54 - 17 4. 3. (7. (1 2.3 7. 2,9
Steuern997.1 .5 .8).2 .5 .6 6 3 1) .1) 2 02.4
.5

Ergebnis 36 (1 (1 18 67 10 (1 (2 (6 (1 28. 89 (58 (1 2,0
der 9.6,72,098.79.83.8,8152.31.1.17 .9 5.5)53.95.8
Periode 6.24.4 3.98) 8) ) 8)
) ) )

Zurechen `
bar
zu:

Besitzer 36 (1 (1 18 67 10 (1 (2 (6 (1 26. 89 (58 (1 2,0
von 6.3,72,098.79.83.8,8153.34.1.13 .9 5.5)53.95.8
Sibanye 9.55.3 3.97) 2) ) 8)
-Stillwa ) ) )
sser

Nicht 3. 3. 0. - - - - 0. 2. - 2.4 - - - -
beherrs3 3 9 9 4
chende
Anteile

Nachhalt (8 (6 (3 (1 (1 (3 - (9 (2 (1 (5. (1 (16 11 (18
ige 16.36.55.50.58.6.5 .7)81.11.6) 17.4.0)7.90.2)
Investi6) 4) 2) 6) 4) ) 2) 6) 9)
tionen

Entwickl (1 (1 (1 (4 (4 (2 - - (2 - - - (23 - (42
ung der ,78,36,1356.49.28. 31. 1.4) 4.1)
Erzrese9.95.84.47) 1) 6) 4)
rven ) ) )

Wachstum (1 (2 (2 (1 (8 (0 - (1 (2 - (2. - - - (71
sprojekt,0088.86.3.96.1.3) 86..3) 3) 9.8)
e 8.57) 4) ) ) 1)
)

Gesamtin (3 (2 (1 (6 (6 (2 - (1 (5 (1 (7. (1 (39 11 (1,
vestitio,61,29,7721.93.65. 95.14.11.9) 17.5.4)7.9324.
nen 5.00.96.02) 6) 4) 8) 9) 6) 9) 1)
) ) )


Für die per 31. Dezember 2017 abgeschlossenen sechs
Monate
(ungeprüft)

GRUSA REGION US-R
PPE EGIO
N

US-DollaGesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRustCorStil
r1 amtamtamte-Fof trike -poamtondinMeoseenbu-polwas
SA SAont x rat al ile rg ratser
Re Goein e SA e
giold PGM
n

Umsatzer 1, 1, 90 30 36 18 58 (0 54 11 8.2 65 419 (6 541
löse 9944539.92.40.98.0.7 .1)3.66.3 .8 .1 5.8.0
.5 .5 )

Untergru 1, 1, 82 26 32 18 42 (0 49 11 - 65 383 (6 280
nd 6033233.89.27.64.5.6 .1)9.36.3 .8 .0 5.8.3
.4 .1 )

Oberfläc 13 13 86 33 33 3. 16 - 44 - 8.2 - 36. - -
he 0.40.4.1 .2 .3 5 .1 .3 1


Recyclin 26 - - - - - - - - - - - - - 260
g 0.7 .7

Kosten (1 (1 (6 (2 (2 (1 (6 - (4 (9 (5. (4 (35 44 (40
der ,53,1267.31.19.48.8.1 55.1.83) 4.08.2).1 7.8)
umgeset0.83.08) 1) 7) 9) ) 2) ) )
zten ) )
Leistun
g vor
Abschre
ibungen

Untergru (1 (1 (5 (2 (1 (1 (5 - (4 (9 - (4 (32 44 (15
nd ,17,0198.04.93.47.2.5 18.1.8 4.06.9).1 6.5)
3.16.60) 4) 9) 2) ) 6) ) )
) )

Oberfläc (1 (1 (6 (2 (2 (1 (1 - (3 - (5. - (31 - -
he 06.06.9.86.75.8.7)5.6 6.6 3) .3)
4) 4) ) ) ) ) )

Recyclin (2 - - - - - - - - - - - - - (25
g 51. 1.3)
3)

Sonstige (1 (1 (1 (1 (1 (0 (9 (1 (3 (1 0.5 (0 (2. 0. (0.
zahlung8.07.94.1.0).6).6).5).4).8).4) .5)8) 4 1)
swirksam) ) )
e
Aufwend
ungen

Bereinig 44 31 22 70 13 38 (1 (1 84 23 3.4 21 58. (2 133
tes 5.72.68.0.3 9.6.5 8.9.5).6 .1 .3 1 1.3.1
EBITDA ) )

Abschrei (2 (1 (1 (4 (5 (2 (1 (0 (3 (9 (0. (8 (21 6. (83
bungen 39.55.22.4.34.32.4.0).9)2.5.3)1) .5).4) 8 .8)
und 2) 4) 9) ) ) ) )
Wertber
ichtigun
gen

Zinsertr 16 13 7. 3. 3. 0. (0 1. 6. 2. 0.1 - 3.9 0. 2.8
äge .5 .7 1 1 2 4 .6)0 6 5 1

Finanzau (1 (1 (5 (7 (9 (4 (2 19 (1 (3 - (0 (9. 0. (96
fwand 14.8.2.0).9).0).5).9).3 3.2.8) .4)4) 4 .1)
3) ) )

Aktienba (8 (8 (8 - - - - (8 - - - - - - (0.
sierte .6).3).3) .3) 3)
Vergütu
ngen

Netto (8 (8 4. 0. (0 (0 (1 15 (8 (1 0.5 (0 (69 (2 (2.
Sonstig5.23.20 6 .1).8)1.3.6 7.24.7 .9).6) .5)0)
es ) ) ) ) )

Nicht (1 (1 (1 (5 (3 (4 (1 (4 (5 (0 - - (4. (0 (5.
zugrund75.70.65..3).5).8)09.2.7.0).1) 6) .3)0)
eliegend3) 3) 3) 0) )
e
Positio
nen

Tantieme (1 (1 (1 (2 (8 (1 (0 - (3 (0 - (1 (3. 1. -
n 6.86.83.6.3).9).8).6) .2).2) .9)0) 9
) ) )

Laufende (3 (2 (2 (0 (1 (0 - (3 (1 - (0. (3 (0. 3. (9.
Besteue5.05.74.1.7)9.5.8) .1).6) 7) .3)8) 2 3)
rung ) ) ) )

Latente 22 6. 6. (0 1. 3. - 1. 0. 0. (0. (0 0.2 0. 218
Steuern5.09 5 .4)8 9 2 4 2 5) .1) 6 .1

Ergebnis 30 (1 (7 14 50 8. (1 (1 (4 (0 2.2 6. (43 (1 157
der .8 26.9.5.1 .9 3 34.8.07.3.9) 7 .8) 1.5.6
Periode 8) ) 8) ) ) )

Zurechen -
bar
zu:

Besitzer 30 (1 (7 14 50 8. (1 (1 (4 (0 2.1 6. (43 (1 157
von .6 27.9.6.1 .9 3 34.8.17.4.9) 7 .8) 1.5.6
Sibanye 0) ) 8) ) ) )
-Stillwa
sser

Nicht 0. 0. 0. - - - - 0. 0. - 0.1 - - - -
beherrs2 2 1 1 1
chende
Anteile

Nachhalt (6 (4 (2 (1 (1 (2 - (0 (2 (8 (0. (8 (12 8. (13
ige 1.17.66.71.31.9.7) .8)0.9.3)4) .8).2) 8 .5)
Investi) ) ) ) ) )
tionen

Entwickl (1 (1 (8 (3 (3 (1 - - (1 - - - (17 - (31
ung der 33.01.4.64.13.57.0 7.2 .2) .8)
Erzrese6) 8) ) ) ) ) )
rven

Wachstum (7 (2 (2 (1 (6 - - (1 (0 - (0. - - - (53
sprojekt5.51.61.4.0).5) 3.9.2) 2) .9)
e ) ) ) )

Gesamtin (2 (1 (1 (4 (5 (1 - (1 (3 (8 (0. (8 (29 8. (99
vestitio70.71.32.6.41.99.7 4.78.3.3)6) .8).4) 8 .2)
nen 2) 0) 7) ) ) ) ) )
1-Der durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate bis zum 31. Dezember 2017 betrug R13,41/US$.


Für die per 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate
(Überarbeitet)

GRUSA REGION US-R
PPE EGIO
N1

SA-Rand GesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRustCoStil
amtamtamte-Fof trike -poamtondinMeoseenbur-lwas
SA SAont x rat SAal ile rg poser
Re Goein e PG ra
giold M te
n

Umsatzerl 19 17 11 4, 4, 2, 88 - 5, 1, 84. 80 4,6 ( 1,9
öse ,21,27,270210103549.4 9973041 5.909.08046.4
9.22.85.7.3 .3 .7 .1 .0 5.
9)

Untergrun 16 15 10 3, 3, 2, 68 - 5, 1, - 80 4,0 ( 885
d ,32,44,105375972796.0 339304 5.935.780.4
5.40.00.3.4 .1 .8 .7 .0 5.
9)

Oberfläch 1, 1, 1, 48 41 74 20 - 65 - 84. - 573 - -
e 8328321753.93.2.9 3.4 7.4 1 .3
.8 .8 .4

Recycling 1, - - - - - - - - - - - - - 1,0
061 61.0
.0

Kosten (1 (1 (8 (3 (2 (1 (1 - (5 (1 (59 (6 (4, 6 (1,
der 5,94,4,92,10,81,95,04 ,49,16.5) 10.266.10572.
umgesetz86.14.2.75.17.54.85.3 1.65.6 9) 5) .94)
ten 7) 3) ) ) ) ) ) ) )
Leistung
vor
Abschrei
bungen

Untergrun (1 (1 (8 (2 (2 (1 (8 - (5 (1 - (6 (3, 6 (54
d 3,63,0,01,74,50,8775. ,06,16 10.902.108.0)
27.79.1.58.39.88.22) 8.15.6 9) 5) .9
6) 6) ) ) ) ) ) )

Oberfläch (1 (1 (9 (3 (3 (7 (1 - (4 - (59 - (36 - -
e ,33,3311.56.07.6.670. 23. .5) 4.0)
4.74.72) 8) 7) ) 1) 5)
) )

Recycling (1 - - - - - - - - - - - - - (1,
,02 024.
4.4 4)
)

Sonstige (1 (1 (9 (1 (1 (5 (1 59 (3 (1 (17 41 (5. ( (5.
zahlungs42.36.7.07.36.4.4)17..6 9.95.6.5) .4 6) 429)
wirksame 8) 9) ) ) ) 5) ) ) .6
Aufwendu )
ngen

Bereinigt 3, 2, 2, 89 1, 39 (2 59 46 12 7.1 23 336 ( 368
es 0897212568.91764.573..6 5.62.8 6.4.9 23.1
EBITDA .7 .6 .0 .4 4) 7.
6)

Abschreib (2 (2 (1 (5 (6 (3 (2 (1 (3 (1 (1. (9 (22 1 (31
ungen ,49,18,8532.76.94.41.2.127.14.4) 7.88.6)153.0)
und 6.73.76.50) 1) 5) 8) ) 2) 6) ) .2
Wertberi) ) )
chtigunge
n

Zinserträ 19 17 10 35 28 13 20 11 70 23 1.4 8. 44. ( 15.
ge 4.89.78.8.2 .2 .6 .0 .8 .9 .3 7 8 7.1
3)

Finanzauf (1 (1 (1 (1 (1 (6 (3 (7 (1 (3 - (5 (11 5 (17
wand ,43,26,1014.25.6.99.462.58.9.5 .2)8.7).22.7)
9.66.98.73) 8) ) ) 3) 2) )
) ) )

Aktienbas (1 (1 (1 (2 (1 (1 - (1 - - - - - - (1.
ierte 16.14.14..5).8).3) 08. 7)
Vergütun2) 5) 5) 9)
gen

Netto (2 (2 (4 (1 (1 (3 (1 19 21 (2 (17 36 (5. 2 (4.
Sonstige6.72.03.46.14.86.371.4.8.4 0.8.3) .3 5) 8.7)
s ) ) ) ) ) ) 0) ) 7


Nicht (4 (4 (4 (4 (3 (6 (2 (1 (8 (8 - - (72 ( (4.
zugrunde,39,38,30.1).4)06.,19,495.3.0) .8) 4.3)
liegende 2.38.02.7 8) 6.81.6) 5)
Position) ) ) ) )
en

Tantiemen (1 (1 (1 (4 (6 (2 (4 - (3 (2 - (3 (29 3 -
72.72.40.6.79.50.1.5) 2.1.5) 4.1.6) 4.
9) 9) 8) ) ) ) ) ) 1

Laufende (3 (6 (6 (5 (8 (1 - 32 (0 - (0. (1 - 1 25.
Besteuer8.93.93.0.4)9.2.3) .9 .9) 5) 6.1 5.0
ung ) ) ) ) ) 7

Latente 45 43 45 (6 37 19 1. 23 (2 (2 2.8 (1 10. ( 14.
Steuern 3.38.78.7.2).2 0.85 5.40.08.1 .7)4 3.6
) ) 4)

Periodenf (4 (4 (4 22 27 (5 (2 (1 (2 (5 9.6 85 (57 ( (67
ehlbetrag,80,73,704.17.622.,78,905.91.8 .1 .5) 11.7)
2.75.09.1 9) 7.90.0) ) .3
) ) ) ) ) )

Zurechenb
ar
zu:

Besitzer (4 (4 (4 22 27 (5 (2 (1 (2 (5 8.8 85 (57 ( (67
von ,80,73,704.17.622.,78,906.71.8 .1 .5) 11.7)
Sibanye-3.76.09.3 9) 7.90.2) ) .3
Stillwass) ) ) ) ) )
er

Nicht 1. 1. 0. - - - - 0. 0. - 0.8 - - - -
beherrsc0 0 2 2 8
hende
Anteile

Nachhalti (5 (4 (1 (8 (5 (2 (8 (4 (2 (7 (5. (1 (20 1 (46
ge 09.62.75.4.41.86.6.5).6)86.8.94) 04.2.1)04.7)
Investit0) 3) 9) ) ) ) 4) ) 6) .6
ionen

Entwicklu (1 (1 (1 (4 (4 (2 (5 - (2 - - - (23 - (11
ng der ,50,38,1519.27.53.3.7 33. 3.6) 4.5)
Erzreser1.77.23.64) 1) 4) ) 6)
ven ) ) )

Wachstums (4 (3 (3 (3 (6 (0 (1 (2 - - - - - - (16
projekte 73.04.04.0.51.0.2)1.701. 8.5)
1) 6) 6) ) ) ) 2)

Gesamtinv (2 (2 (1 (5 (5 (2 (7 (2 (5 (7 (5. (1 (43 1 (32
estitione,48,15,6334.39.80.3.905.20.8.94) 04.5.7)049.7)
n 3.84.14.13) 9) 2) ) 8) 0) ) 6) .6
) ) )


Für die per 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate
(Überarbeitet)

GRUSA REGION US-R
PPE EGIO
N1

US-DollarGesGesGesDriKloBeaCooCorGesKroPlatMimRustCoStil
2 amtamtamte-Fof trike -poamtondinMeoseenbur-lwas
SA SAont x rat al ile rg poser
Re Goein e SA ra
giold PGM te
n

Umsatzerl 1, 1, 85 30 30 17 67 - 45 98 6.4 61 348 ( 147
öse 4543073.64.43.68.3.3 4.0.7 .0 .9 61.3
.9 .6 .0
)

Untergrun 1, 1, 76 26 27 17 51 - 40 98 - 61 305 ( 67.
d 2351684.67.82.32.6.9 4.2.7 .0 .5 610
.8 .8 .0
)

Oberfläch 13 13 89 36 31 5. 15 - 49 - 6.4 - 43. - -
e 8.88.8.0 .6 .3 7 .4 .8 4


Recycling 80 - - - - - - - - - - - - - 80.
.3 3

Kosten (1 (1 (6 (2 (2 (1 (7 - (4 (8 (4. (4 (32 4 (11
der ,21,0975.35.13.48.9.2 15.8.25) 6.23.0)6.9.0)
umgesetz0.21.25) 0) 3) 0) ) 7) ) ) 2
ten ) )
Leistung
vor
Abschrei
bungen

Untergrun (1 (9 (6 (2 (1 (1 (6 - (3 (8 - (4 (29 4 (41
d ,0390.06.08.90.42.6.3 83.8.2 6.25.4)6..5)
1.61) 5) 0) 0) 2) ) 6) ) ) 2
)

Oberfläch (1 (1 (6 (2 (2 (5 (1 - (3 - (4. - (27 - -
e 01.01.9.07.03.3.8)2.9 2.1 5) .6)
1) 1) ) ) ) ) )

Recycling (7 - - - - - - - - - - - - - (77
7.5 .5)
)

Sonstige (1 (1 (7 (1 (1 (0 (8 4. (3 (1 (1. 3. (0. ( (0.
zahlungs0.80.4.3).4).2).4).8)5 .1).2)4) 1 4) 3.4)
wirksame ) ) 2)
Aufwendu
ngen

Bereinigt 23 20 17 68 89 29 (2 4. 35 9. 0.5 17 25. ( 27.
es 3.96.00.8.0 .1 .9 0.75 .2 3 .9 5 189
EBITDA ) .0
)

Abschreib (1 (1 (1 (4 (5 (2 (1 (0 (2 (8 (0. (7 (17 8 (23
ungen 89.65.40.0.31.29.98.3.9)4.7.7)1) .4).3) .8.7)
und 0) 3) 6) ) ) ) ) )
Wertberi
chtigunge
n

Zinserträ 14 13 8. 2. 2. 1. 1. 0. 5. 1. 0.1 0. 3.4 ( 1.1
ge .7 .6 2 7 1 0 5 9 4 8 7 0.
6)

Finanzauf (1 (9 (8 (8 (9 (5 (2 (5 (1 (3 - (0 (9. 0 (13
wand 09.5.93.9.7).5).1).9)7.72.0.0) .4)0) .4.1)
0) ) ) ) )

Aktienbas (8 (8 (8 (0 (0 (0 - (8 - - - - - - (0.
ierte .8).7).7).2).1).1) .3) 1)
Vergütun
gen

Netto (2 (1 (3 (1 (1 (2 (1 14 1. (1 (1. 2. (0. 2 (0.
Sonstige.1).8).1).2).0).8)2.8.7 3 .6)4) 6 5) .23)
s )


Nicht (3 (3 (3 (0 (0 (4 (1 (1 (6 (0 - - (5. ( (0.
zugrunde32.32.25..3).3)5.966.12..5).6) 5) 0.3)
liegende 5) 2) 7) ) 3) 9) 4)
Position
en

Tantiemen (1 (1 (1 (3 (5 (1 (0 - (2 (0 - (2 (2. 2 -
3.13.10.7.5).3).5).4) .4).2) .6)2) .6
) ) )

Laufende (2 (4 (4 (0 (6 (0 - 2. - - - (1 - 1 1.9
Besteuer.9).8).8).4).8).1) 5 .2) .2
ung

Latente 34 33 34 (0 2. 14 0. 17 (1 (2 0.2 (0 0.8 ( 1.1
Steuern .3 .2 .7 .5)8 .5 1 .8 .5).1) .1) 0.
3)

Periodenf (3 (3 (3 17 21 (3 (2 (1 (2 (3 0.7 6. (4. ( (5.
ehlbetrag63.58.56..0 .0 9.611.43..1).9) 4 4) 0.1)
7) 6) 5) ) 0) 9) 9)

Zurechenb
ar
zu:

Besitzer (3 (3 (3 17 21 (3 (2 (1 (2 (3 0.6 6. (4. ( (5.
von 63.58.56..0 .0 9.611.43..2).9) 4 4) 0.1)
Sibanye-8) 7) 5) ) 0) 9) 9)
Stillwass
er

Nicht 0. 0. - - - - - - 0. - 0.1 - - - -
beherrsc1 1 1
hende
Anteile

Nachhalti (3 (3 (1 (6 (3 (2 (0 (0 (2 (6 (0. (7 (15 7 (3.
ge 8.44.93.2.4).9).0).6).3)1.7.0)4) .9).3) .95)
Investit) ) ) )
ionen

Entwicklu (1 (1 (8 (3 (3 (1 (4 - (1 - - - (17 - (8.
ng der 13.05.7.31.72.39.2.1) 7.7 .7) 7)
Erzreser7) 0) ) ) ) ) )
ven

Wachstums (3 (2 (2 (2 (4 - (0 (1 - - - - - - (12
projekte 5.93.13.1.3).6) .9)5.3 .8)
) ) ) )

Gesamtinv (1 (1 (1 (4 (4 (2 (5 (1 (3 (6 (0. (7 (33 7 (25
estitione88.63.23.0.40.81.2.6)5.69.4.0)4) .9).0) .9.0)
n 0) 0) 6) ) ) ) ) )
1Die- Ergebnisse der PGM-Aktivitäten in den USA für die per 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate beinhalten Stillwater für zwei Monate seit der Übernahme.
2Der- durchschnittliche Wechselkurs für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2017 betrug R13,21/US$.

ALL-IN-Kosten für die sechs Monate bis 30. Juni 2018, 31. DEZEMBER 2017 und 30. Juni 2017

SA und US PGM Betriebe
Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

GRUPSA REGION US-R
PE EGIO
N1

GesaGesaKrooMimoPlatRustUnteStil
mt mt ndalse Meienburnehlwas
SA le rg men ser1
PGM

Umsatzkosten vor Jun 7,4 5,7 1,2 583 63. 4,3 (58 1,7
Abschreibungen2 20182.816.155.7.9 7 96.73.9)66.7
8

Dez 8,1 6,1 1,2 589 70. 4,7 (58 2,0
20187.000.230.3.6 3 99.69.6)86.8
7

Jun 6,0 5,4 1,1 610 59. 4,2 (61 548
20139.691.665.6.9 5 66.50.9).0
7

Tantiemen Jun 20. 20. 2.4 28. - 18. (28 -
2019 9 9 5 .9)
8

Dez 39. 39. 3.1 26. - 36. (26 -
2010 0 3 0 .4)
7

Jun 32. 32. 2.5 34. - 29. (34 -
2011 1 1 6 .1)
7

Gemeinschaftskosten Jun 8.6 8.6 0.1 - - 8.5 - -
201
8

Dez - - - - - - - -
201
7

Jun - - - - - - - -
201
7

Bestandsveränderung Jun 236 - - - - - - 236
201.0 .0
8

Dez 3.9 - - - - - - 3.9
201
7

Jun 100 - - - - - - 100
201.0 .0
7

Aktienbasierte Jun 16. - - - - - - 16.
Vergütungen3 2016 6
8

Dez 3.2 - - - - - - 3.2
201
7

Jun 1.7 - - - - - - 1.7
201
7

Rehabilitationszins Jun 50. 46. 38. 2.0 - 7.4 (1. 4.5
en und 2019 4 9 9)
Amortisation4 8

Dez (0. (5. 17. 2.2 - (23 (2. 5.4
2011) 5) 8 .4) 1)
7

Jun 39. 38. 31. 2.0 - 7.4 (1. 1.0
2015 5 0 9)
7

Entwicklung der Jun 666 226 - - - 226 - 439
Erzreserven 201.3 .7 .7 .6
8

Dez 655 231 - - - 231 - 424
201.5 .4 .4 .1
7

Jun 348 233 - - - 233 - 114
201.1 .6 .6 .5
7

Nachhaltige Jun 254 143 49. 65. 4.8 88. (65 110
Investitionen 201.2 .5 9 7 8 .7) .7
8

Dez 461 281 111 117 5.6 164 (11 180
201.4 .2 .6 .9 .0 7.9).2
7

Jun 333 286 78. - 5.4 202 - 46.
201.1 .4 9 .1 7
7

Weniger: Jun (1, (1, (11 (17 (4. (91 178 (20
Nebenprodukt-Gutsc 201248.039.9.9)8.6)3) 5.4).7 9.3)
hrift 8 8) 5)

Dez (1, (1, (89 (15 (6. (91 152 (18
201197.009..5) 2.4)1) 3.6).4 8.6)
7 8) 2)

Jun (64 (59 (96 (12 (4. (48 120 (49
2010.4)0.9).6) 0.8)4) 9.9).8 .5)
7

Total Jun 7,4 5,1 1,2 501 64. 3,8 (50 2,3
All-In-Sustainment 20187.522.727.1.9 2 31.21.7)64.8
-Kosten5 8

Dez 8,1 5,6 1,2 583 69. 4,2 (58 2,5
20152.137.173.3.6 8 94.03.6)15.0
7

Jun 6,2 5,4 1,1 526 60. 4,2 (52 762
20153.791.381.4.2 5 49.36.1).4
7

Plus: Jun 701 34. - - 33. 0.6 - 667
Unternehmenskosten 201.7 0 4 .7
, Wachstum und 8
Investitionen

Dez 725 2.3 - - 2.3 - - 723
201.6 .3
7

Jun 176 - - - - - - 176
201.2 .2
7

Summe Jun 8,1 5,1 1,2 501 97. 3,8 (50 3,0
All-in-Kosten5 20189.256.727.1.9 6 31.81.7)32.5
8

Dez 8,8 5,6 1,2 583 72. 4,2 (58 3,2
20177.739.473.3.6 1 94.03.6)38.3
7

Jun 6,4 5,4 1,1 526 60. 4,2 (52 938
20129.991.381.4.2 5 49.36.1).6
7

PGM-Produktion 4Eoz - Jun 863 569 120 62, 7,7 378 - 293
2Eoz 201,125,166,461270 18 ,717 ,959
8

Dez 886 603 126 63, 10, 403 - 282
201,266,635,607274 545 ,209 ,631
7

Jun 684 590 114 60, 8,8 406 - 93,
201,437,712,619879 98 ,316 725
7

kg Jun 26, 17, 3,7 1,9 240 11, - 9,1
201846 703 47 37 779 43
8

Dez 27, 18, 3,9 1,9 328 12, - 8,7
201566 775 38 68 541 91
7

Jun 21, 18, 3,5 1,8 277 12, - 2,9
201288 373 65 94 638 15
7

All-in-Sustainment-R/4Eoz Jun 9,3 10, 10, 8,0 8,3 10, - 8,0
Kosten - 20149 106 187 60 18 116 45
R/2Eoz8

Dez 9,9 10, 10, 9,2 6,6 10, - 8,8
20105 432 057 23 19 650 99
7

Jun 10, 10, 10, 8,6 6,7 10, - 8,1
201029 364 307 43 99 458 34
7

US$/4EoJun 760 821 828 655 676 822 - 653
z - 201
US$/2E8
oz

Dez 739 778 750 688 494 794 - 660
201
7

Jun 759 785 781 655 515 792 - 622
201
7

All-in-Kosten R/4Eoz Jun 10, 10, 10, 8,0 12, 10, - 10,
- 201226 173 187 60 646 118 316
R/2Eoz8

Dez 10, 10, 10, 9,2 6,8 10, - 11,
201787 436 057 23 37 650 458
7

Jun 10, 10, 10, 8,6 6,7 10, - 10,
201312 364 307 43 99 458 014
7

US$/4EoJun 831 826 828 655 1,0 822 - 838
z - 201 27
US$/2E8
oz

Dez 805 779 750 688 510 794 - 855
201
7

Jun 781 785 781 655 515 792 - 765
201
7
Der Durchschnittskurs für die sechs Monate bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 betrug R12,31/US$, R13,41/US$ bzw. R13,21/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
1Die- Ergebnisse der PGM-Aktivitäten in den USA für die per 30. Juni 2017 abgeschlossenen sechs Monate beinhalten Stillwater für die zwei Monate seit der Akquisition. Die unterirdische Produktion der US-PGM-Betriebe wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet und die Leistung in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur unterirdischen Produktion der US-PGM-Betriebe werden verschiedene Recyclingmaterialien behandelt, die von der 2E-PGM-Produktion ausgeschlossen sind, sowie All-in-Sustainment-Kosten und All-in-Kosten-Statistiken.
Die Pauschalkosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet:
2-Die Herstellungskosten vor Abschreibungen umfassen alle Bergbau- und Aufbereitungskosten, Kosten der Drittverarbeitung, allgemeine Verwaltungskosten des Konzerns und Genehmigungskosten.
3Aktienbasierte- Vergütungen werden auf Basis des beizulegenden Zeitwerts bei der erstmaligen Erfassung des beizulegenden Zeitwerts berechnet und beinhalten nicht die Anpassung der anteilsbasierten Vergütungsverpflichtung mit Barausgleich an den beizulegenden Zeitwert am Bilanzstichtag.
4Rehabilitation- beinhaltet den Zinsaufwand im Zusammenhang mit der Umweltsanierungsverpflichtung und die Amortisation der damit verbundenen aktivierten Sanierungskosten. Der Zinsaufwand im Zusammenhang mit der Umweltsanierungsverpflichtung und der Amortisation der aktivierten Sanierungskosten spiegelt die periodischen Sanierungskosten der laufenden PGM-Produktion wider.
5-In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen.
Die US-Region All-in-Cost, ohne die Projektausgaben des Unternehmens (für die Projekte Altar und Marathon), betrug in den sechs Monaten bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 822/2Eoz, 845/2Eoz bzw. 765/2Eoz.




SA Goldgeschäft
Angaben in Millionen, soweit nicht anders vermerkt.

SA REGION
GesaDrieKlooBeatCookUnter
mt fontf rix e nehme
SA ein n
Gol
d

Umsatzkosten vor Jun 8,3 2,9 3,1 1,9 263 -
Abschreibungen1 20172.777.465.665.8.9
8

Dez 8,9 3,0 2,9 1,9 915 -
20156.598.445.297.7.2
7

Jun 8,9 3,1 2,8 1,9 1,0 -
20122.705.117.554.845.3
7

Tantiemen Jun 82.15.148.417.91.5 (0.1
2018 )
8

Dez 184 31. 119 24. 9.2 -
201.5 1 .8 4
7

Jun 140 46. 69. 20. 4.5 -
201.8 7 5 1
7

Gemeinschaftskosten Jun 24.9.8 7.9 7.0 - -
2017
8

Dez 22. 3.6 12. 5.8 0.5 -
2010 1
7

Jun 9.1 3.2 3.9 1.5 0.5 -
201
7

Aktienbasierte Vergütungen2 Jun 0.20.2 - - - -
201
8

Dez 0.3 0.3 - - - -
201
7

Jun 5.6 2.5 1.8 1.3 - -
201
7

Rehabilitationszinsen und Jun 4.3 (10 (21 15. 19. 2.0
Amortisation3 201 .2) .8) 3 0
8

Dez 32. (20 18. 11. 23. (0.9
2010 .2) 3 3 5 )
7

Jun 68. (11 22. 14. 41. 2.0
2015 .4) 0 3 6
7

Entwicklung der Erzreserven Jun 1,0419.397.213. - -
20130.31 9 3
8

Dez 1,1 456 449 228 - -
20134.4.7 .1 .6
7

Jun 1,1 419 427 253 53. -
20153.6.4 .1 .4 7
7

Nachhaltige Investitionen Jun 18484.175.424.20 0.7
201.4
8

Dez 345 150 158 36. - -
201.5 .6 .4 5
7

Jun 171 84. 51. 26. 8.5 -
201.3 4 8 6
7

Weniger: Jun (9. (3. (3. (2. (0. 0.1
Nebenprodukt-Gutschrift 2012) 6) 1) 2) 4)
8

Dez (11 (3. (3. (2. (1. -
201.4) 8) 6) 7) 3)
7

Jun (11 (4. (2. (3. (1. -
201.8) 5) 9) 0) 4)
7

Total Jun 9,6 3,4 3,6 2,2 284 2.7
All-In-Sustainment-Kosten4 20190.291.970.341.3.0
8

Dez 10, 3,7 3,6 2,3 947 (0.9
201663.16.799.301.6.1 )
7 8

Jun 10, 3,6 3,3 2,2 1,1 2.0
201459.45.490.769.052.7
7 8

Plus: Unternehmenskosten, Jun 2150.3 72.70.3 0 142.3
Wachstum und 201.6
Investitionen 8

Dez 298 13. 86. 2.3 - 195.
201.1 8 1 9
7

Jun 418 30. 61. 0.2 11. 314.
201.1 6 0 7 6
7

Summe All-in-Kosten4 Jun 9,9 3,4 3,7 2,2 284 145.
20105.892.243.041.6.0 0
8

Dez 10, 3,7 3,7 2,3 947 195.
201961.30.585.403.9.1 0
7 9

Jun 10, 3,6 3,4 2,2 1,1 316.
201877.76.051.769.264.46
7 9

Gold verkauft kg Jun 18, 5,7 7,9 4,3 541 -
201616 90 05 80
8

Dez 22, 7,4 8,8 4,5 1,4 -
201216 00 06 90 20
7

Jun 21, 7,6 7,6 4,5 1,6 -
201547 88 60 01 98
7

000'Jun 598186.254.140.17.4 -
oz 201.5 2 2 8
8

Dez 714 237 283 147 45. -
201.2 .9 .1 .6 6
7

Jun 692 247 246 144 54. -
201.7 .2 .3 .7 5
7

All-in-Sustainment-Kosten R/kgJun 520 603 464 511 524 -
201,531,092,301,712,954
8

Dez 480 502 420 501 666 -
201,005,257,089,438,972
7

Jun 485 474 442 504 678 -
201,441,168,650,110,857
7

US$/Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3 -
oz 20115 24 73 93 26
8

Dez 1,1 1,1 975 1,1 1,5 -
20114 65 63 48
7

Jun 1,1 1,1 1,0 1,1 1,5 -
20143 17 43 87 99
7

All-in-Kosten R/kgJun 532 603 473 511 524 -
201,112,143,498,781,954
8

Dez 493 504 429 501 666 -
201,424,122,866,939,972
7

Jun 504 478 450 504 685 -
201,845,148,614,155,748
7

US$/Jun 1,3 1,5 1,1 1,2 1,3 -
oz 20145 24 96 93 26
8

Dez 1,1 1,1 997 1,1 1,5 -
20145 70 65 48
7

Jun 1,1 1,1 1,0 1,1 1,6 -
20189 26 61 88 15
7
Der Durchschnittskurs für die sechs Monate bis 30. Juni 2018, 31. Dezember 2017 und 30. Juni 2017 betrug R12,31/US$, R13,41/US$ bzw. R13,21/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
Die Pauschalkosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet:
1-Die Herstellungskosten vor Abschreibungen umfassen alle Bergbau- und Aufbereitungskosten, Kosten der Drittverarbeitung, allgemeine Verwaltungskosten des Konzerns und Genehmigungskosten.
2-Aktienbasierte Vergütungen werden auf Basis des beizulegenden Zeitwerts bei der erstmaligen Erfassung des beizulegenden Zeitwerts berechnet und beinhalten nicht die Anpassung der anteilsbasierten Vergütungsverpflichtung mit Barausgleich an den beizulegenden Zeitwert am Bilanzstichtag.
3-Die Rehabilitation beinhaltet den Zinsaufwand im Zusammenhang mit der Umweltsanierungsverpflichtung und die Amortisation der damit verbundenen aktivierten Rehabilitationskosten. Der Zinsaufwand im Zusammenhang mit der Umweltsanierungsverpflichtung und der Amortisation der aktivierten Sanierungskosten spiegelt die periodischen Sanierungskosten der laufenden Goldproduktion wider.
4-In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen.

VERKAUFSFÄHIGKEITEN UND KOSTENBANKEN FÜR DIE QUARTALE AM 30. JUNI 2018 UND 31. März 2018
SA und US PGM Betriebe

GRUPSA REGION US-R
PE EGIO
N

Gesamt SA KrooMimoPlatRustenbuGesa
PGM ndalse Meirg mt
le US
PGM
Stil
lwat
er

Zurechenbar TotaGesaUnteOberZureZureOberUnteOberUnte
l mt rgrufläcchenchenfläcrgrufläcrgru
SA nd he bar bar he nd he nd1
und
US
PGM
Akt
ivit
äten

Produktion
Tonnen 000't Jun 6,9 6,6 3,0 3,5 961 361 2,0 1,7 1,5 326
gefräst/beh 20158 32 57 75 70 35 05
andelt 8

Mär 6,1 5,8 2,8 2,9 874 338 1,6 1,6 1,2 325
20128 03 90 13 78 78 35
8

Pflanzkopfqug/t Jun 2.5 1.9 3.2 0.8 2.5 3.5 0.6 3.5 1.1 15.
alität 2016 5 5 2 0 7 2 4 2 17
8

Mär 2.8 2.0 3.3 0.8 2.4 3.5 0.5 3.6 1.3 15.
2010 9 0 9 7 6 8 8 1 52
8

Pflanzenrück% Jun 74. 68. 81. 24. 82. 77. 9.6 83. 34. 91.
gewinnung 20180 34 11 41 51 76 9 23 61 31
8

Mär 78. 73. 84. 31. 81. 78. 11. 87. 43. 91.
20174 51 94 41 92 15 94 32 09 38
8

Ertrag g/t Jun 1.9 1.3 2.6 0.2 2.0 2.7 0.0 2.9 0.3 13.
2011 3 5 0 6 7 6 5 9 87
8

Mär 2.2 1.5 2.8 0.2 2.0 2.7 0.0 3.2 0.5 14.
2011 3 0 8 2 7 7 1 6 22
8

PGM-Produkti4Eoz - Jun 428 282 260 22, 63, 32, 3,9 164 18, 145
on2 2Eoz 201,382,972,198774 697 141 95 ,360779 ,410
8

Mär 434 286 260 26, 56, 30, 3,7 173 22, 148
201,743,194,069125 764 129 23 ,176402 ,549
8

PGM verkauft4Eoz - Jun 419 282 260 22, 63, 32, 3,9 164 18, 136
2Eoz 201,656,972,198774 697 141 95 ,360779 ,684
8

Mär 420 286 260 26, 56, 30, 3,7 173 22, 134
201,856,194,069125 764 129 23 ,176402 ,662
8

Preis und
Kosten3

DurchschnittR/4Eoz Jun 12, 13, 13, 12, 13, 12, 13, 12, 12, 12,
licher - 201724 013 041 726 447 814 137 884 638 225
PGM-Korb-Pr R/2Eoz8
eis4

Mär 12, 12, 12, 12, 12, 12, 12, 12, 12, 12,
201637 839 871 643 955 655 962 830 590 289
8

US$/4EoJun 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 999 966
z - 20105 28 31 06 63 13 38 18
US$/2E8
oz

Mär 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0
20158 73 76 57 83 58 83 73 53 27
8

BetriebskostR/t Jun 592 474 1,0 68 657 899 16 1,2 139 2,8
en5 201 12 09 62
8

Mär 626 502 994 72 714 769 18 1,1 145 2,7
201 40 08
8

US$/t Jun 47 37 80 5 52 71 1 96 11 226
201
8

Mär 52 42 83 6 60 64 2 95 12 226
201
8

R/4Eoz Jun 7,4 11, 11, 10, 9,9 10, 8,3 12, 11, 6,4
- 20196 842 964 622 16 087 10 758 113 11
R/2Eoz8

Mär 6,7 10, 11, 7,9 10, 8,6 8,1 11, 7,9 5,9
20185 722 032 96 986 20 65 044 68 21
8

US$/4EoJun 592 936 945 839 784 797 657 1,0 878 507
z - 201 08
US$/2E8
oz

Mär 567 896 922 669 919 721 683 923 666 495
201
8

All-in-stützR/4Eoz Jun 9,4 10, 9,5 8,5 6,310,252 8,5
ende - 20175 025 97 79 83 26
Kosten6 R/2Eoz8

Mär 9,3 10, 10, 8,7 10,9,990 7,5
20110 186 477 06 341 59
8

US$/4EoJun 749 792 758678 504810 674
z - 201
US$/2E8
oz

Mär 778 852 876728 864835 632
201
8

PauschalkostR/4Eoz Jun 10, 10, 9,5 8,5 14,10,255 10,
en6 - 201398 160 97 79 743 809
R/2Eoz8

Mär 10, 10, 10, 8,7 10,9,990 9,8
201152 186 477 06 341 34
8

US$/4EoJun 822 803 758 678 1,1810 854
z - 201 65
US$/2E8
oz

Mär 849 852 876 728 864835 822
201
8

Investitione
n in
Sachanlagen

Entwicklung Rm Jun 339 116 - - - 116.3 222
der 201.1 .3 .8
Erzreserven 8

Mär 327 110 - - - 110.4 217
201.8 .4 .4
8

Nachhaltiges Jun 143 66. 29. 29. (5.42.8 77.
Kapital 201.7 4 0 6 4) 3
8

Mär 98. 77. 20. 72. 10.46.0 21.
2016 1 9 3 2 5
8

Unternehmen Jun 365 34. - - 33.0.6 331
und 201.9 0 4 .9
Projekte7 8

Mär 335 - - - - - 335
201.9 .9
8

GesamtinvestRm Jun 848 216 29. 29. 28.159.8 632
itionen 201.8 .8 0 6 0 .0
8

Mär 762 187 20. 72. 10.156.3 574
201.2 .4 9 3 2 .8
8

Mio. Jun 67. 17. 2.3 2.3 2.212.6 49.
US$ 2011 1 9
8

Mär 64. 16. 2.0 6.0 1.013.0 48.
2010 0 0
8
Der Durchschnittskurs für das Quartal zum 30. Juni 2018 bzw. 31. März 2018 betrug R12,65/US$ bzw. R11,96/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
1-Die unterirdische Produktion der US-PGM-Betriebe wird auf metrische Tonnen und Kilogramm umgestellt, und die Leistung wird in SA rand umgerechnet. Zusätzlich zur untertägigen Produktion der US-amerikanischen PGM-Aktivitäten behandelt das Unternehmen Recyclingmaterial, das nicht in den dargestellten Statistiken enthalten ist, mit Ausnahme der bereinigten EBITDA-Marge, die in der nachstehenden Tabelle für das PGM-Recycling aufgeführt ist.
2-Produktion pro Produkt - siehe Preisaufteilung in der Tabelle unten.
3-Die Benchmarks für die Stückkosten der Gruppe und der gesamten SA PGM-Aktivitäten schließen das Finanzergebnis von Mimosa aus, das nach der Equity-Methode bilanziert und von den Umsatzerlösen und Kosten der verkauften Produkte ausgeschlossen wird.
4-Der durchschnittliche PGM-Korbpreis ist der PGM-Umsatz pro 4E/2E-Unze vor dem Kauf einer Konzentratanpassung.
5-Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten und werden berechnet, indem die Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode gefrästen/behandelten Tonnen und die Betriebskosten pro Unze (und Kilogramm) durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode produzierten PGM dividiert werden.
6-In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. Die Pauschalkosten pro Unze (und Kilogramm) und Pauschalkosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die Pauschalkosten und Pauschalkosten in einer Periode durch die in der gleichen Periode produzierten 4E/2E-PGM geteilt werden.
Die US-Region All-in-Cost, ohne die Projektausgaben des Unternehmens (für die Projekte Altar und Marathon), betrug für die Quartale zum 30. Juni 2018 bzw. 31. März 2018 832 USD/2Eoz bzw. 811 USD/2Eoz.
7-In den Quartalen zum 30. Juni 2018 und 31. März 2018 beliefen sich die Unternehmensausgaben der Region USA auf 41,4 Mio. R (3,4 Mio. USD) bzw. 16,6 Mio. R (1,4 Mio. USD), die sich auf die Projekte Altar und Marathon bezogen.

Bergbau - Prillsplit ohne Recyclingbetrieb Recyclingbetrieb
GRUPPE SA REGION US-REGION US-REGI
ON

Jun Jun Mär Jun Mär EinJunMär
2018 2018 2018 2018 2018 hei 20 20
t 18 18

4Eo% 4Eo% 4Eo% 2Eo% 2Eo% DurchscTon 21 25
z z z z z hnittline .8 .8
/ ch
2E zugefü
oz hrter
Kataly
sator/T
ag

Platin 1946% 1658% 1658% 3223% 3322% Summe Ton 1, 2,
7,7 4,9 6,4 ,76 ,18 der ne 984323
21 59 40 2 9 verarb
eiteten

Palladi 2047% 8731% 8831% 1177% 1178% GerolltTon 30 36
um 0,3 ,69 ,90 2,6 5,3 ne 7 5
42 4 9 48 60

Rhodium 205% 207% 248% GekauftTon 1, 1,
,09 ,09 ,15 ne 677958
6 6 6

Gold 102% 104% 6,2% PGM 3Eo 16 19
,22 ,22 690 gespeiz 8,81,4
3 3 st 42 04

PGM-Pro 42100 28100 28100 14100 14100 PGM 3Eo 14 15
duktion8,3% 2,9% 6,1% 5,4% 8,5% verkauz 7,85,4
82 72 95 10 49 ft 72 55

Rutheni 37 37 37 PGM 3Eo 29 38
um ,46 ,46 ,96 wird z ,99,26
5 5 4 zurück 6 0
geschic
kt

Iridium 9, 9, 7,
969 969 249

Gesamt 47 33 33 14 14
5,8 0,4 1,4 5,4 8,5
16 06 08 10 49

SA Goldgeschäft

SA REGION
Gesamt SA DriefonteKloof Beatrix Cooke
Gold in

GesaUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOber
mt rgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläcrgrufläc
nd he nd he nd he nd he nd he

Produkti
on

Tonnen 000Jun 4,7 1,6 3,1 450 388 479 1,6 685 111 5 1,0
gefräst't 20172 19 53 24 30
/behande 8
lt

Mär 4,2 1,5 2,7 500 815 478 1,0 547 173 - 695
20183 25 58 75
8

Ertrag g/tJun 2.0 5.1 0.3 5.5 0.5 7.2 0.3 3.5 0.3 1.2 0.2
2010 9 6 9 2 1 7 5 7 0 9
8

Mär 2.1 5.2 0.3 5.6 0.2 6.9 0.4 3.3 0.3 - 0.3
2012 5 9 7 9 5 9 7 7 5
8

Produziekg Jun 9,5 8,4 1,1 2,5 203 3,4 606 2,4 41 6 295
rtes 20148 03 45 16 52 29
Gold 8

Mär 9,0 8,0 1,0 2,8 238 3,3 524 1,8 64 - 240
20168 02 66 33 23 46
8

UnzJun 306 270 36, 80, 6,5 110 19, 78, 1,3 193 9,4
e 201,974,162812 891 27 ,984483 094 18 84
8

Mär 291 257 34, 91, 7,6 106 16, 59, 2,0 - 7,7
201,543,270273 083 52 ,837847 350 58 16
8

Gold kg Jun 9,5 8,4 1,1 2,5 203 3,4 606 2,4 41 6 295
verkauf 20148 03 45 16 52 29
t 8

Mär 9,0 8,0 1,0 2,8 238 3,3 524 1,8 64 - 240
20168 02 66 33 23 46
8

UnzJun 306 270 36, 80, 6,5 110 19, 78, 1,3 193 9,4
e 201,974,162812 891 27 ,984483 094 18 84
8

Mär 291 257 34, 91, 7,6 106 16, 59, 2,0 - 7,7
201,543,270273 083 52 ,837847 350 58 16
8

Preis
und
Kosten

ErhaltenR/kJun 531 531,519 531,099 538,907 547,508
er g 201,640
Goldpre 8
is

Mär 507 511,918 511,152 510,157 529,583
201,719
8

US$Jun 1,3 1,306 1,305 1,325 1,346
/oz 20107
8

Mär 1,3 1,331 1,329 1,326 1,377
20120
8

BetriebsR/tJun 910 2,3 173 3,1 196 2,8 194 1,4 123 140 137
kosten1 201 45 15 78 83
8

Mär 934 2,3 182 2,6 208 2,6 182 1,6 97 - 172
201 14 61 68 80
8

US$Jun 72 185 14 246 15 227 15 117 10 11 11
/t 201
8

Mär 78 193 15 222 17 223 15 140 8 - 14
201
8

R/kJun 454 451 476 557 374 399 520 418 334 116 476
g 201,881,886,856,075,384,421,957,320,146,667,610
8

Mär 444 440 470 469 710 383 374 497 262 - 498
201,387,890,638,714,924,720,237,941,500 ,333
8

US$Jun 1,1 1,1 1,1 1,3 920 982 1,2 1,0 821 287 1,1
/oz 20118 11 72 69 80 28 71
8

Mär 1,1 1,1 1,2 1,2 1,8 998 973 1,2 682 - 1,2
20155 46 24 21 48 95 96
8

All-in R/kJun 526 646,083 479,966 475,951 496,678
nachhalg 201,833
tige 8
Kosten2

Mär 513 565,093 447,777 557,958 560,417
201,829
8

US$Jun 1,2 1,588 1,180 1,170 1,221
/oz 20195
8

Mär 1,3 1,469 1,165 1,451 1,457
20136
8

PauschalR/kJun 542 646,193 489,724 476,032 496,678
kosten2 g 201,187
8

Mär 535 565,093 456,408 558,010 560,417
201,851
8

US$Jun 1,3 1,588 1,204 1,170 1,221
/oz 20133
8

Mär 1,3 1,469 1,187 1,451 1,457
20193
8

Investit
ionen
in
Sachanl
agen

EntwicklRm Jun 532 220.3 203.8 108.0 -
ung der 201.1
Erzrese 8
rven

Mär 498 198.8 194.1 105.3 -
201.2
8

Nachhalt Jun 105 55.9 35.1 14.7 -
iges 201.7
Kapital 8

Mär 77. 28.2 40.2 9.5 -
2019
8

Unterneh Jun 93. 0.3 39.6 0.2 -
men und 2011
Projekt 8
e3

Mär 123 - 33.2 0.1 -
201.2
8

GesamtinRm Jun 731 276.5 278.5 122.9 -
vestitio 201.0
nen 8


Mär 699 227.0 267.5 114.9 -
201.2
8

MioJun 57. 21.8 22.0 9.7 -
. 2018
US8
$

Mär 58. 19.0 22.4 9.6 -
2015
8
Die durchschnittlichen Wechselkurse für die Quartale zum 30. Juni 2018 und 31. März 2018 betrugen R12,65/US$ bzw. R11,96/US$.
Zahlen dürfen nicht addiert werden, da sie unabhängig voneinander gerundet sind.
1 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Herstellungskosten, die durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch die in der gleichen Periode gefrästen/behandelten Tonnen und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) durch Division der Herstellungskosten vor Amortisation und Abschreibung in einer Periode durch das in der gleichen Periode produzierte Gold berechnet werden.
2 In den Pauschalkosten sind Ertragsteuern, Kosten im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung des Ergebnisses erforderlich sind, nicht enthalten. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die in der All-in-Kostenberechnung als Zwischensumme angegeben werden, sowie den mit dem Wachstum verbundenen Unternehmens- und Großinvestitionen. Die All-in-Sustainment-Kosten pro Kilogramm (und Unze) und die All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die All-in-Sustainment-Kosten bzw. All-in-Kosten in einer Periode durch das in der gleichen Periode verkaufte Gold geteilt werden.
3 In den Quartalen zum 30. Juni 2018 und 31. März 2018 betrugen die Ausgaben für Unternehmensprojekte R53,2 Millionen (4,2 Millionen USD) bzw. R89,8 Millionen (7,5 Millionen USD), von denen der größte Teil auf das Burnstone-Projekt entfiel.




ENTWICKLUNGSERGEBNISSE

Die Entwicklungswerte stellen die tatsächlichen Ergebnisse der Probenahme dar, und es wurden keine Anpassungen vorgenommen, die bei der Schätzung der Erzreserven erforderlich sein könnten. Alle nachfolgenden Angaben verstehen sich ohne Schachtabsenkungen, die gegebenenfalls gesondert ausgewiesen werden.


SA
Goldgeschäft

Quartals Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
ende 30. Juni
2018

Rif SchKarbHaVIDEOR SchKarbHaVIDEOR SchKarbHaVIDEOR
f waronfüupEKORDE waronfüupEKORDE waronfüupEKORDE
zeshrert R zeshrert R zeshrert R




Rif Rif Rif
f f f

DriefontEin
ein hei
t

Fortgesc(m) 65 1,6 6 867 66 1,4 6 992 13 3,1 1 1,859
hritten 88 76 41 60 1 28 ,3
36

Fortgesc(m) 59 377 1 197 49 293 2 128 10 670 3 325
hrittene 49 28 8 77
am
Riff

Kanalbre(cm 16 54 3 93 46 35 6 56 11 45 5 78
ite ) 5 6 2 1 2

Durchsch(g/ 2. 19. 1 31.9 4. 30. 8 85.8 2. 22. 1 47.0
nittswert) 1 1 3. 7 0 .6 6 8 0.
t 8 0

(cm 34 1,0 4 2,961 21 1,0 5 4,774 28 1,0 5 3,675
.g/ 6 25 96 4 41 34 7 32 19
t)


Quartal Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
sende 30. Juni
2018

RifKopKloHauLibVIDKopKloHauLibVIDKopKloHauLibVID
f fstof pt anoEORfstof pt anoEORfstof pt anoEOR
ein n EKOein n EKOein n EKO
RDE RDE RDE
R R R

Kloof Ein
hei
t

Fortges(m) 1, 57 21 1, 1, 60 9 1, 2, 1, 30 2,
chritte 2209 582 1585 148 377184 730
n

Fortges(m) 33 12 - 35 37 81 9 25 70 20 9 60
chritte 3 2 1 3 5 6 3 6
ne am
Riff

Kanalbr(cm 13 12 10 12 12 99 10 13 12 99 10
eite ) 3 6 4 9 6 4 1 6 4

Durchsc(g/ 6. 7. - 21 9. 6. 11 20 8. 7. 11 21
hnittswt) 2 8 .5 6 6 .3 .5 0 3 .3 .1
ert

(cm 82 98 2, 1, 83 1, 2, 1, 92 1, 2,
.g/ 7 6 233 2442 120139 0475 120193
t)


Quartal Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
sende 30. Juni
2018

Rif Bea Kalko Bea Kalko Bea Kalko
f tri enkra tri enkra tri enkra
x ns x ns x ns

BeatrixEin
hei
t

Fortges(m) 4, 29 3, 64 8, 93
chritte 486 909 395
n

Fortges(m) 1, - 1, 21 2, 21
chritte 354 234 587
ne am
Riff

Kanalbr(cm 11 - 11 168 11 168
eite ) 5 8 6

Durchsc(g/ 6. - 5. 9.6 6. 9.6
hnittswt) 6 8 2
ert

(cm 76 - 68 1,61 72 1,61
.g/ 0 8 9 6 9
t)


Quartals Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
ende 30. Juni
2018

Rif Kimbe Kimbe Kimbe
f rleyR rleyR rleyR
eefs eefs eefs

BrennsteEin
in hei
t

Fortgesc(m) 383 1,26 1,64
hritten 6 8

Fortgesc(m) 100 193 293
hrittene
am
Riff

Kanalbre(cm 30 69 56
ite )

Durchsch(g/ 13.8 9.2 10.0
nittswert)
t

(cm 414 634 559
.g/
t)


SA
PGM-Operation
en

Quartal Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
sende 30. Juni
2018

RifKopSimBambKweK6 KopSimBambKweK6 KopSimBambKweK6
f aneunyananzi aneunyananzi aneunyananzi
ng e i ng e i ng e i

KroondaEin
l hei
t

Fortges(m) 67 53 592 63 55 42 48 578 60 80 1, 1, 1,1 1, 1,
chritte 8 9 6 5 8 1 9 2 10702070 245357
n

Fortges(m) 63 45 582 52 43 40 36 402 53 65 1, 81 984 1, 1,
chritte 2 1 9 1 9 2 5 7 0423 064089
ne am
Riff

Höhe (cm 23 24 222 24 26 23 22 217 24 24 23 23 220 24 25
) 9 1 6 4 6 9 5 6 8 6 6 3

Durchsc(g/ 2. 1. 2.7 2. 1. 2. 2. 2.0 2. 2. 2. 2. 2.3 2. 2.
hnittswt) 0 8 2 7 2 2 2 2 1 0 2 0
ert

(cm 46 43 592 52 44 52 49 429 54 53 49 46 510 53 50
.g/8 8 9 0 0 4 3 6 3 6 6 0
t)


Quartals Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
ende 30. Juni
2018

Rif BatTheChuSiph BatTheChuSiph BatTheChuSiph
f hopmbeselumel hopmbeselumel hopmbeselumel
elelanekaele elelanekaele elelanekaele
i i i

RustenbuEin
rg hei
t

Fortgesc(m) 31 1, 2, 1,1 30 1, 2, 1,0 61 3, 4, 2,1
hritten 6 78041816 2 46619057 8 24660873

Fortgesc(m) 31 83 77 525 30 50 59 340 61 1, 1, 865
hrittene 6 2 5 2 2 6 8 334370
am
Riff

Höhe (cm 21 29 29 288 20 28 28 296 21 28 28 292
) 5 7 0 9 1 8 2 9 9

Durchsch(g/ 2. 2. 2. 3.0 2. 2. 2. 3.1 2. 2. 2. 3.1
nittswert) 6 3 2 7 1 1 6 2 2
t

(cm 55 67 63 868 55 58 61 932 55 63 62 892
.g/ 9 8 0 9 2 4 3 6 2
t)


US PGM-Betriebe

Quartal Jun 2018 Mär 2018 Sechs Monate bis
sende 30. Juni
2018

Ri StiOst StiOst StiOst
ff llwblo llwblo llwblo
assck assck assck
er er er
in in in
kl. kl. kl.
Bl Bl Bl
itz itz itz

StillwaEi
sser nh
ei
t

Primäre(m 2, 40 3, 65 5, 1,
ntwickl) 6952 0197 714059
ung
(absei
ts des
Riffs)

Sekundä(m 2, 1, 2, 1, 4, 2,
re ) 153340 038451 191791
Entwic
klung



VERWALTUNG UND UNTERNEHMENSINFORMATIONEN

SIBANYE GOLD DIREKTOREN AMERIKANISCHES DEPOT
LIMITIERT Sello Moloko1 QUITTUNGSTRANSFERAGENT
(Vorsitzender) BNY Mellon Shareowner
Dienstleistungen
Handel als Neal Froneman
SIBANYE-STILLWATER (Geschäftsführer)
Postfach 358516
Eingetragen in der Charl Keyter (CFO) Pittsburgh
Republik Südafrika Savanne Danson1 PA15252-8516
Timotheus Cumming1 US gebührenfrei: +1 888
Barry Davison1 269
Registrierungsnummer Rick Menell1 2377
2002/031431/06 Nkosemntu Nika1
Keith Rayner1 Telefon: +1 201 680 6825
Code teilen: SGL Susan van der Merwe1 E-Mail:
Emittentencode: SGL Jerry Vilakazi1 shrrelations@bnymellon.c
ISIN: ZAE E000173951 1 Unabhängig, nicht om
exekutiv
VERZEICHNISSE
JSE: SGL Tatjana Wesselowskaja
NYSE: SBGL JSE SPONSOR Kundenbetreuer
JP Morgan Equities BNY Mellon
WEBSITE Südafrika Hinterlegungsscheine
www.sibanyestillwater Proprietary Limited Direkte Verbindung: +1
.com 212 815
2867
(Registrierungsnummer
SITZ UND FIRMENSITZ : Mobil: +1 203 609 5159
Constantia Büro-Park 1995/01181515/07) Fax: +1 212 571 3050
Cnr 14th Avenue & E-Mail:
Hendrik Potgieter 1 Fricker Straße tatyana.vesselovskaya@bn
Straße Illovo ymellon.com
Johannesburg 2196
Bridgeview Haus, Südafrika
Erdgeschoss TRANSFER-SEKRETÄRINNEN
Private Tasche X9936 SÜDAFRIKA
Weltevreden Park 1709Sandton 2196 Computershare Investor
Südafrika Südafrika Services Proprietary
Limited
Private Tasche X5 BÜRO DER BRITISCHEN
Westonaria 1780 SEKRETÄRINNEN
Südafrika LONDON Rosebank Türme
Telefon: +27 11 278 15 Biermann Allee
9600 St. James's Rosenbank 2196
Corporate Services
Limited Postfach 61051
Fax: +27 11 278 9863 Marschallstadt 2107
Südafrika
INVESTORENANFRAGEN Suite 31 Telefon: +27 11 370 5000
James Wellsted Zweiter Stock Fax: +27 11 688 5248
Senior Vice 107 Cheapside
President: London EC2V 6DN TRANSFER-SEKRETÄRINNEN
Vereinigtes VEREINIGTES KÖNIGREICH
Königreich Link Asset Services
Investor Relations Das Register
Telefon: +27 83 453 34 Beckenham Straße
4014 Telefon: +44 20 7796 Beckenham
8644 Kent BR3 4TU
+27 10 493 6923 England
E-Mail: james.wellsteFax: +44 20 7796 8645Tel:0871 664 0300
d@sibanyestillwater.c (Anrufe kosten 10 Pence
om oder AUDITOREN pro Minute plus
ir@sibanyestillwaterKPMG Inc. Netz-Extras, die
.com KPMG Halbmond Leitungen sind von 8.30
85 Empire Straße bis 17.00 Uhr geöffnet)
Parktown 2193 oder
FIRMENSEKRETÄR Johannesburg
Lerato Matlosa Südafrika
Telefon: +27 10 493 Telefon: +27 11 647 44 20 8639 3399 (aus
6921 7111 Übersee)

E-Mail: lerato.matlos Fax: +44 20 8658 3430
a@sibanyestillwater.c E-Mail: ssd@capitaregistr
om ars.com


VORAUSSCHAUENDE AUSSAGEN

Diese Mitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der
"Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities
Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können
durch die Verwendung von Wörtern wie "Ziel", "wird", "würde",
"erwarten", "kann", "potenziell", "könnte" und anderen ähnlichen
Ausdrücken identifiziert werden, die zukünftige Ereignisse oder
Trends vorhersagen oder anzeigen oder die keine Aussagen über
historische Sachverhalte sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen,
unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten,
unsere Finanzlage, unsere Schuldenposition und unsere Fähigkeit,
den Verschuldungsgrad zu reduzieren, Pläne und Ziele des
Managements für zukünftige Operationen, Pläne zur
Kapitalbeschaffung durch Streaming-Vereinbarungen oder
Pipelinefinanzierungen, unsere Fähigkeit, unsere
Anleiheinstrumente (High Yield Bonds und Convertible Bonds) zu
bedienen, unsere Fähigkeit, eine stabile Produktion im Rahmen des
Blitz-Projekts zu erreichen, und die erwarteten Vorteile und
Synergien unserer Akquisitionen sind notwendigerweise Schätzungen,
die das beste Urteil unseres Managements widerspiegeln und eine
Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und
anderer Faktoren beinhalten, von denen viele schwer vorherzusagen
sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von
Sibanye-Stillwater liegen und die dazu führen könnten, dass die
tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater
wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen
zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen
zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden.
Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem
Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden,
einschließlich derjenigen, die in dem am 30. März 2018
veröffentlichten integrierten Jahresbericht und
Jahresfinanzbericht der Gruppe und dem am 2. April 2018 von
Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission
eingereichten Jahresbericht auf Form 20-F (SEC File Nr. 001-35785)
beschrieben sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich
nur auf das Datum dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater übernimmt
keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu
aktualisieren oder zu überarbeiten, um Ereignisse oder Umstände
nach dem Datum dieser Mitteilung oder das Eintreten
unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln, es sei denn, dies
ist gesetzlich
vorgeschrieben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sibanye Gold Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 94678 Wörter, 241148 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sibanye Gold Limited lesen:

Sibanye Gold Limited | 26.09.2018

Sibanye-Stillwater: Nießbrauchsrecht an Wertpapieren

Sibanye-Stillwater: Nießbrauchsrecht an Wertpapieren Johannesburg, 25. September 2018. http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298572). Gemäß Sektion 122(3)(b) des Aktiengesetzes Nr. 71 aus dem Jahr 2008 und Sektion 3.83(b) der Kotierungsvora...
Sibanye Gold Limited | 26.09.2018

Sibanye-Stillwater: Hinsichtlich der Altar-Transaktion wurden signifikante Meilensteine erreicht

Sibanye-Stillwater: Hinsichtlich der Altar-Transaktion wurden signifikante Meilensteine erreicht Johannesburg, 25. September 2018. Sibanye-Stillwater (Börsenticker JSE: SGL, NYSE: SBGL - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298572) berichtet...
Sibanye Gold Limited | 26.09.2018

Sibanye-Stillwater: Wechsel des Auditors für die Finanzberichtsperiode 2019

Wechsel des Auditors für die Finanzberichtsperiode 2019 Johannesburg, 26. September 2018. Die Aktionäre werden auf die am 4. Mai 2018 veröffentlichte und den Aktionären zur Verfügung gestellte SENS-Mitteilung verwiesen, in der die Gesellschaft...