Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Endeavour Silver Corp. |

Endeavour Silver veröffentlicht neue NI 43-101-konforme Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen sowie eine neue Vormachbarkeitsstudie für das Bergbauprojekt Terronera im mexikanischen Bundesstaat Jalisco

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Endeavour Silver veröffentlicht neue NI 43-101-konforme Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen sowie eine neue Vormachbarkeitsstudie für das Bergbauprojekt Terronera im mexikanischen Bundesstaat Jalisco

Vancouver, Kanada - 30. August 2018 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293) hat für sein Bergbauprojekt Terronera, das 40 Kilometer nordöstlich von Puerto Vallarta im mexikanischen Bundesstaat Jalisco liegt, eine neue Vormachbarkeitsstudie (VMS 2018) veröffentlicht. Der Bericht zur neuen VMS 2018 und die neuen Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen wurden im Einklang mit der Richtlinie National Instrument 43-101 (NI 43-101) erstellt und werden innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung bei SEDAR und EDGAR eingereicht. Sämtliche währungsbezogene Daten in dieser Meldung sind in US-Dollar angegeben.

In den neuen Mineralressourcen und Mineralreservenschätzungen für Terronera, welche die Grundlage für die neue VMS 2018 bilden, sind in jeder Kategorie deutlich höhere Werte bei den Tonnagen, Erzgehalten sowie Silber-, Gold- und Silberäquivalentunzen angeführt (nachstehende Tabellen 1 und 2). Diese höheren Werte sind - im Vergleich zu den früheren Schätzungen, welche die Basis für die Vormachbarkeitsstudie 2017 (VMS 2017) bildeten - auf die positiven Ergebnisse der Explorationsbohrungen 2017 und die Einbindung der Daten aus dem hochgradigen Erzgang La Luz zurückzuführen.

Infolgedessen sind in der VMS 2018 auch deutlich höhere Werte bei den Einnahmen, dem EBITDA, dem freien Cashflow, der Lebensdauer der Mine und dem NPV zu verzeichnen, während die Cash-Kosten und die nachhaltigen Gesamtkosten (All-in sustaining costs/AISC) pro Unze Silber deutlich niedriger ausfallen. Die VMS 2018 prognostiziert gegenüber der VMS 2017 (siehe nachstehende Tabellen 3 und 4) eine höhere jährliche Goldproduktion und eine etwas geringere jährliche Silberproduktion, was der gleichen jährlichen Silberäquivalentproduktion entspricht, wobei von einem höheren internen Zinsfuß bei einem etwas geringeren Tagesdurchsatz, einer etwas höheren Investition und einem niedrigeren Silberpreis ausgegangen wird.

Eckdaten der neuen Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen und der neuen VMS für Terronera

- Die wahrscheinlichen Mineralreserven Silberäquivalent (1) erhöhten sich um 32 % auf 59,5 Mio. Unzen, gleichzeitig stiegen auch die Tonnagen (16 %), Silbergehalte (8 %) und Goldgehalte (17 %).
- Die angezeigten Mineralressourcen Silberäquivalent erhöhten sich um 23 % auf 60 Mio. Unzen, gleichzeitig stiegen auch die Tonnagen (10 %), Silbergehalte (3 %) und Goldgehalte (16 %).
- Die abgeleiteten Mineralressourcen Silberäquivalent erhöhten sich um 55 % auf 14,8 Mio. Unzen, gleichzeitig stiegen auch die Tonnagen (49 %) und Goldgehalte (61 %).
- Durch die höheren Werte der Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen ergibt sich auch eine längere Lebensdauer der Mine von 9,5 Jahren mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 5,1 Mio. Unzen Silberäquivalent in Phase 2 (3. Jahr und Folgejahre).
- Die geringeren Kosten sind auf höhere Erzgehalte und eine optimierte Planung zurückzuführen:
o Cash-Kosten (2) 0,15 $ pro Unze Ag, abzüglich Nebenproduktanteile
o AISC (2) 1,36 $ pro Unze Ag, abzüglich Nebenproduktanteile
- Solide Wirtschaftskennzahlen: NPV (5 %) nach Steuern 117,8 Mio. $ (Steigerung um 51 % gegenüber VMS 2017), interner Zinsfuß (IRR) 23,5 % und Amortisation 5,4 Jahre

1. Unzen Silberäquivalent wurden im Gold/Silber-Verhältnis 75:1 berechnet
2. Die Cashkosten und die All-in sustaining costs (AISC) sind Beispiele für nicht GAAP-konforme Finanzbewertungsmethoden. Die Definitionen der nicht IFRS-konformen Finanzbewertungsmethoden sind in der Diskussion & Analyse der Unternehmensführung (MD&A) nachzulesen.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour Silver, erklärt: Unsere Bemühungen, das Bergbauprojekt Terronera zu optimieren, haben zu einer deutlichen Verbesserung der betrieblichen Parameter und Renditen für dieses hochgradige Explorations- und Bergbauprojekt von regionaler Bedeutung geführt. Zahlreiche technische Vergleichsstudien sowie die Einbindung der Mineralressourcen und -reserven aus dem hochgradig mineralisierten Erzgang La Luz in die VMS 2018 haben insbesondere zur Verbesserung der Prognosen für Terronera im Vergleich zur VMS 2017 beigetragen.

Besonders hervorzuheben sind die geschätzten Betriebskosten, die voraussichtlich zu den niedrigsten im Silberbergbau zählen werden; sie werden Endeavour einen soliden freien Cashflow bringen und sich sehr positiv auf die konsolidierten Betriebskosten auswirken. Die Cash-Kosten belaufen sich laut Schätzung insgesamt auf 0,15$ pro Unze Silber abzüglich Gold als Nebenprodukt, die AISC am Standort auf 1,36 $ pro Unze Silber über die gesamte Lebensdauer der Mine.

Das ist aber noch nicht alles. Unsere Ergänzungsbohrungen 2018 in den tieferliegenden Teilen des Erzgangs Terronera liefern bessere Ergebnisse als erwartet und es laufen derzeit zusätzliche technische Planungsstudien zur weiteren Optimierung des Projekts. Wir warten im Moment noch auf die endgültigen Genehmigungen der Regierung, die wir benötigen, um die Fremdfinanzierung abschließen und eine Entscheidung in Bezug auf die Erschließung treffen zu können. Wir hoffen, schon bald grünes Licht für die Erschließung von Terronera und damit für unseren fünften Bergbaubetrieb geben zu können.

Neue Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen

In den neuen Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen 2018 sind die Bohrergebnisse für den Erzgang Terronera vor dem Stichdatum November 2017 und seit 31. Oktober 2016, dem Stichdatum für die Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen 2017, enthalten. Außerdem enthalten sind die Bohrergebnisse aus dem Erzgang La Luz, der im Jahr 2016 entdeckt und 2017 durch Bohrungen erkundet wurde.

Im Jahr 2017 investierte das Unternehmen 1,9 Millionen $ in die Exploration des Projekts Terronera (Kartierungen, Probenahmen und Bohrungen) sowie 25 Bohrungen über 5.760 Meter im Erzgang La Luz. Der Erzgang La Luz, der 2,2 Kilometer nordöstlich des Erzgangs Terronera liegt, ist zwar schmäler, befindet sich jedoch in geringerer Tiefe und weist eine höhergradige Mineralisierung auf als Terronera. Der Erzgang ist 600 Meter lang, 250 Meter tief und in der Tiefe nach wie vor offen.

Wie in Tabelle 1 ersichtlich, haben sich die Tonnagen der Mineralressourcen und die enthaltenen Unzen im Jahr 2018 gegenüber 2017 deutlich erhöht, und die Erzgehalte sind ebenfalls kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2018 sind die Tonnagen der angezeigten Mineralressourcen um 10 % und jene der abgeleiteten Mineralressourcen um 49 % gestiegen. Der Silberäquivalentgehalt in der angezeigten Kategorie hat sich um 11 % und jener in der abgeleiteten Kategorie um 4 % gegenüber 2017 erhöht.

Tabelle 1 - Mineralressourcenvergleich

KlassifizieTonnenAg Au Ag-Äqenthalteenthalteenthalte
rung (Tsd. g/t (g/tu. nes Ag, nes Au, ne
) ) (g/t Unzen Unzen Ag-Äqu.
) (Tsd.) (Tsd.) , Unzen
(Tsd.)
(3)
(3)
Schätzung der angezeigten Ressourcen 2018
Terronera 4.237 240 2,20 405 32.658 299 55.083
La Luz 126 192 13,601.212779 55 4.904
Gesamt 4.363 239 2,53 428 33.437 354 59.987
Vergleich zur Schätzung der angezeigten Ressourcen 2017
Terronera 3.959 232 2,18 385 29.530 277 48.920
Veränderung10% 3% 16% 11% 13% 28% 23%
(%)

Schätzung der abgeleiteten Ressourcen 2018
Terronera 1.015 258 1,82 395 8.400 59 12.825
La Luz 58 145 12,151.060269 23 1.994
Gesamt 1.073 252 2,38 431 8.669 82 14.819
Vergleich zur Schätzung der abgeleiteten Ressourcen 2017
Terronera 720 309 1,48 413 7.153 34 9.533
Veränderung49% -18% 61% 4% 21% 141% 55%
(%)


(1) Für die Mineralressourcenschätzungen wurden CIM-Definitionen verwendet.
(2) Für die Schätzung der Mineralressourcen wurden ein konventionelles 3D-Blockmodell (Drahtmodell) mit einem Cutoff-Wert von 150 g/t Ag-Äqu. und die ID3-Interpolation verwendet.
(3) Die Berechnung der Silberäquivalente erfolgte nach folgender Formel: Ag-Äqu.= Ag g/t + (75*Au g/t).
(4) Zum Zwecke der Mineralressourcenschätzung wurden die Proben bei Terronera mit 15 g/t für Au und 2.100 g/t für Ag bzw. bei La Luz mit 90 g/t für Au und 1.000 g/t für Ag gedeckelt.
(5) Für die Mineralressourcenschätzung wurden folgende Metallpreise verwendet: 17,00 USD/Unze Ag und 1.275 USD/Unze Au.
(6) Für die Umwandlung von Volumina in Tonnen wurde für Terronera eine Massendichte von 2,57 Tonnen/m3, abgeleitet aus 683 Analysen, und für La Luz eine Massendichte von 2,62 Tonnen/m3, abgeleitet aus 79 Analysen, herangezogen.
(7) Die Modellblöcke in Bezug auf den Erzgehalt haben für Terronera die Abmessung 4,0 m x 1,0 m x 4,0 m und für La Luz die Abmessung 2,0 m x 0,50 m x 2,0 m.
(8) Mineralressourcen werden auf Basis des Bohrlochstandorts, der angenommenen geologischen Kontinuität und der Qualität des Datenmaterials in angezeigte und abgeleitete Ressourcen eingeteilt.
(9) Eine kleine Menge an Mineralressourcen wurde in der Vergangenheit im oberen Anteil des Erzgangs Terronera abgebaut; dieses Material wurde in der Mineralressourcenschätzung nicht berücksichtigt.
(10) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die Schätzung der Mineralressourcen kann von diversen Faktoren, wie z.B. Umweltauflagen, Genehmigungen, Gesetzen, Besitzansprüchen, Steuern, der gesellschaftspolitischen Situation, Marketing oder anderen wichtigen Faktoren maßgeblich beeinflusst werden.
(11) Die abgeleiteten Mineralressourcen in dieser Schätzung haben ein geringeres Konfidenzniveau als angezeigte Mineralressourcen und dürfen daher nicht in Mineralreserven umgewandelt werden. Es ist vernünftigerweise zu erwarten, dass die Mehrheit der abgeleiteten Mineralressourcen im Zuge der weiteren Exploration zu angezeigten Mineralressourcen hochgestuft werden könnten.
(12) Die hier angeführten abgeleiteten Mineralressourcen wurden in der wirtschaftlichen Bewertung der neuen VMS 2018 nicht berücksichtigt.

Wie in der nachstehenden Tabelle 2 ersichtlich, haben sich in der Schätzung der wahrscheinlichen Mineralreserven 2018 die Tonnagen, Erzgehalte und enthaltenen Unzen jeweils deutlich erhöht; im Vergleich zu 2017 erhöhten sich die wahrscheinlichen Tonnen um 16 %, die Silbergehalte um 8 %, die Goldgehalte um 17 %, die Silberäquivalentgehalte um 15 %, die enthaltenen Silberunzen um 25 %, die enthaltenen Goldunzen um 34 % und die enthaltenen Silberäquivalentunzen um 32 %.

Tabelle 2 - Mineralreservenvergleich

KlassifiziTonnenAg Au Ag-Äqu.enthalteenthalteenthalt
erung (Tsd.) g/t (g/t (g/t) nes Ag, nes Au, ene
) Unzen Unzen Ag-Äqu
(3) (Tsd.) (Tsd.) .,
Unzen
(Tsd.)

(3)

Wahrscheinlichkeitsschätzung 2018
Terronera 4.559 226 2,00 376 33.082 290 54.832
La Luz 142 158 11,401.013 721 52 4.621
Gesamt 4.701 224 2,28 395 33.803 342 59.453
Vergleich zur Wahrscheinlichkeitsschätzung 2017
Terronera 4.061 207 1,95 344 27.027 255 44.877
Veränderun16% 8% 17% 15% 25% 34% 32%
g
(%)

(1) P&E Mining Consultants Inc. haben für die Schätzung der verwässerten und extrahierbaren Mineralressourcen einen Silberäquivalent-Cutoff-Wert von 160 g/t (Terronera) bzw. 216 g/t (La Luz) angenommen und das mechanische Cut-and-Fill-Verfahren verwendet.
(2) Die Extraktionsrate wurde auf 95 % geschätzt; die durchschnittliche Verwässerung wurde für Terronera mit 10 % und für La Luz mit 22 % berechnet.
(3) Die Berechnung von Silberäquivalenten erfolgte nach folgender Formel: Ag-Äqu.= Ag g/t + (75*Au g/t).

Neuer Minenplan und VMS 2018

Der Minenplan wurde für die ersten beiden Betriebsjahre auf eine Anfangsproduktion von 750 Tonnen pro Tag (t/d) optimiert und soll im dritten Jahr durch die Einbindung der Lagerstätte La Luz auf 1.500 t/d erhöht werden. Im Vergleich zur VMS 2017 weist die VMS 2018 für die Anlage eine Verarbeitungsmenge von 4,7 Millionen Tonnen über eine erweiterte Lebensdauer der Mine von 9,5 Jahren aus. Die Erzgehalte sind mit 224 Gramm Silber pro Tonne (g/t) und 2,26 g/t Gold höher, die Ausbeute bei Silber mit 84,6 % etwas geringer und bei Gold mit 80,4 % etwas höher. Die Gesamtproduktion über die Lebensdauer der Mine dürfte sich auf 27,9 Millionen Unzen zahlbares Silber und 268.000 Unzen zahlbares Gold, entsprechend 48,0 Millionen Unzen Silberäquivalent, belaufen. Im Schnitt ergeben sich damit pro Jahr 2,9 Millionen Unzen Silber und 28.000 Unzen Gold bzw. 5,1 Millionen Unzen Silberäquivalent, ähnlich wie bei der Schätzung der VMS 2017.

Die Anfangsinvestitionen belaufen sich laut Schätzung auf 75,8 Millionen $. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 44,3 Millionen $ für die Anlage und die Infrastruktur am Standort, 13,7 Millionen $ für die Minenerschließung samt Infrastruktur und Gerätschaften für den Minenbetrieb, 9,7 Millionen $ für die Eigentümerkosten, die Errichtung des Lagers und Serviceleistungen im Bereich Technik, Beschaffung und Bauleitung (EPCM) sowie 8,1 Millionen $ für unvorhergesehene Aufwendungen.

Die Investitionskosten für die zweite Ausbauphase von 750 t/d auf 1.500 t/d wird auf 39,2 Millionen $ geschätzt. Die Kosten für den Ausbau setzen sich zusammen aus 14,9 Millionen $ für die Stromversorgung aus dem öffentlichen Stromnetz, 12,0 Millionen $ für die untertägige Minenerschließung, 6,1 Millionen $ für die Anlagenerweiterung, 2,0 Millionen $ für die Eigentümerkosten, die Errichtung des Lagers und die EPCM-Aufwendungen sowie 4,2 Millionen an Rücklagen. 25,8 Millionen $ sind für die Instandhaltung nach Inbetriebnahme der Mine - vor allem für die Minenerschließung und die Erweiterung des Bergeteichs - einzuplanen. Der Investitionsaufwand über die gesamte Lebensdauer der Mine (LOM) wird mit 140,7 Millionen $ beziffert.

Für die LOM ist im Schnitt mit folgenden Betriebskosten zu rechnen: 46 $ pro Tonne für die Förderung, 20 $ pro Tonne für die Verarbeitung, 8 $ pro Tonne für allgemeine Aufwendungen und Verwaltungsaufwendungen und 4 $ für Gebühren, was Gesamtkosten in Höhe von 78 $ pro Tonne entspricht. Bei einem Grundszenario mit Metallpreisen von 17 $ pro Unze Silber und 1.275 $ pro Unze Gold (im Vergleich zu 18 $ pro Unze Silber und 1260 $ pro Unze Gold im Jahr 2017) belaufen sich die Cash-Kosten laut Schätzung insgesamt auf 0,15 $ pro Unze Silber abzüglich Gold als Nebenprodukt und die AISC am Standort auf 1,36 $ pro Unze Silber über die gesamte Lebensdauer der Mine.

Als Minenertrag ist mit LOM-Einnahmen von 815,8 Millionen $, einem EBITDA von 447,7 Millionen $ sowie einem freien Cashflow von insgesamt 193,2 Millionen $ zu rechnen. Bei Annahme eines Grundszenarios, wie in der nachstehenden Tabelle 3 ausgewiesen, ergibt sich bei einem Diskontsatz von 5 % ein zu erwartender diskontierter Nettowert (NPV) von 117,8 Millionen $, ein interner Zinsfuß (IRR) nach Steuern von 23,5 % und eine Amortisationsdauer von 5,4 Jahren.

Tabelle 3 - Parameter im Grundszenario und Sensitivitätsanalyse

Betriebskosten Investition zur Metallpreise
Inbetriebnahme

Varianz NPV (5IRR AmortisierNPV (5IRR AmortisierNPV (5IRR Amortisier
%) ung %) ung %) ung

(Mio. (Jahre) (Mio. (Jahre) (Mio. (Jahre)
$) $) $)


-20% $ 28,1%5,0 $ 28,6%5,1 $ 10,6%7,2
148, 132, 33
9 5 ,8


-10% $ 25,8%5,2 $ 25,8%5,2 $ 17,3%6,1
133, 125, 76
4 2 ,1


Grundszenar $ 23,5%5,4 $ 23,5%5,4 $ 23,5%5,4
io 117,8 117,8 117,8


10% $ 20,6%5,7 $ 21,4%5,6 $ 28,4%5,0
99 110, 154,
,7 5 7


20% $ 17,7%6,1 $ 19,5%5,8 $ 33,2%4,6
81 103, 191,
,3 1 6


Tabelle 4 - Vergleich VMS 2018 und VMS 2017

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44448/news 18-19 terronera resres pfs Final_DE_PRCOM.001.png


Zukünftige Aktivitäten

Vorbehaltlich der Erteilung der noch ausstehenden Regierungsgenehmigungen, des Abschlusses einer geeigneten Fremdfinanzierung und der Umsetzung bestimmter weiterer Optimierungsarbeiten im Rahmen der VMS, beabsichtigt die Unternehmensführung, eine Genehmigung vom Board of Directors des Unternehmens einzuholen, um mit der Erschließung der Mine Terronera und der Errichtung der entsprechenden Anlagen beginnen zu können.
Endeavour hat die Absicht, einige der in der VMS 2018 empfohlenen Maßnahmen umsetzen, um das Projekt weiter zu optimieren und die Wirtschaftskennzahlen zu verbessern:

- Die Explorationsbohrungen im Erzgang Terronera und anderen nahegelegenen Erzgängen werden fortgesetzt, um die Ressourcen zu erweitern und die Lebensdauer der Mine zu verlängern.
- Der Minenplan wird überarbeitet und es werden auch die neuen Mineralreserven eingebunden.
- Es wird weiter nach alternativen Mahlmethoden geforscht, um den Energiebedarf so kostengünstig wie möglich zu gestalten.
- Die Mahlkreisläufe werden optimiert, um die Korngröße zu erhöhen.
- Alternative Möglichkeiten der Energieversorgung werden bewertet mit dem Ziel, die Investitionskosten zu senken.
- Die Kapazität des Bergeteiches wird erweitert, um eine Verlängerung der Lebensdauer der Mine zu ermöglichen.

Das Projektteam hat mit der Rekrutierung von Führungskräften für die einzelnen Abteilungen begonnen, um das Projekt weiter auszubauen (u.a. in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit; Elektro; Personalwesen; Einkauf; Verwaltung). Der Leiter für Öffentlichkeitsarbeit führt derzeit eine Studie zur Bewertung der sozialen Auswirkungen durch, um im kommenden Herbst einen Plan für die Zusammenarbeit mit den Kommunen zu entwickeln.

Das Unternehmen hat in Erwartung der endgültigen Genehmigungen und einer Erschließungsentscheidung seitens des Vorstands ein erstes Budget für die Standortvorbereitung und die Beschaffung von Geräten mit langen Vorlaufzeiten bewilligt. Im Rahmen der Standortvorbereitung werden Erdarbeiten durchgeführt, um den Bereich der Verarbeitungsanlage zu begradigen und mit der Errichtung des Bergeteichs und dem Bau der Hauptzugangsrampe zur Mine zu beginnen. Außerdem wird im Hinblick auf die weiteren Planungsarbeiten ein Vertragspartner mit EPCM-Leistungen beauftragt und eine Betonmischanlage für die Errichtung des Fundaments ausgeschrieben.

Team der Vormachtbarkeitsstudie

Endeavour hat die Firma Smith Foster & Associates Inc. mit der Durchführung einer NI 43-101-konformen VMS 2018 für Terronera (einschl. metallurgische Untersuchungen und Planung eines Flussdiagramms) beauftragt. Die Firma P&E Mining Consultants Inc. war für die Erstellung der Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen verantwortlich. Knight Piésold stellte das geotechnische Datenmaterial und die Daten zur Wasserzufuhr bereit, Wood (vormals AmecFW) plante den Bergeteich und die Wasserbehandlungsanlagen bzw. prüfte die umweltrechtlichen Genehmigungen.

Webinar-Präsentation und Telefonkonferenz

Eine spezielle Webcast-Präsentation und eine Telefonkonferenz zur Überprüfung der Ergebnisse für das Projekt Terronera werden heute, Donnerstag, 30. August 2018, 10 Uhr (PT) bzw. 13 Uhr (ET), abgehalten werden. Die Teilnehmer können die Telefonkonferenz abrufen, indem Sie die unten angegebenen Nummern wählen. Es ist kein Passwort erforderlich.

Die Telefonkonferenz wird unter http://www.edrsilver.com/terronera-webcast live im Internet übertragen und die Präsentation wird auf der Website des Unternehmens verfügbar sein - auf der Startseite sowie im Abschnitt Investor Relations, Events. Der Webcast wird zur späteren Wiedergabe archiviert.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
Lokal aus Vancouver: 604-638-5340
Außerhalb von Kanada und den USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1-604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 2574 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) unter Investor Relations und dann Events verfügbar sein.

Qualifizierte Personen

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, ist die qualifizierte Person (Qualified Person), die diese Pressemitteilung geprüft und genehmigt und die technischen Arbeiten zur Unterstützung der PFS 2018 beaufsichtigt hat. Peter Smith, P.Eng., Eugenio Iasillo, P. E., Eugene Puritch, P.Eng. F.E.C., Benjamin Peacock, P.Eng., und Humberto Preciado, P.E., zeichnen als unabhängige qualifizierte Sachverständige für die Vormachbarkeitsstudie 2018 verantwortlich und haben den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Goldgehalt wird anhand einer Brandprobe und einer anschließenden Atomabsorption (AA) ermittelt, der Silbergehalt durch einen Aufschluss mit Königswasser und der ICP-Methode; Proben über dem Grenzwert werden anhand einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss überprüft.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen welches drei hochgradige, unterirdische Silber-Gold-Minen in Mexiko betreibt. Das Unternehmen prognostiziert für 2018 einen Produktionsanstieg von 20% auf 10,2 bis 11,2 Millionen Unzen Silberäquivalent. Endeavour nimmt seine vierte Mine bei El Compas in Betrieb, schreitet mit der Erschließung einer möglichen fünften Mine des Minenprojekts Terronera voran und führt Explorationen in seinem Portfolio von Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile durch, um seinem Ziel, ein führender Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen ist von unschätzbarem Wert für alle Beteiligten.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, den Zeitpunkt und die Ergebnisse verschiedener zukünftiger Aktivitäten, die Zuverlässigkeit von Mineralressourcenschätzungen, die wirtschaftliche Analyse und die vorgeschlagene Entwicklung der Mine Terronera.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Zuverlässigkeit der Schätzungen der Mineralressourcen- und -reserven sowie die wirtschaftliche Analyse und Schätzungen für Terronera, Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Zuverlässigkeit von Schätzungen der Mineralressourcen- und -reserven und wirtschaftliche Analysen für die Mine Terronera, der fortlaufende Betrieb in den Minen des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Endeavour Silver Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 5246 Wörter, 28571 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Endeavour Silver Corp. lesen:

Endeavour Silver Corp. | 01.11.2018

Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2018; Telefonkonferenz heute um 10 Uhr PT bzw. 13 Uhr ET

Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2018; Telefonkonferenz heute um 10 Uhr PT bzw. 13 Uhr ET Vancouver, Kanada - 31. Oktober 2018 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v...
Endeavour Silver Corp. | 11.10.2018

Endeavour Silver produziert im 3. Quartal 2018 1.428.828 oz Ag und 12.968 oz Au (2,4 Mio. oz AgÄq)

Endeavour Silver produziert im 3. Quartal 2018 1.428.828 oz Ag und 12.968 oz Au (2,4 Mio. oz AgÄq) Vancouver (Kanada), 11. Oktober 2018. Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293) meldet die Pr...
Endeavour Silver Corp. | 20.09.2018

Endeavour Silver meldet mehrere hochgradige Bohrabschnitte und reicht technischen Bericht zur vorläufigen Machbarkeitsstudie für das Minenprojekt Terronera (Jalisco, Mexiko) ein

Endeavour Silver meldet mehrere hochgradige Bohrabschnitte und reicht technischen Bericht zur vorläufigen Machbarkeitsstudie für das Minenprojekt Terronera (Jalisco, Mexiko) ein Vancouver, Kanada - 19. September 2018 - Endeavour Silver Corp. (NYSE...