Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Christiansen GmbH |

Digitalisierung der Bushaltestelle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


E-Paper-Displays revolutionieren die Bushaltestelle mit übersichtlichen, detaillierten Informationen für die Fahrgäste in Echtzeit


Vergilbte und überladene tabellarische Tafeln, Übersichtspläne, die ohne Lupe nicht lesbar sind, zudem häufig ein chaotisches Routen-Wirrwarr und zu allem Überfluss komplette Fehlanzeige zu aktuellen Störungen oder Ausfällen. Wer heute in einer fremden...

Schwentinental, 17.09.2018 (PresseBox) - Vergilbte und überladene tabellarische Tafeln, Übersichtspläne, die ohne Lupe nicht lesbar sind, zudem häufig ein chaotisches Routen-Wirrwarr und zu allem Überfluss komplette Fehlanzeige zu aktuellen Störungen oder Ausfällen. Wer heute in einer fremden Umgebung mit dem Bus zu seinem Ziel will, muss sich meist durchfragen oder er bleibt auf der Strecke.

Doch die Digitalisierung macht auch vor der Bushaltestelle nicht halt – beziehungsweise mit „E-Paper“ eben doch. Die Digital-Signage-Technologie E-Paper kann die Fahrgastinformationen übersichtlich an jedem Ort auf digitalen E-Paper-Displays bereitstellen. Dazu hat der Digital-Signage-Spezialist Papercast und der deutsche Distributor, die Christiansen GmbH, ein umfangreiches Portfolio an E-Paper-Displays in petto: Für die detaillierte Informationsversorgung der Fahrgäste an den Bushaltestellen mit robusten, solarbetriebenen Displays oder auch innerhalb der Busse selber, mit diversen digitalen Anzeigesystemen.

„Information at your fingertips wird dank der Digital-Signage-Technologie E-Paper jetzt auch an der Bushaltestelle wahr. Die bahnbrechende E-Paper-Lösung informiert Fahrgäste übersichtlich, detailliert und in Echtzeit. Die solarbetriebenen, schnurlosen E-Paper-Displays sind zudem optimiert für einen extrem geringen Energie und Datenbedarf“, erklärt Björn Christiansen, geschäftsführendem Gesellschafter der Christiansen GmbH.

Gesteuert werden die E-Paper über ein cloudbasiertes Content-Management-System mit dem das Busunternehmen in Web-Technologie-Manier alle Inhalte, Layouts und Parameter festlegen und in Echtzeit auf die unterschiedlichen Displays ausspielen kann. So lassen sich nicht nur die üblichen starren Informationen anzeigen, wie Fahrplan, Streckennetz oder Preise, sondern auch die voraussichtliche Ankunftszeit des nächsten Busses oder Störungen und entsprechende Alternativen.

Die interaktiven E-Paper-Displays für die Bushaltestelle sind robust, konform der Schutzart IP65 mit verstärktem Frontglas, lassen sich an das Betreibernetzwerk standardmäßig per WLAN anbinden und sind durch ihre Solarfähigkeit autark. Die Displays gibt es in Größen von 13 Zoll, Mehrfach-13-Zoll, 32 Zoll sowie 42 Zoll und lassen sich an vorhandene Pfosten oder Arretierungen der bisherigen Beschilderung oder an entsprechenden Flächen der Bushaltestelle anbringen. Durch die E-Tinten-Technologie der HD-Displays und deren hohe Kontrastfähigkeit sind die Informationen auch bei Sonneneinstrahlung gut sichtbar. Bei Dunkelheit springt die LED-Beleuchtung ein, entweder konstant über die Cloud definiert oder über Licht- und/oder Bewegungssensoren gesteuert.

Das auf die E-Paper maßgeschneiderte Cloud-basierte Verwaltungssystem beruht auf einer offenen Entwicklungsplattform und unterstützt Standards wie GTFS und SIRI. Es bietet vollständige Kontrolle über Inhaltsdesign und -präsentation mit einem breiten Spektrum an vordefinierten Apps und Widget. Eigene benutzerdefinierte Apps lassen sich zudem mit Node.js erstellen und integrieren.

Von vornherein stehen aber auch etliche Apps zur Verfügung, wie

Announcements – eine App für fahrtbezogene Ankündigungen,

Background – zum Anpassen der Hintergründe auf den Displays,

Clock – mit dem System synchronisierte Uhrzeit in einem modern digitalen oder klassisch analogen Format,

Digital ETA – zur Information der Fahrgäste über die Ankunftszeit des Busses an der betreffenden Haltestelle,

Linetrack – zeigt die Route als gerade Linie an, mit allen Haltestellen und der aktuellen Bus-Position,

QR Code – Fahrgäste können die Inhalte und alle Webseiten des Displays auf dem eigenen Smartphone aufrufen,

URL-Slideshow – zeigt Bilder als Diashow auf dem ganzen oder einem Teil des Displays an,

Snapshot – zur schnellen Verteilung webbasierter Informationen,

Weather – zeigt die lokalen Wetterverhältnisse oder eine Wettervorhersage der jeweiligen Stadt an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4647 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Christiansen GmbH lesen:

Christiansen GmbH | 13.11.2018

Digital Signage nur mit der Kraft der Sonne

Schwentinental, 13.11.2018 (PresseBox) - Elektronische Beschilderungen, Digital-Signage oder digitale Kioske im Außenbereich werfen das Problem auf, dass diese häufig nicht in unmittelbarer Reichweite des Betreibers stehen und somit nur schwerlich ...
Christiansen GmbH | 29.04.2013

Christiansen GmbH stellt Minicom Digital Signage DS Vision® HDMI vor

Kiel, 29.04.2013 - In der heutigen Welt, in der immer mehr Media Player und Bildschirme digitale Übertragung unterstützen, brauchen Kunden ein Extensionssystem, das ihren Content in bester Auflösung erweitert. Das DS Vision HDMI ist ein Hochleistu...
Christiansen GmbH | 07.11.2012

Strommessung für Serverracks im Rechenzentrum im laufenden Betrieb nachrüsten durch das interSeptor iMeter® der Christiansen GmbH

Kiel, 07.11.2012 - Die Christiansen GmbH Security Distribution Europe stellt mit dem interSeptor iMeter® ein Produkt vor, das ein neues Zeitalter in der Stromüberwachung und Temperaturüberwachung in Rechenzentren einläuten wird. Durch eine patent...