Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kpunkt Training GmbH |

Wirksam gegen Einwände - so funktioniert"s!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie man richtig mit Einwänden umgeht und einen positiven Nutzen daraus ziehen kann, weiß Marcus Kutrzeba


Einwände begegnen Verkäufern tagtäglich. Wie man diese positiv nutzen kann, weiß Marcus Kutrzeba.

Einwände - ein Thema, mit dem jeder Verkäufer zu kämpfen hat. "Ich habe keine Zeit!" oder "Das ist zu teuer!" ist im Vertrieb besonders häufig zu hören. "Diese Aussagen von Kunden kommen immer wieder", weiß der Vertriebsexperte mit der Kauf-DNA Marcus Kutrzeba. Man müsse ihnen nur richtig entgegnen, dann funktioniere jeder Einwand als Chance. Hier gibt er Tipps zur Einwandbehandlung.

Zunächst müsse man "cool" bleiben. Leider komme es häufig vor, dass Einwände als persönlicher Angriff gesehen werden. In diesem Fall müsse man lernen, lockerer zu werden und darüber zu stehen, denn es sei nicht das eigene Anliegen. "Wenn der eine über den anderen etwas sagt, dann hat das mehr mit dem einen zu tun, als mit dem anderen", bekräftigt Kutrzeba.

Wichtig sei auch, die Sache ernst zu nehmen. Dabei solle man den Einwand, egal ob es sich um etwas sachlich Formales oder um eine Beleidigung handelt, aufschreiben. "Dies sollte dann aber in eigenen Worten und persönlich formuliert werden ", so der Vertriebsprofi. Daraufhin könne man schließlich auf Ursachenforschung gehen und einen Lösungsweg finden. Dies sei eine konstruktive Art, mit Einwänden umzugehen.

Den Einwand als Chance anzusehen sei ein weiterer wirksamer Schritt, diesem zu entgegnen, denn er gebe einem die Chance, etwas besser zu machen. Der häufigste Einwand sei nach wie vor die Höhe des Preises. Hier solle man nicht mit "aber" oder negativ antworten. Vielmehr sei es hilfreich, mit Bestätigung und Gegenfragen zu arbeiten. ""Okay, das stimmt. Der Preis ist der Spiegel vom Wert. Was gefällt Ihnen denn besonders gut an diesem Produkt? Wofür würden Sie es gerne verwenden?" - Wer so argumentiert, findet gleichzeitig die Bedürfnisse des Kunden heraus, die ja schließlich auch die Kaufentscheidung ausmachen", weiß Kutrzeba.

Wer es schaffe, cool zu bleiben und die Einwände nicht persönlich zu nehmen, sondern vielmehr dazu nutzt, die Motive seiner Kunden zu hinterfragen, der könne eine hohe Wirksamkeit gegen Einwände erzielen. "Wenn man diese Regeln befolgt, lösen sich die meisten Einwände ganz von alleine auf", fügt Kutrzeba, der auch Verkaufstrainings gibt, abschließend hinzu.

Nähere Informationen zu Marcus Kutrzeba sowie weitere Tipps zum Thema Verkaufen finden Sie unter: www.marcuskutrzeba.com Kontakt
Kpunkt Training GmbH
Marcus Kutrzeba

Premreinergasse 13
1130 Wien
+43 699 110 898 69
mk@marcuskutrzeba.com
https://www.marcuskutrzeba.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Kutrzeba
 (Tel.: +43 699 110 898 69), verantwortlich.


Keywords: Marcus Kutrzeba, Mr. Verkauf, Verkaufsexperte, mehr verkaufen, besser verkaufen, Coach, Stagnation im Verkauf, Verkauf läuft nicht, Umsatz steigern, Kauf-DNA, Training für Verkäufer, Beratung im Verka

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 2761 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Kpunkt Training GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kpunkt Training GmbH lesen:

Kpunkt Training GmbH | 19.12.2018

Mit Motivation zu mehr Erfolg im Verkauf


Immer wieder werden Motivationstrainer und Coaches in Unternehmen geholt, um die Mitarbeiter zu motivieren. Nicht selten ist nach kurzer Zeit das entfachte Feuer der Motivation erloschen und wieder alles beim Alten. Mr. Verkauf Marcus Kutrzeba weiß, wie Verkäufer wieder erfolgreich werden und den Spaß an der Arbeit zurückgewinnen. Der Frage, wie man Motivation generieren kann, geht Kutrzeba zu...
Kpunkt Training GmbH | 09.08.2018

Verkäufer unter Druck


In der heutigen Zeit gilt vor allem ein Credo: schneller, weiter, besser! Auch Verkäufer unterliegen dem Druck der geforderten Effektivität und Effizienz, schließlich sollen die Umsätze am besten immer weiter steigen. Die Forderung, die eigene Verkaufsstrategie zu verbessern, geht jedoch auch oft mit einer erzwungenen Verhaltensänderung einher. "Das ist der völlig falsche Weg", findet Verkau...
Kpunkt Training GmbH | 12.07.2018

Wenn der Preis zum Kauf bewegen soll


"Unsere Produkte sind viel zu teuer und ihr Preis nicht gerechtfertigt." Wer einen Verkäufer einen solchen Satz sagen hört, muss handeln. Hört ihn der potenzielle Käufer, wird er nach einem anderen Anbieter suchen. Hört ihn der Verkaufsleiter, hat er sicherlich etwas falsch gemacht. Und zwar nicht bei der Preiskalkulation, sondern bei der Schulung seines Verkaufsteams. Diese Meinung vertritt ...