Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bernhard Seilz - zukunftsstark |

"Der Autohaus-Kennzahlkompass" jetzt erhältlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Das zweite Buch des Experten für Zukunftssicherung Bernhard Seilz ist ab jetzt im Handel erhältlich


Das zweite Buch ‚Der Autohaus-Kennzahlkompass‘ des Experten für Zukunftssicherung Bernhard Seilz ist ab jetzt im Handel erhältlich.

Anleitungen, Handbücher, Fachbücher und Sachbücher: In all diesen literarischen Gattungen gibt es Wissen, mit dem ein komplexer Betrieb wie der des Autohauses analysiert und optimiert werden kann. "Doch bekommt man dabei den Weg gezeigt, wie man in diesem Kontext mit Kennzahlen umzugehen hat, wie man sie für die Lösung der eigenen Herausforderungen interpretieren kann?", fragt Bernhard Seilz und gibt direkt die Antwort darauf: "Nicht zwangsläufig. Dabei braucht ein Unternehmer oder Leiter genau das, um betriebswirtschaftlich erfolgreich Entscheidungen zu treffen." Das sei der Gedanke hinter seinem neuen Buch "Der Autohaus-Kennzahlkompass", welches ab sofort erhältlich ist.

Sein Buch wendet sich an die Führungskraft, den Unternehmer, Verkaufsleiter, Serviceleiter, Teiledienstleiter aber auch den Serviceberater und Teiledienstmitarbeiter, der über den Tellerrand hinausblicken will. "Eigentlich an alle, die verstehen wollen, wie ein komplexer Betrieb funktioniert", erklärt Seilz. Und das über die Branche der Autohäuser hinaus. Denn auch für Landtechnik- und Handwerksbetriebe funktionieren die im Buch beschriebenen Ansätze.

Das Anliegen von Seilz ist dabei, das Wissen der jetzigen Generation so aufzubereiten, dass die nachfolgende Generation etwas damit anzufangen weiß. "Auf 180 Seiten werden die Bereiche Verkauf, Service, Werkstatt und Teiledienst in einen Gesamtkontext gebracht." Oftmals sei es nämlich so, dass die Bereiche nur getrennt voneinander Betrachtung finden. Der Gesamtkontext wird mit Kennzahlen hinterlegt, damit anschließend Lösungswege für individuelle Herausforderungen gefunden werden können.

"Der Autohaus-Kennzahlkompass" hält als praktisches Werkzeug konkrete Beispiele bereit, die auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können. "Ein Autohaus ist ein komplexes Gebilde - mit diesem Buch lade ich die Leser dazu ein, sich mit mir auf eine Reise zu begeben, um Zusammenhänge zu erkunden und Lösungsansätze zu finden."

Mehr zum Buch und Bestellmöglichkeit finden Sie hier. Kontakt
Bernhard Seilz - zukunftsstark
Bernhard Seilz
Meyfried 14
86663 Asbach-Bäumenheim
+49 906 2960340
info@bernhardseilz.de
https://www.bernhardseilz.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Seilz (Tel.: +49 906 2960340), verantwortlich.


Keywords: Bernhard Seilz, zukunftsstark, neues Buch, Der Autohaus-Kennzahlkompass, Buch für Autohäuser, Kennzahlen interpretieren, Unternehmenszukunft, Zukunft von Unternehmen, Zukunft schaffen, Zukunft sichern

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2555 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bernhard Seilz - zukunftsstark


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bernhard Seilz - zukunftsstark lesen:

Bernhard Seilz - zukunftsstark | 03.12.2018

Kundenkontakte generieren

Dass Kundenkontakte für ein Unternehmen wichtig sind, steht außer Frage. Doch kaum ein Geschäftsführer kann genau sagen, wie viele Kontakte ein Verkäufer täglich und wöchentlich generieren sollte. Meist hapert es auch an der Dokumentation. Die...
Bernhard Seilz - zukunftsstark | 05.11.2018

Mit Zielen stark für die Zukunft

"Wo steht Ihr Unternehmen in zehn Jahren?" Wem hier die Vision fehlt, der hat vermutlich auch keine Zielsetzung. Dies sei jedoch für zukünftigen Erfolg unerlässlich. Neben der zukünftigen Aufstellung des Unternehmens spiele auch die Gegenwart ein...
Bernhard Seilz - zukunftsstark | 17.10.2018

Schon heute etwas für morgen tun

Besser schon heute an morgen denken, bevor es zu spät ist. Eigentlich ganz logisch, doch warum wird in Vertrieben trotzdem nicht frühzeitig geplant und umstrukturiert? Dieser Frage ist Bernhard Seilz auf den Grund gegangen - und hat mit seinem Koll...