Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HSBA Hamburg School of Business Adminitration |

HSBA startet neue Studienangebote und feiert ihre Absolventen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Rekordzahlen auf Graduierungsfeier: 265 Absolventen und 371 Studienanfänger – erste Doktoranden ausgezeichnet – Schmidt-Trenz stolz über Entwicklung


Hamburg, 26. September 2018 – Rekordzahlen bei der HSBA: Mit der Verabschiedung von 265 Absolventen und der Begrüßung von 371 Studienanfängern feierte die HSBA am Mittwoch mit über 1.000 Gästen im großen Börsensaal der Handelskammer Hamburg auch den Start von vier neuen Studienangeboten – sowie den Erhalt der Systemakkreditierung durch die FIBAA.



Zum Beginn des Studienjahres am 1. Oktober startet die HSBA gleich vier neue Master-Studiengänge: die Master-Studiengänge „Finance“, „Business Development“, „Digital Transformation & Sustainability“ sowie den Bachelor-Studiengang „Versicherungsmanagement“. 

Und es gibt weiteren Grund zur Freude: Die HSBA erhält von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) eine Systemakkreditierung und damit das Selbstakkreditierungsrecht. Damit kann die HSBA zukünftig z.B. die Entwicklung neuer Studiengänge eigenständig gestalten und umsetzen, solange die verbindliche Umsetzung nationaler Vorgaben sichergestellt ist.

Außerdem freut sich die HSBA über ihre ersten Doktoranden: Bereits 2017 promovierte der erste Absolvent im Rahmen des kooperativen Promotionsprogramms, in diesem Jahr zwei weitere. Zudem wurden zwei der drei Doktoranden für ihre Doktorarbeiten mit Preisen ausgezeichnet.

„Ich denke, vier neue Studiengänge in einem Jahr zu entwickeln und erfolgreich an den Start zu bringen, schaffen nicht viele Hochschulen“, freute sich Professor Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Präsident der HSBA, auf dem Festakt. „Darauf können wir stolz sein und ich danke allen an der Konzeption beteiligten Professoren, Studierenden und Unternehmen sehr herzlich.“

Voraussetzung für ein duales oder berufsbegleitendes Studium an der HSBA ist ein Studienvertrag mit einem Unternehmen. Zu den Partnerunternehmen der HSBA zählen u.a. Airbus, Barclaycard, Hapag Lloyd, Budni, Hamburg Süd oder der HSV, aber auch kleinere und mittlere Unternehmen. Dass die Hamburger Wirtschaft großes Vertrauen in die Hochschule setzt, zeigt sich auch an der überaus erfolgreichen Entwicklung der Studierendenzahlen: Waren bei Gründung der HSBA vor 13 Jahren noch 75 Studierende immatrikuliert, sind es Beginn des Studienjahres 2018 bereits rund 980 Studierende.

Den Weg in die Zukunft geht die HSBA mit einer neuen Gesellschafterstruktur: Neben der "Stiftung zur Förderung der HSBA", die als Hauptgesellschafterin fungiert, haben die Vereinigung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg (VEEK) sowie die HSBA Alumni Association dieses Jahr weitere Anteile übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Pahl (Tel.: 04036138700), verantwortlich.


Keywords: Bildung, Hochschule, HSBA, Hamburg, Universität, Business School, Business Administration

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2251 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: HSBA Hamburg School of Business Adminitration


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HSBA Hamburg School of Business Adminitration lesen:

HSBA Hamburg School of Business Adminitration | 10.10.2018

Alexander Birken neuer Kuratoriums-Vorsitzender der HSBA

„Dass die HSBA mit ihren Bildungsangeboten zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit so engagiert vorangeht und hier eine Vordenkerrolle einnimmt, war für mich der Grund, im Sommer diesen Jahres den Vorsitz des Kuratoriums zu übernehmen“, so...