Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Keysight Technologies Deutschland GmbH |

Keysight demonstriert neueste Testlösungen für 400GE im Rechenzentrum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Keysight Technologies (NYSE: KEYS) hat auf der ECOC 2018 in Rom in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern die aktuellsten 400 Gigabit Ethernet (GE)-Testlösungen seiner Business Unit Ixia vorgestellt.

So hat das Unternehmen an der ersten Multivendor-Demonstration der Ethernet Alliance zur Interoperabilität im 400GE-Ökosystem teilgenommen. In diesem Umfeld zeigte Keysight, wie ein 400GE-Switch über optische OSFP-Transceiver alle 8 Ports seines AresONE OSFP 8x400GE-Testsystems nutzt, um 3,2 Tbit/s Live-Ethernet-Datenverkehr zu liefern. Teil der Demo waren auch passive Kupfer Direct Attached Cable (DAC) Baugruppen von Amphenol und TE Connectivity Ltd.



Auch mehrere Kunden verwendeten AresONE, um auf der Konferenz ihre neuen Lösungen zu demonstrieren. So zeigte Finisar seine führenden optischen Transceiver-Module, die im AresONE-Testsystem 400GE der zweiten Generation eingesetzt wurden. Die Demonstration bestand aus AresONE-Ports, die bis zu 3,2 Tbit/s Live-Ethernet-Testverkehr mit Forward Error Correction (FEC) senden und empfangen. Mellanox Technologies zeigte mit Hilfe dieses Testsystems 200Gb/s Live-Traffic unter Verwendung von 200GBASE-SR4 Multimode-Fiber-Transceivern und 400Gb/s QSFP-DD passiven Kupfer-DAC-Baugruppen.



Andere Ixia-Lösungen von Keysight wurden von weiteren Kunden eingesetzt, um ihre optischen Innovationen der nächsten Generation zu präsentierten. So zeigte etwa Fujitsu Optical Components (FOC) seine 400G OSFP/QSFPDD-Transceiver, die mit Hilfe des Sampling-Oszilloskops N1092C DCA-M in Kombination mit dem System N1078A zur optischen/elektrischen Taktrückgewinnung sowie dem Mainframe 86100D DCA-X mit Präzisions-Wellenformanalysator 86108B entwickelt wurden.



Die HUBER+SUHNER Cube Optics AG präsentierte auf ihrem Stand eine Live-Demo ihrer neuesten ultrakompakten, integrierten Multi-Lambda 200 Gbps PAM4 Receiver Optical Sub-Assembly (ROSA), die mit dem 200G- und 400GBase-FR8-Standard kompatibel ist und das Sampling-Oszilloskop N1092E DCA-M von Keysight zur Analyse verwendet. Ciena zeigte seine kohärenten Anwendungen Wavelogic Ai unter Einsatz des optischen Modulationsanalysators M8290A (OMA) von Keysight.



Source Photonics nutzte das bewährte Ixia-Testsystem K400 QSFP-DD sowie seine 400G QSFP-DD LR8 Transceiver, um die Reife des 400GE-Ökosystems zu demonstrieren. Auf das gleiche System setzte Molex für die Präsentation von Line Rate 400G Traffic über seinen neuen 3m QSFP-DD DAC. Die Echtzeitanalyse auf dem K400 zeigt die Testergebnisse von Pre-FEC (forward error correction) pro Lane BER (bit error rate) besser als die IEEE-Spezifikationen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Michaela Marchesani (Tel.: +49 7031 464-1955), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2477 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Keysight Technologies Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Keysight Technologies Deutschland GmbH lesen:

Keysight Technologies Deutschland GmbH | 26.03.2019

PEPro von Keysight ermöglicht SMPS-Tests ohne Prototypen


PEPro ermöglicht Designern, die Effekte von Schaltnetzteilen (SMPS) zu visualisieren, ohne zeitaufwändig Prototypen bauen und testen zu müssen. Die Nachfrage nach SMPS wird durch die Notwendigkeit einer höheren Effizienz, einer höheren Leistungsdichte und niedrigeren Kosten bestimmt. Neue halbleitende Materialien wie Siliziumkarbid (SiC) und Galliumnitrid (GaN) werden aufgrund ihrer hohen Le...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 25.02.2019

Keysight und MediaTek demonstrieren 5G NR Datenübertragung über Multimode-Modem


Die Demonstration wurde mit dem multimodalen Modem Helio M70 von MediaTek und der 5G-Netzwerkemulations-Lösung von Keysight durchgeführt, um die theoretisch maximale Durchsatzrate über 100 MHz NR-Bandbreite sowohl für den Non-Standalone- (NSA) als auch für den Standalone-Modus (SA) zu erreichen. Diese hohen Datenraten werden benötigt, um ein verbessertes mobiles Breitband (eMBB) für Anwendu...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 11.02.2019

Keysight mit umfassender Testlösung für PCI Express 5.0


Da im Jahr 2019 viele 5G-Mobilfunkgeräte auf den Markt kommen sollen, arbeitet die Computer- und Server-Industrie aktiv daran, die Netzwerkgeschwindigkeit mit fortschrittlichen Technologien wie 400G Ethernet zu verbessern und zu erhöhen. Die PCI Express 5.0-Technologie ist für Server erforderlich, um die Bandbreite von 400G-Netzwerken zu unterstützen, da sie die einzige signifikante Input/Outp...