Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Addvolt |

Ausgezeichnete Lösung zur Elektrifizierung von Transportkältemaschinen -

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Start-up AddVolt erzielt dritten Platz bei den Trailer Innovation Awards


Auf der IAA Nutzfahrzeugmesse wurde das Produkt des  portugiesischen Start-ups in der Kategorie Environment ausgezeichnet. Vor Ort präsentierte das Unternehmen bis zum 27. September 2018 seine patentierte Umrüsteinheit zur herstellerunabhängigen Elektrifizierung von Transportkältemaschinen. Unterstützung erhalten die Gründer in Deutschland von der Kiesling Fahrzeugbau GmbH sowie von tkv* Transport-Kälte-Vertrieb GmbH.



Porto/Hannover, 09. Oktober 2018 --- Verliehen wurden die Preise am Freitag, den 21. September, in Hannover. Hinter der renommierten Auszeichnung steht eine Fachjury aus insgesamt 16 europäischen Transport-Magazinen. In diesem Jahr wurden aus insgesamt 68 eingereichten Innovationen drei Plätze in sieben Kategorien gekürt. In der Kategorie Environment musste sich das portugiesische Start-up lediglich den Unternehmen Carrier Transicold und Thermo King/Frigoblock geschlagen geben. Damit schaffte es erstmals ein portugiesisches Unternehmen auf das Siegertreppchen des Trailer Innovation Awards. „Wir sind sehr stolz, dass wir als junges Unternehmen bei unserer Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge gleich so eine großartige Anerkennung für unsere Arbeit erhalten“, berichtet Bruno Azevedo, Geschäftsführer bei AddVolt. „Wir fühlen uns darin bestätigt, dass auch Transportkältemaschinen in den Fokus rücken müssen, wenn wir die Schadstoff- und Lärm-Emissionen im Verteilerverkehr wirklich reduzieren wollen.“ Herkömmliche Transportkältemaschinen werden häufig mit Diesel betrieben und tragen damit wesentlich zur Emissionsbelastung in den Städten bei. AddVolt hat sich dieser Problematik angenommen und eine Lösung entwickelt, mit der sich sämtliche Kühlmaschinen von Diesel- auf Elektrobetrieb umrüsten lassen. Selbst alte Aggregate können elektrifiziert werden.

 

Jede Kühleinheit ist umrüstbar

Das Konzept von Addvolt ist einfach: Batterie und Controller-Einheit sind in einer Box untergebracht, die am Fahrzeug- oder Trailer-Chassis montiert und mit der Transportkältemaschine verbunden wird. „Dabei spielt der Hersteller der Kühleinheit keine Rolle, wir können jede Anlage elektrifizieren, egal ob alt oder neu“, betont Azevedo. Die komplette Umrüstung dauert maximal einen Tag. Der AddVolt-Antrieb liefert fortan die nötige Energie für die Kühlmaschine und kann während der Fahrt zeitgleich geladen werden. Dazu gewinnt ein eingebauter Generator Bremsenergie per Rekuperation, wandelt diese in elektrische Energie um und speist damit die Batterie. An der Verladestelle oder an der Halle ist die Einheit über ein Starkstrom-Ladekabel in weniger als zwei Stunden voll aufgeladen.

 

Qualität, Sicherheit und starke Partner

Die Herstellung des AddVolt-Antriebs wurde vom TÜV Rheinland gemäß ISO 9001:2015 zertifiziert. In Deutschland arbeitet das Start-up zudem mit etablierten Partnerunternehmen zusammen. Um die Umrüstung von Fahrzeugen und Trailern kümmert sich der Kooperationspartner Kiesling. Den Service und die Wartung der neuen Batterie-Systeme übernimmt der Partner tkv.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt die in der AddVolt-Box verbaute Telematik-Lösung. Diese überwacht sowohl Kühl- als auch Batterieleistung sowie per GPS den aktuellen Standort der Einheit. Alle Daten können dabei in jede von Logistik-Unternehmen eingesetzte Software-Lösung übernommen werden. Gesteuert und überwacht wird die elektrische Kühlung einfach vom Fahrerhaus aus.

Weitere Informationen: www.addvolt.com

 

Bilder können Sie hier herunterladen:

https://mainblick.pixxio.media/workspace/pixxio/index.html?gs=MAnd2Mf727Iv25w5Y&gl=de

 

Bildunterschriften:

AddVolt_eingebaut (5): Die Herstellung des AddVolt-Antriebs wurde vom TÜV Rheinland gemäß ISO 9001:2015 zertifiziert

 

AddVolt_eingebaut (6): Batterie und Controller-Einheit werden am Fahrzeug-Chassis montiert

 

AddVolt_eingebaut (8): Die komplette Umrüstung dauert maximal einen Tag

 

AddVolt-Engine: Jose-Pedro Araujo, Head of Product Development (links) und Ricardo Soares, Chief Operating Officer (rechts) vor einem neuen AddVolt-Antrieb

 

 

 

 

Pressekontakt:

Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH

Matthias Nothnagel

Roßdorfer Str. 19a

60385 Frankfurt

Tel.: +49 69 / 48 98 12 90

E-Mail: matthias.nothnagel@mainblick.com

 

Unternehmenskontakt:

Addvolt

Bertold Biffar

Am Bahnhof 15

67489 Kirrweiler

Tel.: +49 179 1055 123

E-Mail: bertold.biffar@addvolt.com

 

Über AddVolt:

Das portugiesische Start-up AddVolt wurde 2014 am Lehrstuhl „Department of Electrical Engineering” der University of Porto von Bruno Azevedo, Ricardo Soares, Miguel Sosa und Ricardo Pires gegründet. In Deutschland arbeitet Addvolt neben der Kiesling Fahrzeugbau GmbH für den Service mit dem Transport Kälte Vertrieb Ulm zusammen, in Portugal und Spanien mit Reta und dem Fahrzeugbauer ThermoEurop.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bertold Biffar (Tel.: Tel.: +49 179 1055 123), verantwortlich.


Keywords: IAA Nutzfahrzeuge, Elektrifizierung, AddVolt, Elektro-Antrieb, Transportkältemaschinen

Pressemitteilungstext: 575 Wörter, 5209 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Addvolt


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Addvolt lesen:

Addvolt | 17.09.2018

Transportkältemaschinen endlich emissionsfrei - AddVolt bietet eine unkomplizierte Umrüstung von Diesel- auf Elektroantrieb

Porto/Hannover, 17. September 2018 --- In immer mehr deutschen Großstädten drohen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Gleichzeitig rücken auch Lärm- und Schadstoff-Emissionen des Verteilerverkehrs verstärkt in den öffentlichen Fokus. Fahrzeughers...