Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schneider Electric GmbH |

Schneider Electric und SIG erweitern Automationspartnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit der Kooperation werden die Weichen für die digitale Produktion von morgen gestellt

Ratingen, 11. Oktober 2018 - Schneider Electric und SIG bauen ihre strategische Partnerschaft weiter aus. Künftig wird Schneider Electric den Verpackungsspezialisten SIG noch enger auf dem Weg zur Smart Factory begleiten, um den Anforderungen der Zukunft in puncto Flexibilität, Konnektivität und Produktivität gerecht zu werden.



Grundlage hierfür ist ein neues Vernetzungs- und Datenaufbereitungskonzept für Bestands- und Neumaschinen, um optimale OEE-Kennziffern und Reports zu unterstützen. Darüber hinaus ist es das Ziel, beliebige bereits bestehende MES-Strukturen (Management Executive Systems) anzukoppeln und mit Hilfe standardisierter OPC UA Protokolle sicher zu bedienen. Basis hierfür ist die EcoStruxure Architektur von Schneider Electric, die Vernetzung auf jeder Ebene vom Sensor bis in die Cloud möglich macht.



Zentraler Bestandteil des Vernetzungskonzepts ist die "Green Box", ein iPC mit umfangreichen installierten Softwarepaketen. Als universelle und erweiterbare IIoT-Lösung für Verpackungsmaschinen erlaubt es die Green Box, unterschiedlichste Maschinen anzubinden, Datenaufbereitung über Templates zu integrieren und verschiedenste Spezifikationen von Leitsystemen und MES-Schnittstellen zu bedienen.



Seit Jahren liefert Schneider Electric mit den Steuerungsplattformen PacDrive M und PacDrive3 die Automatisierungs- und Antriebstechnik für Abfüllmaschinen und Downstreamlinien der SIG. Mit der Umsetzung der neuen Steuerungsgeneration PacDrive3 setzt der Verpackungsspezialist weitere innovative Produkte von Schneider ein. Die Ethernet-basierte Echtzeit-Kommunikation mit Sercos III deckt sämtliche Aspekte in der Maschine ab: Maschinensteuerungsebene, E/A Feldebene, Servo-Antriebstechnik und Sicherheitstechnik kommunizieren über einen zentralen Ethernet-Bus.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Hammermeister (Tel.: 02102 404 - 94 59), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 222 Wörter, 1858 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Schneider Electric GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schneider Electric GmbH lesen:

Schneider Electric GmbH | 12.12.2018

Schneider Electric stellt neuen Frequenzumrichter in der Schutzart IP66 vor

Ratingen, 12. Dezember 2018 - Schneider Electric präsentiert einen neuen Frequenzumrichter in der Schutzart IP66 (mit Hauptschalter IP65). Der Altivar Machine ATV320 IP66 bietet eine Leistung von bis zu 7,5 kW und kann aufgrund der hohen Schutzart s...
Schneider Electric GmbH | 30.10.2018

"Colo.Community" von Schneider Electric

Ratingen, 30.10.2018 - Die Colo.Community bietet Colocation-Betreibern ein kostenloses Content-Paket sowie den Eintrag im Colocation Finder der Online-Expertenplattform. Die Colo.Community richtet sich unter anderem an Rechenzentrumsbetreiber, Fachpl...
Schneider Electric GmbH | 26.10.2018

BAU-Messe München: Schneider Electric und Merten zeigen neue Produkte und Lösungen im Wohnbaubereich

Wiehl, 26. Oktober - Schneider Electric und Merten werden im kommenden Jahr erstmals auf der Messe BAU in München vertreten sein (14. bis 19. Januar 2019). Im Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle C2, Stand 109 steht Wiser, das neue System, mit de...