Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Skyscanner |

Skyscanner Datenanalyse: Im Oktober am günstigsten in den Festtags-Urlaub

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Durchschnittlich 75 Euro pro Ticket günstiger bei Auslandsflügen an Weihnachten / Beliebte Flugziele wie New York oder Paris nicht teurer


Skyscanner, die führende Reisesuchmaschine, hat in seiner jüngsten Datenanalyse die Buchungsvorlaufzeiten für die Weihnachts- und Silvesterreisezeit ermittelt. Wer im Oktober bucht, kann bei vielen Reisezielen noch sparen. Ausgewählte Flugziele wie New York oder Paris sind in der Weihnachts-Hochsaison sogar kaum teurer. Der Silvestertag ist bei vielen Destinationen der günstigste Tag für eine Flugreise.



München/Edinburgh, Oktober 2018. Die Hauptreisezeit rund um den Jahreswechsel naht und die traditionell hohe Nachfrage nach Flugtickets lässt die Preise steigen. Die führende Reisesuchmaschine Skyscanner hat die Entwicklung der Flugpreise in Deutschland rund um Weihnachten und Neujahr analysiert1. Ein Ergebnis: Wer im Oktober seine Flugtickets bucht, kann viel Geld sparen. Bis zum Weihnachtsurlaub steigen die Flugpreise im Durchschnitt stetig.

Ganz konkret: Innerdeutsche Flugtickets für Abflüge vom 22. bis 31. Dezember kosten im Oktober im Durchschnitt 41 Euro weniger als im Abreisemonat. Der Durchschnittspreis liegt 24 Prozent unter dem Jahresdurchschnitt. Für Auslandsflüge können deutsche Urlauber im Oktober sogar durchschnittlich 75 Euro sparen. Der Preisindex liegt im Oktober elf Prozent unter Durchschnitt.

Mit dem Feiertags-Preischeck hat Skyscanner alle in Deutschland gelisteten Flugpreise des Jahres 2017 gemessen und aufbereitet. „Die Buchungsanfragen des vergangenen Jahres ergeben valide Daten, aus denen sich Tendenzen für die Preisentwicklung der bevorstehenden Weihnachtssaison ableiten lassen“, sagt Josi Mathar, Growth Managerin Deutschland bei Skyscanner. „So lässt sich der beste Buchungszeitraum, der optimale Abflugzeitpunkt sowie die im Vergleich günstigen Reiseziele ermitteln.“

Weihnachtsurlaub in New York, Mailand, Berlin oder Wien lohnt sich

Besonders nach Spanien steigen die Flugpreise in der Weihnachtswoche deutlich. Für Flüge nach Teneriffa etwa erhöhen sich die Flugpreise um satte 66 Prozent im Vergleich zur Woche vor Weihnachten, nach Gran Canaria um 58,2 Prozent und nach Palma de Mallorca um 45,5 Prozent.

Für Flüge in die Metropolen Barcelona und Madrid steigen die Preise in der Weihnachtswoche kurzfristig um 24,7 und 14,6 Prozent. Andere Metropolen sind zu den Festtagen weniger preissensibel. Für New York ist der kurzfristige Festtagsbonus für Flüge ab Deutschland nur um durchschnittlich 1,4 Prozent über der Vorwoche, für Paris 2,2 Prozent, für London 8,7 Prozent und für Moskau 10,1 Prozent. Für einige Großstädte fallen in der Weihnachtswoche sogar die Preise. Für Flüge nach Mailand liegen sie im Durchschnitt um 11,5 Prozent unter der Woche zuvor, für Berlin um 8,3 Prozent und für Wien um 1,0 Prozent.

Auch der Abreisetag ist für den Flugpreis entscheidend. Für Abflüge am Silvestertag sind Flugtickets verhältnismäßig günstig. Das damit einhergehende Risiko, den Jahreswechsel im Flugzeug oder am Flughafen zu verbringen, wird mit einem Preisabschlag von durchschnittlich 250€ vergütet. Am Heiligabend hingegen gibt es keinen derartigen Rückgang der Preise. Gut zu wissen: Abflüge am 1. Weihnachtstag sowie am 22. Dezember sind in der Regel besonders teuer. Wer deshalb Weihnachten lieber daheim feiert, um dann erst nach den Feiertagen günstiger in den Urlaub zu starten, kann in diesem Jahr die langen Schulferien in allen Bundesländern bis 06. Januar ausnutzen. In Hessen enden die Ferien sogar erst am 13. Januar.

Die besten Tipps zur Reiseplanung

Mit über 70 Millionen Downloads im App Store und Google Play Store zählt die Skyscanner 3-in-1-App zu einer der beliebtesten Reise-Applikationen und wurde wiederholt in die Kategorie „Android Excellence“ mit aufgenommen. https://www.skyscanner.de/handy.html

 

·         Kombi-Flüge: Flüge müssen nicht zwingend als Hin- und Rückflug gebucht werden. Im Gegenteil: Reisende können häufig Geld sparen, wenn sie Flugangebote kombinieren und mit einer Airline hinfliegen und eine andere für ihre Rückreise nutzen.

 ·         Nahegelegene Flughäfen: Einfach auf Nahegelegene Flughäfen hinzufügen unter der Suchmaske klicken und schon sieht man, ob man durch eine kurze Bus- oder Bahnfahrt insgesamt Geld sparen kann.

 ·         Preismeldung: Der schlichtweg beste Weg um einen günstigen Flug zu erhalten, ist den Preis des Fluges im Auge zu behalten. Dies ist ganz einfach durch das Erstellen einer Preismeldung möglich. Schnäppchenjäger werden per E-Mail benachrichtigt, wenn der Preis steigt oder fällt.

 ·         Beste Zeit zum Buchen: Das von Skyscanner eigens entwickelte Reiseplanungs-Tool https://www.skyscanner.de/nachrichten/die-beste-zeit-um-fluege-zu-buchen-wir-haben-die-antwort stellt auf einen Blick den optimalen Buchungszeitraum für die beliebtesten Reiseziele zur Verfügung.

1Die Daten der angestiegenen Buchungsanfragen und der Preisveränderungen bemessen sich aus sämtlichen Buchungsanfragen nach Flügen auf den deutschen Seiten von Skyscanner für den Abreisezeitraum von 22. bis 31. Dezember 2017.

 Über Skyscanner

 ·         Skyscanner ist eine führende globale Reisesuchmaschine, die neben den besten Flugpreisen auch Preisvergleiche für Hotels und Mietwagen anbietet.

 ·         Seit der Gründung 2003 hilft Skyscanner über 70 Millionen Nutzern jeden Monat dabei, die günstigen Reisemöglichkeiten zu finden.

·         Skyscanner ist in 30 Sprachen verfügbar.

 ·         Die von Kritikern gelobte kostenlose Skyscanner-App wurde bereits mehr als 70 Millionen Mal heruntergeladen.

 ·         Über 900 Mitarbeiter sind an den zehn internationalen Skyscanner-Standorten in Barcelona, Edinburgh, Glasgow, London, Budapest, Sofia, Miami, Shenzhen, Peking und Singapur beschäftigt.

 ·         Skyscanner ist seit 2016 Gesellschafter der Ctrip-Gruppe, zu der seit 2017 auch Trip.com zählt. Des Weiteren akquirierte Skyscanner 2017 Twizoo.

 ·         Besuchen Sie Skyscanner auf www.skyscanner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Sturz (Tel.: 089 53 29 57 0), verantwortlich.


Keywords: Flugreise, Schnäppchen, Weihnachtsferien, Metasearch

Pressemitteilungstext: 813 Wörter, 8482 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Skyscanner


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema