Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
consinion GmbH |

Ulmer consinion GmbH gründet Unternehmens-Beirat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Geschäftsführer Joachim Lang setzt auf Vorteile durch externe Mitglieder


Das auf Personalvermittlung und Personalentwicklung spezialisierte Beratungsunternehmen consinion GmbH hat einen Unternehmens-Beirat gegründet. Geschäftsführer und Gründer Joachim Lang hat dazu zunächst drei Mitglieder unterschiedlichen Alters berufen, die weder dem Unternehmen, noch der Branche angehören. Der 57-Jährige hält den Blick von außen - durch Berater oder externe Beirats-Mitglieder - für grundsätzlich sinnvoll. Branchenfremdes Wissen erleichtere Innovationen.

Ulm, 17. Oktober 2018 - Das auf Personalvermittlung (Recruiting) und Personalentwicklung im Technologiebereich spezialisierte Beratungsunternehmen consinion GmbH in Ulm hat einen Unternehmens-Beirat gegründet. Geschäftsführer und Gründer Joachim Lang hat dazu in einem ersten Schritt drei Mitglieder unterschiedlichen Alters berufen, die weder dem Unternehmen, noch der Branche angehören. "Das gibt einen hervorragenden und unverstellten Blick auf unser Tun", begründet Lang die Maßnahme. Der 57-Jährige hat maßgeblich einen der bedeutenden deutschen Ingenieur-Dienstleister aufgebaut und berät seit über 15 Jahren Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher Strategien.

Der Blick von außen - durch Berater oder externe Beirats-Mitglieder - sei grundsätzlich sinnvoll. "Die jungen Leute in unserem Beirat helfen uns zum Beispiel aktuelle Trends und Strukturen im IT-Umfeld besser zu erspüren und kommende Neuerungen schneller zu erkennen", so Lang. "Branchenfremdes Wissen ermöglicht leichter Innovationen."

Welche Rolle Entwicklungen wie Cloud-Computing, Industrie 4.0 oder Künstliche Intelligenz für ein Unternehmen spielen können, und welche strategischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten sich daraus ergeben, werde in einigen Betrieben nicht erkannt oder aus falscher Rücksicht gegenüber der Unternehmensführung oftmals nicht kommuniziert. Ein Beirat habe hier weniger Berührungsängste.

Joachim Lang hat bereits mehrere Unternehmen bei der Einrichtung eines Beirats beraten und begleitet. Er ist selbst Mitglied in mehreren Aufsichtsräten und Beiräten. "Ich kann nur jedem Unternehmer empfehlen, mit Blick auf die Zukunft einen Beirat einzurichten", fasst er die Vorteile für die jeweiligen Betriebe zusammen. Auch wenn Unternehmensinhaber oder Geschäftsführer kurzfristig ausfallen, biete ein Beirat die "Basis, um die Gedanken des Unternehmens zu sichern und die Geschäfte fortzuführen".

Der Beirat von consinion trifft sich einmal im Quartal, um die Entwicklung und die Strategie des Unternehmens zu bewerten. Mittelfristig sollen weitere Mitglieder aufgenommen werden. Firmenkontakt
consinion GmbH
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
info@consinion.de
http://www.consinion.de


Pressekontakt
consinion GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
consinion@ck-bonn.de
http://www.consinion.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Lang (Tel.: +49 (0)731 1408 499-0), verantwortlich.


Keywords: Unternehmen, Beirat, Beratung, Geschäftsführung

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2879 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: consinion GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von consinion GmbH lesen:

consinion GmbH | 05.04.2017

Bilanz 2016: consinion Ulm vermittelt mehr qualifizierte Fachkräfte

Ulm, 5. April 2017 - Das Ulmer Ingenieur- und Beratungsunternehmen consinion GmbH wird nach einem erfolgreichen Jahr 2016 im laufenden Jahr seine Geschäfts-Schwerpunkte ergänzen. Neben der Vermittlung von Fachkräften für Engineering und Interim M...
consinion GmbH | 07.03.2017

Sales Boxing: Schwabens Unternehmer steigen in den Ring

In Zeiten von Fachkräftemangel und wirtschaftlicher sowie politischer Unsicherheit müssen sich mittelständische Unternehmen oft durchboxen, um auf dem Markt bestehen zu können. Ein gutes Dutzend Unternehmer aus dem Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben...
consinion GmbH | 01.07.2016

Ulm bleibt wichtiger Standort für Industrie und Ingenieure

Die Stadt Ulm und die Region Donau-Iller bleiben ein wichtiger Standort für Ingenieure und für Technologie-Unternehmen - nicht nur für die IT-getriebenen Branchen, sondern auch für Handwerk und Dienstleister, die das Gesicht der Stadt mit prägen...