Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Papierfresserchens MTM-Verlag |

Schattenelfen suchen ihr Glück

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit "Die Scatoelfen - Das Tal der Vergessenen 1: Die Jägerin" legt die Autorin A. Elfe D. den ersten Band ihrer Fantasy-Reihe vor:

Magie, Intrigen, Liebe und der bedingungslose Kampf prägen die dystopisch angelegte Geschichte um die Scatoelfen, die nach einem furchtbaren Elfenkrieg vor langer Zeit in das Tal der Vergessenen verbannt wurden. Hier werden sie durch den magischen Wall gehindert, wieder in die Außenwelt zurück zu kehren. Die Autorin lässt den Leser in eine dunkle, finstere Welt voller Gefahren eintauchen, wobei der Spannungsfaden nie abreißt und die 266 Seiten des Buches wie im Fluge gelesen sind.



Kirana al Taraan ist eine Schattenelfe. Sie zählt zu den Auserwählten, die vom gütigen und zugleich grausamen Herrscher Damentorion für eine Ausbildung zur Jägerin bestimmt wurden. Jäger werden ausgebildet um zu töten, und Kirana ist sich dessen bewusst. Jetzt steht die junge Kämpferin kurz vor ihrer Erhebung in den Stand der kommandierenden Jägerin. Doch damit nicht genug: Das Schicksal hat Kirana dazu bestimmt, auf die andere Seite des magischen Walls zu gelangen. Dort, in der Welt der Lichtelfen, soll sie das Drachenauge finden und zu Damentorion bringen. Das wertvolle Kleinod soll helfen, die Mauer zu zerstören, die das Tal der Vergessenen von der Welt der Lichtgeborenen trennt. Ein weiterer blutiger Elfenkrieg tobt in der Außenwelt, und Kirana gerät zwischen die Fronten. Währenddessen muss sich ihr Zwillingsbruder Sorion, ein fähiger Magier, immer mehr des Bösen erwehren.



Die Autorin A. Elfe D. schrieb ihre erste Geschichte schon im Alter von zehn Jahren, verlor den Text aber durch einen Diebstahl ihres Laptops. Es folgte eine lange Schreibpause, in der ein nicht gerade gradliniger, aber letztlich konsequenter Berufsweg das Leben der Autorin bestimmte. Denn sie folgte bei der Wahl ihrer Tätigkeiten stets ihren Neigungen und konnte ihre Hobbies oft zum Beruf machen. Schließlich war es an der Zeit, wieder mit dem Schreiben zu beginnen, denn Ideen und Notizen hatten sich über die Jahre angesammelt. Nun folgt bald der zweite Band des dystopisch geprägten Romans: "Das Tal der Vergessenen 2 - Der Ausbruch", und der Leser darf gespannt sein, ob Kirana ihre Mission erfüllen kann.



A. Elfe D.: Die Scatoelfen - Das Tal der Vergessenen 1: Die Jägerin

ISBN: 978-3-86196-771-2, Taschenbuch, 266 Seiten, 12,50 € (D) - 12,90 € (A)



Weitere Informationen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Martina Meier (Tel.: 08382 7159086), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 2507 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Papierfresserchens MTM-Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Papierfresserchens MTM-Verlag lesen:

Papierfresserchens MTM-Verlag | 04.12.2018

Wenn ein Haustier stirbt: Kurzgeschichten zur Trauerbewältigung

Das Buch ist gerichtet an Kinder und Jugendliche, die ein geliebtes Haustier verlieren. Martina Meier ist Herausgeberin des vierunddreißig Geschichten umfassenden Taschenbuchs, das Kinder dabei unterstützen möchte, ihre Trauer bewältigen zu lerne...
Papierfresserchens MTM-Verlag | 04.12.2018

Spannung und Abenteuer in Paris: Greta und die Geister auf Reisen

Wie auch im ersten Band stammen die wunderbar zur Geschichte passenden schwarz-weißen Illustrationen von dem noch sehr jungen Comiczeichner Yannick Weinert, der ebenfalls in München beheimatet ist und dort zur Schule geht. Um ihr die Angst vor Geis...
Papierfresserchens MTM-Verlag | 29.11.2018

Ein Stalker und viel Spannung: Neuer Roman von Maron Fuchs

Die Mischung aus Liebesgeschichte und Elementen eines Kriminalromans erzeugt Spannung von Beginn bis Ende. Maron Fuchs erzählt die Geschichte vom Meike Parker und ihren Freunden und widmet sich dabei einem besonderen Problem: Die Hauptfigur wird von...