Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imds professional GmbH & Co. KG |

Erstes IMDS-Anwendertreffen trifft Erwartungen der Teilnehmer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Beim ersten IMDS-Anwendertreffen in Limburg konnten sich die Teilnehmer darüber austauschen, wie andere die vielfältigen Aufgaben mit diesem System lösen und sich Tipps von Experten holen.



Weilrod, 19.10.2018 – Zum ersten IMDS-Anwendertreffen kamen Teilnehmer aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz, um über ihre Arbeit und die Herausforderungen mit dem Internationalen Materialdatensystems (IMDS) zu diskutieren und gemeinsam zu fachsimpeln. Eingeladen hatte das Unternehmen imds professional, das bereits seit der Einführung des IMDS im Jahr 1999 Seminare und Dienstleistungen für die Automobilindustrie anbietet. Mit dabei waren auch Vertreter von DXC Technology, die das IMDS-System im Auftrag der Automobilhersteller entwickelt haben und betreiben. „Viele unserer Seminarteilnehmer und Kunden wünschen sich eine Möglichkeit des Austauschs um zu erfahren, wie andere an spezifische Aufgaben herangehen“, erläutert Heide Teubert, Geschäftsführerin von imds professional. „Das IMDS ist mit der Zeit immer komplexer geworden, da immer mehr gesetzliche Vorgaben hinzugekommen sind und abgebildet werden. Und so stehen viele vor denselben Herausforderungen, wissen aber nicht, wie sie damit umgehen sollen.“ Das Anwendertreffen sollte die Möglichkeit geben, sich genau darüber auszutauschen und Empfehlungen mitzunehmen.

Vorabendprogramm als Eisbrecher

Bereits am Vorabend haben sich viele der Teilnehmer bei einer Nachtwächterführung durch Limburg mit anschließendem Restaurantbesuch kennengelernt. So war das Eis bereits gebrochen und man kam am nächsten Tag schnell ins Gespräch. Das Anwendertreffen bot neben Vorträgen zu Themen wie E/E-Komponenten, Konfliktmineralien, Anwendungscodes und Datenqualität sogenannte Thementische an. An diesen saßen jeweils ein bis zwei Experten für ein Thema, die mit bis zu acht Interessierten deren Fragen dazu erörterten. Das Themenspektrum war breit gefächert, neben den Themen der Vorträge wurden weitere aufgegriffen wie REACH, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit im IMDS sowie Change Management und weitere Fragen, die die Teilnehmer mitgebracht hatten.

Sehr positives Feedback der Teilnehmer

„Von den Teilnehmern und den eingeladenen Experten haben wir durchweg positives Feedback erhalten. Sie waren dankbar für das Angebot, sich einmal mit anderen Anwendern austauschen zu können“, sagt Heide Teubert. Für das kommende Jahr plant imds professional bereits eine Fortsetzung des Anwendertreffens. Wer darüber informiert werden möchte, kann sich unter www.imds-professional.com/imds-anwendertreffen2019 registrieren und bereits Themenwünsche angeben.

Unternehmensinformation:
imds professional ist ein Fullservice-Unternehmen im Bereich des Internationalen Materialdatensystems (IMDS), des China Automotive Material Data Systems (CAMDS) sowie für die Datenmanagementlösung Compliance Data Exchange (CDX). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, CAMDS, CDX, REACH, Konfliktmineralien und RoHS sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von DXC Technology autorisierter Anbieter von IMDS- und CDX-Schulungen. Der Kundenstamm sind hauptsächlich internationale Autohersteller und deren Zulieferer. Weitere Informationen gibt es unter www.imds-professional.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ann-Carin Hahn-Köding (Tel.: 06083-913028), verantwortlich.


Keywords: IMDS, Automobilindustrie, Zulieferer, Automotive

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3449 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: imds professional GmbH & Co. KG

imds professional ist ein Full-Service-Unternehmen im Bereich des Internationalen Materialdatensystems (IMDS) sowie für die Datenmanagementlösung Compliance Data Exchange (CDX). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, CDX, REACH, Konfliktmineralien und GADSL sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von Hewlett Packard (HPE) autorisierter Anbieter von IMDS- und CDX-Schulungen. Der Kundenstamm sind hauptsächlich internationale Automobilhersteller und deren Zulieferer.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von imds professional GmbH & Co. KG lesen:

imds professional GmbH & Co. KG | 28.06.2019

imds professional bietet ein umfangreiches Seminarangebot zu Material Compliance Themen an und veröffentlicht Seminarplan für das 2. Halbjahr 2019


Das Internationale MaterialDatenSystem (IMDS) ist ein elektronisches System, das die in Fahrzeugen verwendeten Materialien in einer Datenbank archiviert und verwaltet. Die Materialdaten können in dem System über die gesamte Lieferkette hinweg einfach erfasst und sicher weitergegeben werden. Auf diese Weise wird das Recycling und die Wiederverwertung von Altfahrzeugen und ihren Bestandteilen erle...
imds professional GmbH & Co. KG | 15.04.2019

IMDS-Anwendertreffen bot Praxisvorträge und Diskussionsmöglichkeiten für die Automobilindustrie


Weilrod, 12.04.2019 – Netzwerken, Erfahrungsaustausch und Vorträge waren die Zutaten des zweiten IMDS-Anwendertreffens, organisiert von imds professional. Das Unternehmen unterstützt die Automobilindustrie dabei, die gesetzlichen Vorgaben mit Hilfe des Internationalen Materialdatensystems (IMDS) einzuhalten. „Viele unserer Kunden und Seminarteilnehmer wünschten sich eine Möglichkeit, sich ...
imds professional GmbH & Co. KG | 23.01.2019

Zweites IMDS-Anwendertreffen mit Praxisvorträgen und Diskussionsmöglichkeit


Weilrod, 23.01.2019 – Das IMDS (Internationales Materialdatensystem) dient der internationalen Automobilindustrie dazu, gesetzliche Regelungen zu Stoffverboten und Recyclingvorgaben  einzuhalten. Vor 20 Jahren anlässlich der europäischen Altfahrzeugrichtlinie entwickelt, hat sich das System mittlerweile als Standard durchgesetzt, um über die gesamte Lieferkette hinweg die Daten aller Materia...