Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Herzsprung-Verlag |

Das Geheimnis der toskanischen Duftbriefe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mara Raabe, die in Kassel beheimatet ist, ist mit ihrem Kurzroman "Das Geheimnis der toskanischen Duftbriefe" die zweite Autorin der aktuellen Buchreihe "Un Amore Italiano" des Herzsprung-Verlages.

In monatlichem Rhythmus veröffentlicht der Verlag Liebesgeschichten, die allesamt im Sehnsuchtsland der Liebe, in Italien, spielen. Hamburg und die Toskana sind die Schauplätze des vorliegenden Buches, in dem es um geheimnisvolle Briefe geht, die mit seinem ganz speziellen Inhalt ihren Empfänger in Aufruhr versetzen. Mara Raabe vermag es, auf nur 110 Seiten eine fesselnde Liebesgeschichte zu erzählen, die keinesfalls nur herzergreifend ist, sondern aktuelle Bezüge zur modernen Medizin besitzt und sogar eine kleine Kriminalgeschichte einschließt.



Nikolas Friedmann ist gerade fünfzig Jahre alt und Chef eines Bekleidungsunternehmens in dritter Generation. Sein Leben gerät komplett aus den Fugen, als er eines Tages einen blasslila, nach Lavendel duftenden Brief in der Hand hält. "Lieber Daddy" steht dort, und er liest den Bericht der gerade vierzehn Jahre alten Dorothea Steiner über ihre an Krebs erkrankte Mutter. Zwar geht es Dorotheas Mutter inzwischen besser, doch das Mädchen möchte vorsorgen, falls ihre Mutter erneut erkrankt. Dann nämlich möchte sie beim Vater, nämlich Nikolas Friedmann, leben. Friedmann, der in zwei gescheiterten Ehen keine Kinder bekommen hat, ignoriert den Brief. Doch schon zwei Wochen später kommt ein zweiter Brief von Dorothea, zartrosa und nach Rosen duftend. Zeitgleich erfährt Nikolas, dass sein Chefdesigner und bester Freund einem Mordanschlag zum Opfer gefallen ist und diesen nur knapp überlebt hat. Es beginnt eine verrückte Reise, die schließlich in die Toskana führt und nach einigen Turbulenzen mit einem Happy End aufwartet.



Die Autorin Mara Raabe, Mutter dreier Kinder und Großmutter von fünf Enkeln, hat sich das Schreiben von Prosa und Lyrik zum intensiven Hobby nach ihrer Tätigkeit als Augenärztin erwählt. Regelmäßig nimmt sie an Autorenfortbildungen teil, sie ist Mitglied einer Kasseler Schreibwerkstatt und hat bereits mehrere Preise gewonnen. Als Medizinerin interessiert sie sich für die technischen Errungenschaften moderner Medizin, und so ist ein Thema von "Das Geheimnis der toskanischen Duftbriefe" tatsächlich auch das der Samenspende. Dass die Geschichte im Sehnsuchtsland Italien spielt, ist aus rechtlicher Sicht daher auch kein Zufall.



Mara Raabe: Das Geheimnis der toskanischen Duftbriefe

ISBN: 978-3-96074-035-3, Taschenbuch, 110 Seiten, 10,20 €


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thorsten Meier (Tel.: 08382 7159086), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 2822 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Herzsprung-Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Herzsprung-Verlag lesen:

Herzsprung-Verlag | 04.12.2018

Ein Buch für alle Suchenden

Schon der Untertitel "Spirituelle Erweckung" weist darauf hin, welches Ziel der Autor mit seinem 158 Seiten starken Taschenbuch verbindet. Manfred Josef Schuster will das natürliche Bedürfnis aller Menschen nach Harmonie und Liebe stützen und för...
Herzsprung-Verlag | 17.10.2018

Gedichte und Erzählungen voller Gefühl

Das Buch enthält auf achtzig Seiten insgesamt fünfundzwanzig Erzählungen und Gedichte. Sie erzählen sozusagen Geschichten aus dem Leben und präsentieren sich teilweise voller augenzwinkerndem Humor, teilweise ins Märchenhafte gleitend, teilweis...
Herzsprung-Verlag | 07.07.2018

Soest-Krimi: Gesellschaftsstudie mit psychologischem Tiefgang

Soest - mittelalterliche Hansestadt mit über 1000-jähriger Geschichte in Nordrhein-Westfalen und geschmückt von zahlreichen hübschen Fachwerkhäusern. Ein beschauliches Örtchen, in dem man einander kennt und kriminelle Machenschaften kaum vorste...