Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fischer Immobilien |

Immobilienpreise München 2018

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hohe Immobilienpreise und starke Teuerungsraten, das verbindet man mit München, wenn es um Immobilien geht. Wie sehen aktuellen Preisverhältnisse in der bayerischen Landeshauptstadt aus?

In einigen Städten Deutschlands steigen die Immobilienpreise tatsächlich noch stärker als in München. In Stuttgart und Berlin legten zum Beispiel die Wohnungspreise in den letzten fünf Jahren um mehr als 70 % zu, knapp gefolgt von Frankfurt; in München lag der Preisanstieg in den letzten 5 Jahren bei "nur" 62 %. Was aber die absoluten Preise angeht, bleibt München nach wie vor mit Abstand deutscher Spitzenreiter. Nur in einigen hochwertigen Umlandstädten oder Umlandgemeinden Münchens, wie Grünwald oder Starnberg, finden sich ähnliche oder teilweise noch höhere Immobilienpreise. Hier ein Überblick über die jüngste Entwicklung auf dem Immobilienmarkt München:



Angebotspreise München: Bis inklusive zum 3. Quartal 2018 lag der durchschnittliche Angebotspreis für gebrauchte Eigentumswohnungen in München auf einem durchschnittlichen Niveau von ca. 7.500 € pro m², für Neubauwohnungen wurde im Schnitt bereits 8.900 € pro m² verlangt. Wohnungen aus dem Luxussegment waren natürlich oft deutlich teurer. Rund 1,8 % der auf dem Markt befindlichen Wohnungen kosteten im Angebot sogar mehr als 15.000 € pro m² Wohnfläche; für unter 5.000 € pro m² waren insgesamt etwa 6,8 % der Objekte zu haben. Die Verkaufsangebote für Häuser zeigten für Einfamilienhäuser aus dem Bestand Durchschnittswerte um die 1,61 Mio. €, für Doppelhaushälften durchschnittlich 1,13 Mio. €, bei Reihenmittelhäusern durchschnittlich 855.000 €. Für unter 800.000 € waren insgesamt nur etwa 18 % der angebotenen Häuser zu haben. Nach oben gab es, was die Immobilienpreise Münchens angeht, kaum Grenzen, bei großen Villen mit 300 m² war im Schnitt mit 3 - 4 Mio. € zu rechnen, noch größere Objekte in Spitzenlagen wurden auch für 18 - 20 Mio. € angeboten.



Tatsächliche Verkaufspreise München: Mitunter unterscheiden sich reale Verkaufspreise von den reinen Angebotspreisen, die in Inseraten verlangt werden. Bei Zahlen aus den realen Verkäufen sind die Immobilienpreise München aber nur bis zu einem weiter zurückliegenden Zeitpunkt erfasst. Hier einige exemplarische Orientierungswerte für Eigentumswohnungen, wie sie der Gutachterausschuss München für das Jahr 2017 angibt: In guten Wohnlagen wurde für Eigentumswohnungen aus den 70er Jahren durchschnittlich 6.100 € pro m² bezahlt, Neubauwohnungen wurden für 7.800 € pro m² gehandelt. In Bestlagen kosteten 70er Jahre Wohnungen im Schnitt 6.950 € pro m², Neubauwohnungen im Mittel 11.000 € pro m². In zentralen Innenstadtlagen bewegten sich Wohnungen aus den 70ern bei durchschnittlich 8.050 € pro m² und Neubauwohnungen im Schnitt sogar bei 16.300 € pro m².



Mit einem Preisrückgang ist aufgrund des allgemein knappen Angebots erst einmal nicht zu rechnen, meint Rainer Fischer, Immobilienmakler München. In welchem Umfang aber nach dem enormen Anstieg der vergangenen Jahre jetzt noch größere Preiserhöhungen kommen, das wird sich zeigen.



Quellen: statista.com; IMV Marktdaten GmbH; Jahresbericht 2017 Gutachterausschuss München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Fischer (Tel.: 089-131320), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 3897 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fischer Immobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema