Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wolf & Appenzeller |

Führungswechsel zum 90-jähringen Jubiläum bei Wolf & Appenzeller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die familiengeführte Spezialdruckerei für Gewinnspiel- und Eventprodukte geht in die vierte Generation. Christoph Keiser wurde zum neuen Geschäftsführer bestellt.

Markgröningen, 23.10.2018 - Der seit Jahren vorbereitete Führungswechsel beim Traditionsunternehmen Wolf & Appenzeller mit Sitz in Markgröningen bei Stuttgart wurde im Jahr des 90sten Firmenjubiläums vollzogen. Christoph Keiser wurde im Juli dieses Jahres zum Geschäftsführer bestellt und übernimmt die Geschäftsleitung von seiner Mutter Dagmar Keiser-Sachse. Damit übernimmt bereits die 4. Generation seit den Unternehmensgründern die Geschäfte, die zunehmend durch Internationalisierung und Digitalisierung geprägt sind. Der 34-jährige Ur-Enkel des Firmenmitgründers Karl Appenzeller leitet seitdem die Geschäfte zusammen mit seiner Tante Petra Sayer.



Christoph Keiser studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim bevor es ihn 2010 zunächst nach Wien und ein Jahr später nach Zürich zu einem großen Lebensmittelhersteller zog. Dort arbeitete er im HR und im Projektmanagement. Im September 2014 wechselte er zu Wolf & Appenzeller.



Wolf & Appenzeller wurde 1928 von Berthold Wolf und Karl Appenzeller gegründet. Der Geschäftszweck war die Herstellung von Tombola-Losen. Auch heute noch ist Wolf & Appenzeller vor allem für seine einzigartigen Röllchenlose bekannt. Heute beschäftigt Wolf & Appenzeller 40 Mitarbeiter und die Produktpalette umfasst alle gängigen Losarten, Einlassbänder, Essensbons und weitere Gewinnspiel- und Eventartikel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoph Keiser (Tel.: 07145 970 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 182 Wörter, 1429 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Wolf & Appenzeller


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema