Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Messe Erfurt GmbH |

In Sachen 3D-Druck kommt man an Erfurt nicht vorbei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Besucher- und Ausstellerurteil motiviert die Macher von Rapid.Tech + FabCon 3.D zur strategischen Weiterentwicklung der Kongressmesse / 16. Auflage findet vom 25. bis 27. Juni 2019 statt


Besucher und Aussteller sind sich einig in ihrem Urteil über die Rapid.Tech + FabCon 3.D: Wer in Sachen 3D-Druck aktiv ist oder es werden will, der kommt an dieser Kongressmesse für additive Technologien in Erfurt nicht vorbei. 89 Prozent sehr zufriedene...

Erfurt, 30.10.2018 (PresseBox) - Besucher und Aussteller sind sich einig in ihrem Urteil über die Rapid.Tech + FabCon 3.D: Wer in Sachen 3D-Druck aktiv ist oder es werden will, der kommt an dieser Kongressmesse für additive Technologien in Erfurt nicht vorbei. 89 Prozent sehr zufriedene bzw. zufriedene Aussteller sowie 86 Prozent sehr zufriedene bzw. zufriedene Besucher nach der 15. Jubiläumsveranstaltung 2018 sprechen – wie auch in den Jahren davor - eine deutliche Sprache.

Die nahezu 5.000 internationalen Besucher 2018, die aus 27 Ländern kamen, loben vor allem die innovative und offene Atmosphäre sowie die Qualität der Aussteller. „Alle namhaften Größen der 3D-Druck-Branche sind hier“ oder „Man kann neue Trends erkennen und Lieferanten finden“ lauten Formulierungen in den Besucher-Fragebögen. Die Vielfalt der Aussteller wird als sehr gut bis gut bewertet. Durchweg ein „Sehr gut“ bzw. „Gut“ erhalten auch die verschiedenen Fachforen im Rapid.Tech Fachkongress. Nahezu jeder zweite Besucher nutzt die Rapid.Tech + FabCon 3.D, um sein Wissen zu erweitern, Informationen und Erfahrungen auszutauschen sowie Neuheiten zu entdecken. 97,5 Prozent empfehlen die Veranstaltung weiter.

Auch die 208 Aussteller aus 14 Ländern, die sich 2018 in Erfurt präsentierten, stellen der Kongressmesse wiederum ein sehr gutes Zeugnis aus. Sie konstatieren eine weiter gewachsene fachliche Qualität der Messebesucher und sind generell zufrieden mit der erreichten Zielgruppe. In punkto Betreuung und Organisation vergeben sie Spitzenwerte an die Macher, was sich in Bewertungen wie „Super Team: flexibel, hilfsbereit und präsent“ niederschlägt. Mit der Verkehrsanbindung sowie den weiteren Rahmenbedingungen kann die Messe Erfurt ebenfalls überaus positiv punkten.

„Diese Ein- und Wertschätzungen freuen uns sehr und sind zugleich Ansporn, das Konzept der Veranstaltung stetig den Bedürfnissen der Aussteller und Besucher anzupassen und zeitgemäß weiterzuentwickeln. Durch neue Ausstellungs- und Kongressthemen sowie optimierte Netzwerkangebote wollen wir 2019 einen einzigartigen Dreiklang schaffen“, sagt Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH. Herzstück der Veranstaltung bleiben die praxisorientierte Ausstellung sowie der anwendernahe Fachkongress mit hochkarätigen Keynote-Speakern und Vortragsforen, die um zusätzliche Networking-Angebote als dritte Säule ergänzt werden. Aussteller haben über die Standpräsentation hinaus die Möglichkeit, ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen in kurzen Slots im „News & Innovation Studio“ vorzustellen.

Unternehmen und weitere Einrichtungen, die ihre Technologien und Produkte zur Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 25. bis 27. Juni 2019 in Erfurt präsentieren möchten, können noch bis 30. November 2018 von Early-Bird-Preisen bei der Buchung eines Messestandes profitieren.

Das Programm des Fachkongresses wird 2019 um drei Fachthemen ergänzt und insgesamt 13 fach- bzw. branchenbezogene Foren umfassen. Neu sind die Themen Kunststoff, Software & Prozesse sowie Normung & Arbeitsschutz. „Wir reagieren damit auf Neuheiten und Trends, um das Additive Manufacturing in all seinen Facetten abzubilden und eine optimale Plattform für den Fach- und Meinungsaustausch von Experten der Branche zu bieten. Die bewährten Themen wie beispielsweise Automobil, Medizin, Luftfahrt und Lohnfertigung sind weiterhin im Angebot“, betont Michael Kynast.

Internationale Forscher, Anwender und Experten der 3D-Druck-Branche haben bis 11. Januar 2019 Zeit, ihren Beitrag einzureichen. In den Foren AM Science und Konstruktion wird wieder ein wissenschaftliches Review für die Vortragenden angeboten. Hierzu werden die Beiträge dieser Foren bei Aufnahme in das Tagungsprogramm einer wissenschaftlichen Qualitätssicherung (Double-Blind Review von Abstract und Langfassung) unterzogen. Voraussetzung hierfür ist die Anmeldung eines Vortrages mit einem aussagekräftigen Abstract bis zum 19. November 2018.

Mehr Informationen: www.rapidtech-fabcon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4177 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Messe Erfurt GmbH lesen:

Messe Erfurt GmbH | 15.06.2018

Die additive Fertigung ist aus der Industrie nicht mehr wegzudenken

Erfurt, 15.06.2018 (PresseBox) - Rapid.Tech + FabCon 3.D5.-7. Juni 2018Messe ErfurtDie additive Fertigung ist aus der industriellen Produktion nicht mehr wegzudenken. Das hat die 15. Auflage der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 5. bis 7. Juni 2018 in der ...
Messe Erfurt GmbH | 06.05.2014

Die Firma igus präsentiert weltweit erstes Tribo-Filament für 3D-Drucker

Erfurt, 06.05.2014 - Die Kölner igus GmbH zeigt auf der Erfurter 3D-Druckmesse FabCon 3.D das weltweit erste Tribo-Filament für 3D-Drucker. Der Werkstoff eignet sich bestens als Material für Lagerstellen, da er bis zu 50mal abriebfester ist als Pr...