Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Deutschland GmbH |

Flexible Sortimentsgestaltung:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Caritas-Markt führt GUS-OS Suite ein


 

  • Beschaffung und Logistik im Fokus  
  • GUS-OS Suite löst ERP-System der Genossenschaft Caritas-Markt ab
  •  Schnelle ERP-Implementierung mit der GUS QuickStart-Methode

____________________________________________________________

 

Die Genossenschaft Caritas-Markt, die in der Schweiz insgesamt 21 Lebensmittelmärkte für Menschen mit kleinem Budget betreibt, hat ihr bisheriges ERP-System abgelöst und arbeitet seit November 2018 erfolgreich mit der GUS-OS Suite. Mit der ERP-Lösung der GUS Group bildet die Genossenschaft Caritas-Markt in erster Linie ihre Einkaufs-, Beschaffungs- und Logistikprozesse ab.



 

Die Sortimentsgestaltung ist für die Genossenschaft Caritas-Markt ein komplexes Unterfangen. Denn diese bezieht viele ihrer Waren spontan aus Beständen von Grossverteilern. „Oft erfährt der Einkauf von Caritas-Markt kurzfristig, dass grössere Mengen an Lebensmitteln oder anderen Produkten des täglichen Bedarfs verfügbar sind und abgeholt werden können“, erklärt Andreas Freudenberg von Caritas-Markt. „Die Genossenschaft Caritas-Markt muss daher sehr flexibel reagieren und ihr Sortiment regelmässig dem Angebot anpassen.

 
 

Schnelle Einführung ohne Hektik

Die Genossenschaft Caritas-Markt entschied sich daher im Februar 2017, die Module Einkauf, Auftragseingang, Lagerlogistik, Reporting und Finanzen der GUS-OS Suite einzuführen. Die Software wurde mit der QuickStart-Methode der GUS Group implementiert. Dabei handelt es sich um ein schnelles Einführungsverfahren, bei dem der Kunde weitgehend die Standardfunktionalitäten der ERP-Software übernimmt. „Uns ging es in der Hauptsache darum, die Umstellung im laufenden Betrieb und ohne grosse Einschränkungen für unsere Prozesse und die Caritas-Märkte in den Regionen durchzuführen“, erklärt Andreas Freudenberg. Da bei uns in den Caritas Märkten auch Menschen aus Wiedereingliederungsprogrammen arbeiten, war es uns sehr wichtig, dass alle Personen mit der Entwicklung Schritt halten konnten.“

 

Mehr Transparenz, reibungslose Prozesse

Die Rechnung ging auf: Seit einigen Wochen arbeitet Caritas-Markt erfolgreich mit der GUS-OS Suite, die Resonanz der Nutzer ist durchweg positiv. „Dank der integrierten ERP-Lösung verfügen wir heute schweizweit über einheitliche, klar definierte und transparente Prozesse“, sagt Andreas Freudenberg.

 

„Das Projekt bei der Genossenschaft Caritas-Markt zeigt, dass wir mit der GUS-OS Suite auch komplexe Anforderungen, wie die Beschaffungs- und Logistikprozesse von 21 Lebensmittelmärkten, problemlos im Standard abbilden können“, sagt Jörg Magerl, Geschäftsführer der GUS Schweiz. „Dadurch, dass wir kaum Individualanpassungen an der Software vorgenommen haben, lassen sich künftig auch Updates ohne grossen Aufwand durchführen.“

 ___________________________________________________________

 

Über Caritas-Markt

Die Caritas-Märkte sind ein Angebot, das dem Verständnis der Armutsbekämpfung verpflichtet ist. Es zielt darauf ab, die Budgets von Armutsbetroffenen zu entlasten und dadurch deren individuellen Handlungsspielraum zu erweitern. Dies geschieht nicht in Form von Almosen, sondern mit einem Angebot zu gegenüber dem Detailhandel deutlich tieferen Preisen, das konstant und verlässlich nutzbar ist und eine gesunde und ausgewogene Ernährung ermöglicht. Die Caritas-Märkte bieten für ihre Kundinnen und Kunden einen echten ökonomischen Gebrauchswert und erhöhen deren Freiheit und Selbstbestimmung und tragen somit auch dazu bei, die Menschenwürde zu stärken. Dank des Konzepts, dass die Caritas-Märkte nicht der Tradition der Armenspeisung, sondern dem System der Supermärkte nachempfunden sind, reduzieren sie bei ihren Nutzern und Nutzerinnen Stress und Stigmatisierung. Der Einkauf in einem Caritas-Markt ruft nicht das Gefühl der Exklusion hervor.

 

Über die GUS Group

 

Die GUS Group (www.gus-group.com) stellt über die Gesellschaften GUS Deutschland GmbH, GUS Schweiz AG und GUS Nordic APS in Dänemark mit der GUS-OS Suite eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik bereit. Auf der Basis von fast 40 Jahren Branchenerfahrung wird mit der GUS-OS Suite der gesamte Business Cycle abgebildet – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement einschliesslich Archivierung. Der LIMS-Spezialist Blomesystem GmbH bietet zudem Lösungen sowohl für die Prozessindustrie als auch für die analysierenden und kontrollierenden Einrichtungen an. Mit der K+H Software GmbH & Co. KG steht den GUS-Kunden ein umfangreiches Lösungsportfolio für die Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Kostenrechnung zur Verfügung. Weltweit arbeiten über 250 Mitarbeiter für die GUS Group.

 

 

 

Medienkontakt:

Dr. Frank Lasogga

GUS Deutschland GmbH

Bonner Strasse 172 – 176

50968 Köln

Tel.: +49 (0) 221 37659-333

Fax: +49 (0) 221 37659-163

E-Mail: frank.lasogga@gus-group.com

Internet: www.gus-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Heckershoff (Tel.: 022137659311), verantwortlich.


Keywords: ERP, Caritas-Markt, GUS-OS Suite, GUS Deutschland GmbH

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 5141 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: GUS Deutschland GmbH

Die GUS Group (www.gus-group.com) stellt über die Gesellschaften GUS Deutschland GmbH, GUS Schweiz AG und GUS Nordic APS in Dänemark mit der GUS-OS Suite eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik bereit. Auf der Basis von fast 40 Jahren Branchenerfahrung wird mit der GUS-OS Suite der gesamte Business Cycle abgebildet – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung. Der LIMS-Spezialist Blomesystem GmbH bietet zudem Lösungen sowohl für die Prozessindustrie als auch für die analysierenden und kontrollierenden Einrichtungen an. Mit der K+H Software GmbH & Co. KG steht den GUS-Kunden ein umfangreiches Lösungsportfolio für die Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Kostenrechnung zur Verfügung. Weltweit arbeiten über 250 Mitarbeiter für die GUS Group.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Deutschland GmbH lesen:

GUS Deutschland GmbH | 19.12.2018

Weiter auf Wachstumskurs:

SOPRA steht seit über 20 Jahren für die Beratung, Planung und Implementation ausgereifter IT-Systeme. Der Schwerpunkt des IT-Spezialisten liegt auf einer integrierten Lösung für die Milchwirtschaft. Diese deckt den gesamten Wertschöpfungsproze...
GUS Deutschland GmbH | 13.12.2018

Wachstum mit „Karacho“:

  Die Kaffee Braun GmbH ist zugleich klassische Manufaktur-Röstung und Dienstleister in Sachen Röstkaffee für Großverbraucher. Um seine Marktposition auszubauen und weiteres Wachstum zu ermöglichen, hat das Traditionsunternehmen sich entschiede...
GUS Deutschland GmbH | 06.12.2018

Prozesse durchgängig digital abbilden: IBEDA setzt auf ERP-Lösung der GUS Group

  Die IBEDA-CHEMIE GmbH hat sich entschieden, ihre bestehende Eigenentwicklung abzulösen und die GUS-OS Suite einzuführen. Mit dem integrierten ERP-System der GUS Group will das Traditionsunternehmen für eine reibungslose digitale Abwicklung sein...