Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TÜV SÜD AG |

Dritte Runde für den TÜV SÜD Innovationspreis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


TÜV SÜD ruft kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus dem gesamten Bundesgebiet auf, am TÜV SÜD Innovationspreis teilzunehmen. Die Auszeichnung, mit der zum dritten Mal Kooperationen zwischen Unternehmen und der Wissenschaft prämiert werden,...

München, 13.12.2018 (PresseBox) - TÜV SÜD ruft kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus dem gesamten Bundesgebiet auf, am TÜV SÜD Innovationspreis teilzunehmen. Die Auszeichnung, mit der zum dritten Mal Kooperationen zwischen Unternehmen und der Wissenschaft prämiert werden, ist mit insgesamt 50.000 Euro für die Erstplatzierten dotiert. Die Preisverleihung findet Anfang Juli 2019 im Rahmen des TÜV SÜD Forums statt. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort bis zum 22. Februar 2019 online unter www.tuev-sued.de/Innovationspreis bewerben.

Die Idee des TÜV SÜD Innovationspreises ist es, die Zusammenarbeit von wissenschaftlichen Institutionen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen zu stärken. Dank der Unterstützung von Forschungs­einrichtungen können KMU ihre Innovationen erfolgreich auf den Markt bringen: Die enge Zusammenarbeit bereits in der Entwicklungsphase stellt dabei sowohl einen hohen Innovationsgrad als auch die solide Qualität der neuen Produkte und Dienstleistungen sicher. Dies entspricht dem Auftrag von TÜV SÜD seit mehr als 150 Jahren, Menschen, Umwelt und Sachgüter vor nachteiligen Auswirkungen der Technik zu schützen und durch diese Minimierung von Risiken den jeweils neuesten Technologien den Weg zu ebnen.

Innovative Ansätze aus dem gesamten Bundesgebiet gesucht

Die wichtigsten Eckdaten für Bewerber: Der TÜV SÜD Innovationspreis richtet sich an KMU aus dem gesamten Bundesgebiet, die ein Produkt, eine Verfahrensinnovation oder eine technologieorientierte Dienstleistung entwickeln. Voraussetzung ist die Zusammenarbeit mit einer Hochschule, Universität oder einer anderen außeruniversitären wissenschaftlichen Einrichtung (bspw. der Helmholtz-, Max-Planck- oder Fraunhofer-Gesellschaft), mit der sich das Unternehmen gemeinsam bewirbt. Die eingereichten Innovationen können aus allen Branchen stammen, die Markteinführung des Produktes oder der Dienstleistung sollte innerhalb der letzten drei Jahre erfolgt sein, der Jahresumsatz des Unternehmens maximal 50 Millionen Euro betragen.

Kriterien für die Bewertung sind unter anderem ein hoher Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), der erkennbare Nutzen (Effizienzsteigerung, Profitabilität, Synergieeffekte), die Mittelstandseignung (Relevanz für kleine Unternehmen) sowie die Praktikabilität und erfolgreiche Umsetzung. Die Sieger werden von einer hochrangigen Jury ermittelt, die Preisverleihung wird im Rahmen des TÜV SÜD Forums Anfang Juli 2019 stattfinden.

Die Bewerbungskriterien im Detail sowie ein Online-Formular sind zu finden unter www.tuev-sued.de/Innovationspreis sowie weitere Informationen unter www.tuev-sued.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 339 Wörter, 3026 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TÜV SÜD AG lesen:

TÜV SÜD AG | 24.04.2019

TÜV SÜD: Spielplätze im urbanen Wandel


München, 24.04.2019 (PresseBox) - Im Frühjahr steigen die Temperaturen und damit auch die Outdoor-Aktivitäten der Menschen. Kinder und Eltern bevölkern die Spielplätze, gerade in Städten wandelt sich das Bild jedoch: Auf vielen Arealen sind natürlich die klassischen Schaukeln und Wippen für Kinder zu finden. Immer häufiger aber werden mittlerweile generationsübergreifende Aktionsflächen...
TÜV SÜD AG | 14.02.2019

TÜV SÜD gibt praktische Tipps für den Kauf der Heißmacher


München, 14.02.2019 (PresseBox) - Bei Teeliebhabern ist in der kalten Jahreszeit der Wasserkocher besonders häufig in Gebrauch. Ob aus Kunststoff, Edelstahl, Glas oder Keramik, die Auswahl ist groß. Weil Wasserkocher zu den gebräuchlichsten Küchenutensilien gehören, entscheidet sich manch einer für das günstigste Modell – was kann man da schon falsch machen?TÜV SÜD-Produktexperte Chris...
TÜV SÜD AG | 20.11.2018

TÜV SÜD gibt Tipps zum Kauf von Weihnachtsbeleuchtung


München, 20.11.2018 (PresseBox) - Soll es der leuchtende Weihnachtsmann oder lieber der Rentierschlitten sein? Die besonders Eifrigen beginnen bereits im November, die weihnachtliche Außenbeleuchtung an Haus oder Wohnung zu installieren. Worauf der Verbraucher beim Kauf von elektrischer Weihnachtsbeleuchtung achten sollte, weiß Florian Hockel, Segmentleiter für Licht, Leuchten und Multimediage...