Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Targo AG |

Emotionaler Mehrwert in der Finanzdienstleistung. TARGO AG behandelt Schuldner als wertvolle Kunden.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Als vornehmlich digital agierender Finanzdienstleister fährt die TARGO AG ein Soft-Skills basiertes Customer-Service-Konzept. Kunden mit Schulden und Finanzsorgen sollen neben den Service-Leistungen auch eine positive emotionale Erlebnisqualität erfahren können.

 



Lösungsintelligenz ansprechen und Widerstandskraft steigern

Die Beratung von Mandanten an der Bonitätsgrenze und Marktforschungserkenntnisse des Unternehmens bestätigen, dass viele Schuldner an einer instabilen Emotionalität leiden und wenig Widerstandskraft gegen den Stress aufbringen können, den die Schuldensituation auslöst. Das wirkt sich nachteilig auf die „Lösungsintelligenz“ aus. Viele handeln konfus und ohne Plan. „Sie sehen nur die üblichen Wege der Kapitalbeschaffung als Lösung ihrer misslichen Lage,“ sagt Leiterin Kundenservice Brigitte Meyer. Es sei nötig, die Sicht auf eine langfristige Lösungsperspektive freizulegen, wie sie die in Genf ansässige Unternehmung anbietet. Sie vermittelt Finanzsanierungen zur Regulierung von Schulden und Gläubigerforderungen. Dass dieser Service noch viel zu wenig in Anspruch genommen wird, liegt auch an der dominanten Marktposition der klassischen Finanzdienstleistung für Vermögensmanagement. „Mit wenig solventen Kunden lässt sich keine Rendite machen,“ so Brigitte Meyer. „Unsere Klientel tut sich zudem schwer, konzeptionell im Netz zu suchen. Ihr Fokus liegt paradoxerweise auf Krediten, die sie aber nicht bekommen.“

 

Das Drei-Punkte-Konzept der TARGO AG

Die Beratung ist bei der TARGO AG ein zentraler Mehrwert im Customer Service. Die Kunden sollen auch emotional bestärkt werden. Aufgrund von Mahnungen, Betreibungen, Zahlungsunfähigkeit oder Androhung von Zwangsvollstreckungen sehen sie nur das Problem, nicht die mögliche Lösung. Die Widerstandskraft nimmt ab, die Frustration zu, man entscheidet häufig wenig reflektiert, mehr im Affekt und aus Angst. An diesem Punkt holt die TARGO AG ihre Kunden ab. Dabei folgen die Berater und Beraterinnen dem Drei-Punkte-Konzept: Dem Kunden ein Gefühl von Wertigkeit vermitteln; den Kunden aus der defensiven Haltung herausholen; den Kunden als aktiven Partner der Finanzsanierung gewinnen. Das Kundenwertgefühl bei Schuldnern wird in der etablierten Finanzbranche durch den sogenannten Bankscore angekratzt. Die TARGO AG verzichtet auf dieses Tool. Für die Vermittlung einer Finanzsanierung zur Schuldenregulierung ist das nicht erforderlich, ebenso wenig die Risikoeinstufung. Das vermittelt Kunden ein gutes Gefühl und das Ergebnis – die Schuldenfreiheit – setzt enorme positive Emotionen frei. „Viele unserer Kunden sind stolz, dass sie es geschafft haben, sich aus der Schuldenfalle zu befreien und ihre Finanzen wieder vernünftig managen zu können.“

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Mayer (Tel.: +41 (0) 22 510 22 90), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2596 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Targo AG

Die Targo AG sieht sich im Schweizer Markt als alternativen Anbieter zum Kreditgeschäft. Wir wollen bedarfsorientierte Lösungen für Kunden mit einem Finanzsanierungsbedarf leicht zugänglich machen. Wir vermitteln Finanzpartner zur Regulierung und Abwicklung von Schuldsummen in diesen Grössenordnungen. Unser Service umfasst die Prüfung und Bearbeitung von Anfragen für die Bewilligung und Vermittlung bedarfsgerechter Finanzsanierungen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema