Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Innovation Bau |

"Die Intransparenz im Bereich der Bauprodukte wird durch das starke Überangebot erzeugt"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Patric De Hair im Interview mit Fabian von Stülpnagel auf der BIM World Munich über (In-)transparenz auf dem Markt für Bauelemente, die Digitalisierung der Baubranche und seine Vergleichsplattform für Architekten und Planer


Die BIM World ,eine Fachveranstaltung für die Digitalisierung der Baubranche, eröffnete am 27.11.2018 unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, und gilt als bestbesuchte Netzwerkplattform in...

München, 14.12.2018 (PresseBox) - Die BIM World ,eine Fachveranstaltung für die Digitalisierung der Baubranche, eröffnete am 27.11.2018 unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, und gilt als bestbesuchte Netzwerkplattform in Sachen BIM (Building Information Modeling) in Deutschland Österreich und der Schweiz. Die Veranstaltung fand bereits zum dritten Mal statt und öffnete wie im Vergangenen Jahr im ICM Internationalen Congress Center in München ihre Pforten für ein interessiertes Fachpublikum. Die über 4.000 Besucher der einzigen BIM Fachmesse Deutschlands erwartete eine Kombination aus internationaler Konferenz und der Verleihung des BIM / Smart Construction Award unter den Teilnehmern der europäischen Gründerszene in der sogenannten BIM Town mit weiteren Vorträgen. Die mehr als 150 Aussteller informierten an ihren Ständen über eine breite Produktpalette, die belegt: Die Digitalisierung ist in der Baubranche nicht nur angekommen, sie ist auch längst aktiv in die tägliche Arbeit der Ingenieure, Architekten, Facility Manager, Berater, Hightech Hersteller integriert.

Im Rahmen der BIM World sprach Innovation Bau mit Plan One Gründer Patric De Hair:

Innovation Bau: Plan One hat eine Such- und Vergleichsplattform für Architekten, Planer und andere Akteure, die im Bereich Digitalisierung des Bauwesens aktiv sind, auf den Markt gebracht – warum sind diese Akteure und Materialhersteller nicht bereits ausreichend über ein BIM-Modell als gemeinsame Datenbasis vernetzt?

Patric De Hair: Zum ganzen Interview auf Innovation Bau. 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 220 Wörter, 1765 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Innovation Bau lesen:

Innovation Bau | 17.10.2018

buildingSMART e.V.: BIM-Entwicklung in Bayern


München, 17.10.2018 (PresseBox) - Die Building SMART Regionalgruppe Bayern, der bayerische Arm des Kompetenznetzwerks für Building Information Modeling, lud am 17.7.2018 zur Vortragsveranstaltung „BIM-Entwicklung in Bayern“ mit zahlreichen Diskussionsbeiträgen von mehrere Experten: Professoren, Ingenieure, Planer, Handwerker sowie Vertreter von Verbänden und der Industrie in Sachen BIM in ...