Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Catcomm Kommunikation |

So will Nürnbergs Kultur- und Kreativwirtschaft vom digitalen Wandel profitieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ohne Mut und Kreativität läuft gar nichts


Neue Geschäftsmodelle für den Werbemarkt und wie Digitalisierung dafür genutzt werden kann – um diese Frage drehte sich alles beim 8. Symposium für Kultur- und Kreativwirtschaft in Nürnberg. Welche Erkenntnisse sich aus dem Symposium ergeben und ob Adidas lieber mit Freelancern oder Agenturen arbeitet, verrät der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg.

Mit diesen Worten brachte es Edgar Schulten, Director International Digital und Sales Marketing bei Schwan-Stabilo in seinem Vortrag auf den Punkt. Testen, Neues wagen und aus gescheiterten Projekten lernen - so arbeiten Unternehmen, die Digitalisierung erfolgreich meistern. Immer im Mittelpunkt dabei: der Kunde. Auch die Commerzbank optimiert auf diese Weise schon seit geraumer Zeit Service und Produkte. So legte Sascha Prosek, Vice President, Head of Brand Strategy & Corporate Design dar, wie Chancen und Risiken der Finanzwelt und die Entwicklung neuer Produkte mit Hilfe von Analysen des Kundenverhaltens angegangen werden. Die Kundenzufriedenheit und Kundenerfahrung stehen hierbei im Mittelpunkt.

140 Teilnehmende aus der Agenturenlandschaft der Metropolregion waren im Historischen Rathaussaal in Nürnberg zusammengekommen, um über die Entwicklung des Werbemarktes zu diskutieren. Als Herausforderungen kristallisierten sich neben dem digitalen Wandel auch der Mangel an geeigneten Fachkräften sowie die zunehmende Komplexität der Inhalte und Darstellungsformen heraus. Lösungsansätze und Antworten darauf wurden im Rahmen von einer Podiumsdiskussion und Workshops erarbeitet.

Viele Kleinunternehmen und One-Man-Shows

Selbstständige und Kleinstunternehmen prägen die Kultur- und Kreativwirtschaft der Metropolregion Nürnberg. Dass der durchschnittliche Betrieb eher klein ist, hat verschiedene Gründe. Einer ist sicherlich der, dass mit der Digitalisierung der Werbung auch ein Strukturwandel der Werbebranche einher geht: Inhalte werden heute zunehmend kostengünstig produziert und verbreitet. Daher bieten größere Unternehmen nicht mehr automatisch Kostenvorteile.

Welche Erkenntnisse sich aus dem Symposium ergeben und ob Adidas lieber mit Freelancern oder Agenturen arbeitet, verrät der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg ( www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/2018/12/12/so-will-nuernbergs-kultur-und-kreativwirtschaft-vom-digitalen-wandel-profitieren/ Kontakt
Catcomm Kommunikation
Cathrin Ferus
Keßlerplatz 11
90489 Nürnberg
0911
469518
cathrin.ferus@catcomm.de
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cathrin Ferus (Tel.: 0911469518), verantwortlich.


Keywords: Kreativwirtschaft Nürnberg, nürnberg kreativ, nürnberg kreativszene, nürnberg kreativ szene, nürnberg digital, nürnberg digitalisierung, nürnberg kulturwirtschaft

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2694 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Catcomm Kommunikation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Catcomm Kommunikation lesen:

Catcomm Kommunikation | 02.05.2018

Wirtschaftswachstum: Nürnberg im Aufwind

Thumbs up: Der Standort Nürnberg stand zum Jahreswechsel 2017/2018 so gut da wie nie zuvor. Zu verdanken ist diese Entwicklung der großen Innovationskraft der lokalen Unternehmer sowie dem Weitblick von Kommunen. Denn Nürnberg und Umgebung sind to...
Catcomm Kommunikation | 17.04.2018

NFFX Business Support Center soll mehr ausländische Unternehmen in die Metropolregion Nürnberg ziehen

Seit 2011 arbeiten die Städte Nürnberg und Fürth in einem interkommunalen Projekt zusammen, das sich zum Ziel gesetzt hat, neue Arbeitsplätze in der Region zu etablieren und die heimische Wirtschaft zu fördern: durch den Zuzug ausländischer Unt...