Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rock Tech Lithium Inc. |

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt:

Schwergewichtige Investoren entdecken die Batterie-Metalle

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45568/Newsletter 05-Investments-dt.001.jpeg


Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

das neue Jahr ist mit einem echten Knaller gestartet: Erik Prince will einen Fonds starten, der in Afrika und Asien in künftige Produzenten von Batteriemetallen investiert. Genau genommen geht es um Kobalt, Kupfer und Lithium. Kurz zur Erinnerung: Prince ist der Gründer des bekannten amerikanischen Sicherheitsunternehmens Blackwater, das er 2010 an eine Investorengruppe verkauft hat.

Ziel von Prince ist es jetzt, rund 500 Millionen Dollar einzusammeln und diese in bislang kaum erforschte Lagerstätten zu investieren. Prince zielt offenbar auf Explorer, die sich noch in einem frühen Stadium befinden. Die Beteiligungen sollen dann nach vier bis fünf Jahren wieder veräußert werden. Der ehemalige Navy Seal ist der erste bekannte Investor, der sich im großen Stil auf Batterie-Explorer fokussiert.

Bislang sind vor allem chinesische Unternehmen bei der Sicherung von Batteriemetallen in Erscheinung getreten. Kein Wunder: Mit Ausnahme der Gigafactory von Tesla befinden sich die allermeisten der bereits produzierenden oder im Bau befindlichen Produktionsstätten für Batteriezellen in der Volksrepublik, die gleichzeitig weltweit der größte Absatzmarkt für Elektrofahrzeuge ist. Chinesische Unternehmen haben sich im vergangenen Jahr vor allem an bereits produzierenden Minengesellschaften in Australien, im Kongo und in Chile beteiligt. An Explorern sind sie derzeit kaum interessiert. Diese Lücke will Prince nutzen. Ein hochriskantes Unterfangen - trotzdem, leider ist sein Investmentvehikel nach den derzeit verfügbaren Informationen nicht als Publikumsfonds geplant.

Die Wirtschaftlichkeit entscheidet
Privatanleger, die sich im Bereich Batteriemetalle engagieren möchten, müssen somit die Auswahl der Einzeltitel selbst vornehmen. Grundsätzlich sind Explorer, Developer und Produzenten zu unterschieden. Explorer stehen ganz am Anfang der Nahrungskette. Sie suchen noch nach Lagerstätten oder haben solche in einem sehr frühen Stadium erworben und müssen Größe und Qualität durch aufwendige Bohrarbeiten erst noch beweisen. Erfahrungsgemäß gehen die meisten von ihnen niemals in Produktion. Denn es reicht bei Weitem nicht, über ein Vorkommen an Batteriemetallen zu verfügen. Entscheidend ist es, dieses auch wirtschaftlich fördern zu können.

Einen Schritt weiter sind sogenannte Developer. Sie haben Vorkommen im Portfolio, die sie in einem Zeitraum von ein bis zwei Jahren in Betrieb nehmen möchten. Basis des Geschäftsplans sind in der Regel Wirtschaftlichkeitsstudien verschiedener Art und Qualität, die die Lagerstätten und deren Erschließungschancen bewerten. Interessant sind diese Studien vor allem dann, wenn sie nicht - wie üblich - von reinen Beratungsunternehmen stammen, sondern von Dienstleistern, die selbst eine Mine betreiben und auch die entsprechenden Produktionsanlagen aufbauen (können). Diese Praxiserfahrungen verleiht ihren Studien eine wesentlich höhere Relevanz.

Bei Rock Tech Lithium zum Beispiel übernimmt die TÜV-Tochter DMT diesen Part. Sie hat die im Herbst veröffentlichte Wirtschaftlichkeitsstudie erstellt. Darüber hinaus hat DMT in der Vergangenheit unter anderem verschiedene Projekte des milliardenschweren deutschen Bergbau-Konzerns Ruhrkohle in Produktion gebracht.
Schließlich gibt es die bereits produzierenden Fördergesellschaften wie SQM und Albemarle, die im vergangenen Jahr allerdings deutlich hinter ihren erhöhten Produktionszielen zurückgeblieben sind.

Günstiger Einstiegszeitpunkt
Generell scheint der Zeitpunkt für Investments in Batteriemetalle derzeit günstig. Nach der Euphorie im Jahr 2017 ist die Stimmung der Anleger 2018 ins Gegenteil umgeschlagen - das Sentiment ist ausgesprochen negativ. Das gilt für die Aktienmärkte insgesamt und für die Unternehmen aus dem Bereich Batteriemetalle im Besonderen. Das ist insofern interessant, dass sich hier die Finanzmärkte von der Realwirtschaft völlig abgekoppelt haben. In diesem Jahr werden so viele Elektro- und Hybridautos produziert wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Batterien beziehungsweise Batteriezellen und die dafür notwendigen Metalle. Erik Prince hält das für eine große Investment-Chance.

Contact us
Kontaktdaten:

Rock Tech Lithium Inc.
600-777 Hornby Street | Vancouver | British Columbia | Canada | V6Z 1S4
Tel. +1.778.358.5200 | F. +1.604.670.0033
www.rocktechlithium.com | bbarnett@rocktechlithium.com
TSX-Venture: RCK

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rock Tech Lithium Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 591 Wörter, 4738 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rock Tech Lithium Inc. lesen:

Rock Tech Lithium Inc. | 09.07.2019

Rock Tech beauftragt Northern Bioscience mit der Durchführung von Grundlagenstudien für Umweltprüfung


Vancouver, BC, Kanada - 8. Juli 2019 - Rock Tech Lithium Inc. (das Unternehmen oder Rock Tech) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen Northen Bioscience Ecological Consulting (Northern Bioscience) mit der Durchführung von Grundlagenstudien im Zusammenhang mit der Umweltprüfung (Environmental Assessment) für das zu 100 % unternehmenseigenen Lithiumprojek...
Rock Tech Lithium Inc. | 10.05.2019

Rock Tech Lithium: Die Konsolidierungs-Welle im Lithium-Sektor startet


Rock Tech Lithium: Die Konsolidierungs-Welle im Lithium-Sektor startet https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46717/Rock tech.001.jpeg Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt Die Nachricht war ein Hammer: Vor wenigen Tagen gab das australische Konglomerat Wesfarmers bekannt, für rund 544 Millionen US-Dollar Kidman Resources überne...
Rock Tech Lithium Inc. | 02.05.2019

Rock Tech Lithium: E-Busse sparen 100 Millionen Barrel Diesel


Rock Tech Lithium: E-Busse sparen 100 Millionen Barrel Diesel Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46629/Newsletter 12-E-Busse_DE.001.jpeg Elektro-Pkw setzen sich immer mehr durch. Beispielsweise war im März der Tesla Model 3 in der Schweiz das am meisten verkaufte Fahrzeug und lies die bish...