Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
straightlabs GmbH & Co. KG |

Business Gaming: straightlabs führt erstes Standardprodukt ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erfolgreich lernen in der digitalen Arbeitswelt


Business Gaming ist eine individuelle Trainings App für die zukünftig digitale Lernwelt. Der Lerner wird dabei durch ein digitales Logbuch unterstützt, dass einen individuellen Trainingsplan und den Lernfortschritt anzeigt. Alle Lerninhalte sind jederzeit...

Grünwald, 17.01.2019 (PresseBox) - Business Gaming ist eine individuelle Trainings App für die zukünftig digitale Lernwelt. Der Lerner wird dabei durch ein digitales Logbuch unterstützt, dass einen individuellen Trainingsplan und den Lernfortschritt anzeigt. Alle Lerninhalte sind jederzeit sowohl mobil als auch stationär am Rechner verfügbar und Push oder Email Benachrichtigungen senden je nach Einstellung motivierende Nachrichten oder Erinnerungen, mal wieder in die App zu schauen. Zusammen mit dem Feedback aus Learning Analytics wird der Lerner zusätzlich motiviert, sich mit Spaß und Freude neues Wissen anzueignen und gleichzeitig das eigene Ziel im Auge zu behalten.

Die Standardversion kann auf das Corporate Design jedes Kunden einzeln zugeschnitten werden, denn Farben, Bilder, Logos und Hintergründe lassen sich individuell anpassen. Die Menüsteuerung und die Lerninhalte sind in allen gängigen Sprachen verfügbar, wodurch die Business Gaming App nicht nur für den deutschsprachigen Raum, sondern auch für den internationalen Markt geeignet ist.

Features

Die App enthält viele verschiedene Features, die das Lernen effektiver und unterhaltsamer gestalten. Neben Quiz Fragen in Text- oder Bildform gibt es auch ganze Fallstudien, um komplexere Sachverhalte zu trainieren. Bei diesen Methoden wird vom sogenannten „Testing Effekt“ Gebrauch gemacht, wodurch neue Inhalte wesentlich besser im Langzeitgedächtnis abgespeichert werden können. Jede Frage ist zudem mit einem relevanten Wissensartikel verlinked, sodass fehlendes Wissen sofort angeeignet werden kann.

Dieses Wissensportal kann zusätzlich noch durch erklärende Videos und Podcasts erweitert werden. Mit den zugehörigen Lernkarten kann man, wie bei einem gängigen Karteikartensystem, Lerninhalte wiederholen. Außerdem hat man über die App Zugriff auf Gesetze und Rechtsverordnungen des Bundesministeriums, die täglich synchronisiert werden. Alle anderen Inhalte werden bei jedem erneuten Öffnen der App ebenfalls synchronisiert.

Content Management System

Mit dem benutzerfreundlichen Autorentool CMS kann der Kunde ganz leicht selber oder im Team neue Fragen verfassen, Lernkarten oder Artikel schreiben, sowie neue Videos oder Podcasts hochladen. Somit ist es möglich schnell neue Lernwelten zu erstellen oder bestehende Inhalte zu aktualisieren, sodass man in nur wenigen Minuten immer auf dem neusten Stand ist.

Gamification

Persönliche Statistiken, die den Lernfortschritt anzeigen, unterstützen den Lerntransfer und die Kontrolle des Lernerfolgs. Durch Highscores kann der Lerner sich anschließend mit Anderen im Wettbewerb messen oder die erspielten Punkte in der Bestenliste zeigen. Spieler haben dabei die freie Wahl, ihre Erfolge zu zeigen oder im Verborgenen zu lernen.

Mithilfe von Mini Spielen wird die intrinsische Motivation der Lerner gesteigert. Spieler sammeln Punkte durch Lernen und können die erworbenen Punkte in eine "digitale Währung" umwandeln. Im Anschluss kann der Spieler die erspielte Währung in Mini Spiele oder Business Simulationen investieren.

Monitoring

Aktive Lernzeiten werden in Echtzeit erfasst und Fortschritte dokumentiert, ganz egal ob man Quiz Fragen beantwortet oder Lernkarten liest. Das Management hat dabei nur auf aggregierte Nutzerdaten Zugriff, wohingegen der Lerner persönlich Lernstatistiken einsehen kann.

Seit 2016 greift der erweiterte Begriff der Versicherungsvermittlung. Demnach müssen sich mitwirkende Personen in der Verwaltung von Versicherungsverträgen, insbesondere im Schadensfall, 15 Zeitstunden pro Kalenderjahr regelmäßig weiterbilden. Entsprechend den Vorgaben des Bafin und des Insurance Distribution Directive (IDD) wird das Lernen mit Quiz Fragen und Lernkarten als aktive Lernzeit bewertet. Diese aktive Lernzeit wird dem persönlichen Lernzeitkonto gutgeschrieben.

Die Business Gaming Learning App wird auch auf der Learntec 2019 am Stand von straightlabs (Halle 2, Stand M29) zu sehen sein.

Weitere Informationen zur App finden Sie auf der Business Gaming Webseite.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4358 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von straightlabs GmbH & Co. KG lesen:

straightlabs GmbH & Co. KG | 14.03.2019

Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Grünwald, 14.03.2019 (PresseBox) - Am 18. März 2019 war straightlabs innovativer Virtual Reality Speech Trainer an der Technische Universität München (TUM) School of Management Executive Education im Einsatz. Über 40 Master of Business Administr...
straightlabs GmbH & Co. KG | 14.03.2019

Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

Grünwald, 14.03.2019 (PresseBox) - On the 18th March straightlabs’ innovative Virtual Reality Speech Trainer was in use at the Technical University Munich (TUM) School of Management Executive Education. More than 40 Master of Business Administrati...
straightlabs GmbH & Co. KG | 06.03.2019

Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Grünwald, 06.03.2019 (PresseBox) - Vom 29. bis 31.02.2019 fand die Learntec 2019 in Karlsruhe statt. Bereits zum 27. Mal fanden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe ein. Die ...