Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ribeka GmbH |

Softwarelösung für die Ewigkeitsaufgabe des Kohlebergbaus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Überwachung, Verwaltung und Auswertung von über 2000 Grundwassermessstellen mit GW-Base Software


Ende 2018 war endgültig Schluss mit dem Bergbau im Ruhrgebiet. Doch damit ist das Kapitel der Steinkohle-Ära nicht ganz geschlossen, die Auswirkungen des jahrhundertelangen Bergbaus werden die Zuständigen auf unbestimmte Zeit weiter beschäftigen. Alles...

Bornheim, 01.02.2019 (PresseBox) - Ende 2018 war endgültig Schluss mit dem Bergbau im Ruhrgebiet. Doch damit ist das Kapitel der Steinkohle-Ära nicht ganz geschlossen, die Auswirkungen des jahrhundertelangen Bergbaus werden die Zuständigen auf unbestimmte Zeit weiter beschäftigen. Alles dreht sich um das Thema Wassermanagement (Grubenwasserhaltung, Poldermaßnahmen und Grundwasserreinigung).

Um die Qualität der Gewässer zu gewährleisten, führt die RAG das Grundwassermonitoring durch, sowohl auf Flächen, die eine nachweisliche Verunreinigung aufweisen, als auch auf solchen, auf denen ein latentes Gefährdungspotenzial hierfür besteht. An aktuell 96 Standorten liefern über 2000 Messstellen Daten über die Qualität des Grundwassers. Analysen geben Aufschluss darüber, ob eine Verunreinigung des Grundwassers vorliegt, eine Grundwasserreinigungsanlage nötig ist und der Sanierungserfolg erkennbar ist. Für das Grundwassermonitoringsystem hat sich die RAG für die Softwarelösung GW-Base 9 von der Firma ribeka GmbH entschieden. GW-Base erfasst und verwaltet alle im Rahmen eines Wasser- und Umweltmonitoring-Projektes anfallenden Daten und Informationen.

Eine kritische erste Herausforderung für die RAG ist die Migration/Datenübertragung von den bestehenden und langfristigen (langjährigen) Labordaten in verschiedenen Formaten (LIMS, SQL, Access) in das neue Monitoring- und Informationssystem. Dank der Auto-Import-Schnittstelle in GW-Base ist diese Aufgabe leicht zu bewältigen. Danach machen die umfangreichen Funktionen zum Datenmanagement, zur Datenanalyse, Auswertungen, Karten- und Berichtserstellung bis zur Dokumentverwaltung GW-Base zu einem umfassenden Werkzeug zur Unterstützung der Ewigkeitsaufgaben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 211 Wörter, 1862 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema