Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Crozier übernimmt Kunstlogistikspezialist Artcare

Von Iron Mountain Deutschland GmbH

Iron Mountain-Tochter beschleunigt damit Expansion in Europa

Iron Mountain-Tochter beschleunigt damit Expansion in EuropaHamburg - 5. Februar 2019. ...
Hamburg - 5. Februar 2019. Crozier, ein Unternehmen von Iron Mountain Incorporated, weltweit führend in der Lagerung und im Transport von Kunstgegenständen, hat heute die Übernahme der auf Kunstlagerung spezialisierten Firma Artcare mit Sitz in Zürich bekanntgegeben. Artcare ist eine Tochtergesellschaft von Loomis AB. Mit dieser Akquisition übernimmt Crozier die Mitarbeiter und Kunden sowie die hochmoderne Infrastruktur des Unternehmens.

Artcare wird damit neben dem jüngst ausgebauten Standort in Genf zur zweiten Niederlassung von Crozier in der Schweiz. Crozier erweitert sein Geschäft somit auf 19 Standorte in den USA und in Europa - mit der Schweiz als europäische Drehscheibe.

"Wir freuen uns sehr, unser Geschäft auf Zürich, ein wichtiges internationales Zentrum der Kunstwelt, ausweiten zu können und so unsere globale Expansionsstrategie weiter voranzutreiben. Die Übernahme von Artcare ist für Crozier ein Meilenstein und untermauert unsere Fähigkeit, unseren Kunden erstklassige globale Komplettlösungen anzubieten. Wir freuen uns darauf, mit dem sehr erfahrenen und professionellen Team von Artcare zusammenzuarbeiten und es in die Geschäftsabläufe von Crozier zu integrieren", sagte Simon Hornby, Präsident von Crozier.

"Es ist für uns eine große Freude, unser Fine-Art-Angebot in der Schweiz weiter auszubauen. Das Team und die Anlagen von Artcare erweitern die Kernkompetenzen von Iron Mountain im Bereich Lagerung und Transport von Wertgegenständen an unseren neun Standorten in der Schweiz", erläuterte John Wegman, Managing Director DACH bei Iron Mountain.

Ab sofort bietet Crozier auch in Zürich modernste Sicherheits- und Serviceleistungen für die sichere Aufbewahrung von Kunstwerken, einschließlich klimatisierter Tresore, privater Lagerräume sowie modernster Besichtigungsbereiche. Viele Dienstleistungen - wie zum Beispiel der Notfalldienst - werden zum ersten Mal auf diesem Markt angeboten. Crozier wird auch den spezialisierten Straßentransport für Kunstgegenstände in ganz Europa sowie seine Speditionsdienstleistungen ausbauen, um Zürich mit seinen Hubs in New York, Los Angeles und London zu verbinden.

Die Übernahme stellt eine wichtige Veränderung im Schweizer Logistik- und Lagermarkt dar, der sich in einer Wachstums- und Konsolidierungsphase befindet. Gemäß dem Art Basel & UBS Art Market 2018 Report ist der Kunstmarkt mit 63,7 Milliarden US-Dollar bewertet und verzeichnete zwischen 2016 und 2017 ein Gesamtwachstum von 12 Prozent. Von 2009 bis 2017 stieg der Wert der Transaktionen um 61,3 Prozent, während das Transaktionsvolumen um 25,8 Prozent zunahm.

Seit über 40 Jahren bietet Crozier umfassende Lager-, Logistik-, Verpackungs-, Umschlag- und Installationsdienstleistungen für eine Vielzahl von Kunden in der Kunstwelt. Heute hat sich Crozier zu einem der führenden Full-Service-Kunstlager- und Logistikunternehmen der Branche entwickelt, das Projekte in 53 Ländern durchführt und über mehr als 120.000 Quadratmeter Lagerfläche und eine Flotte von 80 Spezialfahrzeugen in ganz Nordamerika verfügt. Firmenkontakt
Iron Mountain Deutschland
Bianca Arwers
Hindenburgstraße 162
22297 Hamburg
(0)40 52108-182
bianca.arwers@ironmountain.de
https://www.ironmountain.de


Pressekontakt
Berkeley Kommunikation
Patrick Wandschneider
Landwehrstraße 61
80336 München
(0)89 747262-41
patrick.wandschneider@berkeleypr.com
https://www.berkeleypr.com/
05. Feb 2019

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bianca Arwers (Tel.: (0)40 52108-182), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 3891 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Iron Mountain Deutschland GmbH


Informationsmanagement und digitale Transformation: Große Erwartungen, aber zu kleine Schritte

Digitalisierung beginnt buchstäblich mit der Digitalisierung von Dokumenten. Eine Studie von Iron Mountain zeigt, dass deutsche Unternehmen bei den Informationsmanagement-Basics noch Nachholbedarf haben

08.05.2017
08.05.2017: Alarmierend ist, dass insgesamt 44 Prozent der befragten Führungskräfte denken, dass die aktuellen Informationsmanagement-Richtlinien ihres Unternehmens den geschäftlichen Anforderungen und denen ihrer Kunden nicht oder nur teilweise gerecht werden. Zudem seien in den Organisationen die Informationen zwar zu 85 Prozent digital vorhanden, aber knapp ein Drittel (29 Prozent) gestand zu, dass keine digitalen Workflows festgelegt seien und erstaunlicherweise sind bei einem Drittel diesbezüglich in den kommenden drei Jahren (33 Prozent) auch keine Veränderungen geplant.   Zudem zeigten sich g... | Weiterlesen

Iron Mountain übernimmt bis Ende des Jahres die Archivierung weiterer Rentenakten für die Deutsche Rentenversicherung Bund

Nochmals werden 2,5 Millionen Akten eingelagert. Die Hälfte in ein weiteres neu errichtetes Hochsicherheitsarchiv.

19.10.2016
19.10.2016: Hamburg - 18. Oktober 2016. Iron Mountain schließt bis Ende des Jahres den Umzug der Akten für die Deutsche Rentenversicherung Bund ab. Nachdem bereits seit 2013 insgesamt 8,3 Millionen Akten in ein eigens von Iron Mountain errichtetes Hochsicherheitsarchiv für die Rentenversicherung überführt wurden, wird Iron Mountain mit der Errichtung eines weiteren Hochsicherheitsarchivs und der Betreuung weiterer Rentenakten beauftragt. Rund die Hälfte der hinzu gekommenen 2,5 Millionen Akten wird in ein weiteres neues, auf die Anforderungen der Deutschen Rentenversicherung Bund ausgerichtetes Hoch... | Weiterlesen

13.09.2016: Hamburg - 13. September 2016. Obwohl sie mit hochsensiblen und vertraulichen Informationen ihres Unternehmens umgehen, sind mittelständische Geschäftsführer oder CxOs möglicherweise das schwächste Glied, wenn es um die Sicherung solcher Informationen geht. Eine Umfrage zu Informationsmanagement und Sicherheitspraktiken im Mittelstand, durchgeführt von Iron Mountain (NYSE: IRM), einem führenden Unternehmen für Informationsmanagement und Archivierung, ergab, dass Manager am fahrlässigsten mit sensiblen Unternehmensinformationen umgehen. Über die Hälfte der befragten Führungskräfte (... | Weiterlesen