Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Surge Exploration Inc. |

Surge berichtet über die aktuellen Aktivitäten in seinen Goldkonzessionsgebieten in British Columbia und veröffentlicht weitere Probenergebnisse aus seinem Kobaltexplorationsprogramm in Ontario

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Surge berichtet über die aktuellen Aktivitäten in seinen Goldkonzessionsgebieten in British Columbia und veröffentlicht weitere Probenergebnisse aus seinem Kobaltexplorationsprogramm in Ontario

Vancouver, British Columbia - 12. Februar 2019 - Surge Exploration Inc. (das Unternehmen oder Surge) (TSXV: SUR, OTCQB:SURJF, FRA: DJ5C) freut sich, über die verschiedenen Aktivitäten zu berichten, die das Unternehmen derzeit im Umfeld seiner Gold-Kupfer-Konzessionsgebiete bei Mineral Mountain in der Region Omineca (British Columbia) durchführt. Des Weiteren präsentiert das Unternehmen die Zwischenergebnisse der Analyse von Proben aus den Bohrlöchern GB18-22 bis GB18-30, die im Kobaltprojekt Glencore Bucke (Cobalt, Ontario, Kanada) niedergebracht wurden.

Aktuelle Aktivitäten in der Region Omineca:

Unter den frühen Entdeckungen in der Region Omineca in British Columbia sind vor allem folgende Projekte zu nennen: das nahegelegene Konzessionsgebiet Lustdust/Stardust (Sun Metals Corp. TSXV: SUNM), das sich über ein großes, zusammenhängendes, integriertes epithermales Porphyr-Skarn-System erstreckt; das vielversprechende und im fortgeschrittenen Ausbaustadium befindliche Kupfer-Gold-Projekt Kwanika (Serengeti Resources Inc./POSCO Daewoo TSXV: SIR); und das Konzessionsgebiet Lorraine (Lorraine Copper Corp. TSXV: LLC), das eine riesige NI 43-101-konforme Kupfer-/Goldressource beherbergt. Diese Pachtgrundstücke liegen zwischen dem Projekt Kemess North, das von Aurico Metals, einer Tochtergesellschaft von Centerra Gold Inc. (TSX: CG), exploriert wird, und dem aktuellen Bergbaubetrieb von Centerra Gold, der Mine Mt Milligan.

Am 14. November 2018 gab Sun Metals Corp. für das Konzessionsgebiet Stardust, das sich in Besitz von Lorraine Copper Corp. befindet und in Option an Sun Metals vergeben wurde, die Durchschneidung eines 100 Meter breiten Abschnitts mit einem Kupferäquivalentgehalt von 4,99 % sowie 3,03 Gramm Gold pro Tonne (g/t), 2,51 % Kupfer und 52,5 g/t Silber bekannt. Am 20. Dezember 2018 berichtete Sun Metals über den Abschluss einer Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung in Höhe von 5.162.500 kanadischen Dollar (CAD) und über seine Absicht, mit dem Erlös die Exploration im Konzessionsgebiet Stardust fortzusetzen. Im Rahmen dieser Privatplatzierung investierte Teck Resources Limited (NYSE: TECK.B) einen Gesamtbetrag von 3.500.000 CAD, um sich eine Beteiligung von 13,8 % an Sun Metals zu sichern. Zuletzt gab Sun Metals am 4. Februar 2019 die Unterzeichnung einer Arrangement-Vereinbarung mit Lorraine Copper Corp. bekannt, mit der eine indirekte Fusion der beiden Unternehmen formalisiert wurde.

Am 19. Januar 2019 gab Centerra Gold Inc. bekannt, dass aus der Mine Mount Milligan (in 110 km Entfernung von Mineral Mountain) im Kalenderjahr 2018 rund 194.993 Unzen Gold und 47,1 Millionen Pfund Kupfer gefördert worden waren. Für das Kalenderjahr 2019 wurde daher ein Produktionsziel von 155.000 - 175.000 Unzen Gold und 65 - 75 Millionen Pfund Kupfer ausgewiesen. Centerra Gold hat für die Mine Mount Milligan eine nachgewiesene und wahrscheinliche Reserve von 5,8 Millionen Unzen Gold sowie 2,1 Milliarden Pfund Kupfer errechnet und schätzt die Lebensdauer des Bergbaubetriebs Mount Milligan auf 22 Jahre.

Honourable Bill Bennett, ein Director von Surge und ehemaliger Minister für Energie und Bergbau in British Columbia mit dreimaliger Amtszeit, erklärt: Die Region Omineca hat der Provinz bereits mehrere vielversprechende Projekte beschert und unsere rund 200 km2 große Liegenschaft befindet sich in strategisch günstiger Lage, um die in dieser Region lagernden hochwertigen Kupfer- und Golderze zu fördern. British Columbia ist ein bergbaufreundliches Rechtssystem mit angemessenen Verfahren, einer guten Infrastruktur und potenziellen Partnern unter den First Nations.

Über das von Surge betriebene Konzessionsgebiet Mineral Mountain

Die 9 Konzessionseinheiten der Omineca Group, die von Surge Exploration exploriert werden (siehe Lageplan), befinden sich in der Bergbauregion Omineca im nördlichen Zentrum der Provinz British Columbia, rund 150 km nördlich von Fort St. James. Die Claims sind mit keinerlei Gebühren, Rückkaufrechten, Zahlungen oder anderweitigen Vereinbarungen oder Grundpfandrechten belegt.

Die Unternehmensführung plant die Erstellung eines Plans bzw. eines Budgets für ein Explorationsprogramm, das mit Beginn der Feldsaison Mitte 2019 umgesetzt werden soll.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45858/SUR NR Feb 12 2019_DE_PRCOM.001.png


Aktuelle Aktivitäten in den Kobaltprojekten in Ontario:

Ende Herbst 2018 absolvierte Surge in den Kobaltkonzessionsgebieten Glencore-Bucke und Teledyne ein Diamantbohrprogramm über insgesamt 4.272 Bohrmeter (14.016 Fuß) in 33 Bohrlöchern. Im Konzessionsgebiet Glencore Bucke wurden in 24 Bohrlöchern rund 2.559 Meter bzw. 8.396 Fuß gebohrt, in der Kobaltkonzession Teledyne waren es 1.713 Meter bzw. 5.620 Fuß.

Im Konzessionsgebiet Glencore-Bucke wurden in den Bohrlöchern GB18-22 bis GB18-30 die Northwest Zone und die Main Zone erkundet. Ziel war hier, Mineralisierungszonen entlang des Streichens sowie vertikal oberhalb und unterhalb früherer Durchschneidungen (durch LiCo Energy Metals während seines Bohrprogramms im Jahr 2017) zu durchteufen.

Hier die besten Ergebnisse aus den Diamantbohrungen GB18-22 bis GB18-30:
- GB18-26: 0,29 % Co auf 0,25 m zwischen 79,25 und 79,50 m.
- GB18-27: 0,47 % Co, 33,1 ppm Ag, 0,82 % Cu auf 2,33 m zwischen 94,42 und 96,75 m, einschließlich 1,3 % Co, 65,8 ppm Ag, 0,97 % Cu auf 0,83 m zwischen 94,42 und 95,25 m.
- GB18-29: 1,28 % Cu auf 3,75 m zwischen 61,75 und 65,50 m, einschließlich 0,24 % Co, 0,43 % Cu zwischen 63,00 und 63,40 m.
- GB18-30: 0,70 % Co auf 0,50 m zwischen 40,00 und 40,50 m.

Die Ergebnisse aus den Diamantbohrlöchern GB18-23 bis GB18-30 sind in den Tabellen 1 und 2 zusammengefasst. In Bohrloch GB18-22 konnten keine nennenswerten Ergebnisse erzielt werden.

Tabelle 1: Zusammenfassung der Ergebnisse der Diamantbohrungen
DDH von bis KernlänCo Ag Cu (pZn (pPb (p
(m) (m) ge (ppm (ppmpm) pm) pm)
(m) ) )

GB18-2350,8 51,150,35 669 4,6 13300257 56
GB18-2444 46 2,00 50 12,6 1000 1545010750
57,9 58,3 0,40 205 31,2 9200 262 65
GB18-2524,4 24,6 0,20 607 7,1 1300031 22
35,3 35,6 0,30 140 121 1260067 2
51,7 52,721,02 418 33 7320 194 543
65,3567,2 1,85 134 14 756 3748911373
76 76,5 0,50 151 27,7 112001250 2090
82,8 83,5 0,70 208 89,3 184001340 364
GB18-2679,2579,5 0,25 2890 18,1 859 70 180
GB18-2794,4296,752,33 4701 33,1 8156 582 2105
einschl94,4295,250,83 1300065,8 9720 192 5000
.

GB18-2858 59,251,25 343 14,3 5068 470 672
71,5 72 0,50 80 13,4 1110 1210013600
GB18-2960,5 69 8,50 318 13,2 7065 6070 4197
einschl61,7565,5 3,75 572 14,9 12758292 119
.

einschl63 63,4 0,40 2430 10,9 4300 68 144
.

GB18-3040 40,5 0,50 7030 0,7 20 43 6
44,5 45 0,50 1940 1,1 74 43 9
Hinweis: Die in Tabelle 1 angeführten Abschnitte entsprechen den Kernlängen, und nicht der wahren Mächtigkeit.

Tabelle 2: Bohrlochdaten
DDH OstausricNordausricAzimut Einfallw
htung htung inkel


GB18-22604444,105252142,96270 -45
GB18-23604483,405252145,01270 -45
GB18-24604484,055252132,50270 -45
GB18-25604495,035252132,90270 -45
GB18-26604516,255252134,03270 -45
GB18-27604507,065252121,08270 -45
GB18-28604536,625252109,64270 -60
GB18-29604538,065252097,52270 -60
GB18-30604531,855252070,18270 -45


Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung

Surge Exploration Inc. hat für die Bohrprogramme in den Konzessionsgebieten Glencore-Bucke und Teledyne eine eigene Qualitätskontrolle eingerichtet.

Die Diamantbohrkerne wurden protokolliert und für die Probenahme markiert. Anschließend wurden sie in zwei Hälften gespalten, wobei eine Hälfte in einen gekennzeichneten Probensack gegeben und die andere Hälfte wieder in den Korb mit dem Kernmaterial zurückgelegt und in einem abgesicherten Bereich gelagert wurde. An jeder 26. und 27. Stelle wurde jeweils eine Leerprobe bzw. eine Standardprobe in den Probenstrom eingefügt. Alle Proben wurden in das Labor von Activation Laboratories in Ancaster (Ontario) gebracht. Jede Probe wurde grob zerkleinert; anschließend wurde eine 250 g schwere Teilprobe entnommen, zermahlen und für die Analyse aufbereitet. Eine Teilmenge von 0,25 g des Pulvers wurde fast vollständig aufgeschlossen (4 Säuren) und dann mittels ICP-Verfahren analysiert. Die Qualitätskontrolle für den Aufschluss umfasst 14 % jeder Charge, 5 Leerproben von sämtlichen Reagenzien, 10 Eigenkontrollen, 10 Probenduplikate und 8 zertifizierte Referenzmaterialien. Ein weiterer Anteil von 13 % der Qualitätskontrolle erfolgt im Bereich der instrumentellen Analytik, um eine entsprechende Qualität in Bereichen mit systematischer Abweichung zu gewährleisten. Lagen die Werte für Cu, Pb, Zn und Co über dem Grenzwert, dann wurden eine Natriumperoxidschmelze, ein Säurenaufschluss und anschließend ein ICP-OES-Verfahren angewendet. Lag der Wert für Ag über dem Grenzwert, kamen ein Vier-Säuren-Aufschluss und anschließend ein ICPOES-Verfahren zum Einsatz.

Qualifizierter Sachverständiger
Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Joerg Kleinboeck, P.Geo., einem unabhängigen geologischen Berater, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift NI 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Surge Exploration Inc. https://surgeexploration.com/

Das Unternehmen ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, das im Rohstoffsektor sowohl in British Columbia als auch in anderen Regionen Kanadas tätig ist. Das Unternehmen ist außerdem mit einem Explorationsbüro in Santiago (Chile) vertreten, um auch Explorationsmöglichkeiten in Chile und anderen südamerikanischen Ländern zu sondieren.

Projekt Atacama Cobalto (Kobalt):

Das Projekt Atacama Cobalto liegt in der Provinz Atacama in Chiles Norden, 15 km nordwestlich der Stadt Copiapó, wo der Bergbau die wichtigste Wirtschaftsaktivität darstellt und zu den größten Arbeitgebern der Region zählt. Das Projekt Atacama Cobalto umfasst eine Grundfläche von 1.059 Hektar und befindet sich in nur 3 km Entfernung östlich des Bergbaubetriebs Cerro Iman. Bis dato hat die Firma CAP Minería mehr als 20.250 Bohrmeter im Projekt Atacama Cobalto absolviert.

Das Interessensgebiet beherbergt mehrere weitere Bergbaufirmen und befindet sich unweit des Mylonitkorridors, der zum sogenannten Atacama Fault System gehört. Im Bereich dieser Verwerfungszone sind viele der IOCG-Lagerstätten (Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerstätten) Nordchiles angesiedelt. Das Projekt Atacama Cobalto entspricht einer IOCG-Kobaltanomalie, die mit dem geographischen Gebiet verbunden ist.

Das Projekt Atacama Cobalto verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur einschließlich Hafenzugang, Energieversorgung und Straßenanbindung an den Pan American Highway.

Kobaltkonzessionsgebiete in Ontario (Kobalt):

Das Unternehmen hat die Option, sich eine ungeteilte Beteiligung von 60 % an den Kobaltkonzessionen Glencore Bucke und Teledyne in Cobalt (Ontario, Kanada) zu sichern.

Lithiumprojekt Incahuasi (Lithiumsole):

Das Konzessionsgebiet liegt im nördlichsten Abschnitt des Salars (Salzsees) Incahuasi, 75 km südöstlich der Stadt Tilomonte (Chile) und des Salar de Atacama, wo der Bergbau die wichtigste Wirtschaftsaktivität darstellt und zu den größten Arbeitgebern der Region zählt. Der Salar Incahuasi befindet sich an der Staatsgrenze zwischen Chile und Argentinien, auf 3.260 Meter Höhenniveau. Das Lithiumprojekt Incahuasi setzt sich aus 10 Rohstoffexplorationskonzessionen mit einer Gesamtfläche von 2.300 Hektar zusammen. Angrenzend an die Konzession - auf argentinischer Seite - befindet sich ein 9.843 Hektar großes Lithiumexplorationsprojekt, das von Advantage Lithium (TSXV: AAL OTCQB: AVLIF) gehalten wird. Die Optionsvereinbarung für dieses Projekt bedarf der Genehmigung durch die Börsenaufsicht der TSX-V.

Konzessionsgebiet Mineral Mountain (Gold, Kupfer) in British Columbia

Wie am 28. November 2018 angekündigt, hat Surge sämtliche Konzessionsrechte (100 %) an 9 Claim-Einheiten mit insgesamt 19.665 Hektar (197 km²) Gesamtfläche in der Region Omineca im nördlichen Zentrum von British Columbia, rund 150 km nördlich von Fort St. James erworben. Die Claims sind nicht mit Gebühren, Rückkaufrechten, Zahlungen oder anderweitigen Vereinbarungen oder Grundpfandrechten belegt. In der Region finden sich zahlreiche Bergbaubetriebe, die von einer guten Infrastruktur profitieren und über Fachkräfte mit Explorationserfahrung und Anbieter von Unterstützungsleistungen verfügen.

Konzessionsgebiet Hedge Hog (Gold, Kupfer) in British Columbia

Das Unternehmen hat die Option, sich eine ungeteilte Beteiligung von 60 % an sieben Rohstoffpachtgrundstücken mit 2.418 Hektar (5.972 Acres) Gesamtfläche zu sichern. Diese liegen rund 80 km nordöstlich der Stadt Quesnel (British Columbia) und 20 km nördlich der historischen Goldbergbaustädte Wells und Barkerville.

Für das Board of Directors:

Tim Fernback

Tim Fernback
President & CEO

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, zu denen unter anderem auch Kommentare hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Umstände zählen, welche mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Abgesehen von Aussagen über historische Tatsachen stellen Kommentare, die sich auf das Ressourcenpotenzial, bevorstehende Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, den Erhalt und die Sicherung von Besitzansprüchen an Mineralkonzessionsgebieten, die Verfügbarkeit von Finanzierungen etc. beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen jedoch keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Aussagen abweichen. Die allgemeinen Wirtschaftsbedingungen sind Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Surge Exploration Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2152 Wörter, 15197 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema