Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wetzlich Optik-Präzision GmbH |

Wetzlich entwickelt neue Brillengläser ohne Restreflex

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit Saphir X Zero revolutioniert Wetzlich Optik-Präzision das superentspiegelte Brillenglas – ab sofort verfügbar


Viersen, 20. Februar 2019. Autoscheinwerfer oder PC-Bildschirm: Lichtspiegelungen auf Brillengläsern behindern die Sicht. Reflektiertes Licht, das sich im Brillenglas spiegelt, kann unser Auge kurzzeitig irritieren und so die Sicht vorübergehend einschränken. Damit die Sehhilfe wirklich zur Hilfe und nicht zum Problem wird, sind entspiegelte Brillengläser wesentlich.


Saphir X Zero: Die Beschichtungstechnologie von Brillengläsern stetig weiterentwickelt

Mit Saphir X Zero stellt der Brillenglasproduzent Wetzlich Optik-Präzision GmbH erstmals ein Beschichtungspaket vor, bei dem die Entspiegelung die Reflexion beidseitig um 90 Prozent reduziert. Zum Vergleich: Die bisher bekannte Superentspiegelung reduziert Reflexionen nur um 50 Prozent. Auch haben Gläser mit Saphir X Zero erstmals nur noch einen leicht bläulichen, statt einen grünlichen Restreflex. Der bläuliche Restreflex sorgt beim Blick durch das Brillenglas für einen natürlicheren Seheindruck und hinterlässt eine neutralere, kaum wahrnehmbare Reflexion auf dem Glas.

Florian Gisch, Geschäftsführer von Wetzlich, erklärt: „Jede unserer Produktentwicklungen bietet einen klaren Mehrwert für den Käufer. Für Brillenträger, die viel Zeit im Auto, vor dem Bildschirm am PC, dem Laptop oder dem Smartphone verbringen, bedeutet die neue Beschichtung Saphir X Zero eine spürbare Entlastung beim Sehen, da das Auge nicht unnötig von reflektierenden Lichtquellen abgelenkt wird. Selbst Blitzlichter von Fotokameras spiegeln sich nun nicht mehr in den Gläsern.“

Was beinhaltet Saphir X Zero?

Herzstück des neuen Beschichtungspaketes Saphir X Zero ist die viellagige Superentspiegelungsschicht. Diese weist einen neutralen, um 80 Prozent reduzierten bläulichen Restreflex auf. Brillenglas-Experte Florian Gisch erklärt: „Der Zusatz ‚Zero‘ im Namen des Brillenglases bedeutet zwar nicht wortwörtlich null Prozent Reflexion – das ist technisch nicht möglich – die Brillengläser kommen mit dieser Innovation allerdings auf eine Lichtdurchlässigkeit von 99,8 Prozent, was den 100 Prozent schon recht nahekommt.“

Die neue Beschichtung Saphir X Zero wird durch bewährte Komponenten ergänzt. Sie beinhaltet eine äußerst widerstandsfähige Hartschicht, eine Antistatikschicht sowie eine superhydrophobe, also eine wasser- und fettabweisende Schicht. Diese machen das Brillenglas robust und im Alltag einfach zu handhaben.

Weitere Informationen zu Brillengläsern von Wetzlich sowie zu der Neuentwicklung „Saphir X Zero“ gibt es beim Optiker sowie auf www.wetzlich.de/beschichtungen/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mareike Hengstermann (Tel.: 0221-925454-815), verantwortlich.


Keywords: Wetzlich, Brillengläser, Reflexion, Optiker, Wetzlich Optik-Präzision GmbH

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2840 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Wetzlich Optik-Präzision GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema