Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADVA Optical Networking SE |

ADVA präsentiert weltweit erste SDN-gesteuerte 600G-Übertragung auf der OFC

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vorführung des offenen FSP 3000 TeraFlex™-Terminals mit automatischer Anpassung der Übertragungsgeschwindigkeit für ultimativen Datendurchsatz


ADVA (FWB: ADV) hat heute die weltweit erste Vorführung von SDN-gesteuertem Datentransport mit 600Gbit/s und automatischer Anpassung der Übertragungsgeschwindigkeit und des Modulationsverfahrens angekündigt. Die Präsentation auf der OFC basiert auf dem...

San Diego, Kalifornien, USA, 05.03.2019 (PresseBox) - ADVA (FWB: ADV) hat heute die weltweit erste Vorführung von SDN-gesteuertem Datentransport mit 600Gbit/s und automatischer Anpassung der Übertragungsgeschwindigkeit und des Modulationsverfahrens angekündigt. Die Präsentation auf der OFC basiert auf dem offenen ADVA FSP 3000 TeraFlex™-Terminal und zeigt, dass SDN-basierte Automatisierung jetzt in DCI-Netzen (Data Center Interconnect) eingesetzt werden kann. Während der Vorführung überwacht TeraFlex™ den Zustand der Glasfaserverbindung und adaptiert die Geschwindigkeit und das Modulationsverfahren automatisch, um maximale Effizienz zu erreichen. Durch Anpassung der Übertragungsrate und des Modulationsverfahrens gewährleistet die Technologie bessere Verfügbarkeit, Signalqualität und Kosteneffizienz als herkömmliche Lösungen. Diese Lösung ist für DCI-Netzbetreiber, die die Verfügbarkeit ihrer Dienste maximieren, Engpässe vermeiden und die sprunghaft ansteigende Datennachfrage erfüllen möchten, unentbehrlich.

„Mit dieser Demo zeigen wir neue Möglichkeiten des offenen und disaggregierten Hyperscale-DCI-Transports. Sie setzt neue Maßstäbe für SDN-basierte Steuerung und betont das enorme Potenzial flexibler Netzkonfiguration für die Optimierung von Reichweite und spektraler Effizienz“, so Niall Robinson, VP, Global Business Development, ADVA. „Der Schlüssel dieser Vorführung ist die enorme Flexibilität und Vielseitigkeit unseres FSP 3000 TeraFlex™-Terminals. Durch sein vollkommen offenes Design mit programmierbaren Schnittstellen und offenen APIs ist es für disaggregierte Architekturen ideal. Mithilfe von NETCONF/YANG lässt sich TeraFlex™ vollständig in eine SDN-Umgebung integrieren und unterstützt zudem eine Vielzahl von Konstellationen und Baudraten auf der Leitungsschnittstelle. Hinzu kommt, dass TeraFlex™ Netzbetreibern mithilfe seiner fortschrittlichen Telemetrie aktuelle Leistungsdaten liefert und so umfassende Transparenz bei der Übertragung von enormen Datenmengen ermöglicht.“

Die Vorführung von ADVA wird live auf der OFC stattfinden und zeigen, dass softwaregesteuerter Datentransport mit 600 Gbit/s schon heute verfügbar ist. Das Kernstück der Demo ist die leistungsstarke Automatisierung auf Basis der Technologie des ADVA FSP 3000 TeraFlex™-Terminals mit nativer Unterstützung für YANG-Gerätemodellierung und das NETCONF-Protokoll zur SDN-Steuerung. TeraFlex™ wurde speziell für disaggregierte Umgebungen entwickelt und bietet Vorteile für jedes offen konzipiertes Netz. Mit der Fähigkeit zur Übertragung von Daten mit 600Gbit/s je Wellenlänge und einer Gesamtkapazität von 38,4Tbit/s pro Glasfaser ist TeraFlex™ die ideale Lösung für die Automatisierung hochbitratiger Verbindungen. Und dank seiner kompakten Bauform, des intelligenten Modularitätskonzepts und marktführender Energieeffizienz sorgt TeraFlex™ mit erstklassigem umweltgerechten Design für wahrhaft nachhaltiges Wachstum.

„Betreiber benötigen heute flexible, kosteneffiziente Lösungen, um Netzkapazitäten schnell zu erweitern. Auf der OFC möchten wir zeigen, wie genau sie ihre Netz auf die nächste Stufe skalieren können. Mit einer Übertragung von bis zu 600Gbit/s sowie kontinuierlicher Überwachung und Anpassung durch SDN-Steuerung profitieren unsere Kunden von einmaliger Geschwindigkeit, Flexibilität und Effizienz“, kommentiert Stephan Rettenberger, SVP, Marketing and Investor Relations, ADVA. „An unserem Stand können Besucher live erleben, wie unsere TeraFlex™-Technologie automatisch die Übertragungsbandbreite und das Modulationsverfahren an die aktuellen Verbindungsbedingungen anpasst. Doch das ist nur einer der einzigartigen Vorteile. TeraFlex™ ist eine erstklassige Lösung für disaggregierte Netzarchitekturen und kann mit neuen und bestehenden Leitungssysteme implementiert werden. Und wie wir kürzlich in unserer Vorführung der Datenübertragung über eine Strecke von 6.800 km über ein Unterseekabel gezeigt haben, bietet TeraFlex™ die größtmögliche spektrale Effizienz bei geringstmöglichen Kosten pro Bit.“

Besucher der OFC in San Diego können die Vorführung am Stand von ADVA am 5. und 6. März von 10:00–17:00 Uhr sowie am 7. März von 10:00–16:00 Uhr ansehen.

Weitere Informationen zum FSP 3000 finden Sie hier: http://adva.li/ofc-19-demo-slides.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 4667 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADVA Optical Networking SE lesen:

ADVA Optical Networking SE | 07.05.2019

ADVA liefert NFV-Plattform für Intel® Select Solution für uCPE


Raleigh, North Carolina, USA, 07.05.2019 (PresseBox) - ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Ensemble Connector für die Intel® Select-Lösung für uCPE-Anwendungen verifiziert wurde. Ensemble Connector ist eine Virtualisierungsplattform der Carrier-Klasse, die für die automatisierte Bereitstellung von Diensten in großem Umfang konzipiert ist. Mit der bewährten Intel® Select-Lösung für uC...
ADVA Optical Networking SE | 26.03.2019

ADVA spielt entscheidende Rolle bei Entwicklung von Großbritanniens quantenkryptografisch geschütztem Datennetz


Cambridge, UK, 26.03.2019 (PresseBox) - ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass die FSP 3000 eine Schlüsselrolle im neuen Datennetz UKQNtel spielt, das durch Quantenschlüsselverteilung (Quantum Key Distribution, QKD) gesichert wird. QKD-geschützte Dienste können jetzt auf einer Strecke von 120km zwischen dem Technologiezentrum von British Telecom (BT) in Adastral Park und der University of Cam...
ADVA Optical Networking SE | 25.03.2019

BT setzt bei 5G-Strategie auf Synchronisationslösung von ADVA


London, UK, 25.03.2019 (PresseBox) - ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass British Telecom (BT) die skalierbare,  zukunftssichere Oscilloquartz-Synchronisationstechnologie des Unternehmens nutzt, um 4G-Abdeckung in zuvor unterversorgten Gebieten bereitzustellen und die Einführung von 5G-Diensten in Großbritannien voranzutreiben. Vor dieser Neueinführung lieferte das Timing-Netzwerk von BT au...