Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Von der AI-Kamera bis zu Smart City-Konzepten - HKTDC Hong Kong Electronics Fair und International ICT Expo

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neuesten Entwicklungen aus der Elektronik und der Informations- und Kommunikationstechnik erwarten Besucher vom 13. bis 16. April 2019 in Hongkong.

Dort werden zur 16. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (Spring Edition) und der International ICT Expo über 3.500 Aussteller erwartet. 2018 kamen mehr als 98.000 Einkäufer zu den beiden Messen im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC).



Neue Zone für AI und Spracherkennung

Neben der Hall Of Fame mit ihren über 600 internationalen Marken wie Garmin, Tuya und ezviz, wird vor allem wieder die Tech Hall zu den Anziehungspunkten gehören. Neu dabei ist im April eine Zone für AI und Spracherkennung. Sie ergänzt die Bereiche AR, VR und MR, Connected Home, e-Health & Wearables sowie Robotics & Unmanned Tech. Unter anderem präsentiert hier Remo Technology seine AI-Kamera OBSBOT Tail mit Kardanring, die vorgegebenen Objekten folgen kann. Algorithmen ermöglichen der Kamera das Tracking, die Aufnahme und das Erfassen aktiver Momente in 4k auch in einem schwierigen Umfeld. Mit wenigen Fingertipps können die Videos bearbeitet und geteilt werden.



Zu den Veranstaltungen rund um die Messe gehört das Tech Trends Symposium zum Thema Zukunftsstrategien. Das Programm beinhaltet Technologien und neue Anwendungen bei AI und Stimmerkennung ebenso wie Robotik, vernetztes Zuhause und Wearables.



Smart City - Smart Living

Im Fokus der International ICT Expo stehen Technologien und Lösungen für smarte Städte. Dazu gehören alle Bereiche von der Mobilität bis zur Verwaltung. Hongkong wird auch 2019 mit einem Smart Government Pavilion vertreten sein und dort seine Initiativen wie elektronische Identität (eID), smarte Verkehrsteuerung und intelligente Transportsysteme vorstellen. Informationen gibt es auch zum Smart Government Innovation Lab, das in Zusammenarbeit mit Unternehmen den Einsatz der IT zur Verbesserung öffentlicher Services zum Ziel hat.



Der Gemeinschaftsstand So French So Innovative stellt die Entwicklungen französischer Unternehmen vor. Darunter etwa der STM32Cube.AI von STMicroelectronics. Auf AI Basis optimiert er neurale Netzwerke mit mehr als zwei Ebenen (Deep Neural Network) für einen Mikrokontroller. Schneider Electric stellt EcoStruxure™ vor, eine Plattform mit vollständig kompatibler Architektur für Wohnungen, Gebäude, Datencenter, Infrastruktur und Industrie.



Aus Hongkong ist Sensetime mit seinen Produkten zur Gesichtserkennung, Video-Strukturierung und smarten Videoanalyse-Technologien mit dabei. Zu den Ausstellern gehören unter anderem auch Cyberport, die Hong Kong Airport Authority, Microsoft, NEC, Hong Kong Science Park und Xiaoi Robot.



Am 15. und 16. April findet das Internet Economy Summit (IES) statt, das von der Hongkonger Regierung und Cyberport organisiert wird. Hier geht es darum, wie datengetriebene Innovationen in die Geschäftsprozesse einer vernetzten Welt eingebracht werden können. Über 40 Vorträge und Panel-Sessions mit Experten von Firmen wie Tencent, Alibaba und Amazon Web Services stehen auf dem Programm. Weitere Events greifen etwa Themen wie Daten als Währung der Zukunft oder AIoT, die Konnektivität der nächsten Generation auf.



Auf beiden Messen wieder mit dabei sind die Startup-Zonen. Hier finden Besucher neue Produkte und Ideen aus den Bereichen Apps, IoT, Consumer Tech, eHealth, Robotik und digitales Business.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 492 Wörter, 3726 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 26.03.2019

Angesagte Geschenkideen - die HKTDC Hong Kong Gifts & Premium Fair

Im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) werden dann über 4.360 Aussteller auf 62.100 Quadratmetern ihre Neuheiten und Trends bei Geschenken und Werbemitteln vorstellen. Die Gelegenheit, ihr Sortiment auf den neuesten Stand zu bringen, ...
Hong Kong Trade Development Council | 19.03.2019

Hong Kong Pavilion auf der Baselworld präsentiert 74 Firmen

Mit dabei sind diesmal 74 Unternehmen aus der Metropole (2018: 78). Neue Schmuckdesigns präsentieren 38 (2018: 45) Firmen, Uhren 19 (2018: 23), Uhrenkomponenten 11 (2018: 6) und Verpackungen 6 Unternehmen (2018: 4). Organisiert wird der Gemeinschaft...
Hong Kong Trade Development Council | 12.03.2019

Sich von neuen Kombinationen und Elementen inspirieren lassen

Rund 2.200 Aussteller werden vom 20. bis 23. April zur größten Messe ihrer Art in Asien erwartet. 2018 informierten sich dort über 29.500 Besucher über die neuen Branchentrends. Die Messe ist auch in diesem Jahr in vier Haupthemen mit mehr als 2...