Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Rael-Bewegung e.V. |

Clitoraid: Zweite humanitäre Mission in Kenia zur operativen Wiederherstellung der Klitoris

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


San Francisco, Kalifornien - 20. Februar 2019 - Die in den USA ansässige humanitäre Organisation Clitoraid startet am 4. März 2019 in Nairobi, Kenia.

Ihre zweite 10tägige Mission zur operativen Wiederherstellung der Klitoris. Diese wird den Opfern weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) helfen, dank einer von einem französischen Urologen entwickelten Technik ihre Würde und ihr sexuelles Genussempfinden zurückzuerlangen.

"Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben 25% der kenianischen Frauen die schreckliche Tradition der Genitalbeschneidung erfahren, obwohl diese Praxis inzwischen auch in Kenia illegal ist", erklärt Nadine Gary, Einsatzleiterin von Clitoraid.

Die WHO schätzt, dass die Genitalien von weltweit 125 Millionen Frauen im Säuglings- und Kleinkindalter oder möglicherweise als Jugendliche gewaltsam verstümmelt wurden. Diese Praxis ist eine eklatante Verletzung der UNICEF-Konvention über die Rechte des Kindes.

Dr. Marci Bowers aus San Francisco, USA, wird als die Hauptchirurgin von Clitoraid in Zusammenarbeit mit dem Kenianer Dr. Adan Abdullahi, der der kenianischen NGO Garana angehört, die wiederherstellende medizinische Behandlung leiten. "Sie werden von örtlichen kenianischen Ärzten sowie von Ärzten aus den USA, Kanada und Australien unterstützt", sagt Gary.

Fast 100 FGM-Überlebende, darunter Frauen aus Tansania, dem Sudan und Gambia, sollen während der 10 Tage operiert werden, ein humanitäres Unterfangen, das in der Klinik von Dr. Abdullahi in Nairobi stattfinden wird", informiert Gary.

Sie fügt hinzu: "Seit 2009 hat Clitoraid (CRS = Clitoral Restorative Surgery) diese operative Wiederherstellung der Klitoris für über 500 genital verstümmelte Frauen durchgeführt, hauptsächlich in den USA, wo derzeit laut den Center for Disease Control mehr als eine halbe Million FGM-Überlebende leben. Wir haben auch in Kenia und Burkina Faso, Westafrika, operiert, wo unser eigenes Krankenhaus für Genitalverstümmelung seit Jahren auf die Eröffnung wartet."

Die Gründung von Clitoraid wurde von dem weltweit bekannten spirituellen Oberhaupt Raël inspiriert, einem unermüdlichen Verfechter der Menschenrechte und der Frauenrechte. Das natürliche Recht auf sexuelle Gesundheit und Erfüllung ist seit fast einem halben Jahrhundert ein zentraler Wert der raelistischen Philosophie und wird heute von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als grundlegendes Menschenrecht anerkannt.

"Die Gesellschaft muss sich befreien von sexueller Scham und Schuld, die von archaischen patriarchalischen Religionen verbreitet werden, was sowohl Stammes- als auch Mainstream-Religionen umfasst, die besonders Frauen missbrauchen und erniedrigen", erklärt Gary "Die Unterdrückung ihrer Sexualität ist seit Jahrhunderten eine mächtige List, um sie zu kontrollieren und zu unterwerfen."

Zum Schluss fügt Gary noch hinzu: "Heute, mit zunehmender Bildung, erkennen Frauen, dass die Traditionen und Kulturen, die ihre sexuelle Integrität und ihre sexuelle Freiheit verletzen, auch ihre Würde als Menschen verletzen."

www.clitoraid.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Reiner Krämer (Tel.: +49 162 3 706 706), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3138 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Deutsche Rael-Bewegung e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Rael-Bewegung e.V. lesen:

Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 31.10.2018

Raelisten feiern 45 Jahre wissenschaftlichen Fortschritts


LAS VEGAS, 30. Oktober 2018 - Der 45. Jahrestag der offiziellen Begegnung Raels mit unseren Schöpfern wird im Dezember in Okinawa, Japan, stattfinden. "Vor drei Jahrzehnten starteten irdische Wissenschaftler die Genomprojekte. Vor zwei Jahrzehnten lernten sie dank des Humangenomprojekts, wie das menschliche Genom ‚gelesen' werden kann. Und vor gerade einmal zwei Jahren gaben Wissenschaftler of...
Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 26.08.2018

11. Gotopless-Tag am 26. Aug. - Geschlechter-Gleichheit bedeutet "Entweder alle oder keiner"


den Tag der Frauengleichheit (dem Tag, an dem der 19. Zusatz zur amerikanischen Verfassung beschlossen wurde). "Solange es Männern gestattet ist, sich Oben-ohne in der Öffentlichkeit aufzuhalten, sollten Frauen dasselbe verfassungsmäßige Recht haben", erklärte Maitreya Rael, das spirituelle Oberhaupt der Rael-Bewegung, der die Bildung der Frauenorganisation GoTopless im Jahre 2007 inspiriert...
Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 16.07.2018

Deutsche Richter erlauben Raelisten Swastikas zu zeigen. Shakiras Entschuldigung war nicht nötig!


das eine Swastika (im politischen Bereich als Hakenkreuz bekannt) enthält - nicht als verfassungswidrig aufzufassen ist, und dass es deshalb Raelisten erlaubt sei, weiterhin ihr Plakat zu zeigen, auf dem sie mehrere antike religiöse Swastikas zeigen, um über die Ursprünge dieses uralten Symbols aufzuklären", sagte Marcel Hoffmann, das Oberhaupt der Rael-Bewegung in Deutschland. Drei Richter ...