Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Nufatron errechnet Einsparpotenzial durch digitales Fuhrparkmanagement bei Pkw-Flotten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nufatron ist ein geprüftes Mitglied der TOPLIST der Telematik



Wil (Schweiz), 13.03.2019.

Wer sich eine Flottenmanagementlösung kauft, stellt sich oft die Frage: „Wieviel Kosten kann man mit einer solchen Lösung denn überhaupt einsparen?“ Ganz klar, eine Flottenmanagementlösung kann den Verwaltungsaufwand enorm verringern. Aber wieviel spare ich bei den Fahrzeugkosten ein?

 

Bild: Telematik-Markt.de

 

 

Wenn man die Sache seriös betrachtet, sind Kostenreduzierungen im höheren Prozentbereich beim Fahrzeugaufwand durch den Einsatz einer Flottenmanagementlösung unrealistisch. Nehmen wir hierzu einmal eine Reduzierung der Fahrzeugkosten um nur 10% als Beispiel und schlüsseln die Kostenarten eines Fahrzeugs grob auf:

 

Aufschlüsselung der Kostenarten bei einer Reduzierung der Fahrzeugkosten um 10%

– Reparatur & Wartung – Reifen
– Versicherung
– Steuer
– Kraftstoff  

 

Wo soll die Kostenersparnis der gesamten Fahrzeugkosten im zweistelligen Prozentbereich herkommen? Ist es realistisch, durch den Einsatz einer Flottenmanagementlösung die oben genannten Kosten um mehr als 10% zu verringern? Und das bei jedem Fahrzeug im Fuhrpark? Verbrauchen Ihre Fahrzeuge plötzlich 10% weniger Kraftstoff durch den Einsatz einer Software? Verringert sich dadurch der Wertverlust? Werden die Versicherungen/Steuern plötzlich günstiger? Vermindern sich der Verschleiss und die Reparaturen? Geht man von einem Mittelklasse-Pkw aus, so komme man laut Nufatron bei einer Fahrleistung von 30.000 km/ Jahr auf einen Gesamtkostenbetrag von ca. 15.000 CHF (ca. 13.188 EUR) pro Jahr und Fahrzeug. (0,50 CHF/km). 10% von 15.000 CHF wäre dann eine Einsparung von 1.500 CHF (ca. 1.319 EUR) pro Fahrzeug und Jahr.

 

Natürlich helfe eine Flottenmanagementlösung, die Ausreisser zu ermitteln. Sicher könne man durch mehr Kostentransparenz an der einen oder anderen Schraube drehen. Und vermutlich finde man durch den richtigen Einsatz einer Lösung auch sonst ein paar Einsparpotentiale. Vielleicht können Anwender sogar die eine oder andere unnötige Rechnung vermeiden. Aber Kosteneinsparungen im zweistelligen Prozent-Bereich seien wenig realistisch. Noch unrealistischer werde es, wenn man dabei den gesamten Fuhrpark betrachtet. Denn das würde bedeuten, dass man die 10% Einsparung bei jedem einzelnen Fahrzeug erzielen könnte.

 

 

Beispiel:

Fuhrparkgrösse: 100 Pkw
durchschnittliche Laufleistung: 40.000 km
Gesamtkosten pro km im Durchschnitt: 0,50 CHF/km (ca. 0,43 EUR/km)

Fuhrparkkosten/Jahr: 2.000.000 CHF (ca. 1.758.480 EUR / Verwaltungskosten nicht eingerechnet)

10% Einsparung wären 200.000 CHF/Jahr (ca. 175.848 EUR/Jahr).

 

 

Realistischer, aber weit weniger werbewirksam, sieht man bei Nufatron Einsparungen im Bereich von 1-5%. Das höre sich vielleicht im ersten Moment nicht so viel an. Aber monetär betrachtet, lohne sich das allemal. Auch im Hinblick auf die zusätzliche Vereinfachung der Verwaltung. Und 5% Kostenersparnis von den oben genannten 2.000.000 CHF Gesamt-Aufwand seien nicht zu unterschätzen. Quelle: Nufatron


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Datenübertragung, Tourenplanung

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 4067 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.03.2019

m2m Germany nimmt IoT-Lösungen von Sensing Labs ins Angebot auf

Wehrheim, 13.03.2019. m2m Germany baut beständig sein Partnernetzwerk aus, um den Anforderungen der Märkte gerecht zu werden und die eigene Technologiekompetenz zu erweitern. Speziell in Bezug auf LoRaWAN-Lösungen hat sich m2m Germany f...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 13.03.2019

Scania Driver Competitions: Wer zieht in das Europafinale des Fahrerwettbewerbs ein?

Koblenz, 12.03.2019. Nach Abschluss des Theorietests Ende Januar 2019 ist es nun soweit: Am 16. und 17. März 2019 müssen sich 20 Lkw-Fahrer aus Deutschland, 10 aus Österreich und 10 aus der Schweiz in praktischen Fahrübungen beweisen. Nur ...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 12.03.2019

Advantech bietet seine Fahrzeugterminalserie DLT-V72 jetzt auch mit Android

Germering, 11.03.2019. Advantech präsentiert die DLT-V72-Serie mit Android-Betriebssystem. Da das Android OS weltweit einen Marktanteil von 87,7% für mobile Endgeräte der Unterhaltungselektronik beansprucht, besteht der Trend bei Handheld-Ge...