Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micromata GmbH |

Great Place to Work: Micromata erneut für Arbeitskultur ausgezeichnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auch nach 22 Jahren zählt Micromata zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands. Das wurde dem Softwarehaus von der Studie Great Place to Work® in diesem Jahr erneut bestätigt. Ab sofort dürfen wir wieder die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber Deutschlands...

Kassel, 18.03.2019 (PresseBox) - Auch nach 22 Jahren zählt Micromata zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands. Das wurde dem Softwarehaus von der Studie Great Place to Work® in diesem Jahr erneut bestätigt. Ab sofort dürfen wir wieder die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber Deutschlands 2019“ tragen.

Der gleichnamige Wettbewerb ist eine Vergleichsstudie des Instituts Great Place to Work®, in deren Rahmen die Arbeitsplatzkultur von Unternehmen ermittelt und auf bestimmte Merkmale geprüft wird. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kriterien des Great-Place-to-Work®-Modells: Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist.

Dazu wird zunächst eine anonyme Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Anschließend reichen die Unternehmen ein Kulturaudit ein, in dem sie die Philosophie und Praxis ihres Hauses darlegen und anhand von Beispielen erläutern. Das Audit von Micromata beschreibt in verschiedenen Kategorien, was die spezifische Arbeitskultur des Hauses ausmacht: von der richtigen Auswahl der Mitarbeiter über die Work-Life-Balance bis hin zu Weiterbildung und Beteiligungsformen.

Mithilfe der Mitarbeiterbefragung wird dieses Kulturaudit dann auf seinen Wahrheitsgehalt und seine Glaubhaftigkeit hin überprüft. Fällt das Ergebnis positiv aus, handelt es sich um einen „Great Place to Work“.

Micromata liegt in der Größenordnung von 101 bis 250 Mitarbeiter auf Platz 9 von insgesamt 50 Plätzen. Vor allem in den Bereichen Wertschätzung, Gesundheit und Gleichbehandlung erzielt das Haus exzellente Ergebnisse in den Urteilen der Mitarbeiterschaft.

Was bei Micromata besonders positiv auffällt, ist die Einbindung der Mitarbeiter. Um auch angesichts des stetigen Wachstums die besondere Unternehmenskultur zu erhalten, werden Neuerungen und Skalierungsmaßnahmen stets in Rücksprache mit den Mitarbeitern umgesetzt. Dazu sind diese regelmäßig eingeladen, an Workshops und Dialogrunden teilzunehmen und ihre Wünsche und Ideen in Sachen Zusammenarbeit, Organisationsstruktur oder zukünftige Ziele von Micromata einzubringen. Jeder Beitrag ist willkommen, Denkverbote gibt es nicht.

Das Zitat unseres Mitarbeiters Sebastian Hardt bringt stichwortartig auf den Punkt, was die Arbeitskultur bei Micromata ausmacht: „Bei Micromata kann ich mich voll entfalten und nach vielen Jahren immer noch beruflich und persönlich wachsen. Das macht mich ziemlich glücklich – auch, weil es nicht selbstverständlich ist.“

Pressetext dazu auf der Micromata-Homepage


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2715 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micromata GmbH lesen:

Micromata GmbH | 06.05.2019

JUGH-Video: Mit Datenanalysen Probleme in der Entwicklung aufzeigen


Kassel, 06.05.2019 (PresseBox) - Im seinem Vortrag stellt uns Markus die Methoden von Software Analytics vor - einer Vorgehensweise, mit deren Hilfe sich Probleme im Code auch für Nichttechniker sichtbar und verständlich darstellen lassen - inkl. Lösung, rein auf Basis von Daten aus der Softwareentwicklung.Markus sieht sich uns das „digitale Notizbuch“ an sowie Werkzeuge für die schnelle D...
Micromata GmbH | 26.04.2019

Girls Go Informatics – ein Erfahrungsbericht


Kassel, 26.04.2019 (PresseBox) - Workshops für den weiblichen IT-Workshop sind wichtig. Nicht nur, um den Frauenanteil in den klassischen MINT-Berufen zu erhöhen, sondern auch, um einen Beitrag zur Überwindung des Fachkräftemangels zu leisten.Der dreitägige Workshop Girls Go Informatics ist eine Gemeinschaftsinitiative von Micromata, MINT im Werra Meißner Kreis und Universität Kassel. Er ...
Micromata GmbH | 11.04.2019

JUGH-Video: Herausforderungen, Datenbanken im Container zu betreiben


Kassel, 11.04.2019 (PresseBox) - Container sind in der Softwareentwicklung heute Standard, um maximal performante und skalierbare IT-Applikationen zu entwickeln. Es bleibt aber weiterhin eine Herausforderung, auch Datenbanken in Container zu packen und dort zu verwalten.Softwareentwickler johannes Unterstein hat uns bei der JUGH auf diese Reise mitgenommen und wertvolle Tipps & Tricks für die Pra...