Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) |

Apples Antwort auf Amazon, Netflix und Co. – ist der neu vorgestellte Streamingdienst eine echte Konkurrenz für die Marktführer?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Apple hat in ihrer Keynote Präsentation wichtige Details zu dem hoch erwartenden Konkurrenzmodell zu Streaming- Plattformen wie Netflix, Amazon Prime und Hulu veröffentlicht. Das Event fand am 25.03.2019 im hauseigenen „Steve-Jobs-Theater“ in Silicon Valley Kalifornien statt und sprach viele Verbesserungen und komplett neue Features und Angebote aus dem Hause Apple an.



Im Vordergrund stand der neue Streamingdienst „Apple TV+“ welcher bereits erwartet wurde, aber über den bis jetzt sehr wenig bekannt gewesen ist.


Apple wirbt mit einer neuen Alternative zu Netflix, Amazon, Hulu und Co. und plant die Veröffentlichung ab Herbst 2019 in über 100 Ländern. Der Streamingdienst soll in die bereits entwickelte Applikation AppleTV eingebaut werden, welche im Laufe der nächsten Zeit einige Verbesserungen und Updates erwarten darf. Insgesamt soll die App bereits 1,3 Milliarden Mal auf IOS Geräten heruntergeladen worden sein. Dies bildet einen riesigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, da Apple für sein hervorragendes Marketingpotenzial bekannt ist und bereits eine hohe Anzahl an „preloads“ der App bestätigt sind.


Apple setzt in ihrem Media Angebot auf „Apple Exclusives“ also Filme und Serien, die ausschließlich bei AppleTV+ zu sehen sein werden. Insgesamt hat der Konzern bereits eine Milliarde in die Produktion von Contentmaterial gesetzt.


Viele Hollywood Legenden wie z.B. Steven Spielberg, Jennifer Aniston und Jason Momoa sind bereits involviert. Auch die Talkshowmoderatorin Oprah Winfrey, bekannt durch The Oprah Winfrey Show, ist bereits mit Apple im Geschäft.


Insgesamt sind bisher circa zwei Dutzend Filme sowie Serien in Produktion, welche zum Start der Streaming- Plattform erscheinen sollen.


Eine noch unbeantwortete Frage, neben der langfristigen Art des Contents, ist der Kostenpunkt.


Bisher hat Apple noch keine Angaben zum Preismodell angegeben. Eine eventuelle Einbindung des Angebots von HBO (Game of Thrones) wäre auch denkbar und eine gute Möglichkeit das Angebot noch attraktiver zu machen. Durch die hohen Investitionen ist ein etwas höherer monatlicher Preis zu erwarten, welcher zu hoher Wahrscheinlichkeit mit Netflix 4K Modell zu vergleichen sein wird.


Der Konkurrenzkampf in der Streamingbranche wird dieses Jahr zunehmend spannender, denn auch Unternehmen wie Disney, WarnerMedia und NBC Universial veröffentlichen ihre neuen Plattformen.


 



Keywords: Apple, Appletv+, Streaming, Marketing

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2103 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Juli 2019 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 30!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) lesen:

PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 11.11.2019

Neben der fünften Jahreszeit und Sankt Martin startet am 11.11. der jährliche „Singles Day“!


Der November ist voll von annualen Ereignissen. Von Allerheiligen bis hin zum Karnevalsstart! Mit von der Partie ist wie jedes Jahr der „Singles Day“, welcher als besonderer Verkaufstag instrumentalisiert wird, um besonders preiswerte Angebote im stationären sowie online Markt ins Leben zu rufen. Wie auch der Black Friday, bietet der „Singles Day“ starke Tiefpreise. Die angebotenen Produ...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 08.11.2019

Disney + startet März 2020 in Deutschland!


Schon diesen Monat können Verbraucher in den USA durch den neuen Streamingdienst aus dem Hause Disney ihre Lieblingsserien/Filme gemütlich von zu Hause aus on Demand streamen. Darunter fallen Produktionen wie die alten Disney Klassiker bis hin zu Werken aus dem Hause Marvel und Star Wars. Gleichzeitig verfügt Disneys eigener Streamindienst über eine Vielzahl von Eigenproduktionen wie zum Beisp...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 05.11.2019

Aramco – Börsengang eines arabischen Ölriesens?


Wenn der saudi-arabische Kronprinz Mohammed Bin Salman die Wirtschaft umbaut geht es um große Summen. Der Börsengang von Aramco wäre einer der weltgrößten. Die Finanzmarktbehörde des Königreiches gab grünes Licht dafür, dass ein Teil der Aramco-Aktien an der Börse Saudi-Arabiens gehandelt werden können.   Den Unternehmenswert schätzen Analysten auf 1,5 Billionen Dollar – mehr als ...