Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WOLF GmbH |

Kaufmännische Wolf-Auslerner erhalten Abschlusszeugnisse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Aus Auszubildenden werden Nachwuchskräfte


Aus Auszubildenden werden NachwuchskräfteIm Rahmen einer kleinen Feier haben am 29. März 2019 zwei Industriekaufleute und eine Kauffrau für Marketingkommunikation ihre Abschlusszeugnisse erhalten. ...

Im Rahmen einer kleinen Feier haben am 29. März 2019 zwei Industriekaufleute und eine Kauffrau für Marketingkommunikation ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Die Auszubildenden absolvierten mit Erfolg ihre Winterprüfung und bekamen von ihrer Ausbilderin Verena Israel ihre Zeugnisse überreicht. Zusätzlich waren bei dem Festakt die Betriebsrätin Claudia Danner und Karl-Heinz Knoll, Leiter Marketing Presse/Print, anwesend.

Besondere Auszeichnung für herausragende Leistung
2016 hat Wolf den Ausbildungsberuf "Industriekaufmann (m/w/d) mit der Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondent (Englisch)" neu eingeführt. Iris Reitmeier und Tobias Senger sind die ersten mit dieser Zusatzqualifikation. Aufgrund der Prüfungsordnung haben beide die Prüfung zum Fremdsprachenkorrespondent noch vor sich und werden diese im Juli absolvieren. Zudem wurde Iris Reitmeier für ihre hervorragenden schulischen Leistungen eine besondere Anerkennung der Regierung von Niederbayern ausgesprochen.

Fokus auf breit gefächerte Fachkräfteausbildung
Die Arbeitswelt wandelt sich stetig. Das bringt kontinuierlich neue Aufgabengebiete mit sich, für die es Fachpersonal mit fundiertem Know-how braucht. Beispielsweise gibt es beim Mainburger Klimaexperten erst seit 2012 den Ausbildungsberuf "Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w/d)". Jacqueline Pfaadt ist die zweite Auszubildende, die diese Ausbildung nun erfolgreich abgeschlossen hat. "Mit der Einführung weiterer Ausbildungsberufe reagieren wir auf die gestiegenen Anforderungen im Markt und im Unternehmen. Wir setzen langfristig auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen", sagt Verena Israel, Manager Personalentwicklung.

Weitere Infos zu Praktika, Ausbildung und Karriere bei Wolf finden Interessierte unter www.wolf.eu/karriere/schueler Firmenkontakt
WOLF GmbH
Gudrun Krausche
Industriestrasse 1
84048 Mainburg
+49 8751 - 74 1575
presse@wolf.eu
http://www.wolf.eu


Pressekontakt
Heinrich GmbH
Falko Müller
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gudrun Krausche (Tel.: +49 8751 - 74 1575), verantwortlich.


Keywords: Kaufmännische,Wolf-Auslerner

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2585 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: WOLF GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WOLF GmbH lesen:

Wolf GmbH | 03.09.2019

Ausbildungsstart bei Wolf


September ist Ausbildungsstart - auch bei Wolf in Mainburg. In diesem Jahr hieß der Raumklimaexperte 34 neue Nachwuchsfachkräfte willkommen. Auch 2019 ist die Bandbreite der Ausbildungsberufe wieder enorm: Die jungen Leute starten ihre Ausbildung in zehn verschiedenen Berufen. Insgesamt beschäftigt die Wolf GmbH als einer der größten Arbeitgeber in der Region damit aktuell 90 Auszubildende in...
Wolf GmbH | 25.07.2019

Wolf feiert wieder Mitarbeiterjubiläen


Inzwischen ist es bei Arbeitnehmern eine Seltenheit: im gleichen Betrieb in Rente gehen, in dem als Lehrling oder junge Fachkraft einst die Karriere begann. Bei Wolf in Mainburg ist das anders, denn hier starten Mitarbeiter nicht selten bereits mit ihrer Ausbildung und bleiben dann dem Systemprofi für Heizung, Klima, Lüftung und Solar bis zum wohlverdienten Renteneintritt treu. Um dies entsprech...
Wolf GmbH | 08.05.2019

Sicherheit am Arbeitsplatz: Regierungspräsident zeichnet Wolf mit OHRIS-Zertifikat aus


Am 30. April gratulierte Rainer Haselbeck, Regierungspräsident von Niederbayern, der Wolf GmbH zum erfolgreichen Einsatz des Arbeitsschutzmanagementsystems OHRIS (Occupational Health- and Risk-Managementsystem). Gemeinsam mit Angelika Beck und Anton Franz von der Gewerbeaufsicht Niederbayern überreichte er Christian Amann, Geschäftsführer Produktion, Logistik, IT bei Wolf und Sven Druhmann, We...