Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imds professional GmbH & Co. KG |

IMDS-Anwendertreffen bot Praxisvorträge und Diskussionsmöglichkeiten für die Automobilindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anwender des IMDS konnten sich beim zweiten Anwendertreffen in Esslingen darüber austauschen, wie andere die vielfältigen Aufgaben in diesem System lösen und sich Tipps von Experten holen



Weilrod, 12.04.2019 – Netzwerken, Erfahrungsaustausch und Vorträge waren die Zutaten des zweiten IMDS-Anwendertreffens, organisiert von imds professional. Das Unternehmen unterstützt die Automobilindustrie dabei, die gesetzlichen Vorgaben mit Hilfe des Internationalen Materialdatensystems (IMDS) einzuhalten. „Viele unserer Kunden und Seminarteilnehmer wünschten sich eine Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen“, erläutert Heide Teubert, Geschäftsführerin von imds professional. „Nachdem bereits das erste Treffen im September letzten Jahres ein voller Erfolg war, konnten wir mit der zweiten Veranstaltung dieser Art ebenfalls die Erwartungen erfüllen.“ Das Konzept des Anwendertreffens besteht aus einem Wechsel von fachlichen und Best-Practice-Vorträgen und sogenannten Thementischen. An diesen können die Teilnehmer mit Experten, den Referenten der Vorträge und den Entwicklern des IMDS, DXC Technology, diskutieren, Fragen stellen und Lösungen für konkrete Probleme erarbeiten.

IMDS-Prozess und ECHA-Datenbank sehr gefragte Themen

Jonas Tilly von DXC Technology stellte die Änderungen vor, die das IMDS Release 12.0 im Mai mit sich bringt und beantwortete Fragen dazu. Rainer Weber, Henkel AG&Co KGaA und langjähriger Dozent bei imds professional, gab in seinem Vortrag Tipps, wie ein effizienter IMDS-Prozess in einem Unternehmen aufgesetzt werden kann. Markus Engel, Projektleiter bei imds professional, stellte die Leistungen rund um den IMDS-Service von imds professional vor. An den Thementischen wurde im Anschluss lebhaft zu den Themen der Vorträge (Release 12.0 und technische Weiterentwicklung, Effizienter IMDS-Prozess) sowie zu den Themen Applications Codes und E/E-Komponenten diskutiert. Nach der Mittagspause, in der die Fachgespräche oft weitergingen, berichtete Georg Abts, Global IMDS Coordinator bei der Covestro Deutschland AG, wie sein Unternehmen bei der Werkstoffberichterstattung vorgeht. Er konnte sehr anschaulich und interessant darlegen, warum beispielsweise Folien als homogener Werkstoff gelten und warum MDB mit internen Werkstoffnummern nicht dupliziert werden. Thomas Holzapfel, IMDS- und REACH-Experte bei imds professional, gab einen Einblick in den Umgang mit der REACH-Verordnung und insbesondere der Vorgabe „Once an article – always an article“. Über die von der ECHA (= Europäische Chemikalienagentur) geplante neue Datenbank im Rahmen der Waste-Framework-Directive (= Abfallrahmenrichtlinie) informierte anschließend Ralf Dües, Global Manager IMDS & Product Compliance bei der Lear Corporation GmbH. Diese Datenbank war für die meisten Teilnehmer neu und so war der Andrang am Thementisch dazu entsprechend groß. Weitere Thementische befassten sich mit der Datenprüfung und dem Umgang mit Werkstoffen. „Am Ende des Tages waren die Teilnehmer sehr zufrieden, nahmen viele Informationen mit, konnten neue Kontakte knüpfen und sie wollen alle wiederkommen“, freut sich Heide Teubert.

Planungen für die Zukunft

Geplant ist, das IMDS-Anwendertreffen in Zukunft einmal jährlich anzubieten. Das nächste bereits im Herbst dieses Jahres, um dann in einen regelmäßigen Turnus zu kommen. Zudem möchte imds professional die Veranstaltung ausweiten und verstärkt auch Vertreter von Automobilherstellern gewinnen. „Wir wünschen uns einen direkten Austausch zwischen den Nutzern des IMDS und denen, die es bereitstellen. So können beispielsweise Optimierungswünsche direkt besprochen und Ideen für die Weiterentwicklung gemeinsam erarbeitet werden“, ist Heide Teubert überzeugt. „Auch DXC Technology als Entwickler des Systems sieht den bisherigen Austausch sehr positiv, da sie so verstehen, wie die Anwender das System nutzen und vor welchen Herausforderungen diese in der Praxis stehen. Änderungswünsche müssen jedoch stets mit dem Steering Committee abgestimmt werden.“

Unternehmensinformation:
imds professional ist ein Fullservice-Unternehmen im Bereich des Internationalen Materialdatensystems (IMDS), des China Automotive Material Data Systems (CAMDS) sowie für die Datenmanagementlösung Compliance Data Exchange (CDX). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, CAMDS, CDX, REACH, Konfliktmineralien und RoHS sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von DXC Technology zertifizierter Anbieter von IMDS- und CDX-Schulungen. Der Kundenstamm sind hauptsächlich internationale Autohersteller und deren Zulieferer. Weitere Informationen gibt es unter www.imds-professional.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ann-Carin Hahn-Köding (Tel.: 06083-913030), verantwortlich.


Keywords: IMDS, Material Compliance, Automobilindustrie

Pressemitteilungstext: 596 Wörter, 4909 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: imds professional GmbH & Co. KG

imds professional ist ein Full-Service-Unternehmen im Bereich des Internationalen Materialdatensystems (IMDS) sowie für die Datenmanagementlösung Compliance Data Exchange (CDX). imds professional bietet weltweit umfangreiche Service- und Beratungsleistungen zu IMDS, CDX, REACH, Konfliktmineralien und GADSL sowie ein breites Spektrum an Seminaren zu diesen Themen an. Die Seminare werden als öffentliche Trainings sowie Inhouse-Schulungen angeboten. Das Unternehmen ist von Hewlett Packard (HPE) autorisierter Anbieter von IMDS- und CDX-Schulungen. Der Kundenstamm sind hauptsächlich internationale Automobilhersteller und deren Zulieferer.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von imds professional GmbH & Co. KG lesen:

imds professional GmbH & Co. KG | 23.01.2019

Zweites IMDS-Anwendertreffen mit Praxisvorträgen und Diskussionsmöglichkeit

Weilrod, 23.01.2019 – Das IMDS (Internationales Materialdatensystem) dient der internationalen Automobilindustrie dazu, gesetzliche Regelungen zu Stoffverboten und Recyclingvorgaben  einzuhalten. Vor 20 Jahren anlässlich der europäischen Altfahr...
imds professional GmbH & Co. KG | 19.10.2018

Erstes IMDS-Anwendertreffen trifft Erwartungen der Teilnehmer

Weilrod, 19.10.2018 – Zum ersten IMDS-Anwendertreffen kamen Teilnehmer aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz, um über ihre Arbeit und die Herausforderungen mit dem Internationalen Materialdatensystems (IMDS) zu diskutieren und gemeinsam zu fa...
imds professional GmbH & Co. KG | 03.07.2018

IMDS-Anwendertreffen für Automobilzulieferer bietet Gelegenheit zum Austausch

  Weilrod, 03.07.2018 – Das IMDS (Internationales Materialdatensystem) hat sich seit seiner Einführung vor 18 Jahren zum Standard in der internationalen Automobilindustrie entwickelt. In diesem System werden über die komplette Lieferkette hinweg...