Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
envitron systems GmbH |

Schäden auf Flachdächer durch Stauwasser

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Aktuell verursachten die enormen Regenfälle durch das Tief „Axel“, dass die Decke des Kreißsaals in Helmstedt einstürzte, nachdem sich auf dem Dach des Klinikums wegen eines verstopften Fallrohrs Regenwasser gestaut hatte.



Bei gefällelosen Dächern steht das Wasser oft großflächig vor den Dacheinläufen und fließt nicht ab. Dieser Zustand sollte schnellstmöglich angezeigt und behoben werden, um Schäden im Flachdachaufbau zu verhindern.

Die meisten Schäden durch stehendes Wasser auf Flachdächern werden entweder durch Mängel an der Drainage oder am Ablauf hervorgerufen. Staut dieses sich über längere Zeit um den Ablauf herum, sammeln sich dort kleine Reste, wie z.B. Laub oder beim Gründach leichte Substratbestandteile, die ein Abfließen zusätzlich behindern.

Auf einer Fläche von 1 m² wirkt bei einer Anstauhöhe von nur 10 cm Wasser bereits eine zusätzliche Flächenlast von 100 kg/m² auf das Tragwerk ein.

Stauwasser Sensor misst exakten Wasserstand

Mit unserem neuartigen und innovativen Stauwasser-Sensors können Gefahrenlagen rechtzeitig erkannt werden.

Der Stauwasser-Sensor misst exakt die Höhe des stehenden Wassers und löst bei Überschreitung frei einstellbarer Grenzen Alarm per SMS und E-Mail aus.

 

Vorteile unseres Systems

Durch die kontinuierliche Überwachung von möglichem Stauwasser kann die Vorwarnzeit erheblich vergrößert werden. Das System ist einfach und flexibel zu installieren.

Eine Integration in unser Schneelast Mess-System ist jederzeit möglich.

 

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Wir beantworten Ihnen gerne weitere Fragen.

www.envitron-systems.com

info@envitron-systems.com

 

envitron systems GmbH

Bahnhofplatz 2

82110 Germering

Tel.: +49 (0)89 716 75 106

Mobil: +49 (0)1523 4102256

E-Mail: vertrieb@snowcontrol.de

Internet: www.snowcontrol.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Reiner Reisch (Tel.: 089 71675106), verantwortlich.


Keywords: Schneewaage, Flachdach, Stauwasser, Schneelast, Schneelast auf Flachdächern

Pressemitteilungstext: 216 Wörter, 2211 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: envitron systems GmbH

Unser Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung von Sensoren und Messtechnik. Seit der Katastrophe von Bad Reichenhall im Jahr 2006 haben wir uns Gedanken gemacht, wie solche Unglücke vermieden werden können. Es gibt verschiedenste Systeme am Markt mit denen z.B. die Durchbiegung von Dachbalken gemessen werden und daraus die momentane Schneelast ermittelt werden kann. All diese Systeme haben den Nachteil, dass sie nur mit viel Aufwand installiert werden können.
Unser System ist einfach zu installieren und ebenso einfach zu bedienen.
Die Entwicklung des snowcontrol Systems wurde durch den bayerischen Staat gefördert und erhielt 2013 den Preis "Produkt Innovation des Jahres 2013".
Für weitere technische Fragen können Sie uns jederzeit telefonisch unter der Telefonnummer +49 (0) 89 71 67 51 06 oder per e-mail info@snowcontrol.de kontaktieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von envitron systems GmbH lesen:

envitron systems GmbH | 27.09.2019

Das Problem Schneelast auf Dächern


  Obwohl bei der Konstruktion von neuen Dächern die zu erwartenden Schneelasten rechnerisch berücksichtigt werden und somit eine Schneeräumung in der Regel nicht erforderlich ist, sind bestehende Gebäude für solche Lasten häufig unterdimensioniert. Hinzu kommt, dass in den letzten Jahren durch Aufbauten (z. B. Photovoltaikanlagen) die Tragreserven für Schneelasten reduziert wurden. Außer...
envitron systems GmbH | 06.02.2019

Schneelast auf Dächern wird zum Problem


  Die Schneelast auf Dächern stieg von Sonntag dem 03.02.2019 ab 03:00 Uhr innerhalb 24 Stunden auf 40kg/qm. Ohne die automatische Überwachung durch unser snowcontrol Schneelast Mess-System wäre dies wahrscheinlich erst am Montag und auch nur dann, wenn jemand auf dieses Dach gestiegen wäre und „händisch“ gemessen hätte, aufgefallen. Durch unser snowcontrol Schneelast Mess-System hat ma...