PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Der Deal ist geplatzt! – Fiat Chrysler rudert entschlossen zurück

Von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

Nachdem vergangene Woche die Gespräche über eine mögliche Fusion der beiden Autokonzerne Fiat Chrysler und Renault aufkamen, wusste keiner, ob die Fusion eine reelle Chance auf Erfolg haben kann.

Thumb

Jetzt haben wir die Antwort: Fiat Chrysler zieht sich aus den Verhandlungen mit dem französischen Autobauer zurück – Aufgrund der Einmischung des französischen Staates.

Frankreichs vier Bedingungen zur Zustimmung einer Fusion seien für das Unternehmen nicht zu erfüllen gewesen und schreckten den amerikanisch italienischen Autokonzern stark ab.

Das Land forderte den Erhalt von Arbeitsplätzen und Fabriken, das Fortführen einer gemeinsamen Initiative mit Deutschland, die Entwicklung von Batterien in Bezug auf Elektroautos sowie eine gemeinsame Unternehmensführung, die ein Gleichgewicht zwischen Fiat und Renault sichern soll.

Frankreich forderte zudem, dass die Allianz zwischen Renault und Nissan bestehen bleiben soll. Um die Fusion mit Nissan zu konsolidieren, bat die Regierung um fünf weitere Tage Zeit. 

Der Aufschub der Fusionsgespräche brachte laut Medien den Autokonzern Fiat Chrysler zum Abbruch der Gespräche und somit zum Einstellen des Fusionswunschs.

Der Autobauer Renault zeigt sich sichtlich enttäuscht. Die Franzosen sahen in der Fusion, in Bezug auf finanzielle Vorzüge sowie industrielle Logik, eine große Chance.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis

Pressemitteilungstext: 152 Wörter, 1200 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!